Anmelden Anmelden

P1800S mit B18 Motor und Stromberg Vergasern

Aus networksvolvoniacs.org

Angesehen 3204 mal, Gesamt 26 Posts
Wechseln zu: Navigation, Suche

Springe zu Seite 12weitere 16Ende
Gets Around
Wiki Edit 44
Threads 13
Posts 78
Kann mir jemand etwas zu den Eigenschaften/ Vor- und Nachteilen des Motors von folgendem Modell sagen?
Es handelt sich um einen 68er P1800S mit B18 Motor und 2 Strombergvergasern 175 CD2. Soweit meine bisherigen Recherchen ergaben müsste es ein USA/Exportmodell sein. Anscheinend ist diese Ausführung abgasärmer.
Was bedeutet das für die Motorleistung und andere Aspekte wie Wartung, Einstellung, Spritverbrauch, Spritsorte usw.? Gibt es Erfahrungen?

Grüße Joachim

Forum Vet
Wiki Edit 136
Threads 99
Posts 1446
Hallo Joachim,
Mit der USA Variante könntest du recht haben, die 2 Stromberg Vergaser waren aber nach meinen Infos auch in Europa für diesen Jahrgang korrekt. Leistung müsste bei 118 SAE PS liegen, wie alle Motoren aus dieser Zeit hätte er gerne Super Plus. Wenn die Stromberg mal gut eingestellt sind, spricht nichts gegen sie. Wenn der Ansaugkrümmer den Klappenmechanismus für die Abgasreinigung hat, stilllegen oder einen anderen Krümmer besorgen, das Teil ist nicht brauchbar.
Gruss Michael

Gets Around
Wiki Edit 44
Threads 13
Posts 78
Hallo Michael,

vielen Dank für Deine Infos.
Ich habe den Wagen besichtigt und bin ihn auch Probe gefahren. Ein Klappenmechanismus ist mir nicht aufgefallen, könnte ich aber übersehen haben. Der Motor lief sehr schön, kein Ruckeln oder Verschlucken. Leistungsmäßig im Vergleich zu meinem B18 mit SU Vergasern eher gleich oder leicht schlechter, ist aber sehr schwierig zu sagen, da die Probefahrt eher nur im unteren bis mittleren Drehzahlbereich lag und die letzte Fahrt mit meinem P1800S auch schon wieder einige Wochen zurückliegt. Das einzige was mir auffiel war ein relativ hohes Standgas, ca. 1300 U/min. Der Verkäufer argumentierte, dass diese Einstellung in Verbindung mit den Stromberg Vergasern eine höhere Motorleistung liefern würde.
Ich denke im ungünstigsten Fall wäre auch ein Umbau auf SU möglich.

Der Wagen hat auch die Zweikreisbremse. Hier war des Pedalgefühl ungewohnt für mich. Kein guter Druckpunkt und relativ schwache Bremswirkung. Bin mir nicht sicher, ob die Räder bei einer Vollbremsung blockieren würden. Keine Ahnung ob Luft im System war oder andere Ursachen dafür verantwortlich sind. Wenn ich bei meinem Wagen beherzt reintrete, blockieren die Räder.

Grüße Joachim

Forum Vet
Wiki Edit 67
Threads 25
Posts 301
Hallo Joachim,

die Zweikreisbremse ist gefühlt etwas weicher - etwas. Trotzdem muss es bei einer Vollbremsung möglich sein, dass alle 4 Räder blockieren und es darf sich nicht schwammig anfühlen. Sprich Du darfst nicht bis zum Bodenblech durchtreten können!

Und wenn ein höheres Standgas zu mehr Motorleistung führt, dann stell ich meins mal gleich auf 2000 oder besser 3000? Tuning vom Feinsten!

Viele Grüße,
Jürgen

Gets Around
Wiki Edit 44
Threads 13
Posts 78
Quote:Schrauber MUC 7. Jun., 13:17
Hallo Joachim,
....
Und wenn ein höheres Standgas zu mehr Motorleistung führt, dann stell ich meins mal gleich auf 2000 oder besser 3000? Tuning vom Feinsten!

Viele Grüße,
Jürgen


Da habe ich mich vielleicht etwas falsch ausgedrückt. Ich hatte mich mit dem Verkäufer während der Probefahrt auf Englisch unterhalten und ich glaube er sagte etwas von Performance, wahrscheinlich meinte er das Laufverhalten des Motors, ich werde nochmal genauer nachfragen.

Soll auf jeden Fall noch geprüft und eingestellt werden, auch die Bremse.

Trotzdem vielen Dank für die Hinweise und Einschätzungen.

Grüße Joachim
Editiert am Tue 7. Jun. 2022, 17:26:35 von Jojo

Forum Vet
Wiki Edit 1
Threads 45
Posts 1474
Joachim;

Ich wuerde meinen, das eine Aussage das eine B18 besser mit ZS oder SU laeuft, oder mit ZS hoeheres Standgas hat, ist etwas vereinfacht...gegeben alles im guten Tuning Zustand und Einstellung wuerde ich meinen, das kein Untershied auszumachen sein sollte.

Und das gleiche gilt fuer Einsystem oder Doppelsystem Bremsen.

Hier ein Bild von dem Ansaugkrümmer mit Klappenmechanismus (heute am besten als Anker fuer Kleinboote umfunktioniert!): https://www.sw-em.com/manifolding_notes.htm#dual_throttle_manifold



Gruesse

Forum Regular
Wiki Edit 71
Threads 34
Posts 291
Mmmhhhh,

steile These: Zwei Stromberg und B18 gab es nie.

Das ist die US-Ausführung des B20.

http://www.networksvolvoniacs.org/images/3/35/Abt-2c_Motor_B20_A-B.pdf
-> auf Seite 2-5


Grüße von der Saar
Achim

Gets Around
Wiki Edit 44
Threads 13
Posts 78
Bevor zuviel spekuliert wird, hier ein Bild.

Auf dem Block steht: B 18 und 1 - 418 205.

Der Ansaugkrümmer ist tatsächlich der mit den Klappen, vielen Dank für den Link. Der Autor schreibt auch von Problemen mit dem Standgas und einigen anderen.

Was meint Ihr, wie aufwändig wäre ein Umbau auf den anderen Krümmer? Was wird zusätzlich benötigt, was kann weiter verwendet werden?

Bildschirmfoto 2022-06-07 um 21.39.56.png

Forum Vet
Wiki Edit 1
Threads 45
Posts 1474
Joachim;

Ich erwarte das die Meisten hier, wegen "Originalitaet", gegen einen Umbau raten werden...aber so einen Umbau auf den frueheren einfacheren Werks Ansaugkruemmer wuerde aber auch nichts extremes oder eine Frankensteinmotor ergeben...koennte sogar den LL korrigieren wenn verursacht durch Falschluft in den vielen Oeffnungen zur Aussenwelt die es bei dem Ansaugkrümmer mit Klappenmechanismus gibt...

...aber soviel ich weiss gab es auch vom Werk in '68 nie ein Doppelbremssystem, also ist sowieso warscheinlich schon etwas an Umbaus unternommen worden...

Wenn ich den wagen haette, wuerde ich mich erstmal ueber das verbaute Bremssystem freuen(!), und es instandsetzen, und dann den Ansaugtakt auf einen Aluansaugtakt mit dem modifizierten Abgaskruemmer (Ansaug abgeschnitten!) Umbauen, wie hier gezeigt:

Quelle: https://www.sw-em.com/manifolding_notes.htm#Reference%20Information Dann sieht es sogar relative Werksmaessig aus!...und natuerlich auf die guten SUs zurueckbauen!...alles mit Werksmaessiger Optik, also duerfte es beim Tuevmensch kein Sodbrennen verursachen!

Gruesse

Forum Vet
Wiki Edit 137
Threads 59
Posts 803
...aber soviel ich weiss gab es auch vom Werk in '68 nie ein Doppelbremssystem, also ist sowieso warscheinlich schon etwas an Umbaus unternommen worden...

Moin,
lt. P1800 Club gab es den P1800 mit B18 (späte Ausführung) und mit B20 werkseitig bereits mit Doppelzweikreissystem, wie auch bei den Amazonen.
https://www.v1800.org/index.php/de/workshop-de/5-bremsen.html

Wenn der original Gusskrümmer stört, kann auf den Aluansaugbrücke mit Fächerkrümmer wechseln.
zumindest bei SU HS6
https://www.skandix.de/de/fahrzeug-teile/motor/kraftstoffaufbereitung/luftversorgung/ansau...

VG Marc
SparElch
Amazon P122S B18B
http://www.sparelch.de/

Forum Vet
Wiki Edit 67
Threads 25
Posts 301
Hallo Joachim,

danke für das Bild. Zu den Vergasern wurde ja schon viel gesagt, auch meine Empfehlung: Abgasfächerkrümmer, Ansaug Alubrücke und zwei SU-HS6. Solange er sauber läuft, eilt das aber nicht.

Bremse: Da wurde schon mal was modifiziert. Der Hauptbremszylinder (HBZ) ist aus dem "echten" Zweikreissystem und die kleine Aluscheibe ist ein Adapter. Du solltest vorne Bremszangen mit 4 Kolben haben und jeweils zwei Leitungen zu jedem Rad. Nach hinten sollten auch zwei Leitungen, zu jedem Rad eine, gehen. In den Leitungen nach hinten muss je ein Bremskraftregler sein.

Interessant wird es beim Bremskraftverstärker (BKV). Denn der gehört eigentlich zwischen Karosserie und HBZ, da wo die Aluscheibe ist. Nach dem HBZ müssten sonst aber zwei BKV sein, für jeden Kreis einer. Das sehe ich aber nicht.
Im US-Zweikreissystem gab es die Variante, das der HBZ nur auf einem Kreis (für die Vorderachse) wirkte. Die Hinterräder bremsen dann nur sehr wenig im Vergleich zu den vorderen. Falls Du diese Aufteilung hast müsste eigentlich ein anderer HBZ verbaut sein (Befestigungsschrauben senkrecht übereinander ohne den Adapter).

Was ich da sehe entspricht jedenfalls keinem originalen Volvo Aufbau und sollte schon sehr genau betrachtet werden.

Viele Grüße,
Jürgen
Editiert am Wed 8. Jun. 2022, 12:20:20 von Schrauber MUC

Gets Around
Wiki Edit 26
Threads 8
Posts 80
Gegen Stromberg-Vergaser, ob Einfach- oder als Doppelvergaseranlage ist m.E. nichts einzuwenden. Die sind weder schlechter, noch komplizierter als SU-Pendants. Lediglich die "Abgasverminderungs-Mimik" ist suboptimal, kann aber wohl einfach stillgelegt werden.

Jedenfalls sollten die Vergaser kein Entscheidungsgrund für/gegen einen Kauf sein. Da gibt es wichtigere Kriterien

Gets Around
Wiki Edit 44
Threads 13
Posts 78
Quote:Schrauber MUC 8. Jun., 12:19
Hallo Joachim,

danke für das Bild. Zu den Vergasern wurde ja schon viel gesagt, auch meine Empfehlung: Abgasfächerkrümmer, Ansaug Alubrücke und zwei SU-HS6. Solange er sauber läuft, eilt das aber nicht.

Bremse: Da wurde schon mal was modifiziert. Der Hauptbremszylinder (HBZ) ist aus dem "echten" Zweikreissystem und die kleine Aluscheibe ist ein Adapter. Du solltest vorne Bremszangen mit 4 Kolben haben und jeweils zwei Leitungen zu jedem Rad. Nach hinten sollten auch zwei Leitungen, zu jedem Rad eine, gehen. In den Leitungen nach hinten muss je ein Bremskraftregler sein.

Interessant wird es beim Bremskraftverstärker (BKV). Denn der gehört eigentlich zwischen Karosserie und HBZ, da wo die Aluscheibe ist. Nach dem HBZ müssten sonst aber zwei BKV sein, für jeden Kreis einer. Das sehe ich aber nicht.
Im US-Zweikreissystem gab es die Variante, das der HBZ nur auf einem Kreis (für die Vorderachse) wirkte. Die Hinterräder bremsen dann nur sehr wenig im Vergleich zu den vorderen. Falls Du diese Aufteilung hast müsste eigentlich ein anderer HBZ verbaut sein (Befestigungsschrauben senkrecht übereinander ohne den Adapter).

Was ich da sehe entspricht jedenfalls keinem originalen Volvo Aufbau und sollte schon sehr genau betrachtet werden.

Viele Grüße,
Jürgen


Hallo Jürgen,

mittlerweile bin ich mir sehr sicher, das Fahrzeug ist eine US-Version.

Es gibt eine Bremsleitung zu den Hinterrädern mit Regler.
Ich habe im Netz auch schon Bilder gefunden mit dem gleichen Brems-Layout im Motorraum.

Der Adapterring beim HBZ ist mir auch aufgefallen. Scheint nur für den richtigen Abstand zur Pedalbetätigung zu sorgen.

Hier noch Bilder zu den Bremsen. Vielleicht hilft das zur weiteren Klärung.

Grüße Joachim

Bildschirmfoto 2022-06-08 um 16.31.00.png

Bildschirmfoto 2022-06-08 um 16.32.37.png

Forum Vet
Wiki Edit 1
Threads 45
Posts 1474
Joachim;

Sieht aus also ob ein Bremssytem vorne bleibt, und nur das zweite nach hinten laueft, wie beim Uebergangjahr und bevor es das volldoppelte "Dual Diagonale" (4 Kolben Bremssattel vorne) Bremsystem im E und ES gab...also definitiv ein Bremsumbau...und das Druckreduzierventil fuer die Hinterbremsen wurde nie ab Werk dort angebracht, sondern etwas mehr geschuetzt hinter den Queerholm.

...aber vom 1A Zustand des Unterboden wuerde das meine Kaufsentscheidung versichern! Alles mechanisches kann gerichtet werden, aber mein Kaufrat ist immer das Blech im besten Zustand zukaufen...

Gruesse

Gets Around
Wiki Edit 44
Threads 13
Posts 78
Hi Ronzo,

ich sehe das genauso, Mechanik kann ich viel selbst machen, Blech nicht.

Der Wagen ist wirklich in gutem Zustand, viele Details sind sehr gut und man findet keine Billiglösungen. So sieht kein Fahrzeug aus, das auf maximalen Verkaufsgewinn restauriert wurde.

Zur Bremse: Ich finde im Netz mehrere Beispiele mit dem Bremskraftregler an dieser Stelle und einer Leitung zur Hinterachse, also auch das gleiche Layout am Unterboden. Das wäre schon ein großer Zufall, wenn alle gleich umgebaut wären.

Grüße Joachim
Editiert am Wed 8. Jun. 2022, 17:42:00 von Jojo


Forum >> Technik >> Oldie-Technik
Springe zu Seite 12weitere 16Ende



Wer ist Online? Mitglieder 0 Gast 0 Bots/Crawler 0


AWC's: 2.5.12 MediaWiki - Foren Erweiterung
Forum theme style by: AWC