Anmelden Anmelden

Wachsen und konservieren, welches Produkt!

Aus networksvolvoniacs.org

Angesehen 1136 mal, Gesamt 11 Posts
Wechseln zu: Navigation, Suche

Forum Vet
Wiki Edit 632
Threads 114
Posts 1566
Hallo Volvoniacs!

Nach zwei Jahren möchte ich den Lack des Amazon das erste mal wachsen und polieren! Ich habe verschiedenes im Regal und schon ausprobiert, vor der Lackierung und an anderen Fahrzeugen, war aber nie so richtig zufrieden? Ich vermisse das gute alte Sonax-Hartwachs , auftragen, warten bis es matt und trocken ist, polieren und fertig!

Welche Produkte verwendet ihr, wie sind eure Erfahrungen? Es darf auch ruhig etwas teurer sein!

Beste Grüße Bernhard

Clicked A Few Times
Wiki Edit 72
Threads 12
Posts 63
Hallo Bernhard,

mir gefallen die Produkte aus dem Hause Meguiars ganz gut.

http://www.meguiars.de/shop/enthusiast/hochglanzpolieren-wachsen

Aus meiner Sicht leicht zu verarbeiten (auch ohne Maschineneinsatz), ordentliches Resultat, gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, recht ergiebig. Mir reicht eigentlich das Wax Step 3 (Deep Crystal Carnauba Wax), das Gold Wax ist auch gut. Erhältlich bei einigen Auto-Shops, oder online.

Dies ist aber nur meine Erfahrung.

Viele Grüße aus dem HHer Süden
Manuel

Forum Vet
Wiki Edit 616
Threads 55
Posts 1753
Moin Bernhard,
das ist in etwa so wie ein Ölthread.
Erstmal muß man festlegen ob es eher etwas langlebiges und alltagstaugliches sein soll oder eher den Showfaktor haben soll , also maximaler Glanzgrad.
Dann sollte man sich grundsätzlich festlegen ob man ein "natürliches Wachs ( zB auf Carnaubabasis ) oder ein technisches Wachs mit Nanopartikeln will.
Dann die Frage : wieviel Arbeit will man sich machen und wie oft ?
Ich habe an verschiedenen Fahrzeugen schon einiges ausprobiert und bin letztlich bei Carnauba basierten Wachsen hängengeblieben. Übrigens auch fast alles von Maguiars.
Dieses Tecwachs ist einfach aufzutragen, leicht abzuwischen und der Lack ist danach so glatt das ein Tuch von selbst herunterrutscht . Nachteil : nach einigen Wäschen ist der Effekt dahin . NXT Wachs

So bin ich dann bei Meguiars letztlich bei dem Goldwachs hängengeblieben weil es für mich das beste Universalwachs ist : Goldwachs

Ein wirklich gutes und langlebiges Wachs ist meiner Meinung nach das Collinite : Collinite
Es ist wirklich überzeugend, aber man muß echt Lust dazu haben. Nach einer ausgiebigen Reinigung ( auch mit der Knete ) wird das Wachs mit einem Schwamm oder der nackten Hand in den Lack einmassiert. Dann soll das Zeug trocknen und das dauert. Das entfernen geht bei weitem nicht so leicht wie bei den anderen Produkten, aber das Ergebnis ist toll. Man wird also belohnt und es riecht gut. Ich mache das gelegentlich mal wenn das Wetter toll ist, ich viel Zeit habe und vor allem Lust.

Allerdings gibt es mittlerweile auch von Sonax einige sehr gute Wachse in verschiedenen Preisklassen.
Für die schnelle Arbeit und einfache Anwendung haben sich bei mir aber auch immer wieder die Produkte von A1 überzeugt.
Früher habe ich auch die teuren Produkte von Swissöl teilweise ausprobiert. Ich habe für den enormen Mehrpreis keinen wirklichen Mehrwert gesehen. Das mag bei Showobjekten anders sein.
Zum ( recht häufigen ) Waschen per Hand nutze ich handelsübliche Shampoos meist von Sonax mit leichter Wachszugabe.
Was ich total überzeugend finde ist die Reinigungsknete : Knete

Nach dem Waschen damit über den sauberen Lack und es ist erstaunlich was da noch herausgeholt wird. Vor allem ist der Lack dann absolut glatt, auch diese ganzen feinen Pickel sind weg.
Wichtig finde ich auch das man zum entfernen des Wachsauftrages ein wirklich gutes Tuch benutzt. Nicht diese einfachen Mikrofasertücher oder gar Putzlappen, sondern wirklich gute flauschige Qualitätstücher die dann auch rechtzeitig gewechselt werden : Tücher

Du siehst - es gibt nicht einfach nur einen guten Tip. Und dann eben Lust, Einsatzzwecke etc etc.
Da musst du wohl mal ausprobieren.
Was auch noch zu beachten ist : die verschiedenen Wachse bringen je nach Farbe ganz andere Ergebnisse. Helle Farben wie weiß, silber etc sind meist problemlos. Auf schwarzen Unilacken ( oder dunkelblau wie mein MB SEC ) bringen einige Wachse einen zur Verzweiflung. Man sieht ständig Schlieren. Teilweise habe ich 4 große Tücher zum abreiben verbraucht bis es gut aussah. Bei deinem Rot vermutlich kein problemlos.

Das Thema Politur ist für dich ja zum Glück gar kein Thema, da gibt es mittlerweile Doktorarbeiten zu.
Gruß
Roger
Editiert am Fri 3. Dec. 2021, 21:14:34 von RKV

Clicked A Few Times
Wiki Edit 44
Threads 12
Posts 46
Hallo Bernhard,

grundsätzlich stimme ich Roger zu. Das richtige Wachs hängt stark von dir ab. Wenn du jede Woche dein Auto wäscht und Spaß hast, es "mal schnell" zu wachsen, dann sind natürliche Wachse genau richtig. Die lassen sich schnell und unkompliziert auftragen und halten auch ein paar Monate.

Ich persönlich nutze für mein Fahrzeug die Produkte von Soft99. (Fusso Coat 12 Months Wax Dark bzw. light). Das Mittel wurde mir von mehreren Lackierern empfohlen und stammt aus Japan. Ist dort so bekannt wie "mike sander korrosionsschutzfett" hier
Da ich meinen Oldtimer per Hand wasche und ich sanfte Waschmittel nutze, brauche ich mein Auto nur ca. jedes Jahr einmal damit einreiben. Damit wird das vorhandene Wachs neu aufgebaut und der Schutz bleibt bestehen.
Die Schutzwirkung ist m.E. wirklich sehr gut und hält lange. An meinem Oldtimer bis zu zwei Jahren. Bei alltäglichen Fahrzeugen, die auch bei schlechtem Wetter und durch die Bürstenstraße dürfen würde ich sagen 1/2 - 1 Jahr. Das hängt wirklich sehr stark davon ab, wie häufig man sein Fahrzeug wäscht und wie viel man fährt.

Die Verarbeitung ist dafür aber auch aufwändiger. Das Mittel ist extremst (!) ergibig, sodass meist der Fehler begangen wird und zu viel Mittel auf den (gereinigten) Lack aufgetragen wird. Dies führt zu Schlieren, die nur mit Geduld abgetragen werden können. Ein wisch mit dem winzigen mitgelieferten Schwamm durch das Zeug und es hält für eine komplette Tür. Verarbeitungstemperatur und Vorarbeit sind jedoch wichtig.Das Zweite gilt aber für alle Wachse.
Das Wachs "backt" auch mit Hitze und der Sonneneinstrahlung aus. Etwaige Schlieren sind dann halt dauerhaft bzw. bis zur nächsten Wäsche mit einem Spezialmittel sichtbar. Den Umgang damit lernt man aber ziemlich schnell und man entwickelt ein "Gefühl" für die benötigte Menge. Das Auftragen auf "altes" Fusso geht dafür jedoch sehr gut.

Wie oben erwähnt, brauch man ein entsprechendes Waschmittel, wenn man sein Fahrzeug polieren möchte. Sonst bringt die Politur "nichts" . Normale Waschmittel oder mein "Frosch Neutralreiniger" greift die Versiegelung nicht an, reinigt jedoch super schonend. Daher hält das Zeug auch so lange auf meinem Lack.

PS: Das FUSSO ist auch kombinierbar mit fast jedem "normalen/natürlichen" Wachs. Ich nutze es bei Bedarf mit "Dr. Wack – A1 Speed Wax" Das Zeug ist ein schnell Wachs mit Kanauber Anteil und man bekommt einen schönen (schnellen) Glanzeffekt. Der Hält aber dafür auch nur wenige Wäschen.

Grundsätzlich sieht bei mir eine Komplettaufarbeitung ca. wie folgt aus.

1. Einschäumen mit aktiven Waschmittel (Wartezeit/Einwirkzeit beachten)
2. (Hoch)-Druck oder Handwäsche
3. Einschäumen mit speziellem Wachsreiniger
4. Handwäsche klar
5. Kneten - ist Pflicht bei einer Politur
6. Nanolex Optimizer oder ähnliche Produkte für die Politurvorbereitung (kann man aber auch weg lassen bei alten Lacken)
7.(0)(Schichtdicke messen / Klarlackschicht) --> wenn zu niedrig, dann keine Politur im herrkömlichen Sinne möglich.
7.1 - 3 Stufen Politur eventuel mit Finish-Politur (4. Stufe) <-- macht jedoch keinen Sinn bei einem Lack der 30 Jahre alt und verkratzt ist. So tief kann man nicht polieren, dass das alle Kratzer raus gehen .
8. Fusso --> Ohne Licht trocknen lassen und dann ab in die Sonne

Polieren trägt halt immer auch die Klarlackschicht ab. Da sollte man immer im Hinterkopf behalten.
Grundsätzlich sind mir aber Kratzer nicht so wichtig. Viele polieren jeden mini Kratzer raus und wundern sich danach über den nicht vorhandene Klarlackschicht.
So oder so sehen die Autos meist nach einer Politur/Wachsbehandlung gut aus.

Die anderen genannten Mittel scheinen jedoch auch interesannt zu sein. Wie am Anfang gesagt. Wichtig ist nur die Schutzschicht bei zu halten. Ob man dazu sein Fahrzeug wöchentlich/monatlich einreibt oder wie ich seltener, ist einem selbst überlassen.

Mit freundlichen Grüßen
Lennart
Editiert am Sat 4. Dec. 2021, 0:01:04 von ZEP

Gets Around
Wiki Edit 31
Threads 9
Posts 68
Hallo, ich selber habe noch keine Erfahrungen damit gemacht, aber mit wurde. Von einem Bekannten die Produkte von swissvax empfohlen. Der hat den Wachs auf seinen Porsche 930 drauf gepackt und ist sehr zu Frieden. Soll aber auch nicht ganz günstig sein.

Grüße Joshua

Forum Vet
Wiki Edit 632
Threads 114
Posts 1566
Hallo Manuel, Roger und Lennart,

vielen Dank für eure Tipps!

Du hast recht Roger, dieses Thema ist wie ein Öl- oder Reifenthread .

Noch mal zur Erinnerung, es geht um meinen Amazon in rot 46 der vor 2,5 Jahren lackiert wurde, in einer dunklen Farbe, brauche also was für einen noch jungen frischen Lack!

Ich pflege gerne meinen Amazon, aber es sollte nicht in Quälerei ausarten! Zeug das man drei mal nachpolieren, nachwischen muss bis die letzten Schlieren weg sind, das hatte ich schon mal. Obwohl ich meinen Amazon ausgiebig nutze, also vom Frühjahr und durchaus bis in den November, er in dieser Zeit vorm Haus unterm Carport steht, wird er nicht allzu oft geputzt. Da ich mich kenne und ich halbe Arbeiten nicht mag würde das jedes mal in eine aufwendige Putzerei ausarten und so kann es vorkommen, dass ich zu einem Eintagestreffen hier in der Gegend ihn auch mal eingestaubt fahre. Dafür wurde ich sogar schon gelobt: "Man sieht an den schwarzen Felgen, dass du deinen Oldie nutzt und er nicht nur rumsteht!"

Mit anderen Worten, ich werde ihn nur einmal zum Saisonende wo er penibelst geputzt und dann weggestellt wird, maximal zwei mal im Jahr wachsen und polieren. Für dieses Pflegeverhalten und die nur noch 5-7000km im Jahr brauche ich was gutes und so ist die Entscheidung gefallen, es wird das Goldwachs von Meguiars werden, dazu Luxusmicrofasertücher von Petzolds.
Muss ich den noch frischen Lack auch schon mit Knete von Petzolds behandeln und wenn ja mit welcher, blau, rot, weiß, rot scharf, mit oder ohne Gleitmittel  ?

Lennart ich war der Meinung dass ich schon viel Aufwand betreibe, aber das ist garnichts gegen dich! Der Amazon hat keinen Klarlack, ich weiche mit einem Produkt von Dr. Wack die Insekten ein, spüle ab, wasche mit einem Sonax Schampoo im Schatten, achte darauf dass das Auto wegen unserem harten Wasser nie abtrocknet und trockne es mit Microfasertüchern bis in die allerletzten Ecken ab, wobei ich dem Wasser einen Schuß Spiritus dazu gebe. Auch Türeinstiege mit den Ecken A-Säule/Kotflügel, Tür und Kofferdeckel/Kofferraumöffnung rundum, Motorhaube, Frontmaske, die größten Flächen im Motorraum usw. Also nie nur mal so eben dünn drüber, sondern immer! Weil immer noch irgendwo Wasser raus/runter läuft und Spuren hinterlässt fahre ich meistens hinterher noch ein Stück damit er in allen Ecken trocken ist und ich die letzten Spuren wegwischen kann.

Beste Grüße Bernhard

Hallo Joshua,
meine Antwort an die drei war heute Mittag schon fast fertig, dann kam Besuch! Jetzt wo ich ihn gesendet habe sehe ich dass du auch geantwortet hast, vielen Dank auch noch für deinen Beitrag!
Editiert am Mon 6. Dec. 2021, 7:26:51 von Börnaut

Forum Regular
Wiki Edit 107
Threads 63
Posts 244
Hallo Bernhard,
ich sehe die Lackpflege ähnlich wie du.
Beim Trocknen nach der Wäsche setze ich meinen Laubbläser ein, hat sich hervorragend bewährt.
Du kannst sämtliche Zierleisten und Ecken super trocknen.
Viele Grüße aus dem Norden
Erwin

Forum Vet
Wiki Edit 616
Threads 55
Posts 1753
Moin Bernhard,
mit der Knete gehen auch alle feinen Pickelchen weg, ebenso Insektenreste. Man merkt nach den Waschen oft so feine Pickelchen wenn man mit der Hand über den nassen Lack geht , nach der Knete ist es wie neues Glas. Ich habe es auch bei Neuwagen genutzt. De Aufwand ist übrigens sehr gering : einfach mit der Knete über den nassen Lack, ist fix gemacht. Ich will dir nichts aufschwatzen aber vielleicht mal ausprobieren ? Habe damit auch unsere Duschwände vom Kalk befreien können. Und es hält ewig.
Viel Erfolg
Roger

Forum Vet
Wiki Edit 632
Threads 114
Posts 1566
Hallo!

@ Erwin
Beim Trocknen nach der Wäsche setze ich meinen Laubbläser ein, hat sich hervorragend bewährt.

Da musste ich lachen Erwin und stellte mir vor wie du mit dem Laubbläser um den Amazon läufst! Auch stelle ich mir vor was einige meiner Nachbarn denken wenn ich mit dem Laubsauger/Bläser ums Auto laufe. Saufen, in ihren Augen normal, stundenlanges Autoputzen aber bescheuert. Aber das würde mit meinem Gerät nicht funktionieren, denn wir haben mehrere große, sehr große Bäume die im Herbst viel Laub abwerfen (eigentlich werfen die immer irgendwas ab) den größten Teil mache ich mit dem Laubrechen auf, aber für den Rest brauche ich mein Nachbarärgermaschinchen. Das ist einer mit Bezinmotor, 31ccm, 1,1PS bei 8500U/min, läuft im Leerlauf schon mit 2500U/min, denn das Kabelgewurschtel nervt mich. Nur 3-5 mal im Jahr für etwa 1/2 - 3/4 Stunde, aber das reicht schon sich aufzuregen. Würde ich den von saugen auf blasen stellen würde er vermutlich den Dreck von Jahren aus allen Ecken holen und den Amazon einsauen? Also doch besser ein Stück fahren!

Roger du schwatzt mir nichts auf, ich bin froh für die Tipps!
Die Knete wird nach dem Waschen noch auf dem nassen Lack angewendet, jetzt ist er aber schon einige Zeit trocken, also für dieses mal lassen? Es gibt verschiedene Knete, blau, weiß, rot usw., ich nehme an für die verschiedenen Lackzustände, reicht die Blaue und verwendest du auch das Gleitmittel?

Besten Dank und Grüße

Bernhard

Gets Around
Wiki Edit 44
Threads 13
Posts 78
Ich verwende als Gleitmittel meist Spüliwasser und erwärme die Knete vor Gebrauch in Warmwasser. Einfach eine alte Pumpflasche mit Sprühkopf selbst befüllen.
Wichtig, immer wieder durchkneten, damit der aufgenommene Schmutz nach "innen" wandert. Den größten Effekt hat man meist an den Schwellern.

Grüße Joachim
Editiert am Wed 8. Dec. 2021, 14:57:58 von Jojo

Forum Vet
Wiki Edit 616
Threads 55
Posts 1753
Moin,
Genau so wie von Jojo beschrieben mache ich es auch
Gruß
Roger

Forum Regular
Wiki Edit 107
Threads 63
Posts 244
Moin Bernhard,
Es saugt und bläst der Heinzelmann,....

Viele Grüße aus dem Norden
Erwin


Forum >> Technik >> Oldie-Technik



Wer ist Online? Mitglieder 0 Gast 0 Bots/Crawler 0


AWC's: 2.5.12 MediaWiki - Foren Erweiterung
Forum theme style by: AWC