Anmelden Anmelden

Schwimmerkammer leer nach Standzeit.

Aus networksvolvoniacs.org

Angesehen 11769 mal, Gesamt 37 Posts
Wechseln zu: Navigation, Suche

Springe zu Seite 1vorherige 162weitere 16Ende
Clicked A Few Times
Wiki Edit 18
Threads 10
Posts 37
Moin

Ähnliche Beobachtung habe ich bei meiner Amazone auch.
Mit ist allerdings aufgefallen, dass der Motor oft sofort anspringt, für 2 Sek. läuft, ausgeht und ich dann länger orgenln muss.
Es befindet sich nach längerer Standzeit auch kein Benzin mehr im Benzinfilter.
Daher meine Theorie: Das Benzin in der Schwimmerkammer verdunstet nur zum teil. Das Hauptproblem ist, dass das Benzin in der Leitung & Filter zurück in den Tank läuft ?!??

VG Dirk

Forum Regular
Wiki Edit 39
Threads 52
Posts 235
Hallo zusammen!
Ist bei meinem B16 genauso.Aber die Benzinpumpe,hat doch einen Hebel zum hoch pumpen des Benzins.Man hört auch,wenn die Schwimmkammer voll gepumpt ist.
Klappt bei meinem Wagen,recht gut damit.

Grüße Andreas

Forum Vet
Wiki Edit 1
Threads 45
Posts 1474
Dirk;

"...dass das Benzin in der Leitung & Filter zurück in den Tank läuft ?" Du hast es richtig! ...das kann zT passieren, wenn die beiden Ruecklaufventile in der Spritpumpe nicht perfekt abdichten, angetrieben vom Gewicht der Fluessigkeitssaeule zwischen Spritpumpe und Vergaser...aber da Sprit praktisch in die Vergaserkammer faellt und keine ungebrochene Fluessigkeitssaeule bis in die Spritkammer existiert, kann diese niemals durch einen Saugheber entleert werden...dies passiert nur durch Verfliegen...die fruehe Spritkammern sind ja atmospherisch belueftet...

Gruesse

Forum Regular
Wiki Edit 15
Threads 35
Posts 204
Moin.
Also an der einen Schwimmerkammerschrauben läuft doch Benzin raus. nicht viel, aber stetig.
Wird in Angriff genommen.

Was mir aber am Stromberg noch aufgefallen ist:

Die Kaltstarteinrichtung wird ja mit zwei Schrauben befestigt. Ein Gewinde der beiden ist zur Schwimmerkammer hin offen. Wer hat das konstruiert ? Da kommt zwar nicht viel, aber das Benzin drückt sich da trotzdem im Betrieb raus.

Manfred

Forum Vet
Wiki Edit 1
Threads 45
Posts 1474
Manfred;

Koennte es sein, das dass Gussgehaeuse dort durchgebrochen ist (eventuell wurde eine zu lange Schraube reingedreht, was zum Durchbruch fuehrte)...jedenfalls (wieder als ZSLaie gesprochen!) sollte warscheinlich die Kaltstarteinrichtung nicht "nass" sein und zur Spritverfliegung diehnen...ich wuerde den Durchbruch Spritdicht versiegeln...

Gruesse

Forum Regular
Wiki Edit 15
Threads 35
Posts 204
Ja, das werde ich machen. Ist aber interessanterweise bei meinen 3 Strombergs so, dass dieses Gewinde nach innen offen ist. Und es sieht auch nicht aus, als ob es durchbrochen wäre.


Gruß Manfred

Forum Vet
Wiki Edit 332
Threads 54
Posts 1015
Moin,
Hier etwas Text dazu:
https://fifthaveinternetgarage.blogspot.com/2017/05/a-simple-fix-for-common-problem.html
Grüsse
Lothar

Gets Around
Wiki Edit 8
Threads 13
Posts 66
Hallo,
ich habe nun auch einen Leitungsfilter (groß und aus Metall, nicht die kleinen durchsichtigen Plastefilter) vor die Pumpe gebaut. Da ich neugierig war, habe ich auch noch einen Glasfilter hinter die Pumpe gebaut. Gestartet, lief wunderbar. Jetzt steht das Auto bereits wieder über eine Woche, bin aber vorher nicht gefahren. Aber im Glasfilter ist noch Sprit. Somit läuft der Sprit zumindest erstmal nicht zurück in den Tank.
Gruß
Christian

Gets Around
Wiki Edit 8
Threads 13
Posts 66
Hallo. Ich habe gestern eine Proberunde gedreht. Ca 2km. Dann bin ich stehen geblieben. Das Auto sprang nicht mehr an. Sprit im Glasfilter hinter der Pumpe bewegte sich beim Starten nicht. Nach hause geschleppt. Filter vor der pumpe durch schlauch ersetzt. Sprang auf schlag an.
Filter ist ja neu und beim durchpusten in den Eingang auch leichtgängig, mit mund geprüft.
Kann es nun sein, das die pumpe es nicht schaft den Sprit durch den vorgelagerten Filter zu ziehen? Ich wollte so eigentlich den möglichen schmutz von der Pumpe fernhalten.
Gruß Christian

Gets Around
Wiki Edit 29
Threads 11
Posts 122
Hallo Christian,

evntuell könnte ein in der Benzinpumpe nicht richtig schließendes Ventil der Fehler sein. Die Pumpe baut auf der Saugseite nicht genug Unterdruck auf. Deswegen auch der Rückfluß Richtung Tank.

Zu den Glasfiltern möchte ich aber nochmal was aus eigener Erfahrung beitragen. Ich hatte solch einen Filter in England über ein "großes Auktionshaus" vor 3 Jahren gekauft und auf der Druckseite, also direkt vor dem Vergaser meines PV eingebaut. Nach den ersten kalten Nächten lief in großer Menge Sprit aus dem Filter wenn der Motor lief. Es ist bei diesem Filter auffällig, das die Verschraubung ein recht steiles und grobes Gewinde hat (eventuell gibt es aber auch andere Ausführungen). Die Glasröhre wurde an den Dichtflächen nach Temperaturwechsel undicht. Stärkeres Anziehen brachte da nichts, da das bei dem Glas ja auch begrenzt ist. Ich habe den Filter jedenfalls wieder gegen einen Kunststoffeinmalfilter rückgetauscht.

Deswegen könnte ich mir auch vorstellen, dass der Filter Luft gezogen hat, und deshalb keine Förderung möglich war. Dann müsste aber ein Teil des Sprits während der Fahrt ausgelaufen sein.

Viele Grüße

Dieter

Gets Around
Wiki Edit 8
Threads 13
Posts 66
Hallo Dieter. Die pumpe ist neu. Es kann natürlich sein, das rostkrümel in der pumpe sind. Mein tank ist dreckig, ein neuer ist bereits da. Deshalb wollte ich erstmal einen filter vor die pumpe bauen. Sofort nach ausbau des filters lief er wieder. Heut früh auch. Ich werde das system morgen nochmal komplett ausbauen und sauber machen. Tank baue ich im winter um. Dann sollte es sich auch erledigt haben. Danke für die Antwort. Den glasfilter finde ich praktisch, da ich gerade sehe was los ist... der ist auch noch dicht.
beste Grüße
Christian

Gets Around
Wiki Edit 8
Threads 13
Posts 66
Guten Morgen,
ich schreibe nochmal, evtl. hilfts ja dem ein oder anderen.
Wie schon geschrieben, mein Tank ist nicht gut, sehr wahrscheinlich stand das Auto vor mir sehr lange mit altem Sprit. Als ich ihn bekam, roch er beim starten nicht gut, halt nach altem Sprit. Motor lief, kein Filter verbaut. Im Vergaser war grauer Schlamm, aber kein Rost. Ich habe dann den Schwimmer im Tank gewechselt und den alten Sprit abgesaugt, ca. halb voll dabei am Boden soweit es ging die Ablagerungen mit entfernt. Anschließend mit Super Plus vollgetankt und gefahren. Hierdurch wird sich viel Rost, auch von der Oberseite des Tanks gelöst haben.
Irgendwann dann den Vergaser nochmals zerlegt, bzw. dann auch den richtigen verbaut, immer Rostschlamm in der Schwimmerkammer. Pumpe zerlegt, dick Rost drin. Glasfilter hinter die Pumpe gebaut, dieser hielt schon sehr viel zurück, aber er ist etwas grob und somit kam immer noch Schlamm in den Vergaser. Ich weiß, das ist alles Murks, da der Tank dreckig ist. Ein neuer Tank, bzw. ein anderer sauberer ist da und wird demnächst eingebaut. Diesen möchte ich aber gern vorher noch mit Citronensäure reinigen, und ggf. phosphatieren. Wie Bernhard schon in einem anderen Thread schrieb, sollte sich dann auch das Filterproblem gelöst haben.

Auf jeden Fall hat es mich gestern nicht auf dem Sofa gelassen und ich bin raus zum Volvo.
Ich habe alles ausgebaut. Die neue Pumpe, war natürlich etwas vom Rost verschmutzt, das Problem des Stehenbleibens lag an einem zugesetzten Sieb auf der Eingangsseite der neuen Pumpe (dieses haben die alten Pumpen nicht). Ich habe alles gereinigt, Pumpe, groben Glasfilter und die Schwimmerkammer. Vor die Pumpe habe ich wieder den Blechleitungsfilter gebaut, vorerst. Unter den Vergaser habe ich ein 1.5mm Edelstahlblech gebaut. Ausgeschnitten, gebogen und gekantet, so, das der mögliche auslaufende Kraftstoff quasi vor dem Hosenrohr abtropfen kann. Auch aufsteigende Hitze sollte jetzt etwas abgeleitet werden.
Mein Fazit zum Leerlaufen der Kraftstoffleitung, in meinem Fall, war Rost an den Ventilen in der Pumpe.
Mit neuem Tank, sollten alle Probleme gelöst sein.
Liebe Grüße
Christian

Clicked A Few Times
Wiki Edit 27
Threads 11
Posts 58
Seit neuestem habe ich das Problem auch bei meinem PV544. Ich musste dann mit einem Kunststoffschlauch immer Benzin Richtung Vergaser saugen.....lecker. Ich habe jetzt vor den Benzinfilter ein Rückschlagventil eingebaut. Wetter bedingt kann ich aber leider aktuell nicht so richtig testen ob es hilft....
Gruß, Ralf
Man sieht nur mit dem Herzen gut....

Gets Around
Wiki Edit 8
Threads 13
Posts 66
Hallo zusammen,
ich muss meine Aussage vom 22.11 revidieren...
Gestern bin ich mit meinem Sohn eine kleine Runde gefahren. Es war schönster Sonnenschein und alles trocken...
Aber er sprang sehr sehr schlecht an. ich musste sicher 3 Minuten orgeln und er kam dann auch erst mit einem Schupps aus der Startpilotdose. Das kann doch so nicht richtig sein. Tank ist nun neu, Pumpe ist neu, Leitungen sind neu. Bis auf die Stahlleitung Tank - Pumpe. Evtl ist da einen sehr kleine Undichtigkeit. Wie haben die Jungs das vor 40 Jahren gemacht? Mein Auto ist nachweislich ja nicht so viel gefahren und die Batterien waren doch nicht so leistungsstark wie heute. Das Verfliegen des Kraftstoffes ist ja das eine, aber bei all meinen Motorädern und Mopeds ist das auch so, und da ist immer noch ein Rest im Vergaser, zumindest das er kurz anspringt. Aber der Volvo macht ja keinen Zuck, nach einer gewissen Standzeit. Ich möchte das Auto auch nicht alle Woche in der Garage kurz laufen lassen, zumindest nicht im Winter. Wenn ich ihn laufen habe, möchte ich ihn schon gern kurz warmfahren, mindestens. Mir tut auch etwas der Anlasser leid... Ich habe gelesen, das es Pumpen mit Handförderhebel gibt, diese habe ich aber noch nicht gesehen. In Toyotas z.B. ist ja ab und an so ein Pumpbalg verbaut, aber das widerstrebt mir eigentlich. Irgendwo muss ein Haken sein, den ich noch nicht gefunden habe. Aber es geht ja mehreren so...?

Liebe Grüße
Christian

Forum Vet
Wiki Edit 672
Threads 110
Posts 1364
Guten Tag!

Na klar gibt es mechanische Kraftstoffpumpen von Volvo mit einem externen Hebelantrieb. Waren bei PV, Ama und 1800S verbaut.

Kraftstoffpumpe - mechanisch

Mich wundert, dass Dir noch kein Volvoniac eine aus seinem Fundus angeboten hat. Bei reinhard_klingler äd yahoo liegt sicher eine, die er anbieten kann.

Gruss
jean
1800E (1971) - 122S (1964) - PV 54408 (1960) - 780 (1988, 1991)


Forum >> Technik >> Oldie-Technik
Springe zu Seite 1vorherige 162weitere 16Ende



Wer ist Online? Mitglieder 0 Gast 0 Bots/Crawler 0


AWC's: 2.5.12 MediaWiki - Foren Erweiterung
Forum theme style by: AWC