Anmelden Anmelden

121 Motor Aus/Einbau

Aus networksvolvoniacs.org

Angesehen 17183 mal, Gesamt 51 Posts
Wechseln zu: Navigation, Suche

Springe zu Seite 1vorherige 1623weitere 16Ende
Forum Vet
Wiki Edit 634
Threads 114
Posts 1571
Hallo Jürgen!

In deinem Profil, leider nicht in deiner Vorstellung, schreibst du!

@
Es ist eine "ältere" Restaurierung und stand nun leider ein paar Jährchen wohlbehütet, aber unbewegt herum. Da gibt es nun erst mal eine umfangreichr Bestandsaufnahme an. Für's Erste: Motor dreht und hat Kompression.

Was ist der Grund den Motor auszubauen, zu wechseln?
Warum hast du einen B20A gesucht?
Wenn ich mir das Bild vom Motor anschaue, dann sehe ich außer wild drauflos gebogener (nicht gut) Kunifer 10 Leitungen (sehr gut) sowie sonstiger Facharbeiten, Speziallösungen und Improvisationen, aber Anhand der Optik des Motors und dessen Anbauteilen einen, zumindest optisch, guten Motor?
Hast du nicht schon mal versucht den eingebauten Motor zum Leben zu erwecken?
Ist das ein B18A 75PS und du möchtest mit einem B20A 82PS nur mehr Leistung? Bekommst du mit ein paar Kniffen auch aus deinem B18A!

Zum Motorausbau hier noch meine Vergehensweise!

1. Kühlwasser ablassen und Kühler abbauen.
2. Wenn du keinen alten Trichter mit Schlauch und geeignetem Gefäss benutzt hast, Sauerei wegmachen.
3. Das Blech mit der falsch rum montierten Dichtung über dem Kühler abbauen.
4. Im Motorraum alles abkleben wo etwas in Hohlräume oder zum Innenraum rein laufen kann und Luftfilter zustopfen. Mit einem Mittelchen alles einsprühen, einwirken lassen und mit dem Hochdruckreiniger eine Motorraumwäsche machen, um das mehr an Sauberkeit wirst du später froh sein.
5. Schalthebel ausbauen
6. Kardanwelle am Getriebe lösen und mit Schnur zur Seite spannen
7. M40 weg, Glocke weg, alles weg was einem behindert. Wenn ich einen Motor ausbaue dann mache ich mir den so klein und so leicht wie möglich und verschaffe mir so viel wie möglich Platz.
8. So vorgehen wie die anderen es empfohlen haben!

Für die 4 Innensechskantschrauben der Kupplungglocke brauchst du eine 3/8" Stecknuss! Und egal welchen Motor du einbaust vergiss nicht das Pilotlager in der Kurbelwelle hinten zu tauschen. Nimm am besten ein geschlossenes, kostet in deiner Stadt oder im Internet unter 10 Euro!

Gruß Bernhard

Gets Around
Wiki Edit 26
Threads 8
Posts 80
Moin Börnhard,
danke auch dir für die ergänzenden Tipps!

Eine Frage zur Inbusgröße am M40: mit 3/8" meinst du den Vierkantantrieb, richtig? Weißt du "zufällig", welcher Inbus benötigt wird?

Gruss,
Jürgen

Forum Vet
Wiki Edit 67
Threads 25
Posts 301
Bernhard meint die Größe des Innensechskants 3/8", entspricht etwa 9,5mm.

VG, Jürgen

Forum Vet
Wiki Edit 634
Threads 114
Posts 1571
Gude Jürgen!

Moin Börnhard? Amerikaner sprechen immer so meinen Namen aus , bist du einer?
Oder einer ganz aus dem Norden wegen moin und so, deinen Wohnort kann ich nirgens lesen?

In meiner Anfangszeit als PC und Forumsnovize war ich der Meinung man müsste sich irgend einen bescheuerten Namen ausdenken und so habe ich mich eben Börnaut genannt, obwohl dieser eine Geschichte hat. Heute würde ich mich einfach nur Bernhard nennen!

Doppelposts und andere schlimme Sachen können nur die Administratoren, oder wie man die nennt, löschen. Macht aber nichts, passiert auch alten ungeduldigen Hasen, einfach Text löschen und "Ups, doppelt " schreiben und gut isses.

3/8 Zoll Antrieb ist wie 3/4 Takt, nicht halbes und nichts ganzes und Jürgen hat deine Frage schon beantwortet. Je nach erlerntem Beruf und Talent kann man aus einer alten 10er Stecknuss eine 3/8" am Schleifbock anfertigen oder eine im Werkzeugladen kaufen.

Das mit dem Motorraum sauber machen meine ich durchaus ernst, noch ein paar von den "Facharbeiten, Speziallösungen und Improvisationen" in Ordnung bringen und dann kommt da ein schöner Motorraum dabei raus. Aber du bist ja erst am Anfang und gönn deinem Amazon einen Bremskraftverstärker!

Bei: @ "Hobby: bisher englische Autos." und Elanbaby als Nicknamen, gehe ich davon aus dass du noch einen Elan hast/hattest?

Da wärst du, bist du in bester Gesellschaft, ich weiß noch von einem mit einem Elan, einen mit MG-Midget und drei mit Big Healeys und sicher noch den einen oder anderen der sich noch nicht geoutet hat. Sie haben sich für einen Volvo entschieden weil sie noch was brauchen was jederzeit fährt  !

Sind die Antworten auf die Fragen die ich oben gestellt habe ein großes Geheimnis?

@
Was ist der Grund den Motor auszubauen, zu wechseln?
Warum hast du einen B20A gesucht?
Hast du nicht schon mal versucht den eingebauten Motor zum Leben zu erwecken?
Ist das ein B18A 75PS und du möchtest mit einem B20A 82PS nur mehr Leistung?

Neugierig und beste Grüße aus Mainz

Bernhard
Editiert am Wed 11. Aug. 2021, 11:08:59 von Börnaut

Forum Vet
Wiki Edit 67
Threads 25
Posts 301
Sie haben sich für einen Volvo entschieden weil sie noch was brauchen was jederzeit fährt!

Ich war gerade mit einer Gruppe von 6 Triumph, einem Fiat und ich mit dem P1800 in Slovenien. Da gab's dann am Straßenrand den Kommentar: "Kuck, das ist der einzige, der nicht schraubt ..."

Falsch, es war der einzige der schraubte, aber nur an den TRs.

Aber um mal die Engländer in Schutz zu nehmen. Ich oute mich, hab nämlich selbst auch eine TR3A und der läuft problemlos. War schon mehrfach in Südfrankreich damit, ohne Probleme. Mit einer vernünftigen Wartung ist das kein Problem. Einzig unser Hund mag nicht offen fahren

Viele Grüße,
Jürgen

Gets Around
Wiki Edit 26
Threads 8
Posts 80
@ Ohne-Avatar-Bernhard,

sooo viele Fragen! Geheimnisse sind's keine, hatte nur keine Zeit für Lebenslauf. In Kürze:
Mein B18A läuft etwas "unrund", ist natürlich nicht mehr neu und ein wenig mehr Leistung wäre nett.
Da ich noch im Berufsleben stehe und nicht endlos Zeit zum Schrauben habe, schien mir ein guter gebrauchter B20A sinnvoll. Den gab's grad nicht; daher einen anderen, preiswerten, überholungsbedürftigen B18 aufgetrieben. Der wird bei B jetzt überholt.

Ich wohne in Linz am Rhein.

Meinen 3/8" Ratschenkasten liebe ich übrigens sehr! Ist ein oft sehr schön handliches Werkzeug, wenn 1/2" Knarre zu groß und 1/4" zu schwach ist.

Meine anderen Fahrzeuge haben auch keine Bremskraftverstärker. Und die Bremsleistung nimmt mit BKV ja nicht zu. Nur der Komfort. Schnickschnack. Vorerst...

Gruss,
Jürgen

Gets Around
Wiki Edit 26
Threads 8
Posts 80
Quote:Schrauber MUC 11. Aug., 9:09
Bernhard meint die Größe des Innensechskants 3/8", entspricht etwa 9,5mm.

VG, Jürgen


Super- danke!

Gruss,
Jürgen

Forum Vet
Wiki Edit 634
Threads 114
Posts 1571
Hallo Jürgen!

Darf man fragen was für einen B18 du dir bei den B´s in D bauen lässt?

@Elanbaby

@ Ohne-Avatar-Bernhard,

Jürgen ab einem bestimmten Alter muss man streng trennen zwischen wichtig und unwichtig!
Und so sind solche Dinge wie Avatar, PayPal usw. für mich unwichtig, auch telefoniere ich unterwegs immer noch mit einem alten Nokia, obwohl ein Äbbeleifon zu Hause in der Ecke liegt.

Vielleicht habe ich einfach noch nicht das richtige Bildchen für ein Avatar gefunden, eins von einer Amazonbremse hinten wird es aber nicht werden.

Gruß Bernhard

Gets Around
Wiki Edit 26
Threads 8
Posts 80
Quote:Börnaut 13. Aug., 14:02
Hallo Jürgen!

Darf man fragen was für einen B18 du dir bei den B´s in D bauen lässt?...

Gruß Bernhard


Es wird ein auf 2l aufgebohrter (wenn der Block es hergibt) mit C-Nockenwelle. Nichts Wildes also. Überlege sogar, ob ich es bei (m)einem Stromberg 175 belasse...

Sonst kommt da mein HIF6 Pärchen aus einem Volvo 142S drauf. Die HIF6 haben beide Choke und sind in wundervollem Zustand. Vernünftige Pre-Umwelt-Ansaugbrücke ist auch vorhanden. Einzig das Vergasergestänge fehlt. Und die "Mimik", um von einem Choke-Kabel beide Chokes zu betätigen.

Weiß jemand, ob Doppel HS6 und Doppel-HIF6 identische Hebelagen haben? Oder hätte jemand netterweise ein Detailfoto von Vergaserbetätigung, Umlenkungen, Chokekabelanschlüssen...?

Gruss,
Jürgen

Gets Around
Wiki Edit 62
Threads 23
Posts 97
Hier mal ein Foto von meinem HS-6 am B 18.
Koppelstange ausgebaut (s. Pfeile)
20210726 191908.jpg
Gruß
Lars

Gets Around
Wiki Edit 26
Threads 8
Posts 80
Hi Lars,

danke! Das macht's klarer! Habe auch schon entdeckt, daß es das komplette Gasgestängeset bei verschiedenen Anbietern auch neu erhältlich ist. Wäre noch zu klären, ob die Anlenkung an Drosselklappenwelle bei den HIF6 identisch ist.

Wobei mir ein Gebrauchtes fast sympathischer wäre...

Gruss,
Jürgen
Editiert am Sat 14. Aug. 2021, 7:40:12 von Elanbaby

Forum Vet
Wiki Edit 634
Threads 114
Posts 1571
Hallo Jürgen!

@ Jürgen
Es wird ein auf 2l aufgebohrter (wenn der Block es hergibt) mit C-Nockenwelle. Nichts Wildes also. Überlege sogar, ob ich es bei (m)einem Stromberg 175 belasse...

Ein B20B soll es also werden! Mit einem Stromberg, wie ursprünglich angedacht, hätte auch nicht gut funktioniert, denn dafür wäre eine A-Welle besser gewesen. Mit dieser hat der Motor eindeutig mehr Drehmoment bei einer niedrigeren Drehzahl, die C-Welle wäre dann für die Katz gewesen. Außerdem hättest du einen anderen Stromberg gebraucht, denn der im Auto ist für den B18, der für den B20 ist wesentlich aufwendiger und hat eine andere Nadel.

Zu deiner Frage der Hebeleien von HS6 und HIF6! Im Bild von Lars siehst du oben einen Kugelkopf, von dort geht eine Stange nach unten auf die Welle zwischen den Vergasern mit der beide Drosselklappenwellen betätigt werden. Die Welle oben für die HIF6 hat zwei Kugelköpfe, von diesen geht jeweils eine Stange nach unten direkt auf die Droklawellen. Nur die Stange die von unten vor der Stirnwand zur langen Welle nach oben geht ist identisch, ansonsten ist nichts untereinander austauschbar! Während es für das Gestänge der HS6 wieder alles neu gibt, wirst du für die HIF ein gebrauchtes nehmen müssen. Aber an allen sind die Kugelköpfe mehr oder weniger eingelaufen und verschlissen, während die Kugelpfannen kaum Verschleiß haben. Die Vernietung der Kugelköpfe aber kann man aufbohren, sie raushebeln und durch geschraubte ersetzen. Dazu muss man noch nicht mal Kugelköpfe im Originaldurchmesser 5/16“ = 7,94mm besorgen, es reichen welche in 8mm, die leichter zu bekommen sind. Aber mit einem Gestänge ist es noch nicht getan, du brauchst für die HIF6 auch noch die beiden Hitzebleche die die aufsteigende Hitze vom Krümmer abhalten. Da die HIF´s ein ganz anderes Lochbild als die HS haben, wird es dafür keine der schönen runden Luftfilter geben, zumindest habe ich noch keine gesehen. Du brauchst also noch den späten rechteckigen Luftfilterkasten, der wird aber nicht mit allem drum und dran in deinen 66er Amazon reinpassen und wird dann genauso eine Improvisation sein wie der auf dem aktuellen Stromberg. HIF6 gab es nur im 140er nie im Amazon!
Original wären in einem 66er Amazon zwei HS-6 mit runden Luftfiltern und Aluansaugbrücke. Also HIF´s verkaufen und HS kaufen oder mit Improvisationen leben? Ach ja,der B18B hatte im Amazon 96PS, der B20B 100PS, für die angestrebte Leistung braucht man also keinen B20, die geht auch problemlos und ein paar PS mehr aus einem B18 und der 1800er wird der laufruhigere Motor sein. Es fahren einige mit aufgebohrten B18 und du hattest geschrieben (wenn der Block es hergibt), du hättest dann eine Sorge weniger, außerdem spart es Kosten.

Zum doppelten Chokezug, die gibt es fertig z.B. bei Buttkereit oder man kann ihn sich für wenig Geld auch selbst herstellen. Befestigt wird er an der gleichen Stelle unter dem Armaturenbrett wie der Einzelzug.

Ja Jürgen, jetzt musst du entscheiden welchen Weg du gehst!

@Lars (Flensburger)
Du hast späte HS-6 montiert, ich sehe auf dem Bild dass die Mitnehmer eine Eigenanfertigung aus Messing sein müssen, original waren sie auch aus Messing, aber galvanisch behandelt. Sehr sauber gearbeitet und verstiftet! Hast du die selbst hergestellt? Außerdem sehe ich, dass die oberen Flächen an den Vergaserfüßen bearbeitet sind und ein Gewinde reingeschnitten wurde, jetzt mit Schrauben verschlossen. Was waren die Gründe dazu?

Beste Grüße
Bernhard

Gets Around
Wiki Edit 26
Threads 8
Posts 80
Moin Bernhard,

vielen Dank für den Input!

175er Strombergs habe ich in beiden Varianten hier, mit fester "B18A"-Nadel und mit swinging-type "B20A"-Nadel. Und klar, mit C-Nockenwelle wäre ein Einzelvergaser nur ein Kompromiss. Mit größerem Hubraum und ggü. B18A etwas höherer Verdichtung und, im Einzelvergaser höherer Strömungsgeschwindigkeit bei niedrigeren Drehzahlen dürfte der Drehmomentverlust "untenrum" vielleicht aber nicht tragisch sein. Andererseit würde man die Leistungszunahme "obenrum" mit Einzelvergaser verspielen, weil er dort nicht genügend Gemisch bereitstellen kann. Vielleicht probiere ich's mal aus.

Gestänge muss ich mir für die HIF6 dann wohl selbst anfertigen, oder gebraucht besorgen/überholen. Super Tipp mit den 8mm-Kugeln, danke! Einfacher wär's schöner, aber im Grunde ist's ne nette Bastelarbeit.

Gebrauchte HS6 kenne ich nur mit ausgeschlagenen Drosselklappenwellen. Überholung oder gar Neukauf möchte ich mir sparen. Zumal meine HIF6 dort nicht ausgeschlagen sind. Sie haben ggü. HS6 eh eine deutlich bessere Lagerung. Auch die Gemischeinstellung ist m.E. besser gelöst. Die beiden originalen Hitzeschutzbleche sind vorhanden. Luftfilter...? Entweder K&M, deren Grundplatten ich dann modifizieren müsste. Bleche mit passendem Lochbild einlöten z.B. Oder der eckige Kasten von 140er Serie. Mal schauen. Fotos von Zonen mit dem 140er Lufi-Kasten habe ich schon gesichtet- sah nicht besonders schön, aber auch nicht besonders eng aus. Was müsste deiner Ansicht nach modifiziert werden?

Originalitätsfanatiker bin ich nicht- gut soll es werden. Originale Luftfilter sind meist besser, als man annehmen mag. Daher wäre das eine Option für mich.

Viele Grüße und einen hübschen Sonntag!

Jürgen
Editiert am Sun 15. Aug. 2021, 10:05:46 von Elanbaby

Gets Around
Wiki Edit 62
Threads 23
Posts 97
Hi Bernhard,
genau geschaut

Ja, die Gabeln der Mitnehmer waren eingelaufen und sehr ungenau gefertigt, neu gefräst und verstiftet.
Die obere Fläche der Vergaser habe ich plan gefröäst um sie besser beim Ausspindeln der Drosselklappenwelle spannen zu können.
Die beiden Bohrungen mit Verschlusschraube waren ein Versuch, dort den Unterdruck zwecks Einstellung abzunehmen. Obwohl ähnliche Bauform wie die Bing Gleichdruckvergaser an meiner BMW ist dieser Punkt jedoch eher suboptimal.
War eben ein Versuch.
20210720 165758.jpg
20210722 142604.jpg

Gruß
Lars

Forum Vet
Wiki Edit 634
Threads 114
Posts 1571
Hallo Jürgen!

Ein Beitragsstrang (Thread) nimmt manchmal eine andere Richtung ein, ich denke dass deine Entscheidungen getroffen sind?! Also nichts für Ungut, ich wüsste sonst nicht wo ich das folgende unterbringen könnte!

Und hallo Lars!

Nach deiner Antwort und Anhand der beiden Bilder ist mir wieder eingefallen, dass du dich im Profil auch als Zerspaner vorgestellt hattest. Schöne Fräsmaschine und schon etwas älter, eine Maho, eine Deckel oder ..., deine eigene oder darfst du in der Firma basteln?

Die Originalmitnehmer waren gegossene Messingteile vernickelt(?), nur die Bohrung ist bearbeitet. Sie werden von der Zwischenwelle aus Stahl betätigt, angesichts der unzähligen Bewegungen die sie machen müssen ziehen sie mit der Zeit den Kürzeren und laufen ein. Die Teile sind mit die teuersten Ersatzteile für die HS6 und kosten 47 Euro das Pärchen, bei unseren Händlern noch einiges mehr. Hätte ich so ein Maschinchen wie du würde ich sie auch selbst herstellen. Noch mal, sehr saubere Arbeit!

Gruß Bernhard


Forum >> Technik >> Oldie-Technik
Springe zu Seite 1vorherige 1623weitere 16Ende



Wer ist Online? Mitglieder 0 Gast 0 Bots/Crawler 0


AWC's: 2.5.12 MediaWiki - Foren Erweiterung
Forum theme style by: AWC