Anmelden Anmelden

Relaissteuerung Nebelscheinwerfer 123 GT

Aus networksvolvoniacs.org

Angesehen 1824 mal, Gesamt 8 Posts
Wechseln zu: Navigation, Suche

Clicked A Few Times
Wiki Edit 4
Threads 7
Posts 14
Hallo zusammen
Ich darf seit einer Woche nach einer unedlichen Suche per Zufall einen 123 GT mein eigen nennen. Er wurde am 13.03. 1967 zugelassen in der Schweiz und ist seither da. Farbcode 94, innen braun. Das Fahrzeug hat in den letzen 10 Jahren wohl nicht 1000 km gefahren. Nach der ersten Durchsicht sieht es gar nicht so schlecht aus :-) Motornummer Endzahlen 92, wohl weil Schweiz ?

Folgendes habe ich festgestellt:
Das Ladekabel war so angeschlossen in dem Sicherungskasten der rechten Stehwand, dass gar keine Einpeisung stattfinden konnte. Eingänge waren nicht verbunden. Gemäss Schaltplan habe ich das dann entsprechend angeschlossen. Was nicht funktioniert sind die Nebelscheinwerfer. Hierzu verstehe ich leider nicht ganz die Logik der beiden Relais. Es ist mir klar, dass in der Version die Nebellampen freigeschalten werden, wenn der Lichtschalter mindestens auf Standlicht ist.Man hört auch,beim Einschalten des Nebellicht-Schalter das "Klicken" des zweiten Relais hinter dem Hornrelais.
Was ich dann nicht verstehe, dass das vorderste Relais mit dem Ausgang Nebellampe vom 56 des Lichtschalter + erhält, aber keine Masse.
Hat jemand Erfahrung?
Herzliche Grüsse aus Bern.

Forum Vet
Wiki Edit 1
Threads 45
Posts 1474
Hauss1;

Kongratuation zum Ende Deiner Suche, und Willkommen bei den Volvoniacs! (Hier wird sich mit Vornamen auch gern angeschrieben...)

Ich habe vor einiger Zeit beide Deiner Fragethemen intim vorgenommen...

1. Betr Ladekabel " so angeschlossen in dem Sicherungskasten der rechten Stehwand, dass gar keine Einpeisung stattfinden konnte. " ...natuerlich muss der LiMaausstoss an die Batterie geleitet weren...ich wundere mich wie genau es angeschlossen war?...musstet da naechtlich die Batterie nachgeladen werden? Erstens muss das Ladekabel mindensten so wie aufgezeichnet im Schaltplan gezeigt angeschlossen sein, und das der Ladestrom so bei locker/oder losen Steckkontakt mit moeglich boesen Folgen, nie unterbrochen werden kann...ich schlage eine kleine Verbesserung vor, die dies so wie hier gezeigt berwerkstelligt wird, und so eine Unterbrechung unmoeglich macht...

Siehe: https://www.sw-em.com/123GT_Reliability_Weakness_and_Simple_Improvement.htm

2. Nebellicht. Durch sorgfaeltigen Vergleich der Zwei ausfuehrungen, genau im Verkabungsbereich Nebellicht verschiedenen Schaltplaenen, stellte sich fest, das es Zwei verschiedene Verkabugen gibt...eine Euro und eine US Version...ich kann Dir nicht definitiv (doch, siehe weiter unten!) und ohne Zweifel sagen welche von diesen in der Schweiz geliefert wurde, aber mit diesem Thema habe ich mich dann auch intim vor einiger Zeit auseinander gesetzt und dokumentiert.

Der Unterschied ist das es in der US Version beides (aber je nur eine, nicht zwei!) Zusatzfernleuchte UND eine Nebelleuchte verkabelt sind, die mit einer einfachen Relais Versorgsschaltung angeschlossen waren, aber in der Euroversion nur die (Zwei) Nebelleuchten angebracht waren, und diese wurden mit einer (annehmungsweise durch Gesetzlich vorgeschriebene) Logic angeschlossen, das sie nur in gewissen Lichtschalter bzw. nur Standlicht eingeschaltet (!) Stellung eingeschaltet werden konnten (und die Schaltung funtioniert indem Du schon angemerkt hast der Negativeanschluss des Relais erst bei Lichtschalter auf nur Standlicht freigegeben wird...also kann ich hier rückschließen, das Dir die Euroversion vorliegt!)...aber erstens musst Du bestaetigen welche der beiden Konfirurationen du hast, dann duerfte die Fehlersuche klar sein (wenn es wirklich ein Fehler sein sollte und nicht nur das Du die zulassende Kombination der Schalterstellungen nicht hast).
Siehe: https://www.sw-em.com/123GT%20Consideration%20of%20Lighting%20Differences.htm

[Hoffentlich nicht zu viel, und ich habe das hier verstaendlich erklaert!...mir sind Deine Elektroqualificationen und Erfahrung nicht klar...]

Gruesse zurueck aus Connecticut!

Edit: Grammatik

Edit 2: Funktionsprinzip Deutscher Text:
Zur Referenz, siehe Schaltplan 123GT Euroversion im o.g. Link:

Fog Lock-Out Relay (11) Spule (nur, dies ist ein Relais mit 4 Anschluessen und so separate Spule und Schaltkontakte!) wird durch Sicherung 2 (Zuendspannung, Rosa anmarkiert, versorgt, 86), und Nebelleuchtenschalter(49) geerdet (86). Ausgang (87) schaltet dann entweder Hauptscheinwerferversorgung (wenn eingeschaltet!) und versorgt dann Fog Relay(9) (85), ODER durch die (uneingeschalteten) Hauptscheinwerfer entstehende Niederimpedanz die von den Gluehfaden der (nicht versorgten) Hauptscheinwerfer dargestellt werden, an Masse. Fog Relay(9) (86, wird durch Standlichtversorgung Gelb, Rot gepunktet anmarkiert) versorgt.

Fog Relay(9) kann also nur schalten und Nebelleuchten mit Batteriespannung (von Sicherungskasten 2) auch versorgen, wenn die Hauptscheinwerfen nicht eingeschaltet sind. Die Nebelleuchten sind so freigeschaltet, nur wenn auch Standlicht eingeschaltet ist, aber auch nicht die Hauptscheinwerfer, und werden also auch automatisch ausgeschaltet wenn Hauptscheinwerfer eingeschaltet werden.
Editiert am Tue 30. Jun. 2020, 1:44:02 von Ronzo

Forum Vet
Wiki Edit 67
Threads 25
Posts 301
Hallo Hauss1,

herzlich willkommen hier. Ronzo hat das schon richtig geschrieben. Vielleicht mal der grundsätzliche Unterschied der beiden Schaltungen:

US-Version: Ein Nebelscheinwerfer und ein Zusatz- Fernscheinwerfer. Nebelscheinwerfer leuchtet, wenn er am Schalter eingeschaltet wird, Fernscheinwerfer leuchtet wenn eingeschaltet und das normale Fernlicht an ist.

ECE Version: Zwei Nebelscheinwerfer und kein Zusatz- Fernscheinwerfer. Die Nebelscheinwerfer leuchten, wenn am Schalter eingeschaltet, das Standlicht an ist und kein Hauptlicht an ist. Also nur die erste Stufe des Lichtschalters gezogen ist.

Gesetzlich wäre es erlaubt, die Nebelscheinwerfer auch mit dem Abblendlicht einzuschalten. Beim eingeschaltetem Fernlicht müssen sie ausgehen. Warum das so nicht gemacht wurde weiß ich nicht, vielleicht gab es ja Märkte wo das Vorschrift war und Volvo wollte sich eine weiter Variante sparen.

Das Schaltprinzip der ECE Version: Ronzo hat dir schon den Plan verlinkt und richtig, aber etwas komplex erklärt. Ich versuch das mal etwas einfacher.
Relay 11 schaltet, wenn der Nebelscheinwerfer eingeschaltet wird. Die Spule bekommt Strom von der Sicherung 2 im Sicherungskasten 17 links (es gibt 2x die 17!) und Masse über den Schalter 49. Das Relay schaltet Strom vom Hauptlicht (Klemme 56) zur Spule vom Relay 9. Ist das Hauptlicht aus, liegt hier Masse über die Fäden der Glühlampen an. Die Masse reicht aus um die Spule anzuziehen.
Relay 9 schaltet, wenn Strom vom Standlicht kommt und Masse über das Hauptlicht anliegt, dieses also aus ist. Ist das Hauptlicht an, liegt an beiden Kontakten der Spule Plus und sie zieht nicht an. Zieht das Relay an, wird der Strom von der Sicherung zu den Nebelscheinwerfern geschaltet und sie leuchten.

Ich habe das bei mir abgeändert, dass die NS auch mit dem Abblendlicht leuchten können. Das ist ganz einfach, wenn nämlich nicht das Hauptlicht mit Relay 11 geschaltet wird, sondern nur das Fernlicht der Hauptscheinwerfer. Dazu den Gelben Draht vom Relay 11 abklemmen und statt dessen einen roten Draht zum Fernlicht am rechten Scheinwerfer legen. Der Rest bleibt unverändert.

VG, Jürgen

Clicked A Few Times
Wiki Edit 4
Threads 7
Posts 14
Vielen Dank
Guten Tag alle zusammen
Ich habe alles sauber verkabelt und angehängt und alles funktioniert wie damals wohl Vorschrift, dass die Nebelscheinwerfer nur funktionieren im Standlicht. Super. Toll die Hilfe -> herzlichen Dank. Nun werde ich die Radhäuser noch sauber behandeln und noch einiges an Verschleissteile wechseln wie Kühler etc. ich habe nun auch die gesamte Geschichte zum Fahrzeug erhalten. Weiter bekommt er noch eine zeitgemässe Abarth- Auspuffanlage.

Forum Vet
Wiki Edit 1
Threads 45
Posts 1474
Hauss1;

...freut mich!

...und das mit dem Ladekabel? ...wuerde mich auch noch interessieren!

Gruesse
Editiert am Thu 9. Jul. 2020, 17:01:18 von Ronzo

Clicked A Few Times
Wiki Edit 4
Threads 7
Posts 14
Ladekabel
Das mit dem Ladekabel habe ich gemäss original Schaltplan verkabelt. Die Brücke hat gefehlt, so dass gar keine Verbindung schlussendlich zur Batterie stattfinden konnte. Der Wagen hat die letzen 10 Jahre nur jeweils für die Kontrolle MFK (TüV) Betrieb gehabt uns somit ist das wohl jahrelang nicht aufgefallen....
Bei Mehrkilometer wäre wohl mal die Kerzen ausgelöscht :-)
Super alles.Herzlichen Dank! Mega toll wie hier geholfen wird.
Stefan

Forum Vet
Wiki Edit 1
Threads 45
Posts 1474
Stefan;

Unter Bruecke, meinst Du die interne Verbindung im Sicherungkasten 2, die alle (Unter bzw. Versogungsseiten) Verbindet? ...merkwuerdig...und sicherlich nicht ab Werk so, denn wie schon erlaeutert, haette das Ladesystem NIE die Batterie geladet!!

Diese Brueckung?



Der Sicherungskasten 2 im GT ist sofort aber nur bei Entfernung des Deckels, vom SK1 zu entscheiden indem dieser 4 Sicherungen in normaler 5 X 25mm Groesse hat, wobei SK1 die 7 X17mm Sicherung in Position 1 hat...aber mann kann nur nach dem Ausbau ein Blick auf die Hinterseite werfen wo diese Brueckenverbindung plaziert ist. Meine einzige Erklaerung ist das jemand den SK2 mit einem ausgetauscht hat, der keine Brueckung hatte, und auch nicht beim Tausch auf Aehnlichkeit der Zwei Teile darauf geachtet hat...

...aber: End gut, alles gut! (All's well that ends well!)

Gruesse

Edit: Graphik hinzugefuegt.
Editiert am Thu 16. Jul. 2020, 12:42:24 von Ronzo

Clicked A Few Times
Wiki Edit 4
Threads 7
Posts 14
Sicherungskasten
Hallo Ronzo
Habe versucht PN zu schreiben
Hättest Du einen Sicherungskasten GT zu verkaufen? Denke meiner wurde in den 1980er Jahren ersetzt, wäre schöner als mit Kabel zu brücken.
Gruss
Stefan

Forum Vet
Wiki Edit 1
Threads 45
Posts 1474
Stefan;

Soeben per PN geantwortet, aber zur Widerholung, ich verkaufe diese Teile nicht per se, sondern ueberhol zu mir geschickte.

...aber wenn schon ein "mit Kabel ueberbrückt" Dich stoert, weiss ich nicht ob Dir nicht das sichbare Lot auch stoeren wuerde. Eine von mir ueberholter wuerde naemlicht so aussehen:


Gruesse


Forum >> Technik >> Oldie-Technik



Wer ist Online? Mitglieder 0 Gast 0 Bots/Crawler 0


AWC's: 2.5.12 MediaWiki - Foren Erweiterung
Forum theme style by: AWC