Anmelden Anmelden

Pleuelschrauben erneuern

Aus networksvolvoniacs.org

Angesehen 676 mal, Gesamt 19 Posts
Wechseln zu: Navigation, Suche

Springe zu Seite 1vorherige 16
Forum Vet
Wiki Edit 634
Threads 114
Posts 1572
Hallo Stefan, hallo Forum!

Die Schrauben unterhalb der Pleuel und Kolbenbolzen sind die gleichen wie die von mir beschriebenen. Auch ich lerne immer noch dazu, denn die Schrauben die du bei deinem Motor vorgefunden und ausgemessen hast sind gerändelt und sitzen durch diese Bearbeitung in den Bohrungen des Pleuels fest/fester. Kannte ich so bisher nicht! Entweder ist es dem Baujahr 1967, also den B18 geschuldet oder es gab zwei oder mehr Zulieferer, denn kein Hersteller verlässt sich nur auf einen Zulieferer. Die Bohrungen im Pleuel, das behaupte jetzt ich mal, haben aber den gleichen Durchmesser, denn sonst hättest du ein Problem. Ich habe bei Buttkereit nachgeschaut, es gibt nur noch die Passschrauben mit geschliffenem Schaft. So langsam habe ich Verständnis dafür die alten Schrauben weiter zu verwenden, wenn ich sehe dass 8 Pleuelschrauben fast 200 Euro kosten. Das ist vermutlich wie mit dem Nachfertigen eines Ersatzschlüssels für ein neueres Fahrzeug zu 300 Euro, du brauchst ihn/sie, dann zahl gefälligst unseren Preis!

Rändeln, gerändelte Schrauben? Die Radbolzen unsere Oldies in den Radnaben sind auf die gleiche Art befestigt!

Rändeln und Kordeln? Hier in Wikipedia und anderen Artikeln und Filmchen erklärt!

https://www.google.com/search?client=firefox-b-d&q=r%C3%A4ndeln

Diese Passschrauben und auch die Kolbenbolzen werden im Spitzenlosen oder Centerless Schleifen, auch Durchlaufschleifen oder Einstechschleifen genannt, gefertigt. Auch hier bei Interesse was zu lesen und Filmchen zum anschauen.

https://www.google.com/search?client=firefox-b-d&q=spitzenloses+schleifen#ip=1

So werden auch Kolbenbolzen geschliffen, früher 6 Maschinen gleicher Bauart stehen in Reihe und jede nimmt nur wenige hundertstel Millimeter ab, die letzte Maschine hat eine wesentlich feinere Scheibe (Körnung) und nimmt nur noch einige Tausendstel bis auf das fertige Maß ab, daher auch die hohe Oberflächengüte an den fertigen Bolzen. Da macht keiner was von Hand wie in einigen Filmen zu sehen, die Sicherheitsbeauftragten würde Schreikrämpfe kriegen, sondern sie werden ununterbrochen automatisch bestückt. Das alles gab es schon vor 60 Jahren und früher, als unsere B18/20 gefertigt wurden! Die Maschinen sehen heute im Grunde immer noch so aus und sind nur weiter entwickelt worden, eingehaust, mehr Elektronik usw. Alle Arbeitsgänge bei der Fertigung von Schrauben oder Kolbenbolzen, sei es Kaltfließpressen, Gewinde rollen, Passmaß schleifen usw. dauert in der Fertigung, wenn die Maschinen einmal eingerichtet sind, pro Stück nur wenige Sekunden.

Heute genügt eine Maschine, die fertigen Teile werden schon während der Fertigung gemessen und die Abweichungen im Durchmesser und in der Konizität dem Mitarbeiter auf der vierten Stelle hinter dem Komma angezeigt .

https://www.youtube.com/watch?v=5QW50Pjijk4

Früher wurden Kurbelwellen, Nockenwellen und Pleuel im Gesenk geschmiedet, diese Zeiten sind auch schon lange vorbei, denn heute werden diese Teile aus hochfestem Guß gegossen. Früher unvorstellbar denn nicht haltbar! Bis zum fertigen Pleuel bedurfte es früher unzähliger Arbeitsgänge bei entsprechenden Kosten. Heute werden in der Großserie die gegossenen und fertig bearbeiteten Pleuel gecrackt, gebrochen, das hat den Vorteil des Einsparens von vielen Arbeitsschritten und verhindert den versehentlichen Tausch von Pleuelteilen eines Motors, es passen jeweils nur die beiden Teile eines Pleuels zusammen, denn jeder Pleuel bricht/crackt anders.

https://www.ms-motorservice.com/de/de/technipedia/gecrackte-pleuelstangen-27

https://www.motorparts.de/der-crack-pleuel/

Das alles nur mal so für die Laien unter euch, vielleicht für den einen oder anderen von Interesse wie denn so die Teile für unsere Lieblinge hergestellt wurden/werden?

Beste Grüße Bernhard

Clicked A Few Times
Wiki Edit 1
Threads 8
Posts 34
Hallo Bernhard,
danke für die vielen interessanten Inhalte.
Was die grändelten Schrauben auf meinen Fotos angeht, so sind das die neuen Schrauben von Scandix.
Ursprünglich waren die Geschliffenen drin.

Ich war heute beim Motorenbauer, um etwas fachzusimpeln.
Dabei haben wir festgestellt, dass der Pleuel des zweiten Zylinders auch schon einmal getauscht wurde. Er ist 1-2/10mm kürzer von Mitte Pleuelauge zum Fuß.
Beim Versuch die Schrauben einzupressen habe ich leider auch am planen Flansch am Fuß ein Druckstelle durch die verwendete Nuß erzeugt.
Laut Motreninstandsetzer können wir die Pleuel aber schleifen, da Sie (ansonsten) keine Beschädigungen haben.

Ich überlege schon mir einen gebrauchten Satz Pleuel als Vergleich zu besorgen.Sollte jemand einen guten Satz haben, kann derjenige sich gerne bei mir melden.

Ich muss schon sagen. Der Wagen wehrt sich wirklich mit allen Mitteln wieder auf die Straße zu kommen, aber das ist eine andere Geschichte.

Soviel zum Stand der Dinge.

Allen ein schönes WE
Stefan
Editiert am Fri 3. May. 2024, 23:14:35 von Stahl.68

Clicked A Few Times
Wiki Edit 1
Threads 8
Posts 34
Hallo zusammen,
Ich habe mir mal die Teilenummer (Prägung) angesehen.
Es wirkt auf mich als wenn in grauer Vorzeit die Pleuel ge-/vertauscht wurden.
Fotos habe ich hier ergänzt.
https://www.icloud.com/sharedalbum/#B0QGDdyTvGydwhJ

Pleuel 1: 16497 Z2 JGSB BSB

Pleuel 2: 16497 Z15 JGSB YJI

Pleuel 3: 16497 Z3 JGSB BSB

Pleuel 4: 16497 Z5 JGSB BSB

Der zweite Pleuel fällt also leider aus der Reihe. Entsprechend unsicher bin ich, ob die Pleuelfuß Unterteile wirklich passen.

Viele Grüße
Stefan
Editiert am Sat 4. May. 2024, 12:02:32 von Stahl.68

Forum Vet
Wiki Edit 634
Threads 114
Posts 1572
@ Stahl
Was die grändelten Schrauben auf meinen Fotos angeht, so sind das die neuen Schrauben von Scandix.

Du hast die Bohrungen in den Pleuel mit dem Maß der neuen Schrauben verglichen, kein Wunder wenn du da 1/10mm Unterschied misst, darauf hättest du hinweisen müssen! Die wenigen Tausendstel Unterschied im Maß waren auf die Bohrungen im Pleuel und den alten Schrauben bezogen oder wenn du neue Schrauben von Buttkereit genommen hättest. Wenn man Schrauben mit Rändelung nimmt sollte einem klar sein dass da ein größerer Unterschied ist, denn beim Rändeln wird Material verdrängt/weggedrückt und es entstehen somit Spitzen und kleine Vertiefungen, der Durchmesser wird dadurch größer.

Also habe ich ganz viel für die Katz geschrieben, denn du hast Äpfel mit Birnen verglichen! Verar....rei!!

Daher sind für mich die Schrauben zu 23,90€ das Stück von Buttkereit die günstigeren, weil hochwertiger und original als die von Scandix zu 18,81 bei denen man einige Arbeitsgänge eingespart hat. Viel Spaß beim einpressen dieser Schrauben, aber ich sehe gerade dass du schon erfolgreich gefuscht hast!

@ Stahl
Beim Versuch die Schrauben einzupressen habe ich leider auch am planen Flansch am Fuß ein Druckstelle durch die verwendete Nuß erzeugt.
Laut Motreninstandsetzer können wir die Pleuel aber schleifen, da Sie (ansonsten) keine Beschädigungen haben.

Wenn einem die Kenntnisse fehlen, sollte man diese Arbeiten den Motoreninstansetzer machen lassen?

@ Stahl
Ich muss schon sagen. Der Wagen wehrt sich wirklich mit allen Mitteln wieder auf die Straße zu kommen, ....

Manche Menschen suchen regelrecht nach Problemchen!

Clicked A Few Times
Wiki Edit 1
Threads 8
Posts 34
Hallo Bernhard,
ich musste doch kurz überlegen, ob ich das kommentiere. Ich möchte es nun aber nicht so stehen lassen.

Es mag sein, dass ich hemdsärmlig an die Sache herangegangen bin und Deine Expertise die größere ist.
Ich war aber bisher davon ausgegangen, dass das Forum auch ein Forum für den Hpbbyschrauber ist, der sich gerne der Expertise der Profis bedienen darf.
Meine Beschreibung war nach bestem Wissen und Gewissen. Wenn es missverständlich war, dann ist das leider so. Ausschließen läßt sich das m.E. nie.

Was aber in meinen Augen gar nicht geht, ist, dass man sich herablassend über die Aktivitäten eines Forumsmitglied auslässt.

Gerade das sind Gründe warum ein Forum irgendwann nicht mehr funktioniert und die Beteiligung nachläßt.

Für mich ist der Thread geschlossen.

Ich bedanke mich für alle gut gemeinten Ratschläge.

Viele Grüße
Stefan


Forum >> Technik >> Oldie-Technik
Springe zu Seite 1vorherige 16



Wer ist Online? Mitglieder 0 Gast 0 Bots/Crawler 0


AWC's: 2.5.12 MediaWiki - Foren Erweiterung
Forum theme style by: AWC