Anmelden Anmelden

PV Bremstrommel mit oder ohne Stahlnabe ?

Aus networksvolvoniacs.org

Angesehen 298 mal, Gesamt 4 Posts
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gets Around
Wiki Edit 75
Threads 12
Posts 75
Hallo zusammen,
schaue gerade nach neue Bremstrommeln für den PV544.
Die originale Volvo Bremstrommeln sind aus Grauguß mit einer eingepressten Radnabe aus Stahl.
Es werden jedoch auch Bremstrommeln kompl. aus Graugruß angeboten !

Wie sind eure Erfahrungen, was hat sich bewährt,
die teure 2-teilige orginale Trommel oder die günstigere kompl. aus Guß ?

Warum hat die orginale eine Stahlnabe eingepresst ?
festigkeit der Radauflage, Radbolzen oder thermische ursachen ?


2-teilige original Volvo mit Stahlnabe
PV Bremstrommel org 667102.JPG

1-teilige Guß Trommel
PV Bremstrommel JP 8963400100.JPG

Viele Grüße Morten R.
Editiert am Mon 29. Jan. 2024, 18:15:06 von RasMo

Forum Regular
Wiki Edit 145
Threads 44
Posts 258
Hallo Morten,
ich bin schon früher auf dem Käfer immer Gusstrommeln gefahren und mein Amazon hat auch noch die ersten einteiligen Gusstrommeln drauf. Ich habe nie Probleme damit gehabt, wenn die Bremsbeläge in Ordnung sind.

Viele Grüße
Ansgar
Wer schraubt, der lebt. Wer fährt, genießt. Also schraube um Fahren zu genießen!

Forum Regular
Wiki Edit 58
Threads 27
Posts 265
Hallo Morten,

ich würde die unterschiedlichen Ausführungen auf die Werkstoffeigenschaften zurückführen.
Stahl ist zäher als Guss und nicht so spröde, das ist vorteilhaft für die Aufnahme der Radbolzen und den Kegelpressverband, mit dem das Ganze auf der Achswelle befestigt wird. Das Gussteil der zweiteiligen Trommel übernimmt somit nur die Kräfte, die beim Bremsen wirken. Sollte nun aus irgendwelchen Gründen (Materialfehler, Lunker o.ä.) die Trommel brechen, verliert man zumindest nicht das komplette Rad, sondern „nur“ die Bremse an einem von 4.
Bei der einteiligen Trommel dürfte als Kompensation dann ein höherwertiger Gusswerkstoff mit verbesserten Eigenschaften verwendet werden, den es vielleicht bei der Fahrzeugentwicklung damals noch nicht gab, oder dessen Bearbeitung zu teuer war. Soweit zumindest meine Vermutung.

Gruß

Olli
Läuft der Oldie schön rund - freut sich der Mensch

Gets Around
Wiki Edit 75
Threads 12
Posts 75
Hallo Olli,
ich hatte einen Händler angeschrieben und endlendlich diese Rückmeldung bekommen

"...Hier finden Sie einmal die Erklärung von unserem Techniker:
Die gegossene Bremstrommel ist im Originalzustand mit der gedrehten Stahlnabe und den Radbolzen verpresst. Diese stellt den Sitz auf der Steckachse dar und bietet bei hoher Belastung (z.B. im Rennsport) etwas mehr Stabilitätsreserven.
Bei der Gusstrommel ist die Nabe Bestandteil der Trommel und aus einem Stück gegossen. Das war einige Jahrzehnte lang die einzige Alternative zu einer neuen Nabe.

Für den Alltagsbetrieb kann man beides verbauen, aber bei der einteiligen Gusstrommel eben Trommel oder Nabe nicht einzeln austauschen"

Wer kann von der einzeiligen Gusstrommel berichten
Ich überlege noch was gekauft wird...

Grüße Morten R.

Forum Regular
Wiki Edit 58
Threads 27
Posts 265
Hallo Morten,

da lag ich ja mit meiner Vermutung gar nicht mal so falsch. Welche Variante du nun kaufst hängt von deinem Fahrprofil ab, würde ich sagen. Da ich meinen Elch gerne mal etwas flotter über den Asphalt bewege und auch schon in Meppen und am Bilster Berg auf der Rennstrecke war, wäre für mich die zweiteilige Trommel die erste Wahl. Wenn du aber „nur“ sonntags gemütlich zur Eisdiele gondelst, sollte die einteilige vollkommen ausreichen.
Ich habe jetzt mal bei Skandix nachgeschaut, da steht auf der Internetseite zu den zweiteiligen Trommeln:

„- Im Gegensatz zu 1-teiligen Graugussbremstrommeln ist die hier verwendete Stahlnabe haltbarer, belastbarer und somit uneingeschränkt auch für den Sporteinsatz geeignet.

- Aufgrund dieser Ausführung ist es für Werkstätten und Spezialisten auch möglich die Radnaben nach Erreichen der Verschleißgrenze mit neuen Trommeln wieder aufzubauen.“

Grüße

Olli


Forum >> Technik >> Oldie-Technik



Wer ist Online? Mitglieder 0 Gast 0 Bots/Crawler 0


AWC's: 2.5.12 MediaWiki - Foren Erweiterung
Forum theme style by: AWC