Anmelden Anmelden

Kupplungsbetätigung Umbau

Aus networksvolvoniacs.org

Angesehen 632 mal, Gesamt 15 Posts
Wechseln zu: Navigation, Suche

Clicked A Few Times
Wiki Edit 16
Threads 13
Posts 47
Ich bin auf der Suche nach Expertenwissen:

Ich habe einen Amazon 131 MJ 1970 mit Seilzugkupplung.
An dem Auto ist vieles toll, leider geht die Kupplung sehr schwer für meinen Geschmack.
Ich hatte vor ein paar Jahren einen Amazon noch mit hydraulischer Betätigung und meine mich zu erinnern dass die Kupplung bei dem viel leichter ging.

Ist durch die hydraulische Betätigung das Übersetzungsverhältnis anders, oder trügt mich die Erinnerung?

Wäre es möglich im 131 die Betätigung auf hydraulisch umzurüsten?
Ist die Aussrückgabel am Getriebe gleich, ist der Pedalblock anders beschaffen?

Würde mich freuen wenn sich das leicht umbauen liesse, mein Knie würde es gut finden.

viele Grüße
Mike

Forum Regular
Wiki Edit 58
Threads 27
Posts 266
Hallo Mike,

bei schwergängiger Seilzugkupplung würde ich mir als erstes den Kupplungszug anschauen. Vielleicht ist durch eine beschädigte Schutzhülle irgendwo Dreck eingedrungen und hat so den Reibwert zwischen Kupplungszug und Hülle erhöht. Ein Neuteil kostet nicht die Welt und ist flott ersetzt. Auf jeden Fall einfacher, als alles auf Hydraulik umzubauen. Bei meinem Amazon (MJ 69, auch schon mit Seilzugkupplung) benötige ich nicht sonderlich viel Kraft zur Betätigung. Klar, ist kein Vergleich zu einem aktuellen PKW, aber auch nicht übermäßig schwer.
Ob ein Umbau auf Hydraulik so ohne weiteres machbar ist, kann ich nicht sagen. Wenn ich in den Teilekatalogen schaue, sehen die Kupplungspedale bzw. deren Aufnahmen schonmal anders aus:

Hydraulik

Seilzug

Grüße

Olli
Editiert am Tue 5. Dec. 2023, 15:42:59 von Olli B.
Läuft der Oldie schön rund - freut sich der Mensch

Forum Vet
Wiki Edit 620
Threads 55
Posts 1757
Moin,
wenngleich ein Umbau machbar ist : es muß alles getauscht werden. Auch die Kupplungsglocke ( Nehmerbefestigung ) und entsprechend der Ausrückhebel sind anders. Und wie Oli schon schrieb ist der Kupplungshebel grundverschieden - bei Zeilzug muß ein Seil gezogen werden, bei Hydraulik ein Kolben gedrückt werden.
Dazu neue Kupplungs Geber und Nehmerzylinder und die Stahlleitung dazwischen. Und die ist aus irgendwelchen Gründen sündhaft teuer.
Wie geschrieben solltest du erst einmal alle Komponenten kontrollieren.
Gruß
Roger

Forum Vet
Wiki Edit 1
Threads 45
Posts 1474
Mike;

Ja es ist "möglich im 131 die Betätigung auf hydraulisch umzurüsten"...alles ist möglich(!), und meine Vorantworter haben es schon angedeutet...alles vom dem Pedalgewerke bis zur Getriebeglocke muesste ausgetauscht werden!

Ausnahme: ...sei es, wenn Du in Cuba bist, hast sehr limitierten Zugang zu Ersatteilen, und MUSST mit dem vorhandenen auskommen:


Seilzugkupplung mit hydraulischer Getriebeglocke! Quelle: Bruno V Bild

...aber (nur halb)Scherz bei Seite, ich muss auch Olli zustimmen...bei einer schwergängigen Seilzugkupplung, besonders wenn die Betaetigungskraft sich geendert und erhoet hat(!) deutet dieses Symptom auf ein Problem mit der Seilzugkupplung...und diese Erhoeung der Gegenkraft ist oft ein Vorgaenger zum Kabelriss...

Edit: Siehe auch: https://www.sw-em.com/Clutch_-_cable_actuated_Notes.htm

Bei angabe von deinem Symptom, rate ich immer ein neues Kabel zu bestellen, denn du wirst es warscheinlich demnaechst brauchen!!

Good Hunting, und Adventgruesse aus Connecticut!

Edit: Link hinzugefuegt!
Editiert am Tue 5. Dec. 2023, 17:51:47 von Ronzo

Clicked A Few Times
Wiki Edit 16
Threads 13
Posts 47
Im ausgehängten Zustand geht der Zug ganz leicht. Das Auto hat auch keine astronomische Laufleistung (86000km)
Eventuell ist der bessere Weg einfach den Zug auf Verdacht zu tauschen bevor ich das ganz große Fass aufmache und auch nicht mehr erreiche. Danke für Eure Einschätzung!
Viele Grüße Mike

Forum Vet
Wiki Edit 620
Threads 55
Posts 1757
Moin Mike,
dann bleibt noch die Freigängigkeit der Hebeleien. Und zum Schluß zu harte Federn in Kupplung. Aber das zu testen ? schwer.
Gruß
Roger

Forum Vet
Wiki Edit 634
Threads 114
Posts 1571
Hallo Mike!

All das was schon aufgezählt wurde müsstest du umbauen, aber das aufwendigste wäre den Geber im Motorraum zu befestigen in Kombination mit dem späten Bremskraftverstärker!

Wenn man alte zeitgenössische Testberichte vom Amazon liest, dann kann man vom "schnellsten Traktor der Welt" (Spiegel) lesen. Ja es gab Zeiten da wurden vom Spiegel Autos getestet! Das stelle man sich mal heute vor, die ..... .../..... Leserschaft würde um die Wette heulen! Oder er wurde als Männerauto bezeichnet bei dem man "um die Kupplung zu treten besser stramme Waden haben sollte" usw. Mit anderen Worten die Kupplung eines Amazon ist etwas schwergängiger als bei anderen Autos, modernen Autos! Oder kann es sein, dass du einfach etwas verwöhnt bist von den modernen Fahrzeugen zu denen ich einen 240er schon zähle?

Gruß Bernhard

Clicked A Few Times
Wiki Edit 16
Threads 13
Posts 47
Im Vergleich mit anderen Oldtimern ging die Kupplung bei meinem 64er Amazon auch etwas schwerer. Aber bei dem 1970er geht sie gefühlt noch schwerer. Leider kann ich keinen direkten Vergleich mehr machen.
viele Grüße Mike

Forum Vet
Wiki Edit 49
Threads 28
Posts 304
Mahlzeit, Leute. Mike, ich möchte auch mal etwas dazu sagen. Wenn ich dir einen Rat als KFZ Fachmanngeben darf: Lass erst mal die originale Betätigung und versuche es erstmal mit neuen Original Teilen. Die Kupplung an sich kann verschlissen sein, die Führungshülse des Ausrücklagers verschlissen oder nur trocken sein, es kann das Kupplungsseil verschlissen sein ( das merkt man manchmal nur unter Belastung) es kann einfach eines in schlechter Qualität verbaut sein, wie so vieles was als Nachfertigung angeboten wird. Auch kann es eine falsche Länge haben. Je mehr der Bowdenzug gekrümmt ist, desto mehr Kraft braucht man. Der Bowdenzug kann sowohl zu lang, als auch zu kurz sein.
Ich hatte das mal an einem Opel GT, die Kupplung ging sackschwer zu treten... Erst als ich ein anderes, ORIGINALES Kupplungsseil eingebaut hatte, mit weniger Krümmung, ging alles leichter. Es war vorher das falsche montiert. (von einem Manta)
Ich würde an deiner Stelle nach NOS Ersatzteilen fahnden und das so erstmal ausprobieren.
Meint der ölige Roy
Vänliga Hälsningar

Clicked A Few Times
Wiki Edit 16
Threads 13
Posts 47
Ich kann nur sagen dass alle Teile noch so sind wie sie das Werk verlassen haben und nach 83000km auch nicht übermäßig verschlissen sein sollten.
Ich werde mal versuchen den Kupplungszug zu verdrehen, so dass die Seele auf einer anderen Spur läuft, eventuell geht es dann wieder leichter.
viele Grüße Mike

Forum Vet
Wiki Edit 39
Threads 19
Posts 336
Hallo Mike,

mich würde interessieren, warum Du davon ausgehst, dass bei einem
über 50 Jahre alten Auto die Verschleißteile noch die ersten sind.
Unabhängig davon, sollte der Umbau doch noch in Frage kommen, die
meisten Teile dafür sollte ich anbieten können.

Gruß

Ole

Clicked A Few Times
Wiki Edit 16
Threads 13
Posts 47
Die ersten 80000 km wurden innert 4 Jahren zurückgelegt, 1973 wurde der Amazon stillgelegt
und erst 2009 wiedererweckt und bis heute nur noch 3000 km gefahren.
Alles sieht noch sehr original aus und ich bezweifle dass an der Kupplung schon mal jemand dran war.
Danke für Dein Angebot, aber ich denke ich überprüfe erst mal die Seilzugmechanik.

Viele Grüße
Mike

Forum Vet
Wiki Edit 634
Threads 114
Posts 1571
Hallo Mike,
Glückwunsch zu deinem Amazon mit erst 86000km!

@
Im ausgehängten Zustand geht der Zug ganz leicht.

Der Kupplungszug wird auch nicht das Problem sein! Ich habe den ersten, den Originalen, erst bei weit über 400000km gewechselt, einfach mal so auf Verdacht. Der neue hielt nicht allzu lange und ging am Vorabend vor der Fahrt in den Urlaub zu Bruch, zum Glück hatte ich einen neuen vorrätig. Am nächsten Tag ging es über das Timmelsjoch, man stelle sich vor er wäre bei der Bergauffahrt gerissen? Der Originale hängt heute noch im Keller am Regal und hat schon zwei mal gestrandeten Amazonfahrern gedient damit nach Hause zu kommen. Sei froh dass du noch den originalen drin hast, er wird noch für viele Jahre und Kilometer gut sein.

Das Problem wird vielmehr der langen Standzeit und dem somit verharztem Fett an der Verzahnung von Triebling und Kupplung geschuldet sein, also dem ganzen Kram zwischen Motor und Getriebe. Getriebe ausbauen alles sauber machen und frisch fetten oder ersetzen. Das Pilotlager ebenfalls ersetzen, es kostet unter 10 Euro, vielleicht auch eine neue Kupplung, die kostet mit unter 200€ ebenfalls nicht die Welt und es wird mit dem alten Seil wieder alles leicht gehen.

Beste Grüße Bernhard
Editiert am Tue 19. Dec. 2023, 9:51:55 von Börnaut

Clicked A Few Times
Wiki Edit 16
Threads 13
Posts 47
Danke für Deine Beurteilung!
Bei der Gelegenheit würde sich ein Umbau auf Kurbelwellen Simmerring anbieten oder?
Gibt es eine Methode die Getriebeentlüftung zu modifizieren, ich denke das ist der Quell der Ölfeuchte am Gehäuse?
Viele Grüße
Mike

Forum Vet
Wiki Edit 39
Threads 19
Posts 336
Quote:Wettem 15. Dec., 18:14
Die ersten 80000 km wurden innert 4 Jahren zurückgelegt, 1973 wurde der Amazon stillgelegt
und erst 2009 wiedererweckt und bis heute nur noch 3000 km gefahren.
Alles sieht noch sehr original aus und ich bezweifle dass an der Kupplung schon mal jemand dran war.
Danke für Dein Angebot, aber ich denke ich überprüfe erst mal die Seilzugmechanik.

Viele Grüße
Mike


Hallo Mike,

Das ist sicher der einfachere Weg

Gruß

Ole

Forum Vet
Wiki Edit 634
Threads 114
Posts 1571
@
Bei der Gelegenheit würde sich ein Umbau auf Kurbelwellen Simmerring anbieten oder?

Auf jeden fall, wenn schon mal alles weg ist!

@
Gibt es eine Methode die Getriebeentlüftung zu modifizieren, ich denke das ist der Quell der Ölfeuchte am Gehäuse?

Eine der Quellen! Schau mal hier in diesem Thema sieht man wo ich die Entlüftung nach Uli Rennelchs Empfehlung hingebaut habe, letztes Bild und Text.

http://www.networksvolvoniacs.org/index.php/Spezial:AWCforum/st/id8020/Von_nervenden_Ger%C...

Gruß Bernhard


Forum >> Technik >> Oldie-Technik



Wer ist Online? Mitglieder 0 Gast 0 Bots/Crawler 0


AWC's: 2.5.12 MediaWiki - Foren Erweiterung
Forum theme style by: AWC