Anmelden Anmelden

Wischermotor PV 444 Baujahr 1957

Aus networksvolvoniacs.org

Angesehen 1240 mal, Gesamt 8 Posts
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gets Around
Wiki Edit 1
Threads 27
Posts 66
Hallo an alle in der Volvo Gemeinde,

der Wischermotor meines PV 444 Baujahr 1957 hat aufgegeben.
Der 4er ist von Baujahr 1957, also letztes Baujahr, mit geteilter Scheibe und großer Rückscheibe.

Wer kann helfen?

Entweder mit einem gebrauchten Teil oder mit einem guten Umbau-Plan mit einem anderen Motor, weil schon mal selber gemacht.
Welcher passt, was ist zu ändern? Fotos und Tipps würden helfen.

Schon jetzt herzlichen Dank

Grüße jendjer

Forum Vet
Wiki Edit 1
Threads 45
Posts 1474
jendjer;

"Aufgegeben" ist nicht genau genug, und gegebenfalls heisst fuer mich noch lange nicht das er nicht repariert werden kann, und ausgetauscht werden muss. Hast Du Stromversorgung von Schalter bestaetigt und das der Motor wirklich "hin" ist? Wenn der versorgte Motor wirklich kein Laut von sich gibt, wuerde ich immernoch raten zuerst ein Blick hinein hinein zu werfen...Kohlen nur abgelutscht? Parkschalter verkohlt? oder Kabel hat sich von der Feldwicklung getrennt...mehr konkrete Infos brauchte ich um Bedeutungsvollere Vorschlage zu machen...

Siehe auch: https://www.sw-em.com/544%20Wiper%20Info.htm ...bezieht sich zwar auf 544 Wischer, aber vielleicht findest Du bimmernoch brauchbares dort...

Gruesse

Forum Vet
Wiki Edit 672
Threads 110
Posts 1366
Guten Tag!

Wie schon öfters hier empfohlen, ist Norbert Engelke ein empfehlenswerter Helfer. Motoren für Gebläse der Heizungs- oder Klimaanlagen, Lichtmaschinen, Regler, Anlasser, Zündverteiler, etc. kommen nach wenigen Tagen besser zurück, als sie von Bosch, Lucas, etc. ausgeliefert wurden.

Ing.-Büro Norbert Engelke
Grunertberg 1
D-08301 Bad Schlema

https://www.old-germany.de/

Gruss
jean
1800E (1971) - 122S (1964) - PV 54408 (1960) - 780 (1988, 1991)

Gets Around
Wiki Edit 1
Threads 27
Posts 66
Hi,
schon mal herzlichen Dank für die Tipps.

Da ein Umbau auf 12 V statt gefunden hat(2019/2020) und mittels Spannungswandler 12 V --> 6 V erzeugt wurden und zur Versorgung des Motors eine Zeit lang wohl gegeben waren, jetzt allerdings gerade beim Nachmessen der Spannungswandler ohne Funktion ist (12,67 V rein und 12,67 V auch wieder raus!!!! ) gehe ich davon aus, dass durch die zu hohe Versorgungsspannung der Motor seinen Schaden bekommen hat.
Also das ganze Armaturenbrett von unten freischrauben und das ganze Gestänge samt Motor demontieren und Motor ausbauen und ggf. ersetzen (womit????) oder -wie geraten, s.o.- zu Norbert Engelke schicken und ne Kerze anzünden.

Na denn mal los mit allem......

Grüße
Jendjer

Forum Vet
Wiki Edit 1
Threads 45
Posts 1474
Jendjer:

...und jetzt kommen die wichtigen Infos und Daten zum Tageslicht...! Nimm dies nicht verkehrt, aber wenn Du um elektrische Hilfe suchst, dann solltest du alle maßgeblichen Details sowie Aenderungen wie Systemspannung und einbau von Technischen Wundern sowie chinaschrottwunderkomponentSpannungsWandler auch bekanntgeben...!

Erstmal zum SpannungsWandler: Wurden die Details der 6V-12V Umruestung durch ein qualifizierten Techniker sachgemass technisiert?...sprich den Arbeitsstrom (auch unter Last!) von Wischermotor in Kauf genommen, wenn der SW specifiziert wurde? ...oder hast Du einfach ein Teil gekauft und verkabelt, mit diesen Endresultat? Selbst wenn Du die Spezifikationen gerechnet hast, Spezifikationen von chinaschrott sind oefters übertrieben (sprich wenn nicht ganz und gar Lügen!!)

...dann zum Mechanismus und Resultat des Versagens...wenn der SchaltTransistor im SW kurz schliesst, bekommt mann am Ausgang die Eingangsspannung, was den angeschlossenen Lasten nichts gut tut (dies muss auch im Design in Kauf genommen werden!). Dann muss ich aber fragen ist der WMotor auf einmal auf hochturen gegangen, und dann wars aus (denn der Motor haette eigentlich die doppelte Spannung eine Zeit ausgehalten), ODER war es auf eimal aus? Kannst Du weitere Details ueber den Ausfall geben? Sowie: Ein Tag ging er...den naechsten war beim einschalten nix! ...denn sowie der SW sich kurz schliess, ist der Kreisstrom auch stark angestiegen, und wenn die Umruestung sorgfaelltig gemacht war, dann koennte es sich (wenn Du Glueck hast) nur um eine durchgebrannte Sicherung handeln.

Ich habe vor Jahren (ich sehe jetzt, es waren schon vor 20 Jahren!) eine 6V-12V Umruestung auf enfernter Basis durchgefuert was hier beschrieben ist ( https://www.sw-em.com/Vintage_Volvo_6V_to12V_conversion.htm ), dabei habe ich den WischerMotor durch ein VorschaltWiderstand versorgt...ja, nicht besonders elegant, da die gleiche Menge die im WM genutzt wird auch im VW in Hitzte verbraten wird, aber bei letztem Reportage (2018) funktionierte immernoch alles ohne Beschwerden!

Ich rate den Deckel vom WM zu entfernen, erstmal optisch und durch schnuppern fuer verbranntes zu inspizieren, und eventuell durch Versorgeung mit 6V pruefen und wieder zu Funktion zu bringen...es kann durchaus noch sein das der Patient noch zu helfen sei! Weiter rate ich den eleganten aber auch unzuverlaessigen SW durch einen uneleganten, aber bombensicheren VW zu ersetzen...

Gruesse

Edit: Grammatik
Editiert am Sun 13. Feb. 2022, 21:42:05 von Ronzo

Gets Around
Wiki Edit 1
Threads 27
Posts 66
Hallo,

danke für die ausführlichen und belehrenden Informationen!

Der Wischermotor ist ausgebaut und auf dem Weg zum Ingenieur.

Mal sehen, was dabei rauskommt. Ich werde berichten.

Grüße

jendjer

Forum Vet
Wiki Edit 1
Threads 45
Posts 1474
jendjer;

Ich bin auf das Erkenntnis vom Ingenieur gespannt.

Bis dann kann ich von ähnlichen bekanntgeben...der Besitzer eines 6V auf 12V ungebauten 544 (B16) in Florida hat auch mit einem SpannungsWandler seinen Wischmotor versorgt (nachdem er die Motorgeschwindigkeit bei 1,2Ohm VorschaltWiderstand immernoch zu schnell fand), aber er hat (angesichts der bekannten und hoch-uebertriebenen Spezifikationen der chinaschrottprodukte) einen "Aideepen 20A 300W" SW im Zusammenhang mit einem Bosch Interval Schalter eingebaut...dieser diehnt bis jetzt zufriedenstellend.

Siehe: https://www.sw-em.com/544_In5.jpg

Gruesse

Gets Around
Wiki Edit 1
Threads 27
Posts 66
Moin an alle Interessierte,

Hier ein kleiner Erfahrungsbericht für alle, die Ähnliches vorhaben:

Der Motor ist vom Ingenieur umgebaut auf 12 V wieder gekommen. Dazu bekam der I. einen 544 WiMo 12 V, den er teilweise verwendete (Ankerwelle gekürzt etc.). Durchs ausgebaute Handschuhfach und von unten wurde der Motor wieder an seine 4 Kabel angeschlossen und im Gestänge montiert, hatte was von einem chirurgischen Eingriff, dabei war mehr fühlen als sehen können angesagt. Die beiden Wischerwellen mussten dabei leicht gelöst werden. Anschließend Termin beim Osteopathen für´s Richten der Wirbelsäule notwendig!!!

Dann einen neuen alten Schalter aus meinem Bestand:
Dies ist ein Wechselschalter aus einem sehr späten 444 oder frühen 544, d.h. er schaltet im Wechsel die 4 Phasen, die vom Motor kommen. Genauer gesagt schaltet er 54 (blau) mit 54d (rot) zusammen und gleichzeitig 31b (grün) und 31 (schwarz)(Massenbremse) auf und umgekehrt. Dies sind die Bezeichnungen, die am Motor und am Schalter stehen.
Damit läuft der Motor problemlos in einer Geschwindigkeit dauerhaft.
Doch das reichte mir nicht.
Nun wurde von mir aus Altbestand ein Intervallschalter "Uher/Wien", der für 6 V und 12 V geeignet ist, mit verbaut. Der IV hat 6 Anschlußmöglichkeiten: 31-6V (blieb unbelegt), 53, 31a-12V, 31b1, 15+ und 31b2.
Angeschlossen wurden 53 an 54 an Schalter, 31a-12 V an Masse, 31b1 an Schalter 31b, 15 an Stromzufuhr mit Sicherung 15 A, 31b2 an 31b zum Motor.
Also, das Relais des IV zwischen die Massenbremse 31b - 31 geschaltet, so dass der WiMo damit immer wieder in seine Endstellung fährt.
Wechselschalter und IV sind von einander unabhängig benutzbar, auch wenn sie gleichzeitig eingeschaltet sind, beeinflussen sich nicht gegenseitig.
Also, es fängt leicht an zu regnen --> IV mit einstellbarem Intervall kommt an.
Es regnet stärker --> Wischerschalter ziehen --> Dauerbetrieb.
IV kann dann ausgestellt werden, muss es aber nicht.

Vielleicht kann jemand hier mit diesen Infos etwa anfangen.

Übrigens funktioniert dies auch mit einem Hella oder Bosch IV, die besitzen nur andere Bezeichnungen der Klemmen!!!

Alles Gute und Danke für die Unterstützung

Grüße
jender

Forum Vet
Wiki Edit 1
Threads 45
Posts 1474
jender;

Danke fuer die Infos, die aber immernoch die Frage unbeantwortet lassen, warum der Motor sich nicht drehte...was mir eigentlich von hoechster Interesse waren...!

Gruesse


Forum >> Technik >> Oldie-Technik



Wer ist Online? Mitglieder 0 Gast 0 Bots/Crawler 0


AWC's: 2.5.12 MediaWiki - Foren Erweiterung
Forum theme style by: AWC