Anmelden Anmelden

Amazombi Felgen

Aus networksvolvoniacs.org

Angesehen 943 mal, Gesamt 16 Posts
Wechseln zu: Navigation, Suche

Springe zu Seite 12weitere 16Ende
Clicked A Few Times
Wiki Edit 0
Threads 2
Posts 8
Bin völlig verzweifelt. Suche noch 2 Felgen in 4,5x15 (670451). Mein NL-Import hatte leider unterschiedliche Felgen (auch 4‘ Felgen!). Bin nach Totalrestauration gerade beim Zusammenbau.
Gruß Samba

Clicked A Few Times
Wiki Edit 0
Threads 2
Posts 64
Hallo Sammba,
fahre Morgen in meine Halle.
Bin der Meinung, dass ich noch welche habe (gestrahlt und lackiert)- Versand vermutlich problematisch/ bzw. zu aufwendig.
Teile mir mal bitte Deinen Standort mit, ggf. mail.´
Gruß
pv544mc
(Matio)

Clicked A Few Times
Wiki Edit 0
Threads 2
Posts 8
Vielen Dank an das Forum. Habe tolle Hilfe erhalten. Damit ist auch dieses Problem erledigt!
Gruß Samba

Clicked A Few Times
Wiki Edit 0
Threads 2
Posts 8
Hinterachse und Heckschloß
Moin Volvoniacs
Langsam wird der Amazombi was. Aber leider habe ich mal wieder 2 Fragen:
1. Im Forum steht zur Hinterachse, dass „ Achsbezeichnung und Übersetzung steht auf Messingschild an Achsverstrebung.“ Ich finde das nicht!!!! Welche Achsverstrebung ist hier gemeint?
2. Ich habe den Griff der Heckklappe mit dem Schloss ausgebaut und dabei natürlich den Sicherungsstift gehimmelt. Trotzdem bekomme ich das Schloss nicht raus. Ich möchte es aber gegen ein gleichschliessendes Schloss tauschen. Gibt es einen Trick, um das Ding zu entfernen?

Vielen Dank für eure Hilfe im Voraus!

Liebe Grüße
Samba

Forum Vet
Wiki Edit 583
Threads 49
Posts 1643
Moin Samba,
das genannte Schild kenne ich nur als Blechschild ( nicht Messing ) und dort ist die Übersetzung eingestempelt ( also 4,56 oder 4,1 oder 4,3 zu 1 ). Dazu die Bezeichnung der Achse ( siehe Bild ). Zumeist fehlen diese Schilder weil sie mal demontiert wurden und dann vergessen wurde sie wieder mit anzuschrauben. Außerdem kenne ich es nur so das sie an einer der Schrauben des Diffideckels mit angeschraubt waren. Größe ist ca 1,5x1,5 cm mit Lochlasche für die Schraube .

Gruß
Roger

Difsch.jpg

Gets Around
Wiki Edit 24
Threads 10
Posts 102
Hallo Samba, Hallo Roger,

die späten Amazon Hinterachsen (Spicer/Dana30) haben die Plakette auf der Gussstrebe des Differenzialgehäuses zwischem rechten Achsrohr und Kardanwellenflansch und nicht mehr am Differenzialdeckel. Ich weiß aber nicht, ob das auch für die Hinterachsen der Kombis gilt.

Schild Dana30.JPG

Viele Grüße

Dieter

Forum Vet
Wiki Edit 583
Threads 49
Posts 1643
Moin Dieter,
seeehr interessant. Ich habe hier 3 Achsen liegen - keine hat diese Messingplakette. Es sind alles Spicerachsen aus Zonenlimos bzw P1800, mit alter und neuer Aufnahme. Möglicherweise abgegammelt, der Niet ist ja vermutlich Stahl. Ich kenne diese Plaketten nur vom Getriebe.
Man lernt nie aus
Gruß
Roger

Gets Around
Wiki Edit 24
Threads 10
Posts 102
Hallo Roger,

ich bin auch erst drauf gekommen, als ich mir eine Ersatzhinterachse für meinen 70'er Amazon gekauft habe, vorher kannte ich auch nur die Blechplaketten am Diffdeckel. Das Foto stammt von dieser Ersatzachse. Das Herstellungsjahr kann ich nicht genau benennen, da die Bremsanlage dieser Achse definitiv nicht original war (Mischung Einkreis/Zweikreis). Die Längslenkeraufnahmen entsprechen der letzten Version.

Viele Grüße
Dieter

Clicked A Few Times
Wiki Edit 0
Threads 2
Posts 8
Moin Kollegen,
Vielen Dank für die schnellen Antworten. An meiner Achse ist natürlich gar nichts mehr angebracht. Ist wohl, wie Roger schreibt, irgendwann mal nicht mehr angebaut worden. Aber ich habe eine eingegossene Nummer auf dem Differenzialgehäuse gefunden. Könnte die etwas aussagen? Die ist allerdings auf der linken Seite!
Alles sehr verwirrend. Vielleicht ja auch nicht so relevant, aber für eine evtl. Überholung doch ganz brauchbar.
Außerdem soll im Amazombi nach der Recherche hier im Forum ja eine Salisbury Achse verbaut sein.

Liebe Grüße
Samba

Forum Vet
Wiki Edit 583
Threads 49
Posts 1643
Moin Samba,
viel mehr als eine 27 oder 30 wirst du da nicht finden - das ist die Ausführung der Achse.
Dann wirst du nicht umhin kommen den Diffideckel zu öffnen. Da kannst du dann auf dem Tellerrad weitere Infos finden und sehen welche Übersetzung du hast.
Unten siehst du da zB eine 4,1 - 1 Übersetzung meiner Achse.

Gruß
Roger
Teller.jpg

Gets Around
Wiki Edit 24
Threads 10
Posts 102
Hallo Samba,

wenn es dir nur um die Übersetzung geht, kannst Du es ganz einfach machen. Bei meinem Amazon hat ein Vorgänger mal ein Overdrivegetriebe nachgerüstet. Beim Kauf wußte ich nicht, ob der Wagen noch die alte Hinterachse mit Übersetzung 4,1:1 hat, oder die kürzere Version. Ich habe folgendes gemacht:
Kreidestrich auf einen Reifen hinten und einen Kreidestrich unten auf die Kardanwelle. Mein Sohn hat den Wagen eine Radumdrehung vorgeschoben. Ist dann der Kreidestrich an der Kardanwelle unten leicht hinaus über der Mitte (ca. 35°) ist es eine 4,1:1 Achse. Ist der Kreidestrich oben leicht hinaus über der Mitte ist es eine 4,56:1 Achse. Ist der Kreidestrich etwas über der Seite ist es eine 4,3:1 Achse. Bei der Aktion ist eine Grube hilfreich.

So habe ich raus bekommen, dass eine 4,1:1 Achse eingebaut war. Ganz nebenbei, ich habe da nachgeschaut, weil der Wagen noch ein Tachoritzel für eine kürzer übersetzte Hinterachse im Overdrive hatte und ich auf meinem Tacho bei 80 bis 85 Km/h immer gut auf der Landstraße mitschwimmen konnte. Das kam mir von der Anzeige her dann doch zu langsam vor.

Viele Grüße

Dieter

Forum Vet
Wiki Edit 150
Threads 109
Posts 1432
Moin,
die Methode mit den Kreidestrichen kannte ich noch nicht......wenn es nicht klappt: Deckel ab und Zähne zählen. Klappt garantiert......dabei kann man auch direkt das alte Öl ablassen Wenn es allerdings eine Ablassschraube gibt wird es wohl eine Salisbury-Achse sein.

Zur Übersetzung: die Salisburyachse im Kombi hat immer 1:4,545 (11:50 Zähne), die wurde beim B18 verbaut, und evtl. bei frühen B20. Aber irgendwann wurde der B20-Kombi mit der Spicer-Achse ausgerüstet, dann hat sie 1:4,56, oder eben 1:4,3 oder 1:4,1. Der Charme der Spicer-Version ist, dass hier das Innenleben der Limousine passt und daher alle verfügbaren Übersetzungen realisierbar sind. Man muss nur die Teile finden.

Warum möchtest Du das wissen, und welches Baujahr hat der Kombi?

Zum Schloss kann ich leider nichts sagen, das ist eines der wenigen Teile die ich noch nicht zerlegt habe.

Viel Erfolg,
es grüsst der
Knut

Forum Vet
Wiki Edit 107
Threads 39
Posts 512
Hallo,

das mit dem Zähne zählen ist so eine Sache da die 4,1er Spicer 41 Zähne am Diff und 10 am Treibling hat.
Die 4,56 hat auch 41 am Diff aber nur 9 am Treibling. Und den kann man, da er hinter dem Diff liegt, so schlecht zählen.
Wie die 4,3er ist weiß ich nicht.

Ich würde ein Rad aufbocken und drehen bis das Ventil unten ist, Kardanwelle markieren und dann das Rad 2x drehen und die Umdrehungen der Kardanwelle zählen.
Ist dann die Markierung etwa eine halbe Umdrehungen weiter hast du 4,56. Ist sie nur ein klein wenig weiter 4,1.

Gruß René
123GT 2.Hand vom Opa - http://www.123GT.de
Zusatzinstrumente für Oldtimer auf einem Display: http://www.CCmeter.de

Forum Vet
Wiki Edit 41
Threads 16
Posts 586
Hallo Samba,
zu deiner Frage

2. Ich habe den Griff der Heckklappe mit dem Schloss ausgebaut und dabei natürlich den Sicherungsstift gehimmelt. Trotzdem bekomme ich das Schloss nicht raus. Ich möchte es aber gegen ein gleichschliessendes Schloss tauschen. Gibt es einen Trick, um das Ding zu entfernen?

Mir ist nicht bekannt, was Du mit "Sicherungsstift" meinst, aber es gibt ein dicker Verriegelungsstift der je nach Schlüsselstand herausragt oder nicht (Verschlussfunktion) und nur wenige mm davon richtung Griff ein nur 1 bis 2 mm dünner Stift der dazu da ist das man das Schloss nicht nach außen herausziehen kann (greift in eine Rille am hinterem Ende des Schlosses, kurz vor dem Pinn der den Verriegelungsstift bedient, siehe Abbildungen eines neuen Schlosses oder siehe ein neues Schloss wenn Du schon eins hast). Dieser dünne Stift könnte geschraubt sein (ich habe in ein NOS Griff ein gewinde gesehen) oder man müsste diesen vorsichtig herausbekommen (bohren?, habe ich selber noch nicht gemacht).

Viel Erfolg,
Rudi

Amazon Kombi TGriff.jpg
Editiert am Wed 14. Sep. 2022, 11:01:56 von Rudi

Clicked A Few Times
Wiki Edit 0
Threads 2
Posts 8
Moin Gemeinde,

Zunächst vielen Dank für die informativen Antworten.

Zu Knuds Frage: ich wollte gerne feststellen, ob ich eine Salisbury oder eine Spicer Hinterachse habe (wie richtig von Knud beschrieben, scheint mir die Übersetzung der Spicer Achse universeller einstellbar). Mein Amazombi ist Baujahr 1966, allerdings kommt er aus Holland und hat leider keine nachvollziehbare Historie. Und er ist immer wieder für alle möglichen „Überraschungen“ gut!

Dieter/René/Roger/Knud: als erstes werde ich mal die Methode mit dem Rad drehen probieren, obwohl der Hinweis auf einen Ölwechsel natürlich auch bestechend ist.
Lege mich gleich mal wieder zur Begutachtung unter den Wagen.

Rudi: danke für die erklärenden Fotos. Ich meinte natürlich den Verriegelungsstift. Zerstört habe ich den Schlosseinsatz, aber den habe ich bereits als Ersatz, da ich bisher 3 verschiedene Schlüssel für die Schlösser habe.
Und jetzt habe ich auch die Madenschraube gefunden (dem Löchlein hatte ich keine Bedeutung beigemessen)!Mal sehen, ob ich die gelöst bekomme. Werde über den Fortschritt berichten.

Grüße aus der Werkstatt
Samba


Forum >> Marktplatz >> Suche Teile
Springe zu Seite 12weitere 16Ende



Wer ist Online? Mitglieder 0 Gast 0 Bots/Crawler 0


AWC's: 2.5.12 MediaWiki - Foren Erweiterung
Forum theme style by: AWC