Anmelden Anmelden

Hilfe ...

Aus networksvolvoniacs.org

Angesehen 1098 mal, Gesamt 15 Posts
Wechseln zu: Navigation, Suche

Forum Vet
Wiki Edit 634
Threads 114
Posts 1571
... mein Amazon ist ein Drecksack, der verarscht mich!

Er hat jetzt seinen neuen Bremskraftverstärker, aber gestern Abend bei der Probefahrt zum Getränkemarkt ist er nach etwa 2km stehen geblieben. Das erste mal in mehr als 40 Jahren! Nach 2-3 komischen Geräuschen ist er ausgegangen? Ich habe mich dann von Michael, der mit dem weiß-blauen Duett, mit dem Trecker heim schleppen lassen. Stirnräder, war mein Verdacht? Später in der Halle habe ich dann den Ventildeckel abgemacht um zu schauen ob sich da noch alles bewegt und er springt wieder an? Nachdem wieder alles an Ort und Stelle ist starte ich eben zu einer erneuten Probefahrt und er bleibt schon nach 200m stehen, kein Mucks mehr! Orgel orgel orgel!? Spritschlauch an der Pumpe abgemacht, alles in Ordnung er bekommt genug!

Weiß jemand Rat, möglichst schnell?

Bernhard

Forum Vet
Wiki Edit 138
Threads 100
Posts 1456
Hallo Bernhard,
hast du den Kondensator der Zündung kontrolliert??
Gruss Michael

Forum Vet
Wiki Edit 138
Threads 100
Posts 1456
Und andere Frage: läuft er wenn du den neuen BKV abhängst???
Fragende Grüsse Michael

Forum Vet
Wiki Edit 49
Threads 28
Posts 304
Servus Bernhard.
Hast du Zündfunken? Fährst du 123 oder Original Verteiler? Springt er an, wenn du Startpilot oder ähnliches in die Vergaser sprühst?
Rückschlagventil vom Bkv evtl. falschrum montiert?
Das findest du schon!
Gruß Roy

Forum Vet
Wiki Edit 49
Threads 28
Posts 304
Ich weiss jetzt nicht,was du vorher alles gemacht hast, ich hab nicht immer mitgelesen. Falls du den original Verteiler fährst, kontrolliere doch mal die Isolierscheibchen am Unterbrecherkontakte,ob da eine gebrochen ist und irgendwas auf Masse liegt. Das hatte ich mal,ich bin fast verzweifelt bis ich drauf kam. Aber es müsste wohl eher was sein,was mit dem BKV zusammen hängt, oder auf dem Weg dahin, demontiert oder bewegt wurde, meinst nicht?
Gruß Roy
Editiert am Fri 27. Aug. 2021, 15:49:55 von Sstrayy

Forum Vet
Wiki Edit 1
Threads 45
Posts 1474
Berhard;

Ich stimme mit Michael!...immer das letztberuehrte zuerst verdaechtigen und checken!

Good Hunting!

Gets Around
Wiki Edit 26
Threads 8
Posts 80
Quote:Ronzo 27. Aug., 16:46
Berhard;

Ich stimme mit Michael!...immer das letztberuehrte zuerst verdaechtigen und checken!

Good Hunting!


Schon...
...aaaber: selbst ein BKV mit defekter Membran magert ja "nur" das Gemisch ab. Ansonsten spielt der BKV i.S. Motorfunktion keine Rolle. Jedenfalls lässt sich dieses leicht testen und ausschließen: Unterdruckschlauch am Krümmer abziehen und Loch verschließen. Aber das weiß Bernhard selbst.

Zündanlage mit oben schon erwähnten Verdächtigen, Zündschloss, korrodierte oder lose Kabelschuhe/Sicherung...

Bei der BKV-Montage die Niederspannungsseite zu Verteiler/Zündspule beschädigt?

Viel Erfolg!

Jürgen
Editiert am Fri 27. Aug. 2021, 17:30:15 von Elanbaby

Clicked A Few Times
Wiki Edit 6
Threads 3
Posts 30
Hallo Bernhard,

alternativ für einen unerklärlichen Totalausfall ist aus eigener Erfahrung bei mir immer das Masseband im Verdacht. Entweder das der Batterie oder das vom Motor zur Karosserie.

Obwohl ich mein Augenmerk auch auf den BKV bzw. das drumherum legen würde. Evtl. was an der Verkabelung unter dem Armaturenträger, was du versehentlich gelockert hast? Du weisst ja, wie das mit Glaskugellesen auf die Entfernung so ist

Was waren denn das für "komische Geräusche"?

Grüße, Tim

Forum Vet
Wiki Edit 1
Threads 45
Posts 1474
Jürgen;

...es kann ja ueberhaupt nicht an BKV selbst sein, sondern nur einen danebenliegendes Kabel am Verteiler das aus versehen gestort wurde...wir sind alle gespannt auf was Bernhard findet...

Gruesse

Gets Around
Wiki Edit 70
Threads 23
Posts 127
Abgemagert und jetzt Loch im Kolben? (Schlimmster Alptraum..)

Thom

Forum Vet
Wiki Edit 66
Threads 25
Posts 468
ich tippe auch auf einem Zusammenhang mit Klemme 1,
irgendwo zwischen Kontakt/ Verteiler und Zündspule...
Kondensator, Kabelbruch, Kurzschluss gegen Masse, etc. pp.

Forum Vet
Wiki Edit 634
Threads 114
Posts 1571
Guten Morgen ihr Lieben und vielen Dank für eure Tipps!

Der Schwiegersohn der Vermieter hat mich die 200m zurück in die Halle geschleppt, bin aber erst gegen Abend dazu gekommen mich zu kümmern. Er läuft wieder!

Ich habe mir alle Tipps und Vorschläge notiert und von ganz einfach zu eventuell aufwendiger abgearbeitet. Also BKV abgehängt, nix! Nach Michaels Ratschlag (Startpilot oder ähnliches in die Vergaser) also das Morlock Motors Universalmittelchen (Bremsenreiniger) reingesprüht, nix. Rückschlagventil evtl. falschrum montiert auf gar keinen Fall Roy, das Ventil habe ich nicht angerührt, denn da war ein kleiner gelber Papierring dran, auf dem steht "warranty void if check valve is removed". Hoch lebe das Internet mit seinen Sprachübersetzern, "Garantie erlischt, wenn Rückschlagventil entfernt wird". Auf die Hebebühne hoch und das Masseband gelöst und wieder angezogen, dabei gleich noch das Kupplungsspiel eingestellt, nix. Alles an Kabeln, Steckern usw. kontrolliert Jürgen, nix. Dazwischen immer wieder Startversuche, nix. Und als ich dann nach dem Verteiler sehen wollte, nach gebrochenen Isolierscheibchen, den mitgebrachten neuen Kondensator montieren wollte, dachte ich mir schaust noch mal unters Armaturenbrett. Außer dem uralten Kram der schon immer da ist nichts ungewöhliches, greife aber so weit wie möglich unter die Verkleidung hinterm Lenkrad und drücke, schiebe, wackele an den Kabeln des Zündschlosses, starte und er läuft. Irgendwie habe ich etwas am Kabel zum Zündschloß im Motorraum und/oder unterm Armaturenbrett beim anschrauben des BKV ans Pedal etwas gezogen, es wurde früher vielleicht schon bei anderen Tätigkeiten etwas gelockert und jetzt noch den letzten halben Millimeter?

Ich habe ihn dann wegen dem Drecksack, den weiteren bösen Worten und üblen Verwünschungen um Verzeihung gebeten und ihn umarmt .

DSC01199.JPG

Beste Grüße Bernhard

Forum Regular
Wiki Edit 134
Threads 22
Posts 235
Hallo Bernhard,
dann ist ja alles wieder gut. Was ähnliches hatte ich auch schon, Kabelanschlüsse die nach Jahrzehnten nicht mehr richtig klemmten. Gemein, wenn das nach einer Weile erst sich bemerkbar macht und nicht gleich in der Garage.

Gruß
Olaf

P.S.: Der Az wird es Dir nicht übel nehmen. Du hast Dich Jahrzehnte liebevoll um ihn gekümmert, da darfst Du bestimmt mal kurz ausflippen.
Az Bj.1963

Gets Around
Wiki Edit 59
Threads 22
Posts 81
Moin Bernhard,
Ja man neigt dazu einen plötzlich auftauchenden Fehler erstmal mit den letzten durchgeführten Arbeiten in Verbindung zu bringen. Ich hatte mal die Drosselklappe und Welle am Stromberg getauscht... Anschließend sprang der Wagen nach ein paar Tagen nicht mehr an. Kann ja nur am Vergaser liegen,also alles wieder ausbauen noch mal zerlegen...aber alles gut soweit...trotzdem springt "der Dre...Karren" nicht mehr an.
Der Fehler lag letztlich an einer Wochen zuvor durchgeführten Arbeit. Da hatte ich die Gummibuchsen an der Vorderachse getauscht, und bin dabei wohl mit der Knarre an das Kabel von der Zündspuhle zum Verteiler gekommen. Jedenfalls hatte sich nach ein paar Wochen das Kabel an der Zundspuhle soweit gelöst, dass es zum Starten des Autos nicht mehr ausreichte, aber noch Lose in der Zundspuhle steckte...war auch ein ziemlich blöder Fehler.

Gut, das Deiner jetzt auch wieder läuft.

Grüße und noch ein schönes Wochenende
Frank

Forum Vet
Wiki Edit 67
Threads 25
Posts 301
Lieber Bernhard,

schön, dass die Amazon wieder läuft. Wenn Du aber nur durch wackeln am Kabel sie wieder zum Laufen gebracht hast, hast Du nur das akute Symptom beseitigt. Das eigentliche Problem ist noch da. Irgendwo ist eine elektrische Verbindung locker. Und solange Du die nicht gefunden und repariert hast, wird sie Dir irgendwann wieder Probleme bereiten. Sicher dann, wenn Du es gerade gar nicht brauchen kannst.
Such den Fehler, dazu ein Tip: Verteilerkappe ab. Motor so drehen, dass der Unterbrecher geöffnet ist. Kleines Lämpchen 12V zwischen Masse und Zündspule. Zündspule egal welcher Kontakt, nur nicht in der Mitte. Geht also auch bei Panzer-ZS. Zündung an, Lampe leuchtet. Nun kannst Du wieder unter dem Amaturenbrett verschwinden und an einzelnen Drähtchen wackeln. Ein Gehilfe beobachtet das Lämpchen und sagt Dir, wann es flackert. So solltest Du die Schwachstelle finden.

Viel Erfolg,
Jürgen

Forum Vet
Wiki Edit 634
Threads 114
Posts 1571
Guten Morgen Volvoniacs!

Selbstverständlich werde ich das weiter verfolgen Jürgen und vielen Dank für deine Empfehlung wie man vorgehen muss. Das hätte ich mit unserem Sohn gemacht, aber so bekomme ich das auch mit meiner Frau als Gehilfin hin.

Olaf das mit dem Drecksack und den üblen Verwünschungen war nur ein Spaß, er ist das Auto das in den vergangenen 40 Jahren immer lief!
Frank das schöne ist dass man sich bei einem Oldi helfen kann, wenn man das Problemchen gefunden hat und es gibt keinen Grund ihn Drecksack oder der Dre...Karren zu nennen, zumal man wegen seiner eigenen Schusseligkeit oft selbst Schuld hat. Mir tun die Leute mit den heutigen modernen Karren nur Leid!

Ich häng den Amazon doch über Nacht nicht mit seinem Winterdeckchen ab, das Foto ist von November 2019. Ich habe damals eine Mail mit Foto bekommen auf dem eine junge hübsche Blondine vorne links neben ihrem etwas aufgedeckten B-Kadett kniet, ihn umarmt und ihm ein Küsschen auf den Kotflügel gibt. Das habe ich versucht nachzustellen, meine Frau an der Kamera meinte dann ich hätte schon ein bissl was am Sträußchen  ?

Immer locker und entspannt bleiben und schönes Restwochenende

Bernhard
Editiert am Sun 29. Aug. 2021, 9:27:00 von Börnaut


Forum >> Technik >> Oldie-Technik



Wer ist Online? Mitglieder 0 Gast 0 Bots/Crawler 0


AWC's: 2.5.12 MediaWiki - Foren Erweiterung
Forum theme style by: AWC