Anmelden Anmelden

Temperatur von Differential Spicer M27

Aus networksvolvoniacs.org

Angesehen 1171 mal, Gesamt 4 Posts
Wechseln zu: Navigation, Suche

Forum Vet
Wiki Edit 49
Threads 28
Posts 304
Schönen guten Abend Volvoniacs,
zum gestrigen Teilemarkt habe ich meine erste "längere" Fahrt von 100 km Autobahn mit meiner neu gemachten Hinterachse im P1800 gewagt.
Da ich bei überholten Komponenten immer sehr feinfühlig und hellhörig bin ( sicherlich auch oft ZU feinfühlig und hellhörig ) möchte ich euch mal fragen, ob sich jemand von euch irgendwann einmal für die Temperatur seines Differentials nach längerer Fahrt interessiert hat.
Ich habe mir zu diesem Zweck ( hätte ich wohl besser nicht tun sollen )ein Infrarot Thermometer besorgt, mit dem man durch einfaches anvisieren mit einem Laserpunkt, Temperaturen messen kann.
Ich hab direkt als ich auf dem Parkplatz angekommen war, die Temperatur am Differential gemessen.
Es waren tatsächlich an der Lagerstelle vom Differentialhals, wo die Kardanwelle reinkommt,
84°C.
Am restlichen Gusskörper des Differentials waren es noch zwischen 68° und 74° C. Anfassen konnte ich es an seiner heissesten Stelle nicht länger als 2-3 Sekunden....
Die Brummgeräusche, die ich eigentlich mit der Achsüberholung eliminieren wollte, sind leider immer noch da... Ich habe die zeitgleich neu angefertigte Kardanwelle in Verdacht, aber das gäbe jetzt wieder ein abendfüllendes Thema.
Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht, bzw. hat jemand Ahnung was bei einer frisch überholten, bzw. gesunden Achse noch ok ist ??
Dummerweise hatte ich früher nie mal an das Differential gefasst, ich habe echt keine Ahnung wie heiss das normalerweise wird.
Da die dort verbauten Kegelrollenlager ja unter Vorspannung laufen, dürfte eine gewisse Hitzeentwicklung ja normal sein. Nur WIE warm/heiss ist noch ok ??

Forum Vet
Wiki Edit 620
Threads 55
Posts 1758
Moin Roy,
natürlich habe ich auch noch nie die die Temperatur dort gemessen - leider.
Was ich dir sagen kann : ich habe bei meinem Mercedes die Radlager neu gemacht und längere Zeit gemessen. Das ist natürlich nur bedingt vergleichbar weil die in einer Dauerfettfüllung laufen, deines im Ölbad.
Beide Lager zur gleichen Zeit gewechselt ( gleicher Hersteller ), nach 400 km BAB gemessen : links um 60°C , rechts nur um 45°.
Im Laufe der Monate sind beide Temp runtergegangen. Zuletzt hatte ich links um 50° , rechts um 40°,
Also noch Hoffnung.
Bei uns im Betrieb haben wir zwei schnellaufende Kreiselpumpen von KSB deren Lager im Ölbad laufen. Im Dauerbetrieb wäre lt Hersteller die Schmerzgrenze bei 110 ° C.
Gemessen natürlich auch nur am Gehäuse.
Gruß
Roger

Forum Vet
Wiki Edit 49
Threads 28
Posts 304
Gruß dich Roger, herzlichen Dank für das Beispiel. Hast recht, ist nicht wirklich vergleichbar, aber trotzdem interessant. Also nahm die Temperatur schon mal ab,im Laufe des Betriebs. Immerhin mal ein Strohhalm an dem ich mich klammern kann . Die Radlager hab ich ja auch erneuert,die hatten auch so um die 45 Grad.
Vielleicht weiss noch jemand etwas?
Schönen Abend noch für alle.
Grüsse
Roy

Forum Vet
Wiki Edit 29
Threads 52
Posts 1429
Also, ich weiß nur, dass Differentiale sehr heiß werden können und es nicht ohne Grund Deckel mit Kühlrippen gibt bzw. der Wechsel zu Aludeckeln empfohlen wird. Die von dir gemessenen Temperaturen finde ich erstaunlich niedrig, ich hätte da locker was um die 100 Grad erwartet.

Ist aber nur aufgeschnapptes Wissen, eigene Erfahrungen und Messungen habe ich nicht gemacht.

Du schreibst, du hättest besser kein Thermometer besorgt - das ist wie mit den Öltemperaturanzeigen für den Motor: Haste keine, denkst du nicht, dass sich das Öl auch mal auf 120, 130 Grad erhitzen kann. Wenn du das aber auf dem Instrument siehst, überlegst du sofort was in Richtung Ölkühler. Etwas zu wissen kann auch beunruhigen - ging mir jedenfalls mit der Öltemp so.

Gruß
Kay

Forum Vet
Wiki Edit 49
Threads 28
Posts 304
Guten Morgen Kay,
Ich habe gelesen,dass z.b. bei neuzeitlichen BMW die Differentiale weit über 100 Grad werden,aber das sind nun mal ganz andere Autos. Ob das bei den ollen Spicer Dingern mit über 80 Grad ok ist....Keine Ahnung :-/
An solche Aludeckel hab ich natürlich auch gleich gedacht und mir mal einige Jeep/Spicer Deckel von den Amerikanern angesehen. Tolle Dinger dabei, mit unter anderem auch Kühlrippen dran. Ich zweifle aber,dass beim P 1800 da genug Platz zwischen Panhardstab und Deckel wäre. Hat diesbezüglich mal jemand Versuche gemacht??
Ja Kay,klar kann das beruhigen, wenn man die Temperatur misst, das war ja auch so mein Gedankengang :-) Nur wenn man nicht weiss, wie warm so ne Spicer Achse werden soll,schwebt man irgendwo zwischen beruhigt und besorgt :-)
Ich bin mit dem doofen Infrarotthermometer unter dem ganzen Auto rumgerannt und hab alles angelasert,was mir vor die "Flinte" kam. Interessant war, dass die Motorölwanne nur 68 Grad hatte. Das Getriebe hatte so um die 47 und das Overdrive 45 Grad. Da hätte ich mit weit mehr gerechnet....
Ich bin mit etwa 120 km/h über 100 km nonstop über die Autobahn gefahren. Die Messung erfolgte etwa 3-4 Minuten nach dem Aussteigen. Vielleicht kann die Angaben ja jemand brauchen.
Schönen Tag für euch.
Gruß
Roy


Forum >> Technik >> Oldie-Technik



Wer ist Online? Mitglieder 0 Gast 0 Bots/Crawler 0


AWC's: 2.5.12 MediaWiki - Foren Erweiterung
Forum theme style by: AWC