Anmelden Anmelden

Drehzahlmesser P1800 Bj.1963

Aus networksvolvoniacs.org

Angesehen 19989 mal, Gesamt 31 Posts
Wechseln zu: Navigation, Suche

Springe zu Seite 1vorherige 16
Clicked A Few Times
Wiki Edit 15
Threads 2
Posts 6
Hallo Robert,
bei mir hat der DZM das gleiche Problem gezeigt: Leerlauf = 3000u/min, und dann bis Anschlag...
Die Lösung war bei mir der verdrehte Anschluss auf der Rückseite: Dort ist ein kleiner Metallwinkel, der ein durchsichtiges Kunststoffstück umfasst, durch den das besagte weiße Kabel vom Verteiler zur Zündspule in einer Schalufe gelegt ist. Dieser Winkel sollte senkrecht mit der kleinen Mutter fixiert sein, sodass der untere, waagrechte Teil den Kontakt am DZM-Gehäuse berührt.
Bei mir hatter ersich um 90° im Uhrzeigersinn verdreht, nach rückstellen und festziehen der Muuter, sichern mit Locktite schwach war alles wieder wie es sein sollte.
Ich schick dir mal eine PN mit Bild, falls das hier nicht klappt.
Beste Grüße,
Thor
P1030412.jpg
Editiert am Wed 19. Oct. 2011, 16:59:41 von Flexer

Forum Vet
Wiki Edit 672
Threads 110
Posts 1369
>>
Verteiler aus ein Schwarz-weißes Kabel zur Zündspule, und vom
Verteiler ein schwarz-weißes in den Kabelbaum,
Zum Drehzahlmesser gehen dann,
zu Plus ein Schwarz-braunes Kabel,
und zu Minus ein Schwarzes Kabel, das Schwarze Minus Kabel,
geht dann wiederum zur Befestigungsschraube des Drehzahlmessers
(ich nehme an das ist die Masse zur Karosserie),
und ist noch mit zwei anderen schwarzen Kabeln in einer Steckverbindung an der Befestigungsschraube des DZM befestigt!
>>

Anschluss laut Schaltplan für FG #7.001-12.500

(9) Verteiler - schwarz-weiss - (18) Zündspule
(9) Verteiler - schwarz-weiss - Kabelbaum - (21) Signalgeber

(21) Signalgeber - schwarz-braun -(27) Anzeigeinstrument
(21) Signalgeber - weiss - Sicherung 35 A

(21) Signalgeber - schwarz - Masse

In Deiner Beschreibung fehlt die Verbindung Signalgeber - Anzeigeinstrument.

Erste bei der nächsten Version des DZM ("späte Ausführung"), ab FG #12.5001, ist die Leitung vom Zündverteiler mit zwei Wicklungen durchgeschleift = weisses Kabel vom Zündverteiler und weisses Kabel zurück an die Zündspule.

>>noch mit zwei anderen schwarzen Kabeln in einer Steckverbindung ...
Vielleicht ein Lochkabelschuh mit zwei weiteren Masseleitung? So ist es beim 1800E, für welche Instrumente diese Verbindungen sind, weiss ich nicht mehr. Vielleicht für die Beleuchtung von zwei anderen Instrumenten? Versuche einmal diese Verbindungen an die Masse eines anderen Instrument zu legen, damit die Masseverbindung für den DZM gut angezogen werden kann und keine Wackelkontakt (*Beilagscheiben!) hat.

Richtig, niemand weiss welche Vorbesitzer am Instrumentarium und der Verkabelung gewerkt haben, alle Komponenten genau prüfen. Im WHB wird empfohlen, einen defekten DZM der frühen Version durch "spätere" Ausführung zu ersetzen. Dann müsste eine durchgeschleifte Verbindung erkennbar sein.

jean
1800E (1971) - 122S (1964) - PV 54408 (1960) - 780 (1988, 1991)

Clicked A Few Times
Wiki Edit 12
Threads 7
Posts 53
Anschluß DZM ???.jpg

Hallo Thor und Jean,

ich hab jetzt auch mal ein Bild von den Anschlüssen meines Drehzahlmessers gemacht,
vielleicht kann mir dann auch einer sagen welche Version das ist (ganz früh, früh, spät, Austauschrepro) !??
Thor..., danke für das Bild, also da hab ich eine andere Art DZM, wie man sied....!

Jean Danke für deinen ausführlichen Beitrag!
Vielleicht erkennt man durch das Bild eher was noch zu machen ist??

Bedanke mich schon mal im vorraus für euere rege Teilname an meinem Beitrag,
aber in elektrischen Sachen bin ich nicht so fit wie manch anderer.....  !!

Schöne Grüße
Robert!
Schneewittchencoupefahrer... !

Clicked A Few Times
Wiki Edit 15
Threads 2
Posts 6
Hallo Robert,
Glückwunsch, Du hast die erste Version, dass ist die mit den größten Problemen: Für die zweite gibt es eine Umbaumöglichkeit unter volvosolutions.com (s. auch da, sehr interessante Info's!), die versuchen lt. homepage auch für die erste Version etwas zu machen, da kenne ich aber keine Ergebnisse.
Bei deiner Version sitzt vorne an der Spritzwand in der Nähe des Kühlers eine kleine Box, die die Drehzahlsignale für den DZM umwandelt. Wenn die nicht mehr funktioniert, ist es aus, dann kannst du nur eine zweite, heile Box suchen oder auf die zweite Serie umbauen.
Da es bei Smith Elektrik aber häufig nur ein Masse- oder Kontakt-Problem ist (s. mein DZM), hilft es vielleicht, wenn du alle Kontakte mal reinigst und mit WD 40 vorsichtig plfegst. Immerhin gibt deine Dose ja Signale ab.
Viel Erfolg wünscht Dir

Thor

Clicked A Few Times
Wiki Edit 12
Threads 7
Posts 53
Danke Thor ,

dann werd ich mal schauen ob ich den Elektrobaustein vorne zwischen Kühler und Kühlergrill finde,
und ob es nur ein Masse-Kontaktproblem ist, oder ob er das Zeitliche gesegnet hat!!

Ja wie gesagt, anzeigen tut er ja noch was..... mal schauen  !

Wenn nicht dann brauch ich auch so einen Geberelektrobaustein, wie User Rudi,
die es anscheinend nicht mehr gibt!??

Also wenn jemand so ein Ersatzteil hat,
oder weiß wo man es bekommen könnte,
dann bitte melden es gibt schon zwei Abnehmer dafür :D !!

Dann nochmal "allen" ein Dankeschön für die informativen Beiträge!!!

Ich werde dann berichten obs geklappt hat oder nicht....  !!

Schöne Grüße Robert

Forum Vet
Wiki Edit 672
Threads 110
Posts 1369
Wie man auf dem Schaltplan siehst, haben sowohl Anzeigeinstrument als auch Signalgeber Anschluss an Masse. Diese Verbindungen überprüfen, reinigen und mit Beilagscheiben auf guten Kontaktschluss achten. Hinter dem Armaturenbrett ist es sehr eng, dennoch die Rändelschraube gut anziehen.

Wenn die Masseverbindung zum Anzeigeinstrument einen Wackelkontakt hat, dann dürfte auch die Instrumentenbeleuchtung flackern.

Sehe ich auf Deinem Bild Rost am Armaturenträger und oben am DZM? Hat die Abdichtung der Windschutzscheibe oder das Blech in den Ecken der Scheibe etwa Sanierungsbedarf?

jean

Zündverteiler, Signalgeber, Anzeigeinstrument

Clicked A Few Times
Wiki Edit 12
Threads 7
Posts 53
Hallo Jean,

ja da ist punktuell Rostansatz, könnte das auch von der Frischluftklappe kommen,
wenn die offen steht daß dann Wasser eindringen kann, vorne über den Lufteinlass
denn die hatt nicht mehr ganz geschlossen, durch einen defekt am Bautenzug, den ich jetzt schon behoben habe??
Der Rostansatz ist nicht so extrem, eigentlich nur an der stelle am Amaturenhalter!!
Aber wenn dann muß ich mir in der nächsten Zeit auch mal die Frontscheibendichtung ansehen....  !!

Grüße Robert

Clicked A Few Times
Wiki Edit 12
Threads 7
Posts 53
Hallo Volvoniacs ,

hab jetzt mal Zeit gehabt mir den Drehzahlmesser und das drumherum genauer anzuschauen,
und habe auch den Geber dafür gefunden, er war wie schon gesagt vorne zwischen Kühler
und Grill auf der Fahrerseite unter den Signalhörnern angebracht,
war schon ziemlich verschmutzt .
Ich habe ihn ausgebaut gereinigt, und die Kontakte saubergemacht, und wieder eingebaut,
dann getestet, aber wieder das selbe Problem .
Hab mir dann gedacht, gehen tut er ja..., doch er zeigt zu viel an,
vielleicht klappt es ja wenn ich einen Widerstand am Pluskabel dazwischen klemme,
und hab dann einen regelbaren Widerstand dazwischengeschaltet und mal geregelt..... ,
und siehe da.... :D , ich konnte die Drehzahl beliebig rauf und runter regeln.
Also müßte in dem Regler vorne am Kühler, ein Widerstand mit eingegossen sein,
der in meinem falle nicht mehr seinen Dienst tut....??
Werde jetzt den regelbaren Widerstand fest einbauen, und per Stroboskoblampe
die Drehzahl richtig einstellen und fixieren.....!!
Was meint ihr dazu......???

Schöne Grüße
Robert!

Clicked A Few Times
Wiki Edit 12
Threads 7
Posts 53
Hallo an alle Fahrer von frühen Volvo P1800,

es geht um die Modelle die die erste Version von
Drehzahlmesser noch verbaut haben,
und noch nicht auf die zweite Version umgerüstet haben,
also die mit dem Geber zwischen Kühlergrill und Kühler!
Wenn dieser Geber nicht mehr so funktionieren sollte,
oder gar nicht mehr geht,
da hätte ich evtl. neue Geber!!

Gäbe es da evtl. Bedarf für so einen Geber,
wer könnte so ein Teil gebrauchen??

Schöne Grüße Robert!!

Forum Vet
Wiki Edit 1
Threads 45
Posts 1474
Robert;

Da hast Du aber einen alten Thread ausgegraben...aber einer von hoher Interesse fuer mich! Soll mann aus Deinem Posting nehmen, das Du die Geber bzw. Electronic Module der ersten Serie hast, oder nachbauen laesst? Das duerfte auch andere interesieren!

Ich habe vor nicht langen, mit Mark Olson* in California telefoniert. Er konnte viel wertvolle infos ueber das innere Leben und Altersanfaelligkeiten des Smiths DZM unserer 1800 schildern, die ich hier zusammengefasst habe: http://www.sw-em.com/Smith%27s%20Tachometer.htm
 
Gruesse

  • ...er ist DZM Spezi, hat eine Firma die Smiths DZM u. A. restauriert und ueberholt, und sein Namen ist verbunden mit den Smiths Schaltplan den mann am haeufigsten beim Suchen findet...er kennt sich mit diesen Instrumenten intim aus!!
Editiert am Mon 20. Jul. 2015, 16:25:00 von Ronzo

Forum Vet
Wiki Edit 46
Threads 16
Posts 634
Hallo Robert,
wie ich schon vor einiger Zeit hier geschrieben habe, hätte ich Interesse in einem solchen Geber (selbstverständlich abhängig vom Preis).
Grüsse, Rudi

Clicked A Few Times
Wiki Edit 12
Threads 7
Posts 53
Hallo Ronzo und Rudi

Ja...., es hat ein Kollege von mir, einen neuen Geber gemacht,
er ist Rentner, und ein alter Elektriktüftler,
und repariert so einiges.......!!

Ich fahre jetzt schon fast ein Jahr mit diesem Geber, und er funktioniert einwandfrei,
mit dem originalen Drehzahlmesser aus den frühen P1800!!

Waren die Drehzahlmesser der 1.Version alle gleich die mit den Gebern??
oder gibt es da unterschiede....??

Es gibt kein schwanken oder zittern, und er zeigt auch die genaue Drehzahl an,
von der Form her ist es auch so ein Baustein,
nur etwas kleiner und Schwarz, auch mit den selben Anschlüssen,
nur Masse kommt noch eine Litze dazu,
aber ich habe dann ein kleines Massekabel gelegt, und eine Schraube gekürzt,
und ein Gewinde von den beiden Befestigungsgewinden des alten Gebers hergenommen für die Masse,
und habe ihn in einer kleinen Plastiktüte umhüllt, damit er vor Spritzwasser geschützt ist,
und am selben Ort plaziert wie der Originale auch war!
Mann könnte ihn aber auch im Motorraum verbauen, das wäre kein Problem!!
Es gibt aber zurzeit nur diesen einen Geber,
und ich wollte auch mal nur schauen ob Interesse für so einen Geber bestehen würde,
denn viele werden ja schon auf die zweite Version umgebaut haben!?
Auch vom Preis her hab ich oder bessergesagt wir uns noch überhaupt keine Gedanken gemacht!!

Grüße Robert!!

Forum Vet
Wiki Edit 1
Threads 45
Posts 1474
Robert;

Ich wuerde meinen, das so eine Entwicklung und Bemuehungen nicht nur einen Diehnen sollten, und dann Verlohren gehen...das waer doch schade um die Muehe! Ist doch (wenn auch hoechstspezialisiert) eine kleine Marktluecke! Entweder sollte er mehrere herstellen und eine Quelle fuer sowas werden (oder durch Dich)...oder, wenn hierdran nicht interessiert, sollte er die Entwicklungsinfo an einen weitergeben, der dies moeglichst werden will...wie mir!

Frage an Deinen Electronic Spezialist: Hat er die wohlbekannte Zweigermaniumtransistorenschaltung nachgebaut, oder das Module mit einem modernen F-V chip modernisiert?

Gruesse!

Clicked A Few Times
Wiki Edit 12
Threads 7
Posts 53
Hallo Ronzo,

ich muß sagen, das wir soweit noch nicht vorausgedacht haben.....!
Was der Geber genau für ein Innenleben hat kann ich dir nicht genau sagen,
aber ich glaube es ist nicht der alte Aufbau, sondern eine Modernere Version,
glaub ich!!

Gruß Robert!

Clicked A Few Times
Wiki Edit 12
Threads 7
Posts 53
Vielleicht besteht Interesse!??

Hallo an alle Fahrer von frühen P1800,
die mit dem Geber in der Frontmaske,
ich hätte da für die Drehzahlmesser der ersten Version jetzt neue Geber....!!
Bei Interesse bitte PM an mich für weitere Infos!!

Schöne Grüße Robert!
Editiert am Wed 1. Jun. 2016, 12:00:54 von VolvoP180063


Forum >> Technik >> Oldie-Technik
Springe zu Seite 1vorherige 16



Wer ist Online? Mitglieder 0 Gast 0 Bots/Crawler 0


AWC's: 2.5.12 MediaWiki - Foren Erweiterung
Forum theme style by: AWC