Anmelden Anmelden

Danke schön,Vergasereinstellung Weber;Montage Türgriff Duett

Aus networksvolvoniacs.org

Angesehen 2024 mal, Gesamt 9 Posts
Wechseln zu: Navigation, Suche

Clicked A Few Times
Wiki Edit 2
Threads 7
Posts 14
Hallo zusammen,
Als erstes möchte ich mich mal für alle Tips und Kniffs in diesem Forum bedanken,diese haben mir in den letzten Jahren sehr geholfen, vielen Dank. Vielleicht trifft man ja auch irgendwann mal die Personen die hinter diesen Namen stehen, weil nun läuft mein Duett mit TÜV auf unseren Straßen nach 5 Jahren restaurieren mit vielen Pausen, wie es die Zeit zuließ. Es ist keine Frame off Restauration aber schön, ich habe mir noch ein paar Arbeiten offen gelassen.
So jetzt meine Frage, kann mir jemand sagen welche Düsen, Mischrohre, Zerstäuber etc. zur Grundeinstellung in einen 32/36 DGV Registervergaser verbaut werden bei folgendem Motor:
B20B
0,8 Kopfdichtung
D-Nocke
1-2-3 Ignition (super Teil)
leicht bearbeiteter Kopf (Kanäle leicht bearbeitet und angepaßt)
doppelter Abgang 2" Anlage
KN Filter
ich bin für jeden Link dankbar,
desweiteren suche ich noch eine Explosion oder Foto wie beim Duett hinten der Türgriff innen und außen montiert wird, ich habe hier noch ein Teilesammelsorium aber ich weiß es nicht mehr.
Im vorab vielen Dank,
mit freundlichen Grüßen aus dem Rheinland,
,
Christian

Forum Vet
Wiki Edit 2733
Threads 80
Posts 3925
hallo christian ,wie immer steht fast alles im wiki . siehe oldie wiki unter Vergaser einstellen weber .die werte kannst du als grundeinstellung nehmen .
sie müssen jedoch an jeden einzelnen motor (speziell ,wenn was verändert wurde )angepasst werden .
dazu brauchst du dann ne lambdasonde mit gemischanzeige)und verschiedene hauptdüsen und hauptluftdüsen .
für die abstimmung von 2 solexdoppel 40 ADDHE von B19 auf B230 hab ich fast ein halbes jahr gebraucht.
möglichst auch verschiedene mischrohre (mager ,mittel fett )besorgen .
und darauf achten ,das sich die werte bei luftdruck und temperaturänderung auch verändern .
.
und dann heist es versuche fahren und ausprobieren ,bis die einstellung hinhaut.
2 SU HS 6 wären da für gemischbildung und leistung (2 mal 44 mm durchlass )besser gewesen .
da fällt auch die anpassung des gemischs weg ,da es da die richtigen düsennadeln gibt.

möglich : abstimmung auf dem prüfstand (z.b victor günter) .aber schweineteuer .
grüsse uli

Gets Around
Wiki Edit 3
Threads 15
Posts 67
Hallo Christian,

beim Türgriff empfehle ich einen Blick auf:

http://stage.catalogue.gcp.cust.bluerange.se/catalogue/PV/PV445_P210/Section_08_page_035.g...

Das sollte helfen.

Gruß
Oliver

Clicked A Few Times
Wiki Edit 2
Threads 7
Posts 14
Danke !!
Hallo Uli,
habe den Link im Wiki übersehen, genau das Datenblatt habe ich irgendwo mal im Netz gesehen und nicht mehr wieder gefunden. Ich werde es mit diesen Düsen, Mischrohren etc. als Grundeinstellung mal versuchen (habe noch einige Größen im Fundus), und den Vergaser mit Sonde prüfen und einstellen. Werde in den nächsten Tagen meine Ergebnisse mitteilen.
Vielen Dank für eure Hilfe,
Christian

Just Got Here
Wiki Edit 0
Threads 0
Posts 3
Hallo Christian!

Probier einmal anfangs als Grundeinstellung:

Venturi 26/27
Zerstäuber 3,5/3,5
HD 150/145
Mischrohr f6/f6
LKD 160/185
lld 55/50

Hat bei mir bei ähnlichem Setup (B20, D-Welle, unbearbeiteter Kopf, aber große Ventile, Fächer 4-2-1, 123ignition, Simons) SEHR gut funktioniert, spare mir aber hier den Vergleich mit den SU`s. Bitte gib die Einstellung mit Sonde bekannt, würde mich sehr interessieren!

Grüße,

Sali

PS: hab gerade noch gesehen, du verwendest einen K&N Filter. Damit hatte ich Probleme, Stichwort warme Ansaugluft, es gibt für diese Vergaser aber einige Luftfilter im Gehäuse, die dann von weiter vorne ansaugen.

Forum Vet
Wiki Edit 2733
Threads 80
Posts 3925
mit K & N anstatt papierfilter sollte mann etwa 0,05 - 0,1 mit der hauptdüse fetter gehen .
grüsse uli

Clicked A Few Times
Wiki Edit 2
Threads 7
Posts 14
Es geht weiter!
Hallo zusammen,
ich habe endlich die F6 Mischrohre bekommen und heute montiert, ich fahre jetzt - ich nenne es mal die Grundabstimmung außer das ich die Leerlaufdüsen eine Nummer größer montiert habe (sonst nicht einstellbar).Das Ergebnis ist mehr als gut, kein spürbares Abmagern mehr + satten Durchzug. Am Mittwoch werde ich das ganze mit der Lambdasonde prüfen.


mit freundlichen Grüßen und vielen Dank,
der Christian

Forum Vet
Wiki Edit 2733
Threads 80
Posts 3925
hallo christian ,wenn du fertig bist,wäre es super ,wenn du einen bericht darüber im wiki einstellen würdest.
sowas ist immer brauchbar .hilft anderen bei der anpassung.
grüsse uli

Clicked A Few Times
Wiki Edit 2
Threads 7
Posts 14
Erst mal gut!!
Hallo zusammen,
ich muß Uli Recht geben, es dauert alles seine Zeit, aber wenn sich Erfolg einstellt hat es sich ja auch gelohnt. Ich habe die Bedüsung während der Lambdamessung nochmal geändert. Die Hauptdüse Stufe 1 war eine 150(viel zu fett) bin dann bis auf 130 runter (Magerruckeln im Teillastbereich) jetzt eine 135 , die Drehfreudigkeit des Motors ist enorm gestiegen und kein Magerruckeln mehr. Luftkorrekturdüse Stufe 2 habe ich auf 195 getauscht weil er obenrum zu fett lief, jetzt perfekt. Die gemessenen Lambdawerte sind i.O. .

Hier nochmal die Bestückung des Vergasers:
Hauptdüse: 135/135
Mishrohr F6/F6
LLD.:60/50
Luftkorrekturd.: 160/195

So fährt es sich bei mir am besten, allerdings wirkt sich jede kleine Veränderung am Motor bzw. an der Abgasanlage aus, so daß man immer wieder probieren bzw. messen sollte,

mfg,
Christian

Forum Vet
Wiki Edit 2733
Threads 80
Posts 3925
hallo christian ,danke für dein feed back.
ich hab die werte bei weber vergaser im oldie wiki eingestellt.
grüsse uli


Forum >> Technik >> Oldie-Technik



Wer ist Online? Mitglieder 0 Gast 0 Bots/Crawler 0


AWC's: 2.5.12 MediaWiki - Foren Erweiterung
Forum theme style by: AWC