Anmelden Anmelden

Farbcode Buckelvolvo gesucht

Aus networksvolvoniacs.org

Angesehen 1210 mal, Gesamt 12 Posts
Wechseln zu: Navigation, Suche

Clicked A Few Times
Wiki Edit 11
Threads 5
Posts 20
Hallo Leute,

da ich ein paar Ausbesserungen (Steinschläge etc.) am Lack meines Buckels vornehmen muss, möchte ich mir einen Lackstift (Pinselfläschchen) bestellen.

Leider kenne ich den Farbcode für meinen Buckel nicht und konnte den auch nirgends finden...
Ich dachte dann, es wird damals (1952) ja nicht all zu viele Farben zur Auswahl gegeben haben. Vielleicht blau, rot und schwarz. Meiner ist in einer Art Taubenblau. Neulich parkte ich zufällig neben einem anderen Buckel (etwas jünger) auch in blau. Aber man sah ganz deutlich, dass es ein ganz anderer Farbton war! Mein Wagen hat etwas mehr grün denke ich...

Kennt sich hier zufällig jemand mir den Farben von damals aus und weiß wo ich einen Farbcode finden könnte? oder gar, wie die Farbe heißt??

Würde mich sehr über eure Hilfe freuen!
Danke schonmal!

Grüße, Vilma.
Zwei blaue Buckel.jpeg

Gets Around
Wiki Edit 26
Threads 8
Posts 80
Moin Vilma,

meine Vorgehensweise bei unbekannten oder gealterten Lacken:

Mit dem Fahrzeug zum KFZ-Lackierbedarfprofi fahren, einen Analizer auf ein gereinigtes Lackstückchen halten und Farbton danach anmischen lassen. Bei uns in Bonn macht es z.B Farben Koch. Für kleine Ausbesserungen lässt man sich ein Sprühdöschen abfüllen.
Das ist mit ca. 30€ nicht ganz billig, aber von guter Qualität und exakt passendem Farbton.

Gruss,
Jürgen
Editiert am Thu 26. Aug. 2021, 8:16:48 von Elanbaby

Forum Vet
Wiki Edit 56
Threads 56
Posts 691
Servus,

den Farbcode für Deinen Wagen findest Du auf dem Typenschild im Motorraum.
Mit hoher Wahrscheinlichkeit die Farbnummer 7.
Bezeichnung duvgrå.

Grüße Fitzel

Clicked A Few Times
Wiki Edit 11
Threads 5
Posts 20
Hi!
Danke für eure Antworten!

ja, das mit der Lackiererei (direkt hinfahren) war auch meine erste Idee. Hab dann mal vorher angerufen, ob die sowas machen und was es kostet. Die nehmen für einen speziell angemischten Lackstift 60 Euro!!

Ich brauche den nur für ein paar kleine Flecken. Das ist mir dann doch etwas zu teuer...

Werde gleich mal nach dem Typenschild suchen.
Wenn ich mich recht erinnere gibts da nur ein Schild mit der Fahrgestellnummer. und dann noch welche am Motor selbst...

Wo genau ist das typischer Weise angebracht?


Vielen Dank und viele Grüße,
Vilma

Clicked A Few Times
Wiki Edit 1
Threads 4
Posts 9
Hallo Vilma,
ich habe die Farbcodes, und dein 444 sieht nicht taubengrau (duvgra) aus, sondern eher Grün, also kejsargrön, Farbcode B-20330.
Gruß Wolfgang

Clicked A Few Times
Wiki Edit 11
Threads 5
Posts 20
Hi Wolfgang,
Danke für deine Nachricht, und auch Danke an alle anderen!

ich habe vorhin nochmal nach dem Typenschild gesucht, das ihr erwähnt habt.
Ich konnte zwei Schilder finden. Auf denen steht nix von Farbe. Siehe Anhang.
Die waren beide an der Spritzwand montiert. Eines rechts, das andere links.

Gibt es noch eine weitere Stelle wo man dieses Typenschild mit Farb-Code findet??
Über Tips freue ich mich!

Anbei auch noch zwei Fotos für einen Eindruck der Farbe. So grün sieht das nicht aus finde ich... ich dachte immer es ist blau. bis ich neulich neben dem anderen Volvo PV stand (Foto oben).

achja! bitte nicht von der grünen Farbe der Spritzwand irritieren lassen. Die hat leider mal irgendjemand gras-grün gepinselt...

IMG 1269.jpeg

IMG 1271.jpeg

IMG 2863.jpeg

IMG 0775.jpeg

Clicked A Few Times
Wiki Edit 11
Threads 5
Posts 20
Eine Sache ist mir gerade noch eingefallen!

Bei Wikipedia steht:
"Von August 1952 bis November 1953 wurde der PV444D produziert, bei dem endlich der Richtungsanzeiger durch seitliche Blinklichter ersetzt wurde, allerdings erst nach einer Gesetzesänderung während der Produktionsperiode. Außerdem konnte man gegen Aufpreis eine Innenraumheizung erwerben. Dazu kam eine Metallic-Lackierung beim Deluxe-Modell PV444DS, welche sich jedoch als nicht sehr polierbeständig erwies und nach kurzer Zeit verblasste."

Meiner ist ja ein DS. Vielleicht ist das bei mir eine dieser "Metallic"-Lackierungen und deshalb sieht das blau etwas anders aus??

Was meint ihr?

Forum Regular
Wiki Edit 95
Threads 35
Posts 234
Laut PV-Klubben gibt es beim 444 D nur die Farben Duvgrå und Maroonröd. Das Kejsargrön kam erst beim H (1954).
Das andere Schild ist die Karosserienummer. Die Karosserien wurden tw. in Olfström hergestellt und für sich nummeriert, und erst später in Göteborg / Hisingen den Fahrgestellnummern und den bestellten Ausstattungsvarianten zugeordnet.

Gets Around
Wiki Edit 26
Threads 8
Posts 80
Wie auch immer der originale Farbcode lautet: nach ein paar, oder gar vielen Jahren kann man nach dem Code keinen passenden Ausbesserungslack anmischen lassen.

Gruss,
Jürgen

Forum Vet
Wiki Edit 672
Threads 110
Posts 1368
Guten Tag!

@ Jürgen

Wie recht Du mit Deinen Beiträgen hast! Heutige Lacke beruhen auf Wasserbasis, vor 50 und mehr Jahren dagegen auf Nitrocellulose und anderen Lösungsmitteln. Daher kann eine damalige Rezeptur nicht auf eine heutige umgeschlüsselt werden. Ausserdem muss man dann Farbmuster auf Blechtafeln vergleichen.

Der einzige Weg: Mit dem Spektralphotometer den aktuellen Farbton ermitteln. 60 EUR ist angemessen, wenn man Material und Arbeitsaufwand berücksichtigt.

Ärgerlich und teuer wird es für Vilma, wenn sie feststellt, dass der Farbton, der mit Code ermittelt wurde, nicht mit der gealterten Lackierung (UV-Strahlung, etc.) ihres PV korrespondiert.

Gruss jean
1800E (1971) - 122S (1964) - PV 54408 (1960) - 780 (1988, 1991)

Forum Vet
Wiki Edit 139
Threads 62
Posts 382
Hallo Vilma,


Zu deiner Frage hole ich ein wenig aus:

Ja, wie oben beschrieben kann es nur 2 Farben geben - einmal so ein Mausgrau - aber sehr wahrscheinlich Farbcode 7 Duvgra (Taubengrau).

Jetzt aber folgendes:

Duvgra ist nicht duvgra! Sage nicht ich, sondern W&G, Skandix und alle "Experten" wie sie heißen.
In ganz Deutschland gibt es ungefägr 3 bis 4 in Duvgra, wenn die nebeneinander stehen, sehen die alle anders aus. Grund dafür zum einen das Ausbleichen oder "verändern" des Lackes am KFZ über die Jahre, zum andern wurden vor 70 Jahren die Farben nicht immer "gleich" angemischt (was da war wurde genommen).

Es gibt über Schweden noch den originalen Lack (nr. 7 Duvgra) zu kaufen.
Jedoch wird auch dieser nach einem 70 Jahre alten original Fächer (!!!) angemischt.
Ob der noch so ausschaut wie 1952?? Ich möchte bezweifeln.


Was am besten geht: Auslesen via Farbscanner (sollte jeder Lacker können), oder die traditionelle Variante mit Farbfächern wälzen.

Habe damals zweiteres gemacht (oder machen lassen über meinen Lacker). Haben dazu ein Teil aufpoliert (Handschuhfach - weil klein und handlich) und dann 3 Monate gesucht.

Ist dann "Sikkens grey" geworden.

Farbnummer kann ich dir mal raussuchen, wenn du möchtest.


Beste Grüße


Marius



P.S.: Zu dem Bild mit dem PV544 und PV444: Die Baureihen hatten nei die gleichen Grautöne - siehe Farben bei PV-Klubben

P.P.S.: Das mit dem BJ52 bis 54 kann man vergessen. Habe ein originales Werkstatthandbuch mit einer Grafik die folgendes aussagt: B, C, BS und CS haben den Dachblinker „Kuckuck“ auf dem Dach. BQ, CQ und BQS, CQS haben die seitlichen Blinker.

Mein Buckel BJ´52 ist ja ein DS – und dieser hat den Blinker dann wieder auf dem Dach.

Leider ist das Handbuch so alt, dass es damals noch keinen D gab. Wenn man aber bei der Logik bliebe hätten dann alle B(S), C(S) und D(S) Varianten den Blinker auf dem Dach. Und Alle mit dem „Q“ im Namen dann die seitlichen. Und alles was nach „D“ kam, dann eh keinen Dachblinker mehr. Meine Theorie
Editiert am Fri 3. Sep. 2021, 8:27:18 von ZwiGgi

Forum Vet
Wiki Edit 139
Threads 62
Posts 382
Guten Morgen,


kleines Update:

HIER[1] geht es zu dem oben beschriebenen "Farbkatalog" des PV Klubben.


Beste Grüße


Marius

Forum Vet
Wiki Edit 672
Threads 110
Posts 1368
Guten Tag!

Eine verlässliche Quelle für u.a. Ausstattungsdetails der PV Bau- und Modellreihen ist

Dieter Günther und Walter Wolf
Das grosse Buckel-Volvo Buch
Heel, Königswinter
1. Auflage 1986
2., überarbeitetet Auflage, 1989
3. Auflage 1990

antiquarisch lieferbar

Gruss jean


Forum >> Technik >> Oldie-Technik



Wer ist Online? Mitglieder 0 Gast 0 Bots/Crawler 0


AWC's: 2.5.12 MediaWiki - Foren Erweiterung
Forum theme style by: AWC