Anmelden Anmelden

Suche leihweise SVO 2282

Aus networksvolvoniacs.org

Angesehen 6251 mal, Gesamt 19 Posts
Wechseln zu: Navigation, Suche

Springe zu Seite 12weitere 16Ende
Forum Vet
Wiki Edit 150
Threads 114
Posts 1472
Moin zusammen,
nachdem mein kleiner 2-Arm-Abzieher seit Tagen versucht den Lenkungsarm abzuziehen und da nix passiert muss ich wohl zu ordentlichem Werkzeug greifen.
Daher suche ich leihweise gegen entsprechende Kostenerstattung den originalen Abzieher SVO 2282 um den Lenkungsarm zu demontieren.
Falls jemand bereit ist da auszuhelfen bitte ich um Rückmeldungen.
Danke im Voraus und einen schönen ersten Advent,
es grüsst der
Knut

Forum Vet
Wiki Edit 118
Threads 27
Posts 375
Hallo Knut,

ist der SVO 2282 zum auspressen der Spurstangen am Umlenkhebel? Wenn er das ist habe ich zwar nicht das Original aber den da:

https://www.skandix.de/de/fahrzeug-teile/zubehoer/werkstatt/werkzeuge/werkzeuge-fahrwerk-l...

Der passt aber am Umlenkhebel nur am Ende, nicht am mittleren Loch. Da für habe ich mir dann was selber gebaut.

Ich kann Dir das beides geben. Aber ein Schwarzwälder bist Du nicht gerade? Soll heißen: Ich vermute es ist nicht eben mal mit vorbeikommen getan. Mit zwei mal Porto ist es wirtschaftlich fast nicht darstellbar, Dir keinen eigenen zu kaufen und dann hättest Du ihn für alle Zeiten.

Der hier müsste meines Erachtens alles an der Lenkung abziehen können:

https://www.skandix.de/de/fahrzeug-teile/zubehoer/werkstatt/werkzeuge/werkzeuge-fahrwerk-l...

Bei Ebay gibt es schon einen für 17,- € inkl Versand.

https://www.ebay.de/itm/Kugelgelenk-Ausdrucker-Traggelenk-Abzieher-Kfz-Werkzeug-Spurstange...

Viele Grüße,
Moritz

Forum Vet
Wiki Edit 672
Threads 110
Posts 1368
Was man regional nicht erhalten kann, bringen zum Glück amzon oder ebay schwuppdiwupp ins Haus!

Gurgeln mit "spurstangenkopf oder pitman arm abzieher".

Geschmiedet und verzinkt. Öffnung: 33 mm; Höhe 60 mm. Ab etwa 16 EUR.

Gruss
jean
1800E (1971) - 122S (1964) - PV 54408 (1960) - 780 (1988, 1991)

Forum Vet
Wiki Edit 150
Threads 114
Posts 1472
Moin ihr beiden,
danke für die Hinweise.
Einen normalen Spurstangenkopfabzieher wie in Moritz' links habe ich (sogar verstellbar), der ist aber zu klein (das Maul ist nicht breit genug) um den Lenkhebel an der Lenkung abzuziehen....daher meine Frage.
Dann gurgel ich mal noch ein wenig und schaue was sich findet. Jetzt habe ich ja die benötigten Maße....

es grüsst der
Knut

Forum Vet
Wiki Edit 28
Threads 42
Posts 410
Hallo Knut,

meinst du den Lenkhebel am Lenkgetriebe?
Da hilft ein Glockenabzieher.

Grüße Manni

Forum Vet
Wiki Edit 118
Threads 27
Posts 375
Hallo Knut,

ja wenn ich beim lesen richtig zugehört hätte. Den Lenkhebel vom Lenkgetriebe habe ich erfolgreich mit einem Dreiarmabzieher gekriegt, leider nur geliehen.

Ich denke, der müste passen:

https://www.ebay.de/itm/Innen-Ausen-Abzieher-75-mm-Dreiarm-Kugellager-Lager-Auszieher-3-Ar...

Und jetzt hoffe ich mal, dass Du Dich von mir nicht ärgern lässt. Wie Du das gegenfinanzieren kannst, habe ich Dir in Thoms Thread mit den Batterien erklärt!

Viele Grüße,
Moritz

Forum Vet
Wiki Edit 150
Threads 114
Posts 1472
Moritz,
das ärgert mich nicht, jeder macht es so wie er es für richtig hält. Und wenn ich nach einem geliehenen Abzieher frage ist mir durchaus bewusst dass das mindestens 2 mal Porto kostet.

Die normalen Abzieher, ob 2- oder 3-Arm sind zu dick (zumindest die die ich habe), die passen nicht ordentlich zwischen den Arm und das Gehäuse und rutschen dann sehr schnell ab.

@Manni, da muss ich mal schauen was das ist, aber ich denke das kommt dem originalen dann schon näher.

es dankt und grüsst der
Knut

Forum Regular
Wiki Edit 11
Threads 14
Posts 194
Hallo Knut

Der Arm am Lenkgetriebe geht in der Regel sehr schwer runter. Mit den normalen Abziehen klappt es meist nicht und ein originaler SVO2282 ist schwer zu bekommen.

Jean hat dir aber bereits den richtigen Tipp gegeben womit es auch geht:

https://www.ebay.de/itm/PITMAN-ARM-PULLER-SIMILAR-US-PRO-TOOLS-33MM-OPENING-HEAVY-DUTY-TIE...

Zusätzlich etwas Wärme wirkt manchmal Wunder...

Viel Glück
Ron

Forum Vet
Wiki Edit 150
Threads 114
Posts 1472
Hallo Ron,
danke für den link, genau so einen habe ich nach Jeans Hinweis gestern bestellt.

Dass die Arme schlecht abgehen wurde an diversen Stellen berichtet und habe ich auch selber gemwerkt , daher auch die Frage nach dem Originalen.

Ich werde berichten wie es weitergegangen ist....

es grüsst der
Knut

Forum Vet
Wiki Edit 28
Threads 42
Posts 410
Hallo Knut,

ich glaube nicht, dass du mit einem Spurstangenkopfabzieher den Lenkhebel runter kriegst.


Grüße Manni

Forum Vet
Wiki Edit 150
Threads 114
Posts 1472
Hi Manni,
wir werden sehen.....anscheinend gibt es hier die verschiedensten Erfahrungen.....und so einen Glockenabzieher habe ich nicht wirklich gefunden....nicht in bezahlbar und der richtigen Grösse.

der Arm steht seit einer Woche unter Rostlöser, vielleicht lässt er sich ja doch überreden.

es grüsst der
Knut

Forum Vet
Wiki Edit 28
Threads 42
Posts 410
Hallo Knut,

dann wünsche ich dir viel Erfolg. Falls es funktioniert lass es mich wissen.


Grüße Manni

Forum Vet
Wiki Edit 118
Threads 27
Posts 375
Hallo Knut,

warst Du schon erfolgreich? Ich hätte mittlerweile ein Stück Rohr gefunden, welches für den Selbstbau eines Abziehers geeignet wäre. Wenn Du dann noch ein Flacheisen mit angeschweißter, zum Gewinde der Spindel passenden Mutter oben anschweißt, einen möglichst engen Ausschnitt für den Lenkhebel ins Rohr feilst und ein weiteres adaptiertes Flacheisen anschweißt,hast Du den für Dich schönsten Lenkhebelabzieher der Welt. Wenn gewünscht würde ich Dich auch noch mit Zeichnungen suporten.
Die Spindel sollte aber keine ordinäre Gewindestange sein, sondern besser von einem anderen Abzieher. Weil normaler Stahl doch ewas weich wäre. Für die Mutter gilt das Selbe, alternativ kann bei Ihr die Härte des Stahls durch mehr Gewindegänge ersetzt werden, aber Werkzeugstahl ist doch besser.

Viele Grüße,
Moritz

Forum Vet
Wiki Edit 150
Threads 114
Posts 1472
Moin Moritz,
danke für das Angebot, ich warte noch auf den bestellten Abzieher.

Eigenbau wäre eine Alternative, da braucht man aber keine Zeichnung für....

wie gesagt, ich werde berichten wie es weitergegangen ist.

es grüsst der
Knut

Forum Vet
Wiki Edit 46
Threads 16
Posts 628
Hier eine Anregung wie es jemand den ich in der Niederlande kenne gelöst hat (selber habe ich zwar Teile dazu mehrfach da, habe es aber leider zeitlich noch nicht geschafft eins zu bauen):
Man nehme eine alte Bremstrommel, Rohrstücke, M12-Schrauben und einen guten Bremstrommelabzieher (den man wahrscheinlich schon hat).
Dazu die folgende Bilder, die nicht von mir sind, sondern diese wurden in einem Niederländischem Forum eingestellt und erläutere ich hier auf Deutsch.

Die Reste der Bremstrommel die man nicht braucht (Hammer und Flex im Einsatz gewesen):
Abzieherbauen1

Was man wohl braucht (Bremstrommelrest = "Abziehring", sowie Schrauben und Rohrstücke):
Abzieherbauen2

"Abziehring" unter Lenkarm geschoben, Rohrstücke zum fest montieren des Bremstrommelabziehers:
Abzieherbauen3

Wenn, dann die Mutter besser andersherum und bündig mit dem Ende des Gewindes aufschrauben:
Abzieherbauen4

Bremstrommelabzieher montiert, Sicht von geschlossener Seite des "Abziehrings":
Abzieherbauen5

Bremstrommelabzieher montiert, Sicht von offener Seite des "Abziehrings":
Abzieherbauen6

Danach wie bei der Bremstrommel die Spindel des Bremstrommelabziehers auf Spannung drehen, wie dort öfters auch der Fall ist sehr fest zu ziehen und auch ggf. auch mal etwas warten.

Die Rohrstücke brauchen nicht fest am "Abziehring" zu sein weil die durch die Schrauben an ihrer Stelle gehalten werden.

Es ist also, außer den Bremstrommelabzieher den die meisten schon haben werden, kein besonderes Werkzeug notwendig um dies zu bauen, und es scheint sehr gut zu funktionieren.

Grüße,
Rudi
Editiert am Sat 5. Dec. 2020, 0:43:51 von Rudi


Forum >> Technik >> Oldie-Technik
Springe zu Seite 12weitere 16Ende



Wer ist Online? Mitglieder 0 Gast 0 Bots/Crawler 0


AWC's: 2.5.12 MediaWiki - Foren Erweiterung
Forum theme style by: AWC