Anmelden Anmelden

Rechts kein Licht ?

Aus networksvolvoniacs.org

Angesehen 1171 mal, Gesamt 6 Posts
Wechseln zu: Navigation, Suche

Forum Regular
Wiki Edit 147
Threads 45
Posts 267
Hallöchen zusammen,
nachdem meine Zone erst nicht auffindbaren Sicherungsverschleiß der Bremssicherung hatte, nun ein neues Problem: rechts gehen vorn wie hinten die Fahrtlichter nicht. Ich bin mal in den Schaltplan eingestiegen (Ausschnitt) :

E-Plan-Ausschnitt.png

Da rechts und links am selben Relais hängen, muss das Relais eigentlich funktionieren. Meine Fragen:
- Kann es sein, dass die Brücke im Stecker (Junction unit, roter Kasten) keinen Kontakt durchleitet?
- Wo befindet sich die?
- Müsste dann bei Fernlicht (funktioniert!) hinten die Rückleuchte aufleuchten?

Bin wie immer für Tipps dankbar um dem Fehler auf die Spur zu kommen.

Grüße
Ansgar
Editiert am Sun 1. Nov. 2020, 20:22:05 von Dyassailor
Wer schraubt, der lebt. Wer fährt, genießt. Also schraube um Fahren zu genießen!

Forum Vet
Wiki Edit 111
Threads 21
Posts 670
Hallo Ansgar,

das Bild ist so groß dass der Text nicht komplett lesbar ist.
Ich interpretiere aber, dass rechts keine Begrenzungsleuchten funktionieren.

Die "Brücke" ist der sechspolige Stecker vorne am linken Kotflügel.
Der andere Stecker (im Schaltplan weiter unten), der das Heck versorgt, ist an der linken A-Säule unter dem Armaturenbrett.
Der letzte Stecker ganz unten befindet sich im Kofferraum.

Bei Lichthupe werden nur die beiden Fernlichter an der Front leuchten.

Das Standlicht ist über die mittere der kleinen 8A-Sicherungen abgesichert, ist die durch geht auch links das Standlicht am gesamte Fahrzeug und Deine Armaturenbrettbeleuchtung nicht.
Die Sicherung scheidet also aus.

Die beiden Heckleuchten werden gemeinsam versorgt, die Leitung trennt sich erst im Heck.

Bei Dir ist nicht EIN Fehler, es sind mit Sicherheit 2! (Front/Heck)

Es gibt 3 Szenarien (Kombination der Varianten ist möglich):

a) Beide Leuchtmittel defekt
b) Beide weißen Kabel zwischen den Lampen und dem jeweiligen Stecker defekt
c) Keine Masse an beiden rechten Gehäusen


Mein Lösungsvorschlag:

Bei Dunkelheit und eingeschaltetem Standlicht mit dem Auge nahe an das Gehäuse.
schwaches Glimmen? -> nächsten Punkt überpringen
i.O. -> weiter mit dem nächsten Punkt

- Leuchmittel prüfen, entweder Widerstandsmessung (ca: 3Ohm) oder Spannung anlegen
kaputt? -> ersetzen
i.O. -> weiter mit dem nächsten Punkt

- Kontakte in der Fassung auf Gängigkeit und Oxidation prüfen
fest/oxidiert? -> beheben
i.O. -> weiter mit dem nächsten Punkt

- Bei ausgebautem Leuchtmittel bei eingeschaltetem Licht Spannung am Kontakt in der Fassung gegen Masse messen
0V -> Weiße Leitung instandsetzen
12V -> weiter mit dem nächsten Punkt

- Stecker (vo bzw. hi) trennen, (Blinkerlampe rausnehmen falls getrennt verbaut) und Widerstandsmessung vom Gehäuse auf sichere Fahrzeugmasse, sollte gegen 0 gehen
Hoher Widerstand: Kontaktierung instandsetzen
i.O. -> weiter mit dem nächsten Punkt

- Widerstand der weißen Leitung zwischen Kontakt in der Fassung und dem getrennten Stecker messen:
Hoher Widerstand: Kontaktierung/Weißes Kabel instandsetzen
i.O. -> Kauf Dir einen 1800er

Grüße und viel Erfolg
Markus
Editiert am Mon 2. Nov. 2020, 7:56:09 von Ali Mente

Forum Regular
Wiki Edit 147
Threads 45
Posts 267
Hallo Markus,
das Bild war nur ein Ausschnitt. Ich wäre vom Stecker aus auf die Suche gegangen. Macht aber, nach dem ich deine hilfreiche Anleitung gelesen habe, weniger Sinn. Werde es versuchen wie von dir beschrieben .

.... nur ganz am Schluss... wofür brauche ich einen 1800er, wenn meine Lichter wieder gehen?

Ansgar

Forum Vet
Wiki Edit 965
Threads 243
Posts 1872
Gunvor - wettend, dass Ronzo sich meldet?
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Buckel & Beduin - volvemus!

Forum Vet
Wiki Edit 1
Threads 45
Posts 1474
Ansgar;

Gunvor hat recht!...solche Electroprobleme schuetteln mein Kaefig...und da werde ich wach!...aber ich kann nicht viel den guten ausfuehrlichen Erklaerungen und Vorschlaegen von Markus hinzufuegen, die Dich nur verwirren koennten, also lass ich's! Nur im allgemeinen deute ich auf "Ron's Wunderwaffe" zurueck...wenn Du die Schwache Kontaktstelle gefunden und instand gebracht hast. ACZP dran und drauf...dann ist Ruhe!

Ich hatte schonmal ueber diesen Hexkonnector (also Sechs, nicht verhext!) geschrieben...siehe: https://www.sw-em.com/voltage_drop_in_headlights_power_in_hex_connector.htm

Gruesse
Editiert am Mon 2. Nov. 2020, 0:49:49 von Ronzo

Forum Vet
Wiki Edit 111
Threads 21
Posts 670
Aloha

in PMs habe ich nun die Problemstellung teilweise klären können, es scheint sich um das rechte Abblendlicht zu handeln.

Die ändert natürlich den Prüfablauf.

Wie überall in der Elektrik gibt es 3 Fehlerquellen:
- Bauteil
- Plusversorgung (Kabel, Kontakte, Schalter)
- Minusversorgung (Kabel, Kontakte, Schalter)

Im vorliegenden Fall bedeutet dies

a) Leuchtmittel defekt
b) Graues Kabel/Kontakte zwischen Leuchtmittel und dem sechsfach-Stecker defekt
c) Fällt weg, da gemeinsame Masse mit dem funktionierendem Fernlicht


Mein Lösungsvorschlag:

- Leuchmittel prüfen, entweder Widerstandsmessung oder Spannung anlegen
kaputt? -> ersetzen
i.O. -> weiter mit dem nächsten Punkt

- Kontakte in der Fassung auf Oxidation prüfen
oxidiert? -> beheben
i.O. -> weiter mit dem nächsten Punkt

- Bei ausgebautem Leuchtmittel bei eingeschaltetem Licht Spannung am Kontakt in der Fassung gegen Masse messen
0V -> graue Leitung instandsetzen
12V -> weiter mit dem nächsten Punkt

- Widerstand der grauen Leitung zwischen Kontakt in der Fassung und dem getrennten sechsfach-Stecker messen:
Hoher Widerstand: Kontaktierung/graues Kabel instandsetzen
i.O. -> Kauf Dir zwei 1800er
Editiert am Tue 3. Nov. 2020, 10:47:28 von Ali Mente

Forum Regular
Wiki Edit 147
Threads 45
Posts 267
Möge der Samstag kommen und die erste Dame meines Lebens keine Termine machen!

Dann werde ich alles ausprobieren Versprochen!


Forum >> Technik >> Oldie-Technik



Wer ist Online? Mitglieder 0 Gast 0 Bots/Crawler 0


AWC's: 2.5.12 MediaWiki - Foren Erweiterung
Forum theme style by: AWC