Anmelden Anmelden

Schalthebel in Getriebe einstecken

Aus networksvolvoniacs.org

Angesehen 425 mal, Gesamt 10 Posts
Wechseln zu: Navigation, Suche

Forum Regular
Wiki Edit 11
Threads 83
Posts 246
Hallo,
habe gestern meinen Schalthebel - B4B Motor, Bj. 1953 - aus dem Getriebe gezogen, um Getriebeöl nachzufüllen, nun bekomme ich diesen nicht wieder eingesteckt.
Beim Herausziehen hatte ich den Leerlauf eingelegt, jetzt ist nach dem wiederholten Versuch, den Schalhebel wieder einzustecken, der 1. Gang drin.
Was muss ich tun, damit ich den Schalthebel wieder einstecken kann?
Fragt
Wolfgang

Clicked A Few Times
Wiki Edit 99
Threads 16
Posts 43
Hallo Wolfgang,

da Problem kenne ich auch; ist mir auch schon passiert (mit H4 und M40 Getriebe). Eine nachvollziehbare Vorgehensweise gibt es da wohl nicht.
Ich habe mit viel Gefühl und Nachdruck (also mit links und rechts, rauf und runter Bewegung) den Schalthebel wieder in eine korrekte Position gebracht. Problem dabei ist das es ein Federblech im Getriebehals gibt der den Schalthebel immer nach rechts drückt. Gegen diese Feder muß man etwas drücken, sonst wird's nichts!


Grüße
Sebastian

Forum Regular
Wiki Edit 11
Threads 83
Posts 246
Werde das Getriebe mal ausbauen und nachschauen, was da ist. Erstatte dann mal einen Bericht.
Wolfgang

Forum Vet
Wiki Edit 51
Threads 44
Posts 605
Kannst Du machen, musst Du aber nicht. Lidl oder Aldi?

Nochmal probieren wie Sebastian schrieb, normalerweise funktioniert das ohne
Probleme.
Wenn nicht, dann die Abdeckung vom Kardantunnel entfernen und den Deckel vom
Getriebe abschrauben.
Dann schauen, was sich da verschoben hat.
Das Getriebe kannst Du ohne den Deckel mit einem Schraubendreher durchschalten.
Aber den Schraubendreher nicht bis zum Getriebeboden durchstecken, nur oben an der
Schaltplatte.
Getriebe in Nullstellung schalten und das Ganze wieder rückwärts zusammenbauen und den
Schalthebel einbauen.

Grüße Fitzel
Editiert am Fri 30. Aug. 2019, 21:45:42 von Pv 444

Forum Vet
Wiki Edit 51
Threads 44
Posts 605
Ich hab das gerade mal an einem ausgebauten H5 Getriebe gemacht.
Du musst die Führung am Schalthebel leicht nach links in Fahrtrichtung drehen und den
Schalthebel mit Druck an dem Federblech vorbeiführen.
Dann rastet der Hebel in der Aussparung der Schaltplatte ein.
Wenn Du in die Öffnung reinschaust erkennst Du das Federblech und weiter unten
Die Aussparung in der Schaltplatte.
Mehr weiß ich dazu nicht mehr.
Gruß
Fitzel
Editiert am Sat 31. Aug. 2019, 13:32:21 von Pv 444

Forum Regular
Wiki Edit 11
Threads 83
Posts 246
Wenn ich das Getriebe ausbauen will, dann muss ich die Kardanwelle am Getriebe lösen und auch am nächsten Gelenk?
Eine Abdeckung auf dem Kardantunnel gibt es bei meinem Modell PV 444 E nicht, das Getriebe muss raus.
Fragt
Wolfgang
Editiert am Sat 31. Aug. 2019, 23:22:03 von Wokri

Forum Vet
Wiki Edit 90
Threads 69
Posts 1004
Hallo Wolfgang,
Ich verstehe nicht ganz wieso du das Getriebe ausbauen willst. Hattest du vor dem Auffüllen des Öls denn irgendwelche Probleme damit? Es ist sicher nicht immer einfach den Schalthebel wieder einzubauen aber bedenke dass auch wenn du das Getriebe draussen hattest stehst du exakt am selben Punkt, der Hebel muss eingefädelt werden. Also nicht aufgeben und probieren, irgendwann klappt es
Gruss Michael

Forum Vet
Wiki Edit 51
Threads 44
Posts 605
Abdeckung Kardantunnel Position 4.

[img]https://up.picr.de/36656368kc.jpg[/img]

Sieht dann so im Original aus

[img]https://up.picr.de/36656485rs.jpg[/img]

Die Schrauben für die Abdeckung findest Du unter der aufgeklebten Bitumenmatte.

Gruss Fitzel

Forum Regular
Wiki Edit 11
Threads 83
Posts 246
Hallo Michael,
ich will das Getriebe deshalb ausbauen, da sich anscheinend iregndetwas bei Versuch den Schalthebel wieder einzustecken verschoben hat. Des Weiteren ist der Simmering anscheinend undicht.
Gruß
Wolfgang

Forum Regular
Wiki Edit 11
Threads 83
Posts 246
Manchmal ist man einfach nur dumm . Nachdem ich das Getriebe draußen hatte und den Deckel des Getriebes abgeschraubt hatte, sah ich, dass die Feder, die den Schalhebel fixiert, einfach nur in Fahrerrichtung gedrückt werden muss. Ich habe dann, nachdem ich den Deckel wieder aufgeschraubt hatte, den Schalthebel einfach um 90 Grad in Richtung Beifahrerseite gedreht und ihn rein gedrück, den Schalthebel dann einfach gerade gedreht, und siehe da, er ließ einfach wieder zum Schalten animieren.
Gruß
Wolfgang

Forum Vet
Wiki Edit 90
Threads 69
Posts 1004
Hallo Wolfgang,
Das freut mich dass es geklappt hat.
Gruss Michael


Forum >> Technik >> Oldie-Technik



Wer ist Online? Mitglieder 0 Gast 0 Bots/Crawler 0


AWC's: 2.5.12 MediaWiki - Foren Erweiterung
Forum theme style by: AWC