Anmelden Anmelden

Haarriss im Kühler

Aus networksvolvoniacs.org

Angesehen 624 mal, Gesamt 17 Posts
Wechseln zu: Navigation, Suche

Springe zu Seite 1vorherige 16
Forum Vet
Wiki Edit 270
Threads 77
Posts 972
Hallo!

@Ist das ein bekanntes Problem.

Durchaus, aber nicht die Kühler sind das Problem sondern uralte knochenharte Schläuche!

Gruß Bernhard

Forum Vet
Wiki Edit 1
Threads 25
Posts 1009
Kardan;

Danke das Du meinst ich bin ein Spezialist...aber eigentlich nur in der Electronic! Bei allem anderen setzte ich nur Erfahrung, Wissenschaftliche und Physikalische Kenntnisse (von der Schule) ein (und ich passe eben immer auf wenn es was dazu zu lernen gibt).

Mir ist keine chronische Schwachstelle am Anschlussstutzen des Kühler bekannt, aber wenn Du schon zwei aehnliche vorhast ware dies wohl eine Stelle bei der etwas Verstaerkung eventuell nichts boeses waer...ich wuerde aber erst mit einer Reperatur anfangen und dann bei offener Haube immer ein Blick darauf werfen, bis Du etwas Vertrauen (und auch Selbstvertrauen) bildest.

Gruesse

Forum Vet
Wiki Edit 270
Threads 77
Posts 972
Hallo!

Beim lesen dieses Satzes von Jean

@Jean
Siehe dazu den Thread, den kürzlich ein meisterlicher Löter startete und den börnoutlichen Hinweis!

in diesem Thread

http://www.networksvolvoniacs.org/index.php/Spezial:AWCforum/st/id8778/P1800_/_B20:_Keine_...

wurde ich wieder an den knappen Beitrag von mir hier etwas weiter oben erinnert.

@Kardan
Ist das ein bekanntes Problem.

Durchaus, aber nicht die Kühler sind das Problem sondern uralte knochenharte Schläuche!


Ich dachte mir damals, mhhh keine weiteren Beiträge, keine Reaktionen? Haben die Volvoniacs verstanden was ich meine? Oder denken sie, es geht doch um Risse im Kühler und nicht um Schläuche, was meint der Bernhard?

Ich denke jeder hat es schon gesehen und gefühlt, wie der Motor beim anlassen, in der Kaltlaufphase, bei zu niedrigem Standgas, niedertourigen anfahren, nachdieseln usw. mehr oder weniger sich schüttelt. Während der untere Kühlerschlauch durch seine Lage und seine günstigere Form wesentlich weniger, ich nenne sie mal Motorschüttelkräfte aushalten muss, bekommt der obere Schlauch die ganzen Wankbewegungen des Motors ab, die, wie Jean richtig schreibt, durchaus bis zu 40mm nach jeder Seite betragen können. Der Schlauch ist die Verbindung zwischen dem starren Kühler und dem Motor, er muss unzählige Bewegungen aushalten, altert und wird mit der Zeit knochenhart, die Folge ist, dass der Stutzen am Kühler reißen kann. Deshalb lieber mal die Schläuche tauschen, auch wenn sie nach dem behandeln mit einem Pflegemittelchen noch so schön aussehen. Das ist weniger Aufwand als den Kühler versuchen zu löten oder zum Kühlerdienst zu bringen.
Gerade letztens im Urlaub musste dieser Schlauch durch das nachdieseln des Motors, wegen Mangel an Tankstellen mit Super plus und dem niedertourigen Gebummel auf Rügens Landstraßen, wieder viel aushalten.

Hier in diesem Filmchen, ebenfalls eingestellt von Jean, sieht man bei 0:48 die Bewegungen des Schaltknüppels, also des Motos, beim Anlassvorgang, bei jedem Anlassvorgang.

https://www.youtube.com/watch?v=N1zjTsIrLeM

Gruß Bernhard


Forum >> Technik >> Oldie-Technik
Springe zu Seite 1vorherige 16



Wer ist Online? Mitglieder 0 Gast 0 Bots/Crawler 0


AWC's: 2.5.12 MediaWiki - Foren Erweiterung
Forum theme style by: AWC