Anmelden Anmelden

123 Verteiler - Diebstahlsicherung

Aus networksvolvoniacs.org

Angesehen 350 mal, Gesamt 15 Posts
Wechseln zu: Navigation, Suche

Forum Vet
Wiki Edit 411
Threads 39
Posts 1195
Moin,
ich bin momentan etwas unentschlossen was meine Zündspule angeht.
Ich habe mir einen 123 Verteiler zugelegt und werde ihn auch einbauen. Jetzt kann ich ja die Panzerzündspule drin lassen ( die auch gut funktioniert ) oder eine neuere Spule einbauen ( habe hier noch eine fast neue Bosch blau rumliegen ).
Da wäre dann das Problem mit der Panzerzündspule bzw der Diebstahlsicherung. Ein Lenkradschloß möchte ich nicht nachrüsten / umrüsten. Andererseits möchte ich nicht ohne Sicherung dastehen. Ist vermutlich auch nicht zulässig. Extra sicherungsbalken fürs Lenkrad habe ich ohnehin.

Ich war schon am überlegen eine Panzerzündspule zu öffnen und eine neue Spule unauffällig zu implementieren.
Welche Möglichkeiten stehen denn sonst noch so an ?
Gruß
Roger

Forum Vet
Wiki Edit 78
Threads 31
Posts 404
Hallo Roger

spontan würde ich sagen: neue Spule anstelle der alten einbauen und dann mit einem Deckel/Gehäuse überdecken und diesen Deckel mit den Schrauben der alten Zündspule befestigen.
Es muss ja nur die Plus Leitung unzugänglich sein.
Deckel aus Metall oder aus dem 3D Drucker?

Gruß René
123GT 2.Hand vom Opa - http://www.123GT.de
Zusatzinstrumente auf dem Handy: http://www.MobileGauge.de (noch im Aufbau)

Forum Vet
Wiki Edit 1
Threads 22
Posts 910
Roger;

Solange du ein Startknpf hast bzw. zur selben Zeit einbaust, brauchst du die Panzerspule garnicht zu berueren, und die Diestahlsicherung bleibt unaendert und unbeeinflusst! Hiervon habe ich vor einiger Zeit geschrieben, da die veroeffentlichte Einbauinfos erstens unnoetigerweise auffwendig sind (Umschaltrelais ist voellig unnoetig!), und ein relevanter Zeichnungsfehler in der Dukumentation steckt! Siehe: http://www.sw-em.com/123Ignition_im_Volvo_mit_Panzerkabel.htm

Gruesse

Forum Vet
Wiki Edit 411
Threads 39
Posts 1195
Hallo Ronzo,
einen Starterknopf möchte ich auch nicht verbauen. Erstens aus optischen Gründen, andererseits ist mir in 30 Jahren noch nie ein Schlüssel abgebrochen.
Wenn überhaupt ein Startknopf, dann würde ich ihn untern Armaturenbrett versteckt einbauen. Auch nicht so schön.
Gruß
Roger

Forum Vet
Wiki Edit 1
Threads 22
Posts 910
Roger;

...aber Fakt ist das jede Amazone mit ZSchloss im ABrett, der ZSchluessel mit der Gorillarueckholfeder ueberlastet wird, und Schluesselbruch passiert immer weil es durch Materilermuedung verursacht wird...wenn noch nicht bei dir, kannst du dich freuen, aber dein Schluessel weiss wie viel Biegezyklus er aufm Buckel hat...vielleicht ist deine Gorillafeder etwas schwacher...vieleicht dein Schluessel etwas vorteilmaessiger geschnitten, das heisst nur das dein Schluessel etwas laenger ueberlebt, aber glaube doch an die Erfahrung tausender Besitzer...er bricht eventuell auch...da drauf wette ich ein Weissbier! Siehe meine Erklaerung weswegen hier: http://www.sw-em.com/ignition_switch_key_breakage_tech_article.htm

Betr Starknopfeinbaustelle...er braucht ueberhaupt nicht sichbar zu sein, und kann dahin wo beliebig...diskret unters ABrett, wo nur du und Frauchen wissen...das ist kein Thema...erhoeht eigentlich die Diebstahlsicherung weil selbst wenn der Schuessel steckt, aber einer nicht weiss wo der StKn ist kann er nicht angelassen werden...

Gruesse

Edit: Grammatik
Editiert am Tue 8. Jan. 2019, 18:16:10 von Ronzo

Forum Vet
Wiki Edit 411
Threads 39
Posts 1195
Moin Ronzo,
mir ist wirklich noch nie ein Schlüssel gebrochen. Ich weiß natürlich um das Problem und bin entsprechend vorsichtig. Es hilft zB wenn man die scharfe 90° Kerbe vom Bart zum Griff mit einer Feile etwas abrundet - dort wird es nicht so schnell einreißen. Weiterhin habe ich die Feder ( nach Ausbau des Schlosses ) immer gut geölt.
Recht hast du mit dem versteckten Startknopf - es ist eine weitere Diebstahlsicherung. Das wäre dann eine Option wenn ich nichts besseres finde.
Gruß
Roger

Forum Vet
Wiki Edit 1
Threads 22
Posts 910
Roger;

Gut das du die Bruchstelle verbessert hast, aber mit vorsichtig sein hat es wirklich wenig zu tun...den ein Gewisser Drehmoment um den Mechanismus gegen die Feder zur Position 4 (Anlassen) zu drehen, muss schon durch den ZSchluessel transferiert werden...und wenn du dein ZSchloss zerlegt hattest und vorm Zusammenbau alles, darunter auch die Gorillafeder schoen lubriziert hast, mag alles gut sein, weil es alle darin vorkommenden Reibungen (die immerhin der Schluessel auch ueberkommen muss) minimiert, aber immerhin aendert keine Menge an Schmierung den Federkonstant einer Feder und die ist die Boese (und der Fakt das das ZSchloss ein 1:1,3 Getriebe ist, wie ich René beim Besuch auch gezeigt hatte)...

Gruesse

Edit: Grammatik
Editiert am Fri 11. Jan. 2019, 12:45:20 von Ronzo

Forum Vet
Wiki Edit 411
Threads 39
Posts 1195
Hallo Ronzo,
das Problem ist mir schon klar. Und mit deinem Begriff " Gorilla Feder " hast du es ja auch bestens beschrieben. Für die Federstärke müßte der Schlüssel dreimal so dick / stark sein.
Gruß
Roger

Forum Vet
Wiki Edit 72
Threads 63
Posts 865
Hallo Roger,
bevor du deine intakte Panzerspule opferst, ich habe noch ein Zündschloss mit gekapptem Panzerkabel welches ich bei mir in Verbindung mit einer neuen Spule verwendet hatte. Durch den Umbau auf ein Zündschloss kann ich das teil abgeben.

Gruss Michael

Forum Vet
Wiki Edit 5
Threads 48
Posts 1186
... also, da muss ich nochmal was zum Thema abbrechende Zündschlüssel sagen. Mir ist nämlich in allen Jahren Amazon auch noch nie der Schlüssel abgebrochen - aber zweimal in der Werkstatt.

Ich sehe da eine weitere simple Erklärung: Das Zündschloss des Amazon ist nicht wirklich präzise gearbeitet, also hakelig. Steckt man den Zündschlüssl nicht wirklich sauber und ganz hinein, aber dreht ihn dann, biegt man ihn um, verursacht eine Riss oder sogar den Abbruch. Wenn man aber nach dem Hineinstecken ins Zündschloss etwas mit dem Schlüssel spielt, spürt man, ob er richtig drinsteckt - das mache ich seit Jahren schon ganz unbewusst. Aber ich habe jedesmal Angstschweiß auf der Stirn, wenn ich das Auto mal in eine Werkstatt geben muss, weil das Risiko des abgedrehten Zündschlüssels dann gegeben ist - viele sind doch etwas grobmotorig, und das kann der Amazon-Zündschlüssel nun einmal nicht vertragen.

Gruß
Kay

Forum Vet
Wiki Edit 411
Threads 39
Posts 1195
Moin Michael,
vielen Dank für dein nettes Angebot.
Ich habe hier jedoch noch 6 Panzerzündspulen liegen und habe bei einer festgestellt, das oben am braunen ( Bakelit ?? ) ein tiefer Riss drin ist. Also eher unbrauchbar wegen drohendem Feuchtigkeitseintritt. Diese wollte ich dann öffnen.
Aber trotzdem besten Dank

Gruß
Roger

Forum Vet
Wiki Edit 72
Threads 63
Posts 865
Hallo Roger,
Dann ist ja gut
Gruss Michael

Clicked A Few Times
Wiki Edit 9
Threads 7
Posts 19
Frage in die Runde:

Hat schon mal jemand den 123 Verteiler mit Bluetooth und integrierter Wegfahrsperre eingebaut?

[[1]]

Und wenn ja: was sagt der TÜV dazu (reicht das als Sicherung gegen unbefugte Benutzung?) bei Wegfall der Panzerzündspüle ?

Gruß aus dem kalten Hannover

Nils

Forum Vet
Wiki Edit 5
Threads 48
Posts 1186
... leg doch einfach beim Tüv-Termin eine mechanische Lenkradsperre auf den Beifahrersitz, das sollte reichen.

Ich hab' nicht einmal so ein Dings (auch wenn es in den Papieren steht, dass ich es mitführen muss), und nie hat der Tüv irgendwas gesagt oder gefragt. Die meisten Prüfer wissen doch gar nicht mehr, was eine Panzerzündspule ist. Oder dass ein Handbremshebel links neben dem Fahrersitz positioniert sein kann. Einmal bei einer Prüfung fand der Prüfer den Handbremshebel nicht, wollte sich aber keine Blöße geben und mich fragen, da wurde die Handbremse eben nicht getestet, und er hat die anderen Werte der Hinterachse übernommen.

Ein Prüfer, mit dem ich früher zu tun hatte, war Bäcker-Meister - ein Handwerks-Meisterbrief war ausreichend, um einen Job beim Tüv zu bekommen, von Kfz war nicht die Rede.

Autoschrauber-Garn kann fast so kurzweilig sein wie Seemannsgarn ;-)

Gruß
Kay

Forum Vet
Wiki Edit 1
Threads 22
Posts 910
Forum;

Es scheint mir nicht zu erwarten, das jeder Pruefer jeden auch 50 Jahre Alten oldie so genau kennt oder kennen kann, das er von Warnleuchten oder Panzerspulendiebstahlsicherung was weiss...aber es scheint mir nicht unverschaemt das bei jedem ueber 20 Jahre altem Fz der dem TUeV vorgefuehrt wird, die Betriebsanleitung auf dem Beifahrersitz bei der Pruefung liegt...waer doch was oder?! Dann kaemme bestimmt auch ein Baekermeister klar...

Gruesse
Editiert am Sat 12. Jan. 2019, 22:05:52 von Ronzo

Forum Vet
Wiki Edit 411
Threads 39
Posts 1195
Moin,
ich weiß ja das so manche mit dem TÜV auf Kriegsfuß stehen. Ich nicht.
Bei unserer TÜV Station in Niebüll sitzen 2 wirklich kompetente aber auch sehr freundliche und faire Prüfer. Dazu kommt : einer ist auch noch selber Extremschrauber. Und ja , sie sind auch beruflich vom Fach.
Erstens kann man denen nichts vormachen, zweitens kann man mit denen über alles reden. Eine Lösung findet sich immer. Ich schlage da ca 5-6 mal im Jahr seit fast 20 Jahren auf und es hat sich ein gutes Vertrauensverhältnis entwickelt.

Aber es gibt natürlich auch andere Prüfer.
Mir geht es auch garnicht um den TÜV ( eine Lenkradkralle habe ich ohnehin im Auto), ich wollte diesen Zustand mit PZ Spule einfach behalten. Manchmal bin ich so

Gruß
Roger


Forum >> Technik >> Oldie-Technik



Wer ist Online? Mitglieder 0 Gast 0 Bots/Crawler 0


AWC's: 2.5.12 MediaWiki - Foren Erweiterung
Forum theme style by: AWC