Anmelden Anmelden

Frage zum "overdrive" im Amazon 122S ..

Aus networksvolvoniacs.org

Angesehen 1951 mal, Gesamt 9 Posts
Wechseln zu: Navigation, Suche

Forum Regular
Wiki Edit 1305
Threads 15
Posts 290
..

Moin,

meine Baustelle kennt Ihr ja vielleicht schon aus dem Vorstellungs-Trät. Es handelt sich um einen Amazon 122S mit Erstzulassung 22. Januar 1963 in Malaysia. B18-Motor-No.: 37635. Chassis-No.: 119159. Lenkradschaltung.

Möglicherweise komme ich an einen passenden, originalen "overdrive" ran, der sich zur Nutzung in meinem Wagen anbietet. Es soll bei einigen Modellen -ohne overdrive- eine Öffnung bereits im Getriebe vorhanden sein, hörte ich unverbindlich. Hat jemand ein Foto dieser Öffnung, oder ne Idee, wo ich sie finde, wenn denn vorhanden? Macht die Aufrüstung Sinn? Kriegt das ein Mechaniker hin, der sowas noch nie gemacht hat? Angst vor Getrieben und Motoren hat er jedenfalls keine, das hat er bereits mehrfach bewiesen.

Und die letzte Frage, wo schaltet man(n) dann den nachgerüsteten overdrive bei vorhandener Lenkradschaltung? Kommt dann ein extra Knüppel mit dem Schalter in die Mittelkonsole, wo bei mir ein Gummistopfen womöglich die Position des üblichen Schalhebels verschliesst? Oder gab es die Lenkradschaltung auch mit overdrive-Schalter?

Freue mich über jeden Tip oder Hinweis. Falls das Ganze zu aufwendig erscheint, zu anfällig im täglichen Gebrauch ist, oder andere Gründe dagegen sprechen, bitte klärt mich auf. Danke schonmal im Voraus.

Grüsse aus Malaysia.

Heinz

Forum Vet
Wiki Edit 135
Threads 59
Posts 802
Hallo Heinz,

ich habe im letzten Herbst an meiner Amazone (B18B) ein Overdrive nachgerüstet.
Daher kann ich einwenig Info beisteuern.

Ein Overdrive alleine reicht nicht. Du benötigst auch das M41 Getriebe, an das das OD angebaut wird. Dazu eine kurze Kardanwelle. Alternativ kannst du auch das vordere Stück der Kardanwelle kürzen.
Die Kardanwelle sollte dann auf jeden Fall neu gewuchtet werden.
Den Schalter kannst du einbauen wo du magst. Original wurde der Schalter an der Lenksäule montiert. Ein Kippschalter im Armaturenbrett tut es sicher auch.
Dazu noch ein Relais im Motorraum. Lt. Rennelch kann ein versierter Schrauber ein OD selbst einbauen. Ich habe es sicherheitshalber einbauen lassen.

Schau doch mal meinen Beitrag hier im Forum zum Thema "Updrade OD" an. Im Wiki sind auch noch mehr Infos zum OD.

Wie sich das mit der Lenkradschaltung verhält weiß ich leider nicht. Hier kann auch Rennelch eher was dazu sagen.

Viele Grüße vom SparElch
Marc
Editiert am Sat 5. Mar. 2011, 12:03:58 von SparElch
SparElch
Amazon P122S B18B
http://www.sparelch.de/

Forum Regular
Wiki Edit 1305
Threads 15
Posts 290
M41 Getriebe ..
..

Moin Marc,

danke, wieder was gelernt. Völlig neue Welten für mich. Wie krieg ich denn nun raus, ob ich eventuell bereits so ein M41-Getriebe drin habe? Nachfolgende Fotos sind leider das Einzige, was ich zur Zeit anbieten kann.

Gtriebe.jpg

Getriebeglocke.jpg

Grüsse

Heinz

Forum Vet
Wiki Edit 135
Threads 59
Posts 802
Hallo Heinz,

ein M41 geht nur mit OD. Es sollte mich wundern, wenn du jetzt schon eines drin hättest
Das M41 hat eine Welle drin, die bis in OD geht, also länger ist als beim M40.

Gruß vom SparElch
Marc

Forum Vet
Wiki Edit 2736
Threads 81
Posts 4012
hallo heinz ,um dazu was sagen zu können ,müsste ich erst mal wissen ,wie die schaltbetätigung ans getriebe geht.trotz fast 40 jahre volvo erfahrung hab ich das noch nie gesehen .
gabs auch nie in deutschland .das sollte erstmal geklärt werden .wenn lenkradschaltungs und normalgetriebe von gehäuse her nicht kompatibel sind ,kannst du die od nachrüstung vergessen .
oder auf mittelschalthebel umbauen .was sicher bei sitzbank vorne nicht so prall ist.
ansonsten les mal im oldie wiki nachrüstung 5 gang getriebe bzw overdrive.
da steht alles drin .
grüsse uli

Forum Vet
Wiki Edit 2736
Threads 81
Posts 4012
die bilder habe ich leider übersehen .es istso ,wie ich es mir gedacht habe.schaltbetätigung seitlich mit anderem gehäuse .
du hast dann nur zwei möglichkeiten :
1. umbau auf M41 mit mittelschalthebel.
2. oder dein getriebe auf M41 umbauen (erheblicher aufwand ).
dazu wird benötigt :overdrive ,od hals ,lagerhalter ,lange hauptwelle.
das getriebe muss dazu komplett zerlegt werden .
und auch der öleinfüllstopfen weiter nach oben versetzt werden .
sinnvoll ist ein od nur bei längerem fahren mit höheren geschwindigkeitn .da ist die drehzahlreduktion(weniger verbrauch,geräusch und motorschonung )sinnvoll.
du solltest dir jedoch vorher überlegen ,ob sich der aufwand unter den dortigen verhältnissen rentiert .
speziell ,da du sicher probleme mit der teilebeschaffung bekommen wirst .
grüsse uli

Just Got Here
Wiki Edit 1
Threads 2
Posts 4
Servus Sparelch,

Ich möchte in meinem Amazon auch ein Overdrive nachrüsten.
Mir wurde von einem Händler ein gebrauchtes für 1700€ angeboten.
Die Welle etc käme noch dazu.
Weißt was der Einbau ca kostet oder ist das aufgrund der langen Zeit nicht mehr Relevant.

Viele Grüße Thomas

Forum Vet
Wiki Edit 135
Threads 59
Posts 802
Hallo Thomas,
ich habe dir eine PM geschickt.
VG Marc

Forum Vet
Wiki Edit 46
Threads 16
Posts 628
Hallo Thomas,
1700€ für ein gebrauchtes Overdrive? Ein sehr seltener Typ Overdrive? Oder/und ist es vom Zustand zugesichert deutlich mehr als nur "gebraucht"? Sonst würde ich solch einen Preis nicht trauen zu verlangen, oder ich verkaufe viel zu billig.
Bezüglich Einbau: das Overdrive selber einbauen ist nicht mehr Arbeit als man für ein Kupplungswechsel braucht (würde ich dann auch komplett machen, auch das kleine Lager im Schwungrad), in beide Fälle muss das Getriebe aus- und eingebaut werden, und man baut dann eben das neue anstatt des alte Getriebe ein. Dazu muss man das vordere Kardanwellenteil wechseln was nicht viel Arbeit ist, wenn man es unbedingt gut machen möchte die ganze Welle ausbauen und wuchten lassen, aber das habe ich noch nie machen lassen und war auch nicht notwendig wenn es ein originales kurzes Kardanwellenteil war. Dann verbleibt etwas Elektro-Arbeit und Schaltereinbau, für jemand der sich mit Autoelektrik nicht schwer tut nicht viel Arbeit. Selbstverständlich addieren sich die Stunden etwas, abhängig davon wie routiniert jemand ist. Ein Einbaupreis kann ich nicht nennen da ich immer selber schraube.
Grüße,
Rudi

Gets Around
Wiki Edit 14
Threads 24
Posts 142
Wenn es in Ordnung ist, warum nicht, da habe ich schon Overdrive gesehen die mehr als € 2.000,- gekostet haben.
Schöne Grüße aus Österreich

Gerhard


Forum >> Technik >> Oldie-Technik



Wer ist Online? Mitglieder 0 Gast 0 Bots/Crawler 0


AWC's: 2.5.12 MediaWiki - Foren Erweiterung
Forum theme style by: AWC