Anmelden Anmelden

Er ist zurück - Die Geschichte einer etwas umfassenderen Restaurierung

Aus networksvolvoniacs.org

Angesehen 58657 mal, Gesamt 67 Posts
Wechseln zu: Navigation, Suche

Springe zu Seite 1vorherige 16234weitere 16Ende
Forum Vet
Wiki Edit 150
Threads 114
Posts 1470
Moin Oliver,
nein bitte nicht einschlafen lassen! Sehr unterhaltsam und interessant, auch wenn es nicht jedes mal einen Kalauer gibt.....


Danke für die Dokumentation,
es grüsst der
Knut

Forum Regular
Wiki Edit 28
Threads 38
Posts 177
Hallo Oliver,
bitte weiter erzählen!
Solche Berichte finde ich mit am spannensten von dem was ein Forum hergibt, neben dem Erfahrungsaustausch.
Leider habe ich zur Zeit keine großen Möglichkeiten zu schrauben ( nur Einzelgarage und cholerischer Nachbar) , hier im Viertel wird man schon blöd angeguckt, wenn man auf der Straße Reifen wechselt.Hätte ich noch meine alte kleine Halle, wäre sicher wieder ein Wagen in der Mache und es gäbe entsprechend etwas im Forum zu berichten / zu fragen.
Ein Geistesverwandter wohnt immerhin in der Nachbarschaft, älterer Herr, dieselt bei Wind und Wetter mit einem Vorkriegs-Mercedes 170V Cabrio durch die Gegend.
Vielleicht ziehe ich bald in den Hintertaunus, das Objekt der Begierde hat ein Nebengebäude aus dem achtzehnten Jahrhundert, "Alte Schmiede" genannt und drei Garagen.
Endlich wieder sandstrahlen bei Minusgraden!
Falls jemand einen Amazon-Kombi im Angebot hat, bitte melden!

Gruss Frank

Forum Vet
Wiki Edit 138
Threads 28
Posts 929
Keine Bange, ich mach ja weiter

Hätte mich auch nicht derart schnell entmutigen lassen

War heute aber mit dem Schneewittchen einwenig unterwegs und war glücklich. Nach den sinnflutartigen Regenfällen der letzten Tage, sollte das Salz weitestgehend weg sein....

Morgen geht es weiter...

Gruss
Oliver

Gets Around
Wiki Edit 8
Threads 16
Posts 137
Großartig die ganze Geschichte so zu dokumentieren!
Man ist beim Lesen voll drin im Zeitgeschehen

Gern fortsetzen!
Editiert am Sun 7. Jan. 2018, 22:50:30 von Torslanda

Forum Vet
Wiki Edit 138
Threads 28
Posts 929
Mittlerweile sind wir im Winter 2015...

Wir sind als Familie noch in Bangkok beruflich unterwegs, Quasi Halbzeit unseres Expat-Einsatzes in Thailand. Der Wagen ist gerade mal blech-massig fertig. Bei der Resto kann man also noch nicht wirklich von der Halbzeit sprechen

Die Oldtimerfreie Zeit in Bangkok macht mir aber doch etwas zu schaffen und so suche ich eine "lokale Akquisition“. Nach einigen eher hoffnungslosen 02 BMW, Volvos gibt es faktisch kaum, bleibe ich dann an einem 77er Landy hängen. Vollkommen naturbelassen im patinierten Erstlack und einem recht gut erhaltenen Rahmen. Motor komplett original und zum Glück nichts verbastelt. ....Können uns am Ende aber leider nicht über den Preis einigen, da die Kiste 77 angeblich von der australischen Regierung der Frau von Rama IX (also dem alten König) geschenkt wurde und sie angeblich damit ein Krankenhaus unterstützt hat und auch mal mitgefahren ist. In Thailand wirkt so etwas ungemein preistreibend

Landy.jpg

Zurück zum Volvo.....Die Blecharbeit macht soweit einen guten Eindruck, ist mit ca. 100h am Ende noch „überschaubar“ geblieben, aber eben doch einiges mehr als anfangs erwartet....wie so oft..... Und da die Brüder und ihr Team auch andere Kunden, Urlaube und Krankheiten haben, wird eben auch nicht permanent an meinem Wagen gearbeitet. Die Zeit vergeht im Flug .....

Zudem hatte Peer für die schwarze Lackierung einen speziellen Lackierer im Sinn, wissend dass ich penibel sein kann...... der Gute ist einen „one man show“, macht nur Oldtimer und immer nur ein Auto hintereinander. Es hiess also „sich in der Reihe anzustellen“.....Im Dezember kam der Wagen schliesslich zum Lacker, über die Weihnachtstage konnte der Füller sich setzen und im Januar 2016 kam der Wagen fertig lackiert zurück.......

POW50.JPG

POW51.JPG

POW52.JPG

POW53.JPG

Weiter kann es gehen.....

Forum Vet
Wiki Edit 138
Threads 28
Posts 929
Einer der Wünsche die ich hatte, war den Wagen leiser zu bekommen. Da die Kiste nicht für das Räubern in den Bergen gedacht ist (dafür habe ich was Anderes), sondern als Urlaubskarre möchte ich mich auch im Auto unterhalten können (und ja meine Ehe ist noch derart intakt) bzw. bei längeren Fahrten nicht mit Ohropax fahren müssen. Selbiges war beim alten Set-up mit dem B22 ab 120km/h mit dem aufgebohrten Motor leider notwendig.......und das lag nicht nur an den Windgeräuschen des 1800ers

Wir haben die Kiste also zunächst recht grossflächig "zugeklebt“ und bei der Arbeit bin ich froh, dass ich das nicht selber machen musste. Bei meinem TR3 hatte ich damals die gleichen Anti-Dröhn Matten bei der Resto selbst verbaut und das hat keinen Spass gemacht ....

POW54.JPG

POW54.JPG

POW55.JPG

POW56.JPG

POW57.JPG

Für die Spritzwand gibt es seit kürzerem wieder eine Repro-Filzmatte, die in der Passform dem Original nachempfunden ist, aber aus einer deutlich festeren, dichteren Struktur besteht und verklebt wird. Bin gespannt, ob es was bringt....

POW58.JPG

PS.
Dem geneigten P1800 Leser wird auffallen, dass das Gaspedal nicht mehr auf dem Teppich verschraubt ist. Das fand ich immer etwas unpraktisch, wenn man die Fussmatte reinigen wollte und nun ist der Teppich "herumgeschnitten"....

...bis bald
Oliver

Clicked A Few Times
Wiki Edit 16
Threads 3
Posts 27
Moin,

ich finde so einen Bericht auch super spannend. Gerne mehr.
Ist es ok wenn ich hier auch Fragen dazu stellen?

1. Aus was für einem Material sind diese silbernen Dämmmatten und was macht die Verarbeitung so schwer?
2. Wo gibt es diese Repro-Matte für die Spritzwand?

Danke und VG
Mark

Forum Vet
Wiki Edit 138
Threads 28
Posts 929
Morgen Mark,

die Antidröhnmatten heissen "technisch" Alubutyl-Dämmatten und gibt es als Meterware von diversen Kfz-Teile Händlern, wird auch gern im Car-Hifi Bereich benutzt. Gibt es auf Amazon, ebay oder eben auch bei Buttkereit. Die reduzieren deutlich Schwingungen und Schall. Butyl wird nicht ganz hart und wird bei hoher Hitze weich. Sollte man also nicht an "heissen" Bauteilen verwenden....

Das Material ist beinahe "teerartig", zäh und klebt wie die Pest. Das in die Sicken und Kanten im Auto vernünftigt einzuarbeiten, so dass keine Hohlräume entstehen, in denen sich Wasser sammeln kann, ist mühsam. Geht meist nur richtig mit einer Rolle und Heissluftfön......Mir hat das beim TR nur bedingt Spass gemacht....

Das Dämmaterial für die Spritzwand gibt es in der vorgeprägten Passform für mittlerweile die meissten alten Volvos wieder. Bin mir nicht ganz sicher, glaube aber VP Autoparts hat die mal neu aufgelegt und sind nun über die einschlägigen Händler zu bekommen. Die Montage ist eigenlich nur gut machbar, wenn die Spritzwand / Innenraum freigeräumt ist.....


Gruss
Oliver

Forum Vet
Wiki Edit 138
Threads 28
Posts 929
Kommen wir zum Getriebe, Overdrive und Hinterachse....und der ersten relevanten Veränderung zum Original.

Das Getriebe und Overdrive (J-Typ) hatten bislang vergleichsweise sorgenfrei Ihren Dienst versehen, so dass beides "einfach“ überholt und weitestgehend mit den Altteilen wieder aufgebaut wurde abgesehen von Synchronringen und Lagern.

POW60.JPG

POW61.JPG

Schon mit dem B22 war es in Kurven - vor allem wenn feucht - mitunter schwierig, alle Kraft auf die Strasse zu bringen. In den Münchener "Hausbergen“ wurde es in Spitzkehren bei entsprechender Fahrweise eher unmöglich (Falls einen dann doch noch einmal der Hafer sticht ). So war bereits vor längerem der Wunsch nach einer Diff-Sperre entstanden und mit dem kommenden Motor sollte die Notwendigkeit für eine Sperre eher noch steigen . Dennoch sollte das Auto "alltagstauglich“ bleiben und künftig im Normalbetrieb nicht „eckig“ um die Kurve fahren.

Peer hatte mir damals von einer klassichen Diff-Sperre (egal mit wieviel %) abgeraten und schlug ein Torsen Differential vor, vor allem weil es "deutlich“ weicher einsetzt. Das Ding steckt jetzt in der überholten Achse und ich bin auf die ersten Tour in die Berge gespannt.....die bisherigen Fahrten waren noch nicht wirklich geeignet die Funktion zu testen. Zumindest ist mir das Torsen auf den bisherigen Kilometern noch nicht negativ aufgefallen und um die Kurven ging es auch nicht "eckig“, was ich zunächst mal als gutes Zeichen interpretiere.....links das Original Diff, rechts die hoffentlich nachhaltige Lösung für die Zukunft

POW62.JPG

Ich werde berichten, wenn der erste Lackmustest erfolgte. Entweder bin ich glücklich oder ich werde hier demnächst günstig ein Torsen anbieten und das alte, originale Differential kommt wieder an Ort und Stelle. Soweit sind Hinterachse und Getriebe fertig...

POW63.JPG

Wir sind im Jahr 2016.....und die Zeit läuft weiter.....

Forum Vet
Wiki Edit 632
Threads 114
Posts 1566
Hallo Oliver!

Aus dem Teilesuch- und Mitbringthread zum Teilemarkt!

@ POW40
Parallel bin ich noch in einem 911 Forum. Da das Forum eher "breit" von den Themen unterwegs ist und auch für Fremdmarken sehr offen, läuft mein Resto-Thread des P1800 dort ebenfalls parallel mit.

Die Reaktionen und Interaktion dort auf die Resto ist mal deutlich intensiver und witziger als hier. Da kommen dann auch mal Kalauer, aber das macht es dann ja auch unterhaltsam.....

Ich finde es spannend und interessant, dass du uns hier von der Restauration deines P1800 mit allem Drum und Dran berichtest und daran teilhaben lässt. Nicht nur Bilder mit eins/zwei Sätzchen, sondern sehr ausführlich und auch von Entscheidungen berichtest die getroffen werden mussten, z.B. Wahl der Farbe. Das gab es bisher noch nicht! Da ich zwei Porschefahrer als Untermieter in meiner Halle habe und daher weiß wie die Herren teilweise ticken, kann ich mir aber selbst unter größter Anstrengung nicht vorstellen über was ich bei deiner Geschichte Witzchen oder einen Kalauer machen sollte. Einigen Porschefahrern fällt das aber sicher nicht schwer. Könntest du uns auch an den Witzchen und Kalauern der Porschefahrer teilhaben lassen?

Wie man auf den Bildern sehen kann haben die Buttkereits gut zu tun! Buckel und P1800 auf und unter den Hebebühnen, weitere und Amazon im freien, auch Fremdfabrikate wie Pagoden SL und Jaguar MK2 und etwas Hochbeiniges auf einer Hebebühne.

Wann geht’s weiter?

Editiere:
Es ist schon weiter gegangen!

Auf deine Erfahrungen mit dem Torsen Differential bin ich gespannt! Ich habe schon viele Jahre eine original Sperre im Amazon und bin nicht besonders glücklich damit. Das ist schon etwas eckig, aber nur weil keiner bisher anständig damit umgehen konnte, sie einstellen konnte, auch die Buttkereits nicht!.

Gruß Bernhard
Editiert am Mon 8. Jan. 2018, 23:37:52 von Börnaut

Forum Vet
Wiki Edit 1328
Threads 122
Posts 1186
Hallo,

nach einigen Wochen hatte ich jetzt endlich auch mal wieder Zeit etwas mehr ins Forum zu schauen.
So was ist immer toll an zu schauen...Super Beitrag.
INteressant was du alles über dein Auto erzählst und es ist schön anzuschauen wie so ein Auto durch eine gute Restauration wieder in einen super Zustand versetzt wird.

Mach weiter so, gefällt mir und ich hoffe das ich es ezitnah verfolgen kann.

Ach ja und allen wüsche ich noch ein gutes neues Jahr

Grüße Daniel
Volvo V40; Volvo 240 Klassik Bj 1993; Volvo 123GT Bj 1968; VW T2B Westfalia "Helsinki" Bj 1975

Clicked A Few Times
Wiki Edit 16
Threads 3
Posts 27
Danke Oliver
VGM

Forum Vet
Wiki Edit 138
Threads 28
Posts 929
N'Abend Jungs.....

...ein kleiner Teaser für den kommenden Update zum Motor

138 (3).JPG

Forum Vet
Wiki Edit 138
Threads 28
Posts 929
Quote:Börnaut 8. Jan., 22:28
....Aus dem Teilesuch- und Mitbringthread zum Teilemarkt!...


Hallo Bernhard,

es könnte sein, dass ich ein oder zwei Tische bräuchte, um meinen Fundus an 1800er Teilen zu reduzieren. Ich hoffe, dass es sich Anfang Februar klärt, ob ich die Zeit finde, zu Euch zu kommen.


Quote:Börnaut 8. Jan., 22:28
...Da ich zwei Porschefahrer als Untermieter in meiner Halle habe und daher weiß wie die Herren teilweise ticken, kann ich mir aber selbst unter größter Anstrengung nicht vorstellen über was ich bei deiner Geschichte Witzchen oder einen Kalauer machen sollte. Einigen Porschefahrern fällt das aber sicher nicht schwer. Könntest du uns auch an den Witzchen und Kalauern der Porschefahrer teilhaben lassen....


Ist schon ein anderes "Völkchen" Das war auch ein Grund, warum es so lange dauerte, bis ich mir einen alten 11er zulegte. Ich fande das Auto schon immer schön, hatte aber so meine Manschetten, mit der Klientel assoziert zu werden Man muss aber sagen, dass "Alt 11er" Fahrer also vor allem F und G Modell, deutlich angenehmere Kerle sind, als manch ein neuer Kunden...Das "Elferteam" ist eine ganz unterhaltsame Truppe

Quote:Börnaut 8. Jan., 22:28

...Wie man auf den Bildern sehen kann haben die Buttkereits gut zu tun! Buckel und P1800 auf und unter den Hebebühnen, weitere und Amazon im freien, auch Fremdfabrikate wie Pagoden SL und Jaguar MK2 und etwas Hochbeiniges auf einer Hebebühne....


Die sind seit ein paar Jahren wirklich voll ausgelastet und auch mehr. Wenn Du eine Vollrestaurierung willst, musst Du Dich vermutlich einwenig anstellen. Andererseits gibt es kaum einen der derart viele 1800er bereits neu aufgebaut hat...ein nicht zu unterschätzender Erfahrungsvorsprung zu anderen Anbietern. Peer hat seine Lernkurve schon hinter sich....

Quote:Börnaut 8. Jan., 22:28
...
Auf deine Erfahrungen mit dem Torsen Differential bin ich gespannt! Ich habe schon viele Jahre eine original Sperre im Amazon und bin nicht besonders glücklich damit. Das ist schon etwas eckig, aber nur weil keiner bisher anständig damit umgehen konnte, sie einstellen konnte, auch die Buttkereits nicht....


Beim Torsen gibt es ja wenig einzustellen Wie ich dann lernte, verbaut das Buttkereit bereits seit langem in Amazon und 1800er....Habe eher zufällig einen Artikel in der Auto Motor Sport von 2005 gefunden, in dem Peer bereits das als Lösung für aufgebohrte B20 empfiehlt.

Gruss
Oliver

Gets Around
Wiki Edit 28
Threads 13
Posts 152
Vielen Dank für den Bericht, Oliver!
Macht Spaß, ihn zu lesen und die Bilder anzusehen.


Forum >> Technik >> Oldie-Technik
Springe zu Seite 1vorherige 16234weitere 16Ende



Wer ist Online? Mitglieder 0 Gast 0 Bots/Crawler 0


AWC's: 2.5.12 MediaWiki - Foren Erweiterung
Forum theme style by: AWC