Anmelden Anmelden

Buckel - Eintragung B20 usw.

Aus networksvolvoniacs.org

Angesehen 7763 mal, Gesamt 29 Posts
Wechseln zu: Navigation, Suche

Springe zu Seite 1vorherige 16
Forum Regular
Wiki Edit 71
Threads 34
Posts 291
NaJa, da tut sich natürlich auch immer viel, und was früher problemlos möglich war ist mittlerweile oftmals schwierig.
Und was z.B. im Saarland problemlos machbar ist, geht in Hessen nicht mal ansatzweise.
Aber alles was in der ABE des Fahrzeuges ist, sollte problemlos funktionieren.

Viele Prüfer sind auch einfach nur verunsichert, was noch geht und was nicht, da werden dann die Kriterien für das H-Kennzeichen geändert, dann gibt's da Arbeitsanweisungen dazu, und zum guten Schluß wird nach dem Motto "Wer nix einträgt, trägt auch nix verkehrtes ein" verfahren.

Da gibt's ein recht gutes Buch dazu vom TÜV Rheinland mit dem Titel "Oldtimer".

Da steht dann z.B. zu dem Thema Motorumbau, dass ein Motor des selben Herstellers zulässig ist, wenn die Motorenbaureihe mindestens 30 Jahre alt ist, die Leistungsdaten innerhalb der Baureihe des Fahrzeuges liegen oder eine Freigabe des Fahrzeugherstellers vorliegt.

Für den Buckel also: Jeder Motor von Volvo der aus einer mindestens 30 Jahre alten Motorenbaureihe stammt und ca. 80 PS hat. Der Hubraum wäre egal. Oder Volvo erteilt eine Freigabe für den 2,2 Liter Motor in exakt der Konfiguration wie sie im Wagen verbaut ist.

Zum Thema Umbau von Trommelbremsen auf Scheibenbremsen ist da dann zu lesen, dass dieses Thema in der Oldtimer-Richtlinie nicht speziell genannt ist. Somit gilt die allgemeine Aussage, dass der Umbau nur dann zulässig ist, wenn in der Fahrzeugbaureihe eine entsprechende Scheibenbremse verbaut wurde. Für den Buckel ist diese zwar in dem Homologationsblatt der Gruppe 1 erwähnt, aber erstens nicht so im Detail, dass der deutsche TÜV da was mit anfangen kann, und zweitens ergab eine Nachfrage von mir bei Volvo, dass dies alles so nicht ab Werk verbaut wurde, da es sich jeder mit Serienteilen aus anderen Volvo-Typen zusammenbauen kann. Was ja für die Stoßdämpferadapter und das umändern der Ankerplatten so schon mal nicht stimmt.
Es gibt zwar Freigaben für den Umbau, die beleuchten aber nur die technische Seite, dass H-Kennzeichen wäre eventuell futsch. Es sei denn, es handelte sich um ein zeitgenössisches Prüfzeugnis.

Einfach den Prüfer fragen, wie weit er mitgeht und dass dann eintragen lassen.

Grüße von der Saar
Achim

Forum Regular
Wiki Edit 13
Threads 36
Posts 179
will keinen eigenen Thread eröffnen - passt aber meine ich. Was braucht eigentlich der TÜV-Ingenieur von mir, wenn ich einen anderen stärkeren Motor (der auch für das Modell und das Baujahr zugelassen war) eigentlich von mir wenn ich ihn eintragen lassen will? Reichen dem meine mündlichen Angaben (wenn ja, welche braucht er?) oder macht der sich mittels der 6 -stelligen Typennummer auf dem Motorblock selber kundig? Also: Beispiel von 18A auf 18B Motor?
Danke!
Martin

Forum Vet
Wiki Edit 29
Threads 52
Posts 1429
Du brauchst sicherlich was Schriftliches, Martin, denn Tüv-Menschen sind wie Beamte - sie wollen nichts entscheiden, denn es könnte ja entweder falsch sein oder später als Präzedenzfall dienen. Beides wäre ihnen unangenehm, wenn es rauskommt (auch wenn es niemals Konsequezen hätte). Darum reproduzieren sie fast immer nur das, was man ihnen vorsetzt, denn dann können sie auf den Fehler des anderen verweisen. Schließlich willst DU ja was erreichen, denken sie, darum sollst DU den Aufwand betreiben. Und für Denken wurde auf dem Amt noch nie jemand bezahlt (ggf. mitlesende auf einem Amt tätige Volvoniacs natürlich ausgenommen ;-)

Gruß
Kay

Forum Regular
Wiki Edit 13
Threads 36
Posts 179
...bin ich ja froh, dass ich davon ausgenommen bin
Zum Beispiel 18A auf 18B Motor -was würdest du mitbringen/vorlegen?
Danke!

Forum Regular
Wiki Edit 71
Threads 34
Posts 291
Hi Martin,

der Prüfer kann online auf die Datenbank des KBA uugreifen.

Dort lädt er sich die ABE des Typs inkl. aller Nachträge herunter.

Die druckt er aus und hat alle Daten des Typs.

Grüße - Achim

Forum Vet
Wiki Edit 619
Threads 55
Posts 1755
Moin Kay,
ich weiß auch nicht woher diese Vorstellung kommt das TüV Prüfer Beamte wären - sie sind es nicht und waren es noch nie.
Die Prüforganisationen sind Privatunternehmen ( meist AG ) und die dort Beschäftigten - egal ob Ing, Techniker, Schreibkräfte - sind Angestellte, sonst nichts - nicht einmal TVÖD Beschäftigte.
Somit unterliegen sie auch allen Rechten und Pflichten wie jeder normale Arbeitnehmer.
Der Staat hat diesen Organisationen lediglich den Auftrag zur Prüfung technischer Anlagen übertragen.

Zum Lesen : TÜV

Gruß
Roger
Editiert am Thu 5. Oct. 2017, 17:03:01 von RKV

Forum Regular
Wiki Edit 13
Threads 36
Posts 179
Roger: Kay meinte ja, "wie Beamte"!
Achim: Danke, aber wie erfährt er den Typ (durch mich oder die Nummer auf dem Block?) -es gibt ja verschiedene Versionen von B oder D Motoren z.B.
Gruß, Martin

Forum Regular
Wiki Edit 71
Threads 34
Posts 291
Hi Martin,

der Mann freut sich ja erstmal, dass die Nummer so einfach wird und er nur aus der ABE abschreiben braucht. Wenn Du ihm dann sagst "das da - mit den 96 PS - das ist er" dann wird er die maßgeblichen Daten einfach ändern, unter Bemerkungen schreiben "mit Motor B18B" und die Sache ist gegessen.

Grüße von der Saar
Achim

Forum Vet
Wiki Edit 150
Threads 114
Posts 1470
Moin,
ich habe für die Aufrüstung von B20A auf B20B die entsprechenden Seiten des WHB ausgedruckt. Da stehen diese Varianten mit allen Daten nebeneinander, das fand der Prüfer super. Da die WHB ja gescannt Originale sind sehen die Ausdrucke entsprechend authentisch aus und haben anscheinend gereicht.
Beim nächsten Besuch fiel ihm auf das er den Geschwindigkeitsindex der Reifen nicht angepasst hatte - das war im echt peinlich. Jetzt habe ich einen Gut bei ihm


Erst drucken, fragen gehen, dann das Auto vorzeigen. Dann kannst Du notfalls noch woanders hin....

viel Erfolg,
es grüsst der
Knut

edit:es ging allerdings um meinen Amazombi, aber das Prinzip sollte ja passen.
Editiert am Thu 5. Oct. 2017, 20:53:56 von KombiElch

Forum Regular
Wiki Edit 13
Threads 36
Posts 179
Danke! Habe jetzt mittels der 6-stelligen Nummer auf dem Block erstmal rausgefunden, welcher B-Motor (da gibts ja 3 Ausführungen) es ist und bin mittels WHB mit Daten gewappnet...
Gruß, Martin

Clicked A Few Times
Wiki Edit 0
Threads 3
Posts 7
Hallo,

vielen, vielen Dank für die vielen Antworten

Morgen, am Dienstag, habe ich einen Vor-Termin beim Tüv. Mit dem Dienststellenleiter und einem Ingenieur.

Leider kann ich meinen PV nicht gleich mitnehmen.... der ist am Samstag im strömenden Regen mit verstopfter Benzinleitung/-pumpe/-filter liegengeblieben.

Das ist doch ein Mist mit dem Wetter in diesen Tagen. Auch abends hat man kaum noch Lust mal die Schraubenschlüssel anzufassen. Dabei ist doch meine ToDo-Liste für den PV soooo lang.

Goldhamster


Ich schreibe euch wie das Gespräch war

Clicked A Few Times
Wiki Edit 0
Threads 3
Posts 7
So, heute Vor-Termin bei den freundlichen Herren vom TÜV gehabt.

Die wollen meinen vorgeschlagenen Weg wohlwollend mitgehen. Erstmal Sitze und Scheibenbremsanlage eintragen. Danach sehen wir weiter, "wieviel Motor" eingetragen werden kann

Goldhamster
Editiert am Tue 10. Oct. 2017, 15:31:15 von Goldhamster

Just Got Here
Wiki Edit 0
Threads 0
Posts 1
Hallo,

mich beschäftigt das Thema auch gerade. Habe einen B20B mit 2x SU-HS-6-Vergasern in meinem Buckel eingebaut.
Aus Stammtischkreisen habe ich gehört, dass Scheibenbremsen vom TÜV allenfalls bei Leistungen >100 PS verlangt würden, außerdem eine "Unbedenklichkeitsbescheinigung" von Volvo benötigt würde, die wohl aber in der Konstellation heute nicht mehr ausgestellt wird, weil es den PV 544 nie mit B20 gab.

Frage: Hat jemand eine solche Bescheinigung B20 im PV544 von Volvo oder weitere Tips wie die Eintragung ohne Verlust des H-Kennzeichens am Besten gelingt?

Gruß
Oliver

Gets Around
Wiki Edit 15
Threads 28
Posts 86
Hallo Oliver, ich möchte mich gerne an deinen Aufruf B20 im Buckel dran hängen, denn eine Eintragung ist mir sehr wichtig inkl Scheibenbremsen Umbau.
Alternativ würde ich zu den Brüderrn in Duisburg fahren. Gruß Ralf

Gets Around
Wiki Edit 0
Threads 2
Posts 66
Hallo,
habe meinen Buckel umgerüstet auf B20, allerdings mit 2 Stromberg, sowie auf Scheibenbremse vorne (1-Kreis).
Ist alles TÜV-eingetragen.
Bei Interesse Nachricht an mich. Schicke dann eine Kopie per Post.
(Scannen und dann schicken packe ich nicht. )

Gruß
pv544mc
(Mario)

Forum Regular
Wiki Edit 71
Threads 34
Posts 291
Hallo in die Runde,

ich will ja die Euphorie die jedes Mal bei der Möglichkeit der Eintragung von Scheibenbremsen aufkommt nicht schmälern.

Die Bremsanlage als solche ist ja auch nicht das Problem. Aber hat wirklich jemand in den Papieren was stehen wie "Untere Befestigung der vorderen Stoßdämpfer mittels selbst gebasteltem Adapter" oder so was ähnliches??

Grüße aus dem abendlichen Saarland
Achim

Forum Vet
Wiki Edit 66
Threads 25
Posts 464
@Achim
gute Frage an sich...
leider ist wohl kein TÜV-Prüfer unter uns,
der Klarheit bringen könnte ...
bekannt ist ja das das andere Stoßdämpfer zulässig sind
und eintragungsfrei ...Beispielsweise KONI, Bielstein usw..

desweiteren wird die Funktion der Stoßdämpfer bei einer
TÜV-Untersuchung nicht geprüft...
als Anmerkung während einer Prüfung kenne
ich den Hinweis auf Ölfeuchtigkeit am Stoßdämpfer,
aber ob dies als Mangel gewertet wird,
oder nur ein freundlicher Rat ist,
weiß ich nicht wirklich ...
gehts beim feuchten Dämpfer um möglicherweise
mangelhafte Funktion oder Umweltbelastung durch das Dämpferöl ?

ergänzende Stoßdämpfer an Anhängern zur
Erlangung der Tempo-100-Zulassung habe ich
auch schon mit lässig angeschweißten Eisenwinkeln gesehen,
und dieses wird dann sicher bei der Aufwertung von Tempo 80 auf
100er Zulassung durch den Prüfer beäugt ...

irgendwie scheint das augenscheinliche Vorhandensein
funktionstüchtiger Stoßdämpfer auszureichen...

Grüsse

PS: die Umrüstsätze von Hebelstoßdämpern auf
heute übliche Teleskopstoßdämpfee für britische Klassiker
sehen auch oft recht abenteuerlich aus,
wie das vom TÜV behandelt wird ...
angeboten und verkauft werden diese Umrüstsätze z.B. von Limora
und im Kleingedruckten steht dann: ABE - Nein...

Forum Vet
Wiki Edit 1
Threads 45
Posts 1474
Forum;

"leider ist wohl kein TÜV-Prüfer unter uns," nur einer wuerde auch nichts helfen...denn von was ich oefters hier lese, gibt es keine Uebereinstimmung und maechtige Unterschiede von einem bis zum naechsten...da muss ich mich wundern warum, und ich kann das nur durch Erfahrung und Engagement des Pruefers erklaeren...die Pruefer koennen alle Einzelheiten aller je produzierten Fz nicht kennen...der eine "alte Hase" weiss zB das Buckel nie mit Scheibenbremsen ab Werk geliefert wurden...dem faellt die Umruestung sofort auf, dem anderen deren Opa mal ein Buckel hatte, faellt das gar nicht auf, wenn die Umruestung sauber bewerkstelligt wurde...

Achim; Wie das du so schoen ausdrueckst "...mittels selbst gebasteltem Adapter" wird selbst der mindest engagierte TÜV-Prüfer an dem vielleicht mit Holzstaebchen befestigte Bremssattel (Kentuky Style) erkennen und bemangeln...das im Gegensatz zu einer ordenlichen Befestigung...

Gruesse

Edit: Formating
Editiert am Tue 18. Dec. 2018, 15:28:48 von Ronzo

Clicked A Few Times
Wiki Edit 2
Threads 6
Posts 33
Hallo,
Ich rüste meinen Amazon auch momentan auf b18 b um hatte zuvor einen b18a und wollte mal fragen wo bekomme ich denn diese besagten WHB Datenblätter
Auf langfristige Sicht möchte ich meinen Amazon auch auf Scheibenbremse umbauen aber bis es soweit ist möchte ich den Motor
Erstmal montieren und eintragen im laufe der nächsten Jahre dann weiter aufrüsten, da das ja auch immer eine kostenfrage ist.

Forum Regular
Wiki Edit 71
Threads 34
Posts 291
Hi Sebastian,

da brauchst Du keine WHB-Datenblätter, dass ist alles in den Nachträgen zur ABE zu finden. Da kann jeder TÜVler online drauf zu greifen. Hats ja bei der Amazon alles von Volvo gegeben.

Grüße aus dem (wettertechnisch) ungemütlichen Saarland
Achim

Clicked A Few Times
Wiki Edit 2
Threads 6
Posts 33
Alles klar danke werd einfach mal hinfahren und mit den Leuten von TÜV reden. Denke auch das die ziemlich viel Unterlagen abrufen können.
Da bei uns in Niedersachsen das Wetter nicht viel besser ist auch liebe Grüße aus dem ungemütlichen Lüneburg :D

Just Got Here
Wiki Edit 0
Threads 1
Posts 2
Quote:Pv544mc 17. Dec., 18:39
Hallo,
habe meinen Buckel umgerüstet auf B20, allerdings mit 2 Stromberg, sowie auf Scheibenbremse vorne (1-Kreis).
Ist alles TÜV-eingetragen.
Bei Interesse Nachricht an mich. Schicke dann eine Kopie per Post.
(Scannen und dann schicken packe ich nicht. )

Gruß
pv544mc
(Mario)


Hallo Mario,
ich bin sehr an einer Kopie der Eintragung interessiert!
Sind Sie noch im Besitz des Fahrzeuges?
LG Niklas

Forum Vet
Wiki Edit 118
Threads 26
Posts 372
Hallo Niklas,

ich weiß nicht, wie regelmäßig der pv544mc hier noch mit liest. Ich würde ihm eine PM schicken, dann bekommt er per Email eine Aufforderung, sein Postfach anzuschauen.

Viele Grüße, Moritz

Gets Around
Wiki Edit 0
Threads 2
Posts 66
Hallo miteinander,

ich schaue schon täglich rein.

@ Niklas:
schicke mir Deine Adresse per PM und dann erhälst Du Kopien von mir.

Allen Forumsmitgliedern ein gutes neues Jahr 2020 wünscht

pv544mc
(Mario)


Forum >> Technik >> Oldie-Technik
Springe zu Seite 1vorherige 16



Wer ist Online? Mitglieder 0 Gast 0 Bots/Crawler 0


AWC's: 2.5.12 MediaWiki - Foren Erweiterung
Forum theme style by: AWC