Anmelden Anmelden

Dreiecksfenstergriff P1800 ausgebrochen

Aus networksvolvoniacs.org

Angesehen 952 mal, Gesamt 0 Posts
Wechseln zu: Navigation, Suche

Forum Vet
Wiki Edit 104
Threads 20
Posts 651
Guten Abend,

vor Kurzem wollte ich am 1800er mein Dreiecksfenster schließen und bin etwas erschrocken, als ich den Griff in der Hand hatte.
Fegri1.jpg



























Die Hohlwelle, auf der der Griff drehbar montiert ist, war ursprünglich mit dem Fensterrahmen des Dreiecksfensters verstemmt.
Im dünnen Rahmenblech ist eine quadratische Öffnung eingestanzt, an der Welle des Griffs ist ein Vierkant.
Fegri2.jpg























Neu verstemmen bedeutet Fenster raus, da es keine Gummis gibt danach einkleben, zwischenzeitlich den Vierkant einlöten und den Chromrahmen neu verchromen.
Da das Fenster entweder im Laufe der Zeit eingeklebt wurde (wie bei mir) oder, weil es die Gummis nicht mehr gibt, nicht demontiert werden soll, fahren einige 1800er entweder mit nicht verriegelbaren Dreiecksfenstern oder mit angeschraubter Bastlerlösung.
Beides finde ich weder praktisch noch schön, der Ausbau des geklebten Fensters ist zerstörungsfrei nicht möglich.

Den Griff wieder einkleben!!!!

Der Chromrahmen ist sehr dünn und die kleinen Seitenflächen des Vierkants halten der Belastung nicht stand...
Schade...

Also die Klebefläche vergrößern und die Belastung verteilen!!
Ein Bund an der etwas umkonstruierten feststehenden Welle dient als Klebefläche:
Fegri3.jpg




















Er verschwindet unter dem Griff da das neue Edelstahlteil den gleichen Durchmesser hat.
Völlig unauffällig, stabil und die originale Optik ist wieder da!

Fegri4.jpg






















Problem gelöst

Da es sicherlich alternative Lösungen gibt wäre ich für Vorschläge dankbar.

Grüße
Markus
Editiert am Sat 24. Jun. 2017, 1:23:20 von Ali Mente


Forum >> Technik >> Oldie-Technik



Wer ist Online? Mitglieder 0 Gast 0 Bots/Crawler 0


AWC's: 2.5.12 MediaWiki - Foren Erweiterung
Forum theme style by: AWC