Anmelden Anmelden

Fehlercodes löschen

Aus networksvolvoniacs.org

Angesehen 1832 mal, Gesamt 7 Posts
Wechseln zu: Navigation, Suche

Clicked A Few Times
Wiki Edit 3
Threads 14
Posts 27
Hallo Gemeinde,
ich plage mich seit ner Woche an unserem 245 '92 (B230F/LH2.4)mit Aussetzern und bescheidener Gasannahme.
Dank diesem Forum ist er langsam einigermaßen fahrbar.
Fehlercode war/ist 1-2-1 LMM defekt.
Mein Problem ist nun das der Fehlerspeicher sich nicht mehr durch das normale Prozedere löschen lässt.Wat iss nu wieder?? (erst ging es einwandfrei) Lamdalampe ist immer noch an. Ich habe einen gebrauchten LMM drin mit dem zwar der Kaltstart und Leerlauf miserabel sind, aber ansonsten rennt der Elch wieder.

Über Tipps hierzu wär ich echt froh.

Mit volvonischen Grüßen

Christian

Forum Vet
Wiki Edit 2736
Threads 81
Posts 4012
wenn sich ein fehler nicht löschen lässt ,ist er noch vorhanden .das steuergerät setzt ihn dann sofort neu.
auch möglich : erst ALLE fehlercodes abrufen .erst dann lässt sich der speicher löschen .
1-2-1 ist sehr oft masse oder referenzmasse fehler .siehe LH 2.4 im wiki.
grüsse uli

Forum Vet
Wiki Edit 821
Threads 66
Posts 1853
Moin Christian.

Kaltstart und Leerlaufprobleme lassen eher auf Falschluft vermuten, wenn er warm einigermassen gut läuft.
FALLS du die entsprechenden Massepunkte und Steckverbindungen wie im WIKI beschrieben wirklich gründlich gereinigt hast.
Fehler 121 bedeutet nicht unbedingt DEFEKTEN LMM .

Und Fehlerspeicher erst zu löschen versuchen, wenn der letzte angezeigte Fehlercode wiederholt angezeigt wurde.

Manche Leute klemmen auch die Batterie ab, um Fehlercodes loszuwerden.
Ist Quatsch, der Fehler wird neu gesetzt, wenn die Ursache nicht behoben wurde, Nachteil weiter daß das Steuergerät erst wieder neu lernen muß, wie mit den Signalen umzugehen ist.

Hast die Stellglied Kontrolle ausgeführt ? Auf Pin 2 dreimal gute Sec. drücken und Leerlaufsteller, Anreicherungsventil, Einspritzdüsen deutlich arbeiten gehört ?

Eine Schweinerei gibt es auch noch, mangelnder Benzindruck nämlich in der Vordruckleitung der Einspritzventile.
Kaum bemerkbar anfangs, z.B. :
Geht manchmal aus wenn kalt und gerade angehalten.
Leistungsmangel oberer Drehzahlbereich.
Beschleunigungs Ruckeln wenn kalt.

Ursache kann Benzinfilter sein oder Hauptpumpe, Pumpe kann sich dabei völlig unauffällig leise laufend verhalten, bis zu Exitus sogar OHNE Geräusche.
Eine Druckmessenug ist keine Zauberei, macht 'ne freie Werkstatt mal eben kurz wenn die eigenen Mittel nicht da sind dafür.

Schau mal, schreibe und frage weiter hier, lies im WIKI was da ALLES steht zur LH 2.4 --

Ergänzungen nach Fragestellungen und erkannten Problemen werden gemacht sicher, wenn sich was fehlendes ergibt.

Und Grüße - Andi

Clicked A Few Times
Wiki Edit 3
Threads 14
Posts 27
Hallo und vielen Dank für die Hilfe,
das Problem mit dem rücksetzen der Fehlercodes ist so das die Rücksetzfunktion 5-8 sek drücken dann warten auf aufleuchten der Diode und wieder drücken, deswegen nicht funktioniert weil das aufleuchten nicht kommt!
Ich werd mich gleich erstmal mit Messgerät bewaffnen und nochmal alle Massepunkte kontrolieren,
und die Kontrollfunktion testen.
Sowas kommt grundsätzlich im Winter.
Gruß Christian

Forum Vet
Wiki Edit 2736
Threads 81
Posts 4012
so geht es : ALLE fehlercodes abrufen .
knopf ca 8 sekunden drücken .loslassen .wenn die löschquittung(diode brennt )kommt ,nochmal 8 sekunden drücken .
grüsse uli

Forum Vet
Wiki Edit 57
Threads 54
Posts 653
So habe ich es mal beschrieben:

http://www.schwedenstahl.info/tipps/diagnose/index.html#a4

Viel Erfolg!
Viele Grüße, Björn

67er Amazone B18A - 90er 744 GL B230F

http://www.schwedenstahl.info

Ein Frosch ohne Humor ist nur ein kleiner grüner Haufen. (Kermit)

Clicked A Few Times
Wiki Edit 3
Threads 14
Posts 27
Tja WENN die "Löschquittung" käme wär alles klar.
Sie kommt aber nicht (was anfangs nicht so war).
Den Fehlerspeicher ausgelesen hab ich auch komplett (wie lange muß mann warten zwischen den einzelnen Codes??)

Nach durchspielen der Kontrollfunktion 2 ist alles i.O. nur am Ende blinkts 3-3-2!
Dieser Code steht in keiner Beschreibung??

Wenn der Motor oberhalb von 2000-25000 1/min ist gibts keinerlei Probleme (am Anfang mit anderem LMM nur ruckeln), nur Kaltstart und vor allem Leerlauf geht besch... !
Nebenluft kann ich eigendlich auch ausschließen. Hab alle Schläuche auf der Saugseite kontrolliert und zusätzlich noch mit Brandbeschleuniger geduscht um ev. Leerlauferhöhung festzustellen -> nichts!

Grüße Christian
Editiert am Mon 21. Feb. 2011, 11:41:05 von Volvoniac63

Forum Vet
Wiki Edit 821
Threads 66
Posts 1853
Christian, Moin.

Fehler 332 ist in der Tat nirgendwo beschrieben.
322 ja, LMM Signal freibrennen fehlt.
332 nicht unbekannt zwar, präzise Zuordnung fehlt.
Mir jedenfalls, kommt vor nach häufigem Auslesen und Löschversuchen, soweit bekannt.

Unabhängig davon, schon den Krafstoffdruck geprüft ?

Da deine Karre eh besch. läuft klemm die Batterie ab, das ist die brutale Fehlerlöschung, s.o. warum.
Anschliessend vor dem Motorstart nochmal Diagnosegerät mit alles prüfen, sollte 111 sein auf 2 und 6.
Stellgliederprüfung auf 2 nicht vergessen. Auf Taktung Einspritzventile achten dabei.
Nach Motorstart und etwas fahren wieder Fehler auslesen.
Hier berichten. 332 sollte weg sein, andere Fehler neu gesetzt sein.

Das ganze berichten bitte erst, wenn du die entsprechenden Massepunkte und Steckverbindungen wie im WIKI beschrieben wirklich gründlich gereinigt hast und zum Benzindruck genaues weißt.
Sonst kommt man hier virtuell bei der Fehlerfindung nicht weiter.

Und Grüße - Andi
Editiert am Wed 23. Feb. 2011, 2:22:42 von Andi760


Forum >> Technik >> Moderne Technik



Wer ist Online? Mitglieder 0 Gast 0 Bots/Crawler 0


AWC's: 2.5.12 MediaWiki - Foren Erweiterung
Forum theme style by: AWC