Anmelden Anmelden

Auswahl passender Doppelvergaser für B18B

Aus networksvolvoniacs.org

Angesehen 2216 mal, Gesamt 11 Posts
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gets Around
Wiki Edit 9
Threads 32
Posts 82
Hallo zusammen,

ich habe einen B18B Motor bei mir rumstehen und würde diesen gerne einbaufertig machen. Ich denke, er wird mit der C-Welle ausgestattet sein, werde ich noch prüfen (Ventilhub messen).

Mir geht es darum, die passende Vergaseranlage auszuwählen. Dazu habe ich vorliegen:
a) eine komplette SU-Vergaseranlage, aus meiner Sicht anscheinend vollständig
b) zwei einzelne SU-Vergaser

Folgende Teilenummern konnte ich finden:
a) auf der Schwimmerkammer nix, auf den Vergasergehäusen 1xAUC 8490 und 1x 1346
b) erste Kammer AUD 9255 / zweite Kammer nicht lesbar // erstes Gehäuse AUC 8490, zweites Gehäuse AUC 1346, beide haben aber darunter eingeschlagen die Nummer 2741

Mit welcher Variante mache ich am besten weiter?
a) hat deutlich weniger Spiel an den Drosselklappenwellen, allerdings klemmt hier ein Schieber
b) sieht optisch deutlich besser aus (gereinigt), hab aber (zu viel?) Spiel an den Wellen

Danke für alle Hinweise / Ratschläge vorab?

Viele Grüsse
Stephan

Gets Around
Wiki Edit 9
Threads 32
Posts 82
Bilder Image001.jpg

Gets Around
Wiki Edit 9
Threads 32
Posts 82
Image002.jpg

Gets Around
Wiki Edit 9
Threads 32
Posts 82
Image003.jpg

Gets Around
Wiki Edit 9
Threads 32
Posts 82
Image004.jpg

Gets Around
Wiki Edit 9
Threads 32
Posts 82
Image005.jpg

Gets Around
Wiki Edit 9
Threads 32
Posts 82
Image006.jpg

Gets Around
Wiki Edit 9
Threads 32
Posts 82
Ende Bilder

Forum Vet
Wiki Edit 1
Threads 45
Posts 1474
Stephan;

Fuer Deine B18B/C Nocke waeren 2SU mit dem Anzaugtakt schon richtig...und es ist mir auch klar das alle von Dir abgebildeten Vergaser (wenigstens von Gehaeuse gesehen) stimmen (ich habe in meinem Buch: Tuning SU Carburetters von Speedsport) nach gesehen und die Gusnummern stimmen damit nicht ein - dies ist aber typisch und keine Ursache fuer Stress...auf meinem Trainingcarb stehet auch die Nummer AUD8490). Die Hauptsache ist das die interne Konfiguration auch stimmt (mit Korrekter Feder - Rot, und Nadel - ZH oder KD), und um das zu bestaetigen, muss der Dom ab und Daempfer bzw. Nadel zur Inspektion entfernt werden.

Ich rate alle (ohne Teiltausch!) zu Zerlegen, Reinigen, Inspizieren, Lubrizieren, und wieder zusammen Bauen...dann weisst Du was geanu Du hast den Zustand, und kannst Dich informiert entscheiden was Du an Deinem Motor baust....

Die Ursache fuer das klemmen des Daempfers muss genau ermittelt und korrigiert werden...ist warscheinlich Nadel zu Duese...durch verbogene Nadel oder verstellte Duese.

Wir erwaerten Nachricht von was Du findest.

Gruesse aus Connecticut!

Clicked A Few Times
Wiki Edit 22
Threads 4
Posts 27
Hi,

die Bezeichnung wird gegeben durch die kleine Plättchen auf die Schwimmkammer, z.B AUD93F oder AUD93R. Dabei steht F für Front(Vorne), R für Rear(hinten). Ist aber, wie Ronzo gesagt hat, eigentlich egal, Hauptsache Nadel und Feder stimmen.

Eine Unterschied gab es noch, 2-Punktfilter oder 3-Punktfilter, kann man hier [[1]] nachlesen.

Mehr Infos gibt es auch hier:
http://sucarb.co.uk/carbspec/carburettor/spares/id/2579/

Gruß
Frolvo

Forum Vet
Wiki Edit 634
Threads 114
Posts 1572
Hallo!

Ein B18B sollte eine C-Nockenwelle haben!
Die Nummern sind unwichtig, es sind SU Produktionsnummern. Wichtig ist, daß die Vergaser immer zusammen waren. Beide Anlagen sind unvollständig! An den oberen fehlt auf den ersten Blick eine Abdeckung der Schwimmergehäuseentlüftung, an den anderen am rechten (auf dem ersten Foto) die Shokezugbefestigung. Leider kann man nicht überall hinschauen! Nur Kleinigkeiten, also aus zwei Anlagen eine machen! Die oberen haben keinen Unterdruckanschluß, die unteren haben einen. Verschlossen mit Speziallösung, ein Stück Schlauch mit Schraube . Haben die b, also die auf den beiden oberen Bildern den großen Flansch, also drei Gewinde für die Luftfilter, würde ich diese zusammen mit dem Aluansaugkrümmer nehmen. Bei Vergasern mit großem Flansch hast du mehr Möglichkeiten bei den Luftfiltern. An der langen Welle des Gestänges, sollte es die Originale sein, ist etwas was nicht dran gehört.
Aber du wirst mit beiden Anlagen keine Freude haben, denn die Vergaser sind verschlissen! Wenn die Drosselklappenwellen Spiel haben ziehen die Vergaser Falschluft, ein Abgas läßt sich nicht einstellen, an jeder Ampel wirst du ein anderes Standgas haben, sie werden unnötig viel Sprit verbrauchen und der Motor nicht die Leistung haben die du dir wünschst.

Gruß Bernhard

Forum Vet
Wiki Edit 1
Threads 45
Posts 1474
Ich stimme Bernhard zu...wenn alles gleich waere, wuerde ich auch lieber die Dreischrauber haben, aber der allerwichtigste Parameter zur Wahl sollte immer das Drosselwellenspiel sein...Tom Bryant in Maine hat hierzu einen hervoragenden Article (English) zusammengesetzt...ziegt genau die Techniken er beim Ueberholen der Gehaeuse auf Delrinbuchsen benutzt und seine Erklaerungen dazu...imM ein Gold Standard der Anleitungen!...gutes Lesen mit viel detailierten Bildern: https://thosbryant.wordpress.com/2014/01/02/su-carburetor-rebuilding-hs-6/

Gruesse aus Connecticut!
Editiert am Sun 12. Apr. 2015, 23:23:57 von Ronzo


Forum >> Technik >> Oldie-Technik



Wer ist Online? Mitglieder 0 Gast 0 Bots/Crawler 0


AWC's: 2.5.12 MediaWiki - Foren Erweiterung
Forum theme style by: AWC