Anmelden Anmelden

Volvo em90

Aus networksvolvoniacs.org

Angesehen 375 mal, Gesamt 8 Posts
Wechseln zu: Navigation, Suche

Forum Regular
Wiki Edit 107
Threads 63
Posts 244
Hallo Volvoiacs,
ich bin über eure Meinungen bzgl. des neuen Volvo-Vans gespannt.
Ich habe gelesen, dass er von der Optik her an den Duett erinnert.
Viele Grüße
Erwin
Volvo-em90.jpg

Forum Vet
Wiki Edit 135
Threads 59
Posts 802
...eher an einen Opel Sintra...
SparElch
Amazon P122S B18B
http://www.sparelch.de/

Forum Vet
Wiki Edit 138
Threads 28
Posts 929
..auch eher ein Badge-Desgin aus China bzw. ein Fahrzeug aus dem Geely-Netzwerk...

Wen man den Weg / Reise von MG betrachtet, ist die "Zukunft" von Volvo recht klar

Forum Vet
Wiki Edit 616
Threads 55
Posts 1752
Moin,
das Grauen kommt auf leisen Sohlen. Er sieht fast so schlimm aus wie der elektrische VW Bus, aber nur fast
Sorry das ist alles nicht meine Welt. Nicht nur der fehlende Motor - vor allem das neumodische Design mag ich garnicht. Die Autos schauen heute alle aggresiv, wütend, angriffslustig.
Meine Zone lächelt andere an. Das gefiel mir auch am ersten Twingo, obwohl ich mit dem Auto selbst garnichts anfangen konnte.

Gruß
Roger

Forum Vet
Wiki Edit 138
Threads 28
Posts 929
Die Tatsache, dass Lexus keine Limos mehr baut, sondern diese fahrenden Wohnzimmer, zeigt die Zukunft....

....schon heute kann ich bequem brandneue Volvos mit dem Sarg im Staub zurücklassen, dank der "freiwilligen" Selbstbeschränkung auf 180km/h....was als Umweltmantra kommuniziert wird, hat einfach Kostengründe klever durch das Marketing kommuniziert. Alles am Fahrwerk, Antrieb wird weniger belastet, kann halt entsprechend billiger konzipiert werden....

Das Ding oben, ist in jeglicher Hinsicht die Konsequenz dieser Entwicklungen und wohl im ersten Leben ein Zeekr009, der nun ausserhalb Chinas als "Volvo" vermarktet werden soll. Scheint das selbst Volvo-Fahrer mittlerweile Opfer des Marketing sind

Forum Vet
Wiki Edit 139
Threads 62
Posts 382
Servus in die Runde,


als "Vater mit Frau und zwei kleinen Kindern" finde ich ja Vans (Minivans) an sich sehr geil (entschuldigt die Ausdrucksweise).

Leider ist es ja so, dass gerade moderne Kombis (V90, der "neue") eher weniger Platz bieten als zum Beispiel mein geliebter V70(L).
Jedoch kommen auch geliebte Kombis an ihre Grenzen was das angenehme Reisen mit Kind und Kegel betrifft.

Meine Frau fährt einen C4 Picasso der letzten Baureihe mit "einmal alles" und das ist schon echt ne super Kiste (ja ich weiß; "Franzose, buhhh".

Zurück zum Thema. Das Auto an sich Design hin oder her (ich find ihn eigentlich ganz i.O) ist ja ne gute Idee, mit massig Platz - in der Theorie.

Denn da kommt mein Kritikpunkt (das KO-Kriterium):
Die Autos haben einfach keinen Platz!
Was nützt ein 6m-Schiff mit Ausmaßen einer kleinen AIDA, wenn dann im Innern gerade so in der zweiten Reihe 2 fette Massage-Sessel thronen?

Ja für den Business-Mensch aus Asien/Dubai/USA/Ru***and mag das taugen, aber das ist ja nicht Sinn und Zweck dieser Autos (gewesen.
Selbst der neue "Bulli" (ID.BUZZ - Biene?) hat im Innern weniger Platz als ein Diesel Golf-Variant.

Hyundai macht mit dem Staria (9-Sitzer) zumindest einen richtigen Weg auf. Bei Mercedes musst dann halt für ne brauchbare V-Klasse den Preis einer gut ausgestatteten S-Klasse zahlen.

Was mir fehlt: Großes Auto (Van) mit nicht allzu viel "Luxus" für halbwegs brauchbares Geld.


Meine Meinung dazu.

Beste Grüße Marius



P.S.: Das mit dem Vergleich vom Duett kommt aus dem Volvo-Video (das Video ist echt klasse, auch wenn es inhaltlich Murks ist):

https://www.youtube.com/watch?v=WWRUrhEbcXc

Forum Vet
Wiki Edit 632
Threads 114
Posts 1566
Gude!

@ Roger
das Grauen kommt auf leisen Sohlen.
Sorry das ist alles nicht meine Welt. Nicht nur der fehlende Motor - vor allem das neumodische Design mag ich garnicht. Die Autos schauen heute alle aggresiv, wütend, angriffslustig.
Meine Zone lächelt andere an. Das gefiel mir auch am ersten Twingo, obwohl ich mit dem Auto selbst garnichts anfangen konnte.

@ Oliver
dank der "freiwilligen" Selbstbeschränkung auf 180km/h....was als Umweltmantra kommuniziert wird, hat einfach Kostengründe klever durch das Marketing kommuniziert. Alles am Fahrwerk, Antrieb wird weniger belastet, kann halt entsprechend billiger konzipiert werden....

@ Scheint das selbst Volvo-Fahrer mittlerweile Opfer des Marketing sind

Findet alles meine Zustimmung!! Und was haben die Käufer für ein Glück dass sich Volvo so um ihr Wohlbefinden sorgt! Mit 180 oder auch weniger kann man sich natürlich nicht den Schädel einrennen  ?

Für mich ist es undenkbar dass ich jemals ein E-Auto fahre! Noch, aber wer weiß was die Zeit bringt? Und so gibt es nur alte Karren in unserem Haushalt, der Amazon, das 2005er Cabrio mit gerade mal 131000km und mein Winter- und Zwischendurchauto ein 2002er 3,2 Liter V6. Erwähnt man diesen in einer beliebigen Runde kommt sofort das Argument: "Aber was der fürn Haufen Sprit braucht!" Wenn ich nur einigermaßen was vernünftiges neues haben will bin ich 30000 Euro los. Der V6 hat nur ein Bruchteil dieser Summe gekostet, wieviel Jahre kann ich den bei etwa 5-6000km jährlich und 2-3 Liter mehr Verbrauch pro 100km fahren bis mit dem neuen Karren das Sparen beginnt? Außerdem, so meine Meinung, fahren Autos aus den 2000er Jahren genauso gut und können alles wie aktuelle neue Fahrzeuge, sind aber weitaus weniger kompliziert und mit Firlefanz vollgestopft wie diese downgesizedten Karren. Gut Rentnersilbermetallic war nicht unbedingt meine Wunschfarbe, Leasingschwarz z.B. wär mir lieber gewesen, aber bei dem Preis den ich vor 3 Jahren gezahlt habe hätte ich auch hellblau akzeptiert.

Beste vorweihnachtliche Grüße
Bernhard
Editiert am Wed 13. Dec. 2023, 13:31:44 von Börnaut

Forum Regular
Wiki Edit 107
Threads 63
Posts 244
Moin zusammen,
ich stelle fest, dass ich bei meiner persönlichen Einschätzung zur aktuellen Automobilentwicklung hier im Forum viele Gleichgesinnte habe. Sicherlich ist die eigene Sichtweise auch immer der persönlichen Entwicklung geschuldet. Ich habe in den 71 Jahren meines Dasein fast ausschließlich Autos mit Verbrennermotoren kennen- und schätzengelernt, das prägt natürlich.
Ich sehe es wie Bernhard, auch ich werde höchstwahrscheinlich niemals ein eigenes E-Auto fahren.
Die Gründe dafür sind schon in den vorherigen Kommentaren erwähnt worden.
Dabei fällt mir ein Interview mit dem Unternehmer Dirk Roßmann in der Neuen Osnabrücker Zeitung ein.
Er fährt einen zehn Jahre alten Mercedes und konnte sich bislang nicht zum Umstieg auf ein Elektroauto durchringen. Er sagt, und das sehe ich ganz genau so: "Aber das ist auch ökologisch, weil es mehr als acht Tonnen CO2 braucht, um ein neues Auto zu bauen. Und das schönste Elektroauto bringt überhaupt nichts, wenn der Strom weiterhin auch durch Kohlekraftwerke erzeugt wird."

Auch von mir herzliche vorweihnachtliche Grüße
Erwin
...und morgen ist Lucia Fest
Lucia mit PV 544.jpg

Forum Vet
Wiki Edit 332
Threads 54
Posts 1015
Hallo zusammen,
bekannte Nachteile der E-Auto Kultur wurden schon genannt: Zu teuer, nicht wirklich CO2 reduzierend, zu kompliziert, und jede Menge Zeug aus China drin. Ich weiß das, arbeite im Moment für so einen Laden der Ladeinfrastruktur Teile für diese E-Toaster herstellt . In 20 Jahren besteht der individual Verkehr zu fast 100% aus solchen chinesischen Transportkapseln, wette ich. Ich für meinen Teil habe mir genug klassische Volvo weggestellt um die nächsten 30 bis 40 Jahre überbrücken zu können und dann ist eh finito für mich...

P.S. Zur Ausgangsfrage: Designtechnisch ist dieses Ding der Horror, was sollte das werden, ein U-Boot?

Bis dahin
Lothar


Forum >> Treffpunkt >> Laber-Ecke



Wer ist Online? Mitglieder 0 Gast 0 Bots/Crawler 0


AWC's: 2.5.12 MediaWiki - Foren Erweiterung
Forum theme style by: AWC