Anmelden Anmelden

Buckel abschleppen

Aus networksvolvoniacs.org

Angesehen 1564 mal, Gesamt 18 Posts
Wechseln zu: Navigation, Suche

Springe zu Seite 1vorherige 16
Gets Around
Wiki Edit 3
Threads 32
Posts 110
Hallo Bernhard !
Deine Klemmlösung finde ich sehr gut, auch von Laien zu machen. Frage : weil ich jetzt nicht weiß wie der Achskörper vom Amazon ausschaut, würde das auch für Buckel 544 passen ? Blech 4x40, 10er Schraube ( Schlüsselweite oder Gewindedurchmesser? )Befestigung nur durch klemmen am "Kragen" , kein Anbohren des Achskörpers ?

schönen Advent
gerd

Gets Around
Wiki Edit 3
Threads 32
Posts 110
Hallo !
Natürlich muß ein Gewinde 10mm gemeint sein, Irrtum von mir, denke aber, dass sich beim gebogenen Bügel das Gewicht beim Zug auf 10x4 mm verteilt, bei der Version nur Klemmung das ganze Gewicht aber an 10mm Schraube hängt, ob das reicht ?
Grüsse
gerd

Forum Vet
Wiki Edit 632
Threads 114
Posts 1566
Hallo Gerd,
ich habe dich nicht vergessen und habe mit einem dicken Edding, einem Lineal und viel frei Hand mal zwei hollahop Skizzen gemacht.

Auf der ersten Skizze siehst du wie es an meinem Amazon aussieht, mit einem Schnitt von vorne nach hinten mitten durch den Achskörper. Wie man sieht ist dies ein geschlossenes Hutprofil! Bei dieser Version nimmt das Flacheisen die Kräfte auf, entweder mit dem Radius des Abschlepphakens an der Doppelung des Körpers (Pfeil 2) oder liegt das Flacheisen am Blech an (Pfeil1) und ist im Grunde genommen wurscht. Einen Fehler habe ich gemacht, das Ende der Schraube sollte nach oben zeigen. Hier genügt eine M10er Schraube mit Mutter und U-Scheiben aus VA (Edelstahl), denn sie muss nur die beiden Teile zusammen halten. Wenn du jemanden hast der dir das anfertigt, heiß biegen und schweißen kann, dann bevorzuge diese Version!

DSC03326.JPG Durch anklicken groß und größer machen!

Ich habe google bemüht und sehe das der Buckelachskörper auch ein Hutprofil (einen etwas eleganteren Hut ) hat, hier scheint der Kragen größer als beim Amazon zu sein und man könnte einfach vorne und hinten durch diese durchbohren. Wie es aussieht hat das der Andreas an seinem Duett so gemacht, aber an der Achse rumbohren könnte einen Prüfer stören, unangenehm auffallen?
Auf der zweiten Skizze siehst du die einfachste Version eines Abschlepphakens! Ein langes und zwei kurze Stücke Flacheisen, das lange müsste unten an die Achse, wie beim Amazon, durch biegen etwas angepasst werden und ich würde Flacheisen 4x50mm nehmen. In dieses zwei 11er Löcher bohren und unten zwei 10er Muttern rundum anschweißen, damit werden die Kräfte vom Flacheisen aufgenommen und nicht nur von den Schrauben. Dabei darauf achten dass das Flacheisen am Achskörper anliegt (siehe Pfeil) und nicht die Schrauben an der Doppelung! Hier auf gar keinen Fall irgendwas aus Edelstahl nehmen, sondern normale 8.8er Schrauben und Muttern. Wie man den Bügel zum einhängen des Abschleppseils, so denke ich, anfertigt und anschweißt erklärt sich von selbst.

DSC03327.JPG

Das mein lieber Gerd hat mich mehr als eine Stunde von meiner Freizeit gekostet, aber das mache ich gerne für einen wie dich und sollte ich mal nach Wien kommen, dann gibst du mir einen großen Braunen oder ein Schalerl Gold aus  !

Beste Grüße nach Wien
Bernhard
Editiert am Tue 12. Dec. 2023, 14:41:18 von Börnaut

Gets Around
Wiki Edit 3
Threads 32
Posts 110
Hallo Bernhard !
Danke Dir für die ausführliche Info, da kann ich mich mal ans Basteln machen. Kaffee und Kuchen jederzeit gerne.
und schöne Feiertage an Alle
Gerd


Forum >> Technik >> Oldie-Technik
Springe zu Seite 1vorherige 16



Wer ist Online? Mitglieder 0 Gast 0 Bots/Crawler 0


AWC's: 2.5.12 MediaWiki - Foren Erweiterung
Forum theme style by: AWC