Anmelden Anmelden

PV 544 Türverkleidung abbauen

Aus networksvolvoniacs.org

Angesehen 426 mal, Gesamt 4 Posts
Wechseln zu: Navigation, Suche

Clicked A Few Times
Wiki Edit 2
Threads 21
Posts 43
Hej Gemeinde,

ich will mich jetzt mal an die Türen wagen.
Scheitere aber schon daran, die Türverkleidung runter zu bekommen, bzw. habe ich Angst, dass ich die nicht wieder angebaut bekommen. Die sitzt so dich an dem Blech, dass ich die kaum nach hinten gedrückt bekomme. Ist ein '59-ziger Modell, aber das ist ja bei allen gleich - oder.

Kann mir bitte einer von euch sagen, wie ich die Türverkleidung so nach hinten bekomme, dass ich die Splinte heraus bekomme und wie ich die dann später einmal wiedereingesetzt bekommen kann.

Entweder bin ich zu ungeschickt oder zu d... .

Vielen Dank und viele Grüße
Andreas

Forum Vet
Wiki Edit 672
Threads 110
Posts 1363
Guten Tag Andreas!

Eine Anschaffung für ein wagemutiges Bastlerleben ...

Bei Freund amazon suchen nach "Entfernung-Türverkleidung"

Gruss
jean
1800E (1971) - 122S (1964) - PV 54408 (1960) - 780 (1988, 1991)

Clicked A Few Times
Wiki Edit 2
Threads 21
Posts 43
Danke Jean,

die Dinger habe ich sogar...
Mir geht es um den Schritt davor, also wie bekomme ich die Splinte, die die Kubel und den Hebel auf den Achsen halten raus. Beziehungsweise, wie bekomme ich die Verkleidung soweit zurück gedrückt, dass ich die Splinte heraus geschlagen bekomme. Mit den Dingern geht das nur mäßig...

Viele Grüße
Andreas

Gets Around
Wiki Edit 28
Threads 11
Posts 121
Hallo Andreas,

um beim Buckel die Fensterkurbel und Türöffner abzunehmen müssen ja, wie du schon gesagt hast, die Metallstifte ausgedrückt werden. Ich habe das am Anfang mal falsch gemacht, indem ich zwischen Kurbel und Kunstoffring mit zwei Schraubenziehern gehebelt habe. Der Kunstoffring ist über die Jahrzehnte so spröde geworden, dass er mir beim Hebeln gebrochen ist. Also nicht so gut. Ich habe mir dann ein Alublech zurechtgesägt um eine flächige Auflage auf dem Kunstoffring zu bekommen.

Werkzeug Kurbel.JPG

Dieses Blech steckt man zwischen Kunstoffring und Kurbel. Zusätzlich kann man noch, wenn nötig, zwei kleine Schraubenzieher o. Ä. zwischen Blech und Kurbel stecken. Das ganze muß so positioniert sein, dass man durch die obere Blechöffnung den Metallstift in der Kurbel sieht. Mit einem dünnen Nagel (max ca. 2mm) kann man dann den Stift nacht unten ausschlagen. Dabei ist es hilfreich leicht auf die Kurbel in Richtung Tür zu drücken, damit der Stift nicht festklemmt.

Der Zusammenbau ist einfacher. Man nimmt die Kurbel und steckt den Stift soweit rein, dass er nicht in die Aussparung für den Vierkant ragt. Dann das Alublech und den den Kunstoffring auflegen. Das alles schiebt man auf den Vierkant und schlägt den Stift bei der richtigen Position mit einem Nagel ein. Blech raus ziehen und fertig. Bitte beachte, dass die Kurbeln normalerweise vier Löcher haben. So kann die Kurbel nach Wahl 90 Grad versetzt montiert werden. Ich mache es immer so, dass die Kurbel bei geschlossenem Fenster leicht nach vorne oben zeigt. Dann stört die mein Knie am wenigsten.

Gutes Gelingen

Dieter

Clicked A Few Times
Wiki Edit 2
Threads 21
Posts 43
Hej Dieter,

war leider etwa "unter Wasser", darum erst jetzt, vielen Dank für den Tipp, ich werde es auch mit einem solchen Blech probieren. Das mit dem Aufstecken hätte ich mir schwieiger vorgestellt...

Vielen Dank und viele Grüße
Andreas


Forum >> Technik >> Oldie-Technik



Wer ist Online? Mitglieder 0 Gast 0 Bots/Crawler 0


AWC's: 2.5.12 MediaWiki - Foren Erweiterung
Forum theme style by: AWC