Anmelden Anmelden

Bonanza-Effekt B18B SU

Aus networksvolvoniacs.org

Angesehen 640 mal, Gesamt 4 Posts
Wechseln zu: Navigation, Suche

Clicked A Few Times
Wiki Edit 14
Threads 10
Posts 30
Hallo, ich habe in meinem Amazon einen B18 mit zwei SU Vergasern an orig. Brücke.
Vor ca. 300km habe ich die zwei Plastiklager des Vergasergestänges getauscht sowie die zwei Rückholfedern durch die von Butt…. beworbenen besseren getauscht.

Seit kurzem habe ich ein schlimmes Aufschaukeln beim Gasgeben (Vollgas geht immer),
kann nicht im zweiten niedertourig dahinfahren.Der Hebel welcher beifahrerseitig aus der Spritzwand ragt klappert auch komisch.

Die beiden Plastiklager haben merklich Spiel, was kann ich tun?
Wie kommt das Gasgestänge überhaupt von links nach rechts, gibts eine weitere Feder bzw. was wäre eine endgültige Lösung?

Vielen Dank und schönes Wochenende!

Daniel

Forum Vet
Wiki Edit 1
Threads 45
Posts 1468
Daniel;

"Aufschaukeln" sagt mir wenig, aber unter "Bonanza-Effekt" meine ich ein konstantes und sich wiederholendes Bocken zu verstehen, also eine Motoraction als ob mann das Gas gibt und dann loslaesst, aber das beim konstanter Gaspedalposition...

Ich meine das du die natuerliche Oszillationsfrequenz mit deinem Buchsen und Federaustausch so beeinflusst hasst, das weiche oder gar Motoraufhaengungsbuchsen wo sich die Enden vom Gummi geteilt haben nun dies praktisch als Oszillation des Gasgestanges auswirken...also ich wuerde die Motoraufhaengung erstmal pruefen...laesst sich der Motor von einem kraeftigen Handgriff seitlich bewegen? Bewegt er sich zu leicht (wenn mann beim laufenden Motor) unter der Haube schnell gas gibt?

...und wenn das Gasgestaenge durch lose Buchsen zu viel Leerbegeung hat, beeinflusst dies natuerlich auch negative die Sitauation...schon wieder ein Examplar nicht zufriedenstellende Ersatzteile...?

Good Hunting!
Editiert am Fri 5. May. 2023, 18:38:48 von Ronzo

Clicked A Few Times
Wiki Edit 14
Threads 10
Posts 30
Danke Dir! Es ist genau wie Du mit Bonanza Effekt beschrieben hast, Motorlager prüfe ich morgen,
vermutlich muss man diese Buchsen aus PTFE drehen, ein wenig länger mit Bund und mit einem Seegerring sichern. Kugellager wäre mir zu aufwändig.

Daniel

Forum Vet
Wiki Edit 630
Threads 114
Posts 1564
Hallo Daniel!

@ Daniel
Vor ca. 300km habe ich die zwei Plastiklager des Vergasergestänges getauscht sowie die zwei Rückholfedern durch die von Butt…. beworbenen besseren getauscht.
@
Die beiden Plastiklager haben merklich Spiel, was kann ich tun?

Nichts das Spiel muss sein, denn wie sollen sonst die Bewegungen des Motors beim Anlassen, Gas geben und beim Abstellen, das ganze rumgeschüttel, ausgeglichen werden? Also die Bewegungen der langen Stange zwischen dem Lager auf dem Krümmer und dem starren Lager an der Stirnwand? Es gibt elegantere Lösungen von Edelbastlern, sind aber nicht notwendig. Mir sind die schwarzen originalen Buchsen lieber als die transparenten Teile die die Händler verkaufen. Das Spiel in den Buchsen, am Gestänge, der Zwischenwelle zu den Mitnehmern auf den Drosselklappenwellen und deren Verschleiß in den Gehäusen lässt sich ausgleichen durch das Einstellen der beiden verstellbaren Stangen an der Stirnwand und zwischen den Vergasern, so dass bei jedem Millimeter Gas geben innen, außen auch der Motor reagiert. Natürlich muss man die neuen Federn als die besseren bewerben als die Alten nicht mehr lieferbaren, aber was soll an diesen besser sein außer dass sie schön glänzen weil aus Edelstahl. Die alten original verzinkten sind nicht mehr lieferbar haben aber Jahrzehnte ihren Dienst verrichtet. Das Geld für die Plastiklager und die Federn hättest du dir also sparen können, denn die sind nicht dein Problem!

@
Wie kommt das Gasgestänge überhaupt von links nach rechts, gibts eine weitere Feder bzw. was wäre eine endgültige Lösung?

Dieses Teil, also vom Pedal bis zu dem Teil der aus der Stirnwand rausragt, ist eines der wenigen Teile das nie kaputt geht, außer dass das Pedalgummi mal abgenutzt ist und ersetzt werden muss. Verschraubt ist das Gestänge hinter oder unterhalb der Heizung, ich müsste jetzt nachsehen, dort befindet sich auch die Rückstellfeder.

Mit dem ständigen austauschen von Teilen laborierst und dokterst du vermutlich nur an dem einen großen Problem herum? Befolge mal den Tipp von Ronzo, wenn sich der Motor beim von Hand Gas geben im Stand regelrecht aufbäumt, dann ist eins oder sind sogar beide Motorlager defekt, abgerissen. Mit dem Werkstattwagenheber den Motor unter der Ölwanne anheben gibt endgültige Gewissheit. Das wäre erstens, zweitens wenn ich mir die Fotos in deinen alten Threads anschaue, sehe ich dass das Lagerböckchen auf dem Krümmer verzogen ist, so stimmen die Winkel nicht. Richte das mal im Schraubstock und tausche dabei die ¼“ Kreuzschlitzschrauben die das Lager an der Stirnwand halten gegen die ¼“ mit Sechskant die das Böckchen auf dem Krümmer halten. So ist es original  !

Dieses Lagerböckchen!

https://www.buttkereit-onlineshop.de/de/volvo-ersatzteile/halter-gasgestaenge-ansaugrohr-a...

Und drittens, in welchem Zustand sind die Vergaser?
Hast du schon mal wie empfohlen das CO einstellen lassen?

@ Ronzo
"Aufschaukeln" sagt mir wenig, aber unter "Bonanza-Effekt" meine ich ein konstantes und sich wiederholendes Bocken zu verstehen, also eine Motoraction als ob mann das Gas gibt und dann loslaesst, aber das beim konstanter Gaspedalposition...

Hallo Ronzo!

Das Aufschaukeln, den Bonanza-Effekt hast du genau beschrieben! Im ersten oder zweiten Gang bei konstanter Gaspedalstellung schaukelt sich das Auto, der Amazon auf und bockt wie ein wilder Mustang, also wie ein Pferd auf dem Rodeo . Ist meiner Frau mal passiert, seitdem weigert sie sich den Amazon zu fahren. Weil die Passagiere dabei kräftig mit dem Kopf nicken, sagt man auch ein Fahrzeug mit lauter freundlichen Leuten. Guten Tag, Tach, Moin, Gude, Hallo! Mit Kupplung treten und leichtem Gasstoß kann man den bockenden Mustang wieder beruhigen  !

Beste Grüße Bernhard

Clicked A Few Times
Wiki Edit 14
Threads 10
Posts 30
Hallo, nach Tauch der drei Motorlager (meiner Meinung nach zu weich, orig. Buttkereit), der Rückbau auf orig. Vergaserfedern ohne BligBling sowie Lagerbock ausgebaut und geprüft gar nichts geändert, ruckelt noch genau so.
Macht aber nichts, Situation ist selten und wie Bernhardt geschrieben hatte Kupplung und stabilisierendes Vollgas.
Sonst fährt sich der Wagen recht gut, um die beschriebenen schwarzen Lager des Gasgestänges kümmere ich mich noch.

Danke und Gruß Daniel


Forum >> Technik >> Oldie-Technik



Wer ist Online? Mitglieder 0 Gast 0 Bots/Crawler 0


AWC's: 2.5.12 MediaWiki - Foren Erweiterung
Forum theme style by: AWC