Anmelden Anmelden

P1800ES Getriebe M410

Aus networksvolvoniacs.org

Angesehen 1751 mal, Gesamt 17 Posts
Wechseln zu: Navigation, Suche

Springe zu Seite 12weitere 16Ende
Clicked A Few Times
Wiki Edit 3
Threads 2
Posts 10
Hey, ich habe aktuell etwas Sorge um das Getriebe meines ES. Ich kann den Rückwärtsgang, sowie ersten und zweiten Gang nicht mehr einlegen. Die ganze Kulisse ist nach links verrutscht. Soll heißen der Knüppel steht im Dritten so als wäre der Erste eingelegt. Der Dritte und Vierte geht noch ganz normal.
Hat jemand eine Idee, was passiert sein könnte?
Danke fürs Lesen!
Der Willy

Forum Vet
Wiki Edit 46
Threads 16
Posts 628
Hallo Willy,
zuerst: wahrscheinlich bzw. original ist im ES ein M41 und kein M410 verbaut, aber das hat keine Relevanz zu dein Problem. Wenn der Drehpunkt deines Schaltknüppels gut montiert und fest ist (kann man ja von oben beurteilen) würde ich vermuten das die "Schiebeplatte" unterhalb des Getriebedeckels gebrochen oder verschoben ist (zum Deckel abmachen müsste das Getriebe aber ausgebaut werden).
Viel Erfolg,
Rudi

Forum Vet
Wiki Edit 672
Threads 110
Posts 1366
Guten Tag!

Rudi täuscht sich nicht!

Nach Einführung der stärkeren Motorversion B 20 B zum Modelljahr 1969 (ab August 1968) zeigt sich, dass die Lagerung der Vorgelegewelle zu schwach ist und es werden daher zwei neue Getriebe eingeführt:

M 410
VOLVO 1800E Modelljahr 1970 (ab August 1969, Code T); ch 30.001-32.799

Dieses Getriebe wurde auch im VOLVO 164 eingebaut (mit anderer Getriebeglocke). Hersteller: ZF Zahnradfabrik Friedrichshafen AG, Friedrichshafen, Deutschland.

M 41 neu
VOLVO 1800E Modelljahre 1971 und 1972 (ab August 1970); ch 32.800-39.414
VOLVO 1800ES:Modelljahre 1972 und 1973 (ab August 1971) ch 1-8.077
VOLVO 140 GL ab Modelljahr 1971

20 mm länger, stärkere Vorgelegewelle mit 18,2 mm Durchmesser, im Lager dickere Kegelrollen mit 3,2 mm. Hersteller: VOLVO AB.

Gruss
jean
1800E (1971) - 122S (1964) - PV 54408 (1960) - 780 (1988, 1991)

Clicked A Few Times
Wiki Edit 3
Threads 2
Posts 10
Vielen Dank für eure Hinweise. Als ich zuletzt unter dem Auto lag... Wegen einer Krebserkrankung und den Folgen ist das schon etwas länger her, war ich mir sicher M410 auf dem Typenschild gesehen zu haben. Aber ich werde das nochmal nachsehen. Mein ES ist ein RHD. Aber das tut nichts zur Sache?!
Jedenfalls muss ich in Ermangelung von Bühne oder Grube wohl in die Werkstatt. Schiebeplatte ist aber schon ein gutes Stichwort. Danke dafür.
Der Willy

Clicked A Few Times
Wiki Edit 72
Threads 12
Posts 63
Hallo Willy,

aus eigener Erfahrung, kurz nach Kauf meines ES, die große Überwurfmutter am Drehpunkt des Schaltknaufes bitte zuerst kontrollieren.
Ich bin damals mit den Gängen 3, 4 plus Overdrive nach Hause gekommen (und kam damit in den Stau ).

Nach erneuter Fixierung des Drehpunktes war alles wie es sein sollte. Die Gummimanschette kann man von oben lösen, ohne Grube oder Hebebühne.

Viel Glück und viele Grüße,

Manuel

Clicked A Few Times
Wiki Edit 3
Threads 2
Posts 10
Ich bin zwar zu blöd, um hier ein Bild einzufügen, aber auf dem Typenschild meines Getriebes steht 410. Die 1 ist jedoch deutlich größer als die 4 und die 0. Was hat das zu bedeuten? Welches Getriebe habe ich denn nur?

Forum Vet
Wiki Edit 46
Threads 16
Posts 628
Für den Deckel ist die Frage ob M41 oder M410 unerheblich weil die gleiche Deckel passen (und wie Manuel und ich schon geschrieben haben: zuerst prüfen ob der Schaltknüppel nog gut fest montiert ist), aber das M41 hat die Ölfüllöffnung an der rechten / Beifahrer Seite und das M410 an der linken / Fahrerseite. Ansonsten mal die Teilenummer auf dem Typenschild nennen. Bild einfügen: dazu gibt es ein Icon das zwei Bildchen schräg hintereinander darstellt (aber es gibt mehrere die es schwierig finden ein Bild einzufügen).
Grüße,
Rudi

Clicked A Few Times
Wiki Edit 9
Threads 5
Posts 24
…da ich gerade dran war, so sieht das Typenschild M410 aus…

58CB66E7-9A81-4AAC-BF98-5D9176C8FCB0.jpeg
Editiert am Fri 31. Mar. 2023, 8:49:23 von RKV

Clicked A Few Times
Wiki Edit 3
Threads 2
Posts 10
Willys Getriebe MG2023033010.jpg
Dann habe ich wohl auch ein 410er...
Meins sieht genauso aus, wie das von Lars...also das Typenschild.
Editiert am Fri 31. Mar. 2023, 8:49:43 von RKV

Clicked A Few Times
Wiki Edit 3
Threads 2
Posts 10
Willys M410MG 20230330 190541.jpg...sooo.
Sorry
Editiert am Fri 31. Mar. 2023, 8:50:05 von RKV

Clicked A Few Times
Wiki Edit 3
Threads 2
Posts 10
Quote:McEars 30. Mar., 17:37
Hallo Willy,

aus eigener Erfahrung, kurz nach Kauf meines ES, die große Überwurfmutter am Drehpunkt des Schaltknaufes bitte zuerst kontrollieren.
Ich bin damals mit den Gängen 3, 4 plus Overdrive nach Hause gekommen (und kam damit in den Stau ).

Nach erneuter Fixierung des Drehpunktes war alles wie es sein sollte. Die Gummimanschette kann man von oben lösen, ohne Grube oder Hebebühne.

Viel Glück und viele Grüße,

Manuel


Hey das ist vielleicht ein Supertipp.
Wie hast du den Drehpunkt fixiert? Durch Lösen und Wieder anziehen der Überwurfmutter?

Clicked A Few Times
Wiki Edit 9
Threads 5
Posts 24
…leider wohl auch mit Riss in der Glocke.

Clicked A Few Times
Wiki Edit 3
Threads 2
Posts 10
Ihr werdet es kaum glauben...McEars, du bist der Retter. Danke Danke für diesen Supertipp!!!
Ich habe die Mutter gelöst. Die Halbkugel darunter hatte sich wegen Fettmangel etwas eingearbeitet und wohl verspannt.
Jetzt geht's wieder.
Ich bin so dankbar. Super Forum!!!
Euer Willy

Clicked A Few Times
Wiki Edit 72
Threads 12
Posts 63
Danke für die Blumen,
aber wer hat es zuerst geschrieben...der Rudi .

Viele Grüße aus dem HHer Süden,
Manuel

Clicked A Few Times
Wiki Edit 3
Threads 2
Posts 10
Dann natürlich auch an Rudi meinen allerbesten Dank. Warum allerdings ein M410 verbaut ist, bleibt wohl ein Rätsel?
Es ist übrigens kein Riss in der Glocke. Das Bild täuschte etwas. Kein Sprung in der Schüssel 195933.jpg


Forum >> Technik >> Oldie-Technik
Springe zu Seite 12weitere 16Ende



Wer ist Online? Mitglieder 0 Gast 0 Bots/Crawler 0


AWC's: 2.5.12 MediaWiki - Foren Erweiterung
Forum theme style by: AWC