Anmelden Anmelden

Elektronische Zündung Erfahrungen

Aus networksvolvoniacs.org

Angesehen 2936 mal, Gesamt 25 Posts
Wechseln zu: Navigation, Suche

Springe zu Seite 1vorherige 16
Gets Around
Wiki Edit 3
Threads 20
Posts 153
...noch ein Zusatz: Beide beschriebenen Umbauten erfolgten unter Beibehaltung der originalen Panzerzündspule,

Hans

Forum Vet
Wiki Edit 57
Threads 54
Posts 651
Tach,
in meiner B18-Amazone wurde der originale Verteiler auf Ignitor umgebaut. Funktioniert seit Jahren einwandfrei und die Optik ist fast original. Die Panzerzündspule war auch vorher schon nicht mehr vorhanden.
Ich würde es aus meiner Sicht empfehlen.
Viele Grüße
Björn
Viele Grüße, Björn

67er Amazone B18A - 90er 744 GL B230F

http://www.schwedenstahl.info

Ein Frosch ohne Humor ist nur ein kleiner grüner Haufen. (Kermit)

Gets Around
Wiki Edit 29
Threads 11
Posts 122
Hallo Georg,

ich habe in einem PV seit 2017 und meinem Amazon seit 2019 eine 123 Ignition eingebaut. Bisher in beiden Fahrzeugen keinerlei Probleme. Bei meinem PV erfolgte der Einbau nach der Restaurierung, deswegen war der direkte Vergleich zur Originalzündung ein wenig schwierig. Beim Amazon war das anders. Nach dem Umbau hatte ich einen ruhigeren Leerlauf und bessere Gasannahme. Seitdem keine Probleme mehr mit abgebrannten Unterbrecherkontakten, oder verschlissenen Kondensatoren. Beim PV nutze ich die originale Panzerzündspule. Die Stromversorgung der Zündung läuft über zwei Dioden, die am Zündschloß an Anschluß 50 und 54 angeschlossen sind. Beim Amazon habe ich ein spätes Modell mit Lenkradschloß und "normaler" Zündspule.

Die 123 Ignition soll laut einem Bekannten aber Probleme machen, wenn sie übermäßig Wasser abbekommt. Ein Hochdruckreiniger im Motorraum ist also auch deswegen nicht so empfehlenswert

Viele Grüße
Dieter

Forum Vet
Wiki Edit 619
Threads 55
Posts 1755
Moin,
ich bin fast 30 Jahre problemlos mit dem originalen Zündverteiler rumgefahren. In den letzten Jahren wurde die Qualität der Kontakte merklich schlechter, teils habe ich alte Kontakte aus Schlachtverteilern eingebaut - die hielten länger.
Irgendwann hatte dann ein Anbieter den 123 Verteiler zum super Sonderangebot im Programm - da habe ich zugeschlagen. Der Einbau klappte einwandfrei, der Motor lief bestens.
Kürzlich habe ich mir einen größeren Motor aufgebaut, mit neuen SU etc und dem vorhandenen 123 - läuft ebenfalls bestens.
Ich habe eine neue Bosch Blau in die Panzerzündspule adaptiert ( der Optik wegen ).
Gruß
Roger

Forum Vet
Wiki Edit 136
Threads 99
Posts 1442
Ich habe im Buckel einen 123 Verteiler drin, läuft einwandfrei, im 245 ist ein Ignitor drin der früher im Buckel war, auch hier keine Probleme. Das Drama um die immer lausiger werdende Qualität der Kontakte erspare ich lieber so.
Gruss Michael

Forum Regular
Wiki Edit 58
Threads 27
Posts 265
Hallo Georg,

die gleiche Frage hat mich vor einigen Jahren bereits beschäftigt:

klick

Bis heute habe ich den Einbau nicht bereut, meine bessere Hälfte hat in hrem 77er Käfer Cabrio mittlerweile auch eine 123 verbaut, ebenfalls ohne jegliche Probleme.

Grüße

Olli
Läuft der Oldie schön rund - freut sich der Mensch

Forum Regular
Wiki Edit 133
Threads 22
Posts 234
Hallo Georg,

ist ja fast schon langweilig: Aber auch ich fahre seit 11 Jahren in meinem 2. Amazon den 123-Verteiler mit einer neuen Zündspule ohne bisherige Probleme und ohne Nachjustierung.
Ob der Motor sanfter läuft, weiß ich nicht - ich höre mir das aber schön und glaub es jetzt bald :-)

Grüße
Olaf
Az Bj.1963

Forum Vet
Wiki Edit 118
Threads 26
Posts 372
Hallo,

zwei Bekannte von mir haben nach 25.000 km bzw. 40.000 km ausgeschlagene Verteilerwellen an der 123-Ignition zu beklagen.
Ich fuhr drei Jahre mit 123-Ignition und war eigentlich nicht zufrieden. Die 123-Ignition geht beim Startvorgang mit dem Zündzeitpunkt sehr nah an den OT, was sich sehr positiv auf das Starten auswirkt. Meine 123-Ignition hat aber ewig gebraucht, um zu erkennen, dass der Motor jetzt läuft und auf eine normalen Zündzeitpunkt umzustellen. In diesem Modus ist Anfahren fast nicht möglich, da mein Motor dann fast kein Gas annahm.
Ein großer Vorteil der 123-Ignition ist neben dem runderen Motorlauf durch Spark-Balncing, dass man diesen Vertreiler neu erwerben kann, frei nach dem Motto ein überteuerter neuer Verteiler ist besser als gar keiner.
Derzeit verwende ich einen klassischen Verteiler. Der hat, was eine 123-Ignition niemals machen wird, abgenutze Nocken auf der Verteilerwelle. Es gibt ja zwei Wege den Unterbrecherkontacktabstand einzustellen: über einen Schließwinkelmesser und mit einer Fühlerblattlehre. Beides sollte zu einem gleichen Ergebniss führen. Aber wenn ich meinen Abstand mit Schließwinkelmesser einstelle, geht es.
Ich habe noch einen weiteren Verteiler im Regal, dessen Nocken, Kondensator und Unterbrecherkontackt durch ein System von Fulmax ersetzt wurde. Da sind die Verschleißteile weg und der Wartungsaufwand sinkt. Die Verstellkurfe läuft nach wie vor über die Unterdruckdose und Fliekraftgewichte und der Nockenversatz ist auch weg. Hat mir Edgar Blepp empfohlen. Ausprobiert habe ich diesen Verteiler aber noch nicht, ich halte es aber für die bessere Alternative zur 123-Ignition. Zumindest solange ich das Ding noch nicht ausprobiert habe.

Viele Grüße,
Moritz

Clicked A Few Times
Wiki Edit 6
Threads 3
Posts 30
Ich habe seit 2007 keinerlei Probleme mit der 123- Ignition. Habe seitdem auch keine Teile der Zündanlage, mit Ausnahme der Kerzen, erneuert.

Grüße, Tim

Forum Regular
Wiki Edit 46
Threads 78
Posts 258
Habt ihr durch den 123 Verteiler auch weniger Verbrauch und Mehrleistung?

Wie soll das mit dem Spark-Balancing funktionieren, es gibt ja sonst keinerlei Sensorik am Motor?
Das Spark-Balancing, ist das nur im Leerlauf oder auch unter höheren Drehzahlen?
Kann man damit die Überholung eines ausgelutschten Motor, der ungleiche Kompression hat, noch ein bisschen nach hinten verlagern?

Forum Vet
Wiki Edit 619
Threads 55
Posts 1755
Moin,
ich habe ja den 123 gegen einen gut funktionierenden Originalverteiler getauscht. Mein Motor war gebraucht aber gut und ich habe keinerlei Unterschied bemerkt. Leerlauf, Verbrauch, Leistung etc war vorher gut und hat sich nicht so verändert das es merklich besser wurde. Eine wirkliche Verbesserung waren neue Vergaser, sowohl bei Leistung und Verbrauch aber vor allem beim Starten.
Ich denke da sollte man die Ursachen angehen.
Gruß
Roger

Forum Regular
Wiki Edit 15
Threads 35
Posts 204
Hallöchen.

Ich halte das mit dem Minderverbrauch für ein Märchen. Ich hatte 2 Käfer, beide auf elektronische Zündung umgebaut. Minderverbrauch ? Nee. Da hat der Gasfuss mehr Auswirkung.

Aber die Vorteile : Kein Einstellen mehr, es läuft. Und auch die originalen Bosch Verteiler haben in der Qualität eingebüsst. Logisch. Teile für einen kleinen Käuferkreis, lass ich doch billig herstellen und teuer verkaufen.
Kurz: auch da verschleissen die Mistdinger schneller. Wird bei Volvo, mit einem viel kleineren Markt nicht besser sein.

Ob dann die Verteilerwelle länger oder kürzer hält, who knows.

Risiko.

Meiner läuft mit der 123 gut. Aber einen wirklichen Unterschied habe ich weder bei Käfer noch beim Volvo gespürt.

Grüße Manfred

Forum Vet
Wiki Edit 118
Threads 26
Posts 372
Hallo Kardan,

bei der 123-Ignition gibt es ja einen Impuls für die Zündung. Der elektronische Verteiler misst die Zeit von diesem Impuls zum Impuls des nächsten Zylinders. Wenn bei kostanter Drehzahl der Zündfunken eines Zylinder unterschiedliche zeitliche Abstände zum Zündfunken des nächsten Zylinders aufweist, optimiert die 123-Ignition so lange den Zündzeitpuinkt der einzelnen Zylinder, bis alle Intervalle genau gleich sind. Das geht nicht nur im Leehrlauf, auch bei erhöter Drehzahl wärend der Fahrt, obwohl dann nicht nur die Kurbelwelle als Schwungmasse herhält, sondern die Masse des gesammten Autos. Also die Unterschiede werden gedämpft.
In einem gewissen Rahmen, kann damit auch schlechte Kompression einzelner Zylinder ausgebügelt werden. Sie bleibt aber trotzdem vorhanden. Und der Regelbereich der 123-Ignition ist begrenzt. Eine 123-Ignition kann den Funken nicht belibig nach früh vorverlegen. Irgendwann wird er halt klingeln, ganz egal ob der Funke von einem klassischen oder elektronischen Verteiler kommt.

Viele Grüße,
Moritz

Forum Regular
Wiki Edit 46
Threads 78
Posts 258
Hallo Moritz, Danke für die Aufklärung. Dann steckt da ja richtig HighTec drin. Kann das auch ausgelesen werden?

Forum Vet
Wiki Edit 135
Threads 59
Posts 802
Moin,
es gibt die 123 mit USB und Bluetooth, guck mal hier:
https://www.buttkereit-onlineshop.de/de/zuendverteiler-von-123ignition
Viele Grüße
Marc
SparElch
Amazon P122S B18B
http://www.sparelch.de/

Forum Vet
Wiki Edit 67
Threads 25
Posts 301
Nah, dann von mir auch noch einen kleinen Beitrag.

Ich fahr die 123 in verschiedenen Autos, Volvo und Engländer. Funktionieren problemlos und ohne sie nochmals anzufassen seit mehr als 10 Jahren. Vorteil ist sicher, dass keine bewegten Teile mehr drin sind. Die Fliehkraftverstellung mit zwei Federn ist da sicher ein sensibles Thema, wenn sie alt wird. Festrosten, verharzen, ausschlagen, Federbruch alles schon gesehen.

Im P1800 fahre ich die normale 123 und Panzerzündspule => Problemlos
In der Amazon fahr ich die 123 Tune USB und Boschzündspule mit Vorwiderstand. Der wird beim Start überbrückt für eine höhere Zündspannung. Die Zündkurve ist da auch modifiziert, weil auch an dem Motor noch einiges gemacht wurde. => Läuft problemlos.

Ich hatte einmal eine fast neue, defekte 123 Ignition. Die wurde aber problemlos ersetzt. Ich hab dann einige Jahre den originalen Verteiler im Kofferraum spazieren gefahren, aber nie mehr gebraucht. Jetzt liegt er Regal.

Aus meiner Sicht technisch auf jeden Fall zu empfehlen, weil kontaktlos und die Zündverstellung wird übernommen. Aus Originalitätsgründen muss das jeder selbst entscheiden. Ein guter, gewarteter und richtig eingestellter Verteile läuft genauso gut, braucht nur Pflege. Die "normale" 123 reicht für einen normalen Motor vollkommen aus. Die 123 Tune ist nur angesagt, wenn man die Zündkurve verändern möchte oder den Zündwinkel mit einem Logger aufzeichnen möchte.

Spritverbrauch - ich kann keinen Unterschied feststellen.

Viel Spaß,
Jürgen

Forum Vet
Wiki Edit 66
Threads 25
Posts 464
gut, dass ich bis jetzt nur mitgelesen habe,
da brauche ich nicht so viel schreiben...
Jürgen - Schrauber MUC hat alles pro 123 gesagt,
wie ich es auch schreiben wollte...

auch ich habe im Amazon, 66er und Käfer seit über 10 Jahren
und zehntausenden Kilometern 123-Verteiler verbaut,
immer zusammen mit der empfohlenen Zündspule und
frischem Zündgeschirr, PVC-Kupferkabel mit Beru und NGK-Steckern...

damit hat man jegliche Fragen und Probleme in Sachen Zündanlage erledigt,
ab und an mal neue Zündkerzen, Kappe und Finger checken und
ZZP Abblitzen - mehr ist nicht zu tun...

btw: auch die Ansteuerung der D-Jetronic für die Einspritzdüsen
läuft damit seit Ewigkeiten super...

und auch die programmierbare Bluetooth-Verteiler sind klasse...
beim 66er habe ich alles gegeben...mit Lamda-Anzeige und Klopf-Monitoring...

sich mit Verteilerverschleiß, Fliehkraft- und Unterdruckverstellung,
Kontakten, Schließwinkel und Kondensatoren nicht mehr beschäftigen zu müssen,
finde ich super...

LGMagnus

Forum Vet
Wiki Edit 437
Threads 115
Posts 1190
Moin….
Habe alles drin was geht.
Programmierbarer 123 tune
Hochleistungszündspule
MSD6AL Zündbox mit multispark und elektronischem Drehzahlbegrenzer über Steckmodule.
Keine Probleme
Sehr leichter Einbau der einzelnen Komponenten.

Der tune kann 2 von einander getrennten zündkurven abspeichern und mittels Taster/Schalter einzeln abrufen.

Würde ich alles so wieder einbauen.

Beste Grüße aus HH
Metaldreams

Forum Regular
Wiki Edit 121
Threads 53
Posts 234
Ich hatte bis vor kurzem auch noch den 123 an meinem B20B montiert. Über 10 Jahre hatte ich nicht einmal Probleme und war sehr zufrieden damit. Inzwischen fahre ich aber mit einer WastedSpark Spule und eigenem Steuergerät (MS2).
Ich würde aber bei der klassischen Konfig sofort wieder zum 123 greifen. Inzwischen würde ich mir aber auch die programmierbare Version mit USB kaufen. Find ich einfach cool wenn man die Kurven selbst anpassen kann

Grüße
Thomas

Clicked A Few Times
Wiki Edit 5
Threads 5
Posts 21
123 Verteiler
Hallo zusammen,
Ich möchte dieses Thema nochmal hoch holen, da ich mich mit dem Einbau eines 123 Verteilers beschäftige. Ich habe die Beiträge im Forum (hoffentlich keine entscheidenden übersehen) und in der Wissensdatenbank gelesen.
Mein Set-up seit ca. 20 Jahren:B20B mit 2 SU HS6, D-Nockenwelle und 085 Verteiler ohne Unterdruckanschluss mit originaler Panzerzündspule.
Den 123 Verteiler sollte man - wenn ich das richtig verstanden habe - bei diesem Set-up mit der B20B Kurve (099 Verteiler)fahren und nicht mit der 085er.
Aktuell wird nun bei Limora die frei programmiere Version zum gleichen Preis angeboten wie der Standard 123. Diese bietet, neben der Möglichkeit individuelle Zündkurven zu fahren, auch die Möglichkeit der Wegfahrsperre. Für ersteres fehlt mir aktuell noch das Know How und die Möglichkeit, die Wegfahrsperre ist allerdings sehr interessant, besonders bei einem Wechsel der Zündspule.
Nun meine Fragen:
- Kann man die Standard B20B Kurve in den frei programmierbaren 123 laden?
- Gibt es eine Quelle zum Download oder kann evtl. jemand von euch helfen?
- Wäre die Standard Version des 123 doch die bessere Wahl?
- Sollte man die Panzerzündspule ersetzen gegen eine aktuelle Hochleistungszündspule?
Besten Dank und viele Grüße aus Franken,
Alex

Forum Vet
Wiki Edit 138
Threads 28
Posts 929
Morgen Alex,

die Frage ist ja, warum willst Du eine 123? Ist der alte Verteiler defekt, läuft der Motor nicht richtig?

Gruss
Oliver

Clicked A Few Times
Wiki Edit 5
Threads 5
Posts 21
Hallo Oliver,
Motor läuft meiner Ansicht nach gut. Wahrscheinlich der Wunsch, nach langer Zeit mal wieder was zu optimieren, zumal ja nicht ganz eindeutig zu sein scheint, welche die beste Kurve ist 085 oder 099. Wechseldruck habe ich jedenfalls keinen.
Nachtrag noch zum Set-up: Pertronix Hallgeber verbaut.
Schönen Sonntag, Alex

Clicked A Few Times
Wiki Edit 1
Threads 1
Posts 9
Hallo, hab ne einfache 123 im B16 und fahre seit 5 Jahren ohne Probleme - übrigens mit 6Volt.

Forum Vet
Wiki Edit 138
Threads 28
Posts 929
Ich habe gefragt, weil man mit dem "Serien-Verteiler", wenn man am Motor nicht grössere Dinge verändert eigentlich gut unterwegs ist (wenn gewartet und eingestellt). Petronix hast Du ja auch schon....

Bei mir ist mittlerweile zwar auch eine 123 drin, aber nur weil mein Motor eine individuelle Zündkurve brauchte. Sprich die 123 ist auf der Rolle konfiguriert worden. Dann ist die 123 schon praktisch. Wenn Du nicht soweit gehen willst, weiss ich nicht ob Du eine 123 wirklich brauchst....

Wenn es aber um das Motto geht "because I can", dann nur zu
Wenn nicht, dann würde ich andere Dinge am Auto mit dem Geld und Deiner Zeit optimieren .... wenn Du es nicht bereits hast


Forum >> Technik >> Oldie-Technik
Springe zu Seite 1vorherige 16



Wer ist Online? Mitglieder 0 Gast 0 Bots/Crawler 0


AWC's: 2.5.12 MediaWiki - Foren Erweiterung
Forum theme style by: AWC