Anmelden Anmelden

Choke Kabel bei Zenith VN36 rutscht durch

Aus networksvolvoniacs.org

 
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ganzes Thema
Forum Regular
Wiki Edit 147
Threads 45
Posts 267
Hallo Thomas.
Der VN36 könnte aufgrund erhöhter Rückstellkraft das Problem sein. Dazu müsste er aber bei einer Überholung eine absolut falsche Feder mit recht hoher Kraft drin haben.
Das Problem liegt voraussichtlich eher in einem vollkommen ausgenudelten oder aber durchgehend gefetteten Chokezug. Beides hat den Effekt, der Zug hat gar keinen Widerstand mehr.

Analyse dazu  : Zug am Zenith lösen. Draht leicht zwischen 2 Finger nehmen. Wenn du ihn ganz locker und praktisch ohne Widerstand rein und herausschieben kannst, ist dies die Schwachstelle.

Lösungen  :
1) Neuen Zug einbauen -> Kostet und ist Aufwand, richtigen Zug mit Hemmung nehmen!
2) Rohrzange nehmen und Zug etwa 2-4 mm vor Drahtaustritt leicht zusammendrücken, bis beim Reinschieben ein angenehmer Widerstand spürbar ist. Das kann man auch von innen testen, nur nicht zu weit ziehen! Ggf. wiederholen.

Ich habe Lösung 2 schon 2 Mal praktiziert (Benz und TR4), funktioniert gut . Aber zusammendrücken bitte mit Gefühl, sonst sitzt's fest .

Vielleicht hilft dir das weiter.

Grüße
Ansgar
Editiert am Mon 23. Oct. 2023, 15:15:14 von Dyassailor
Wer schraubt, der lebt. Wer fährt, genießt. Also schraube um Fahren zu genießen!


Wer ist Online? Mitglieder 0 Gast 0 Bots/Crawler 0


AWC's: 2.5.12 MediaWiki - Foren Erweiterung
Forum theme style by: AWC