Anmelden Anmelden

Schellenkorrosion Auspuff 240

Aus networksvolvoniacs.org

 
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ganzes Thema
Forum Vet
Wiki Edit 821
Threads 66
Posts 1853
Moin auch,

das mit den Schellen kann ich bestätigen nach Jahrzehnten Auspuff Tausch und Reparatur Erfahrungen.
U-Schellen sind besser, die Behandlung mit Zinkspray macht auch Sinn, aluminisiert bedeutet heutzutage lediglich einen dünnen Lackauftrag mit Aluminium Farbe, leicht wegzuschmirgeln an den Stellen für die Schellen.

Das hilft vielleicht alles ein bischen.
Auspuffanlagen halten heutzutage kaum länger als fünf Jahre je nach Fahrbetrieb, meistens lediglich drei bis vier Jahre, und da ist es mittlerweile egal ob Volvo original oder Zubehör Quelle.

Bei meinem LPG 7er hält eine neue Volvo Anlage vier Jahre, Langstrecken Auto 25 t KM/anno, beim GLT 7er - lange Standzeiten Saison - keine vier Jahre. Beim Kurzstrecken 9er etwa vier Jahre..
Beim 2er sieht die Anlage noch bestens aus nach fünf Jahren, warum auch immer, da sind auch die mitgelieferten Rundschellen verbaut und noch heile soger. Der 2er macht unter 10 t KM/anno, die original Auspuffanlage hatte ich schon seit 2002 erworben.

Ansonsten habe ich zwischendurch bei vier Alltagskarren schon manch Schellen dieser Art ersetzt, da sie weggegammelt waren, Oberflächenrost am Rohr weggemacht und Zinkspray zur Beruhigung verwendet.

Effektiv war das alles nicht um die Lebensdauer der Anlage wesentlich zu verlängern, Brüche bei bestens aussehenden Töpfen passierten meistens hinten an den Rohransätzen vom Vorschalldämpfer zum Endtopf.
---früher war alles besser, klar, da hielten Auspüffe machmal sogar sechs Jahre und mehr...das ist vorbei seit gut zehn Jahen oder mehr ...

Die Qualität der heute mitgelieferten Schellen ist absolut mies, manche waren nach bereits zwei Jahren hier weggegammelt, aus den alten Vorräten hatte ich bis kürzlich auch noch Rundschellen, diese "alten" haben gammelfrei dann bis zum Exitus der Anlage gehalten.

Die schlechten Schellen korrodieren und "infizieren" natürlich dabei das Rohrblech mit und besorgen erheblich zur Materialschwächung bei.
Und dann sind diese mitgelieferten Schellen auch oft nicht stabil in ihrer Konsistenz, gut angeknallt und absolut fest und kraftschlüssig montiert verlieren sie nach einer gewissen Zeit von einigen Wochen die Spannung.

Also ist es etwas lose dann, die Rohrverbindung, das fällt im Betrieb selten auf, es sei denn es klappert, dann schaut man nach und sieht und fühlt den Fehler.
Kann man nachziehen mit Gefühl um die Schelle ums Rohr zu spannen, kann auch schnell die Schraube abreissen dabei wenn man es sicher haben möchte .... so ganz fest und Rohre verquescht wie es sein sollte...

Und was man noch sieht ist die unhörbare Undichtigkeit an der Rohrverbindung als rußige Verschmutzung welche sich gerne mit aggressivem Kondenswasser dann abzeichnet. Das sind Stellen, wo das Rohr dann auch von außen weggammelt.

Ärgerlich empfinde ich immer, wenn die Töpfe aussehen wie gerade erst angebaut und die Übergänge weg geammelt sind.

Das mit den Schellen kann man vielleicht in den Griff kriegen indem man bessere verwendet.
Das mit den Rohrübergängen bekommt man vielleicht etwas beser hin, wenn auch Dichtigkeit und nachträgliche äußere Korrosionsbehandlung nach etwa zwei Betriebsjahen geachtet würde.
Hab ich zufällig bei meinem 2er mal gemacht, da ich eh gerade drunter zugange war --- aber das ist kein Wartungspunkt geworden im Alltag der Jahre mit all den Autos hier.
Ersatzauspuffanlagen und Montagematerial zuhause bereit haben um schnell auf Ausfälle reagiern zu können hat sich als realistischer erwiesen als gut Vorsätze dem Gammel Herr zu werden.

Schönen Sonntag Allseits und Grüße - Andi
Editiert am Sun 5. Jun. 2016, 3:01:54 von Andi760


Wer ist Online? Mitglieder 0 Gast 0 Bots/Crawler 0


AWC's: 2.5.12 MediaWiki - Foren Erweiterung
Forum theme style by: AWC