Anmelden Anmelden

Motortemperaturfühler und Kühlflüssigkeitsfühler

Aus networksvolvoniacs.org

Angesehen 246 mal, Gesamt 7 Posts
Wechseln zu: Navigation, Suche

Clicked A Few Times
Wiki Edit 21
Threads 6
Posts 25
Hallo zusammen,

folgende Frage.: Motor B20E P1800 Bj 71

Meine Wassertemperaturanzeige zeigt nichts an.:

Ich habe die Anzeige am Motortemperaturfühler angeschlossen.
Wenn ich den Stecker an Minus halte, schlägt die Anzeige voll aus.

Bedeutet, Anzeige funktioniert.

Wenn ich den Stecker wieder an den Motortemperaturfühler anschließe, sinkt die Anzeige langsam wieder auf null, auch wenn der Motor läuft und steigt nicht mehr an, bleibt somit ohne Anzeige.

Jetzt sitzt vorne am Motor ja auch noch ein Temperaturfühler für das Kühlwasser.

Welche Temperatur gibt die Wassertemperaturanzeige im Armaturenbrett denn nun an ??
Die Motortemperatur oder die Kühlflüssigkeitstemperatur ??

Der Motortemperaturfühler zeigt bei warmem Motor ca. 250 Ohm an, bei kälterem Motor ca. 800 Ohm.

Ich gehe also davon aus, daß der Fühler zwar funktioniert aber für die Wassertemperaturanziege nicht korrekt oder fehlerhaft fühlt.

Um letztlich wieder eine funktionierende Wassertemperaturanzeige im Auto zu haben, was tun ???

Danke und Gruß
Christian

Forum Vet
Wiki Edit 473
Threads 94
Posts 1139
Guten Tag Christian!

"Jetzt sitzt vorne am Motor ja auch noch ein Temperaturfühler für das Kühlflüssigkeit."

Dieser Sensor (Temperaturfühler II) gehört zur Steuerung der D-Jetronic und ist mit dem Bordcomputer verbunden, nicht mit der Anzeige am Armaturenbrett.Der Temperaturfühler II hat z. B. bei -10 °C einen Widerstand von 9.376 Ohm, bei +60 °C einen Widerstand von 599 Ohm, bei +100 °C einen Widerstand von 187 Ohm. Tabelle im Werkstatt-Handbuch.

Das Fernthermometer im Armaturenbrett gibt ebenfalls die Temperatur der Kühlflüssigkeit und damit die Arbeitstemperatur des Motors an. Anzeige elektrisch durch Erwärmung eines Bimetalls, zwischen Sensor mit Halbleiter ein Spannungskonstanthalter. Je weniger Widerstand, desto höher der Ausschlag des Zeigers.

Überprüfe, ob die Leitung von der Anzeige Öltemperatur zur Anzeige Kühlflüssigkeit 10 Volt anzeigt.

Gruss
jean

Unerheblich, aber zu korrigieren: Dein Fahrzeug gehört zur Modellreihe 1800E, nicht P1800 oder 1800S.
1800E (1971) - 122S (1964, 1970) -PV 54408 (1960) - 780 (1988, 1991)

Forum Vet
Wiki Edit 1
Threads 28
Posts 1047
Christian;

Gute Infos von Jean...es scheint das der Temperaturfuehler den falschen Temperaturkoeffizient hat... Negative TC vs, Positive TC (die Widerstandswerte sind falsch mit den Temperaturzustand verbunden)...jetzt darft Du bekanntgeben das Du oder ein Vorbesitzer diesen ausgetauscht hast und danach hat nie wieder die Anzeige richtig functioniert...oder verstehe ich etwas falsch hier...

Wenn ich mir eine Ergaenzung von Jean's Info erlauben darf(und hier bin ich mir sicher!): Beim original Spannungskonstanthalter mit Bimetal schwankt die Ausgangsspannung zwischen 0 und 12V (bei etwa 1Hz) mit einem ueber lange Zeit gemessenen Durchschnitt von 10V. Bei einem (neue technologie) durch Halbleiter Spannungskonstanthalter Misst mann konstante 10V. Siehe auch: https://www.sw-em.com/voltage_stabilizer.htm

Gruesse
Editiert am Sun 13. Oct. 2019, 18:03:38 von Ronzo

Clicked A Few Times
Wiki Edit 21
Threads 6
Posts 25
Danke an Euch Beide.:

Vorgeschichte.:

Motor lief, Temperaturanzeige lief und zeigte richtige Werte an, bei verbautem Motortemperaturfühler.

Dann, löste sich ein Teil des Kolbenringes und setzte sich oben auf dem Kolben ab.

Daraufhin Motor komplett überholt, Motor eingebaut, Motor läuft wieder.

Bei den ersten kurzen Testfahrten zeigte die Wassertemperaturanzeige bedenklich hohe Werte, kurz vorm roten Bereich an. Der alte Motortemperaturfühler ist dabei wieder verwendet worden. Der hatte ja vor der Instandsetzung korrekte Werte angezeigt.

Aktuell zeigt die Wassertemperaturanzeige allerdings garnichts mehr an.

Daher die Frage, ob es an dem Fühler liegt, das ist immer noch derselbe wie vor der Motorinstandsetzung. Austausch geht immer aber wenn es an etwas anderem liegen könnte, würde man das vorher vielleicht noch prüfen können.

Ich werde die Leitung zwischen Öltemperatur und Kühlflüssigkeit natürlich prüfen. Bei den ganzen Kabeln unter dem Armaturenbrett hoffentlich die richtige Leitung treffend.

Der Spannungskonstanthalter sitzt hinter dem Wassertemperaturanzeiger ??? Ich glaube, wie in dem Artikel beschrieben, einen solchen Halter dort gesehen zu haben.

Ich werde beim nächsten Mal die Leitung prüfen und dann ggfls. nochmal nachfragen.

Danke und hoffentlich bald beruhigt mit korrekter Wassertemperaturanzeige fahrend...

Christian

Forum Vet
Wiki Edit 1
Threads 28
Posts 1047
Christian;

Ich kann mir nicht klarkommen wie das mit dem Tempfuehler so gehen kann...es scheint sich aber etwas mit dem normalen und erwarteten Geberwiderstand geaendert zu haben (kann es sein, das bei der Motorrevision die Karosse-an-Motor Verbindung fehlt oder nur locker angeschlossen wurde?)...natuerlich koennte mann auch mit zwei einfachen festen Widerstaenden von 10 und 600Ohm) aus der electronic Branche, bei eingeschalteter Zuendung, die Tempanzeige auch pruefen...Spannungskonstanthalter Ausgangs Kabel ist Blau, was ich vom Verkabungsschema entnehme.

Gruesse

Clicked A Few Times
Wiki Edit 21
Threads 6
Posts 25
da ich nur Fahrer und kein Schrauber sondern ggfls. Schrauberlehrling bin...

beim Einbau des Motors wurde hier vielleicht eine volvotypische Beosnderheit nicht beachtet ???
Alles andere funktioniert ja. Kraftstoffanzeige, Öldrucklampe, Öldruck wird noch durch einen neuen Öldruckschlauch künftig ebenfalls angezeigt.

Drehzahlmesser ohne Schwankung, Geschwindigkeitsmesser perfekt, Öltemperaturanzeige perfekt, alle
Instrumentenbeleuchtugen leuchten in neuem Glaz. Uhr leuchtet, läuft allerdings nicht.

Anzeige Overdrive, wenn eingelegt, leuchtet, Blinkeranzeige blinkt, Batterieanzeigelämpchen leuchtet und geht bei Zündung auch aus.

Handbremslämpchen leuchtet nicht, warum weiß ich noch nicht.

Das alles ist letztlich schön, aber ohne Wassertemperaturwert fährt immer ein mulmiges Gefühl mit.

Sollte es an der Leitung zwischen Öltemperatur und Kühlflüssigkeit liegen, ich bin der Meinung, beim Austausch aller Birnchen dort keine Verbindung gelöst zu haben, aber ich prüfe das beim nächsten Mal.

"Motorrevision die Karosse-an-Motor Verbindung" ???

Wo kann ich das prüfen bzw. prüfen lassen ???

Gruß

Forum Vet
Wiki Edit 1
Threads 28
Posts 1047
Christian;

"Karosse-an-Motor Verbindung" ...hiermit ist gemeint, das geflochtenen Kabel (vibrationsunanfaelliger) beim Hoserohr was immer den Motor und Karosse elektrisch verbindet...diese wichtige Verbindung leitet allen dazwischen fliessende Strom (darunter auch Startstrom, und Sensorenstrom wie z. B. Tempgeber), deswegen hatte ich daran gedacht...

Deine aufzeichnung ist OK aber bei Fehlersuche solte man sich an die betroffenen Stromkreise halten, und nicht ablenken lassen...

Handbremsenlichtchen ist ein seperater Stromkreis...Laempchen wird versorgt, und durch entweder Schalter am Handbremsenhebel ODER auch Druckdifferenzialschalter am Bremsverteilerblock geerdert und dadurch zum leuchten gebracht.

Ich wuensche Erfolg bei der Fehlersuche und Gruesse

Clicked A Few Times
Wiki Edit 21
Threads 6
Posts 25
Hallo zusammen,

melde Vollzug mit meinem Problem...

Neuen Temperaturfühler eingebaut...Wassertemperaturanzeige wie sie sein soll
Alles im grünen Bereich.

Interessanter Weise leuchtet jetzt auch wieder die Kontrollleuchte der Handbremse...

Danke nochmal an alle

Gruß
Christian


Forum >> Technik >> Oldie-Technik



Wer ist Online? Mitglieder 0 Gast 0 Bots/Crawler 0


AWC's: 2.5.12 MediaWiki - Foren Erweiterung
Forum theme style by: AWC