Anmelden Anmelden

66er Amazon Tankanzeige Nadel pendelt

Aus networksvolvoniacs.org

Angesehen 421 mal, Gesamt 18 Posts
Wechseln zu: Navigation, Suche

Springe zu Seite 12weitere 16Ende
Forum Regular
Wiki Edit 41
Threads 35
Posts 220
Moin in die Runde,

Bei meinem Wagen ist es so, dass wenn der Tank sich zunehmends entleert, dass die Zeigernadel während der Fahrt stärker zu pendeln anfängt, wenn man z.B. im Stopandgo ist. Wenn der Tank fast leer ist, bewegt sich das Pendlen schon so 1cm über die Skala hin und her.

Meine Frage wäre, ob das damals so normal war oder ob da ein Konstanthalter oder sowas ähnliches kaputt sein könnte. Ich weiß zumindest, dass am Tacho vom Amazon so Ding natürlich nicht verbaut ist. Vlt im Anzeigeinstrument integriert? Oder im Geber? Wie man den Geber prüft habe ich schon im Wiki nachgelesen. Das passt alles, zeigt ja den Füllstand auch korrekt an. Aber das Pendeln?

Ja, ja wenn einem mal langweilig ist, geht man Themen an, die sonst nicht ganz so wichtig waren

Danke und Lg
Jörg
66er P121 B18 - 76er 244L B20 - 11er C30 D2

Forum Vet
Wiki Edit 461
Threads 90
Posts 1108
Guten Tag Jörgensen!

"damals so normal?" Keinesfalls

Spannungskonstanthalter/Stabilisator defekt?
Springt der Zeiger der Tankanzeige gleich nach dem Einschalten der Zündung aus der Nullstellung, ist der Stabilisator defekt. Im Fahrbetrieb schwanken die Anzeigen von Temperatur und Tankfüllung (unabhängig vom Füllstand).

Erfolgt der Zeigerausschlag des Instruments bei Einschalten der Zündung, langsam, ist der Spannungskonstanthalter ohne Befund.

Pendeln des Zeigers der Kraftstoffanzeige
Tankgeber bei der letzten Revision nicht in der richtigen Position verbaut?
Schwimmkörper defekt oder verschoben? Ersatzteil bei den Händlern
Widerstandsdraht verkrustet mit Kraftstoffrückstanden, Rost, Kaulquappen, etc.

Tankgeber gefühlvoll ausbauen. Mit Ohmmeter den Ausschlag prüfen.

Lockerer Gruss (LG)

jean
1800E (1971) - 122S (1964, 1970) -PV 54408 (1960) - 780 (1988, 1991)

Forum Vet
Wiki Edit 90
Threads 69
Posts 1004
Hallo,
Kann es sein, dass ein 66 er Amazon gar keinen Spannungsstabilisator hat, ich meine mich zu erinnern dass das Teil erst beim 140 zum Einsatz kam
Gruss Michael

Forum Regular
Wiki Edit 41
Threads 35
Posts 220
Moin Jean,

Danke für Deine Ausführungen.

Ok, dann scheint dieser Stabilisator defekt zu sein. Denn es ist wie Du sagst, schaltet man die Zündung ein, ist der Zeiger recht schnell beim Füllstand angekommen, derzeit ganz voll also innerhalb einer Sekunde ist der drüben bei F. Schaltet man die Zündung aus, geht er auch innerhalb einer Sekunde auf 0 zurück. Auch beim Starten geht er ganz kurz ganz auf 0 zurück, weil der Anlasser die ganze Spannung saugt.

Wo sitzt dieser Stabilisator? Im Geber hinten im Tank? Den auszubauen ist natürlich kein Problem, aber der Vorbesitzer hat den Flansch ordentlich mit Dichtmasse eingeferkelt. Das müsste ich erst in archäologiser Kleinarbeit entfernen. Das wäre blöd, wenn der Fehler am Instrument liegt.

Du schreibst die Anzeigen von "Temperatur und Tankfüllung schwanken" .... Die Temperatur wird bei meinem Wagen noch mit Kappilarröhrchen gemeldet, die ist sehr ruhig.

Vielen herzlichen Dank und Lg
Jörg

Forum Vet
Wiki Edit 90
Threads 69
Posts 1004
Hallo Jörg,
Falls du wider Erwarten einen solchen Stabilisator hast, müsste er hinter dem Armaturenbrett zu finden sein. Eine kleine rechteckige Blechschachtel mit drei Anschlüssen.
Gruss Michael

Forum Vet
Wiki Edit 461
Threads 90
Posts 1108
Ob ein Spannungskonstanthalter installiert ist, könnte man durch Studium des Werkstatthandbuchs, der Schaltpläne ebenda oder in der Betriebsanleitung, des ET-Katalogs feststellen.

Es scheint, dass in der Baureihe 120/130 kein Stabilisator verbaut ist. Bei den SMITHS Instrumenten der Modellreihen 1800E und ES war dies Standard.

So sollte Jörgensen zuerst die Masseleitung und die Kontakte vom Tankgeber zum Anzeigeinstrument überprüfen und sich dann mit der Dichtmasse am Geber intensiver beschäftigen. Die Dichtmasse ist nicht ohne Grund an dieser Stelle, denn die Korkdichtung ist nicht hinreichend dicht, besonders wenn einer der 23 Vorbesitzer die kupfernen Beilagscheiben bei der Verschraubung verschlampt hat.

Der mechanische Spannungsstabilisator präsentiert sich hier:
https://www.v1800.org/index.php/de/in-der-werkstatt/3-elektrische-anlage-instrumente/38-in...

Lockerer Gruss (LG)

jean

Forum Vet
Wiki Edit 14
Threads 42
Posts 335
Hallo,

bei meinem 67er ist die Tankanzeige gleich auf richtiger Anzeige, aber
pendelt nicht.

Grüße Manni

Forum Regular
Wiki Edit 41
Threads 35
Posts 220
Moin,

vielen Dank für Eure Beiträge. Das bringt mich schon mal einiges weiter. Also auswendig würde ich mich Michael anschließen und sagen, dieses Bauteil kenne ich maximal von meinem 76er 244er - aber im Amazon? Gut, das schau ich mir die Tage am Plan genau an.

Ja, Jean, Du sagst es. Die haben das da früher in Schweden sicher draufgepappt, weil die alte Dichtung marode war (und die Beilagscheiben sicher futsch ). Konrads Spezialkleber - ich habe es schon immer gewusst

Auf dem Geber, der gefühlt noch wie neu aussieht, steht: VDO, Made in Germany, G, 40/9 und ... uh oh ... 11 65. Das ist noch der originale Geber wenn es das Herstellungsjahr ist. Ich werde den Bereich mal in Ruhe reinigen und den Geber entnehmen. Vlt gibt es im Geber eine mechanische Lösung, die das Pendeln bremst und ausgeleiert ist.

Also, werde ich dann sehen. Wenn er hin ist, ist er halt hin. Und ja, ich werde mir die Leitungen mal genau anschauen. Zumindest im Kofferraum. Vorn am Instrument sollte alles sauber sein, habe ich erst vor einigen Jahren draußen gehabt und war auch alles ohne Korrosion. Unterm Armaturenbrett schaut eh alles wie neu aus.

Das werde ich Mitte September im Urlaub angehen.

Falls noch jemand was einfällt - immer sehr gern und ich sage schon mal vielen Dank.

Lg Jörg
Editiert am Sun 18. Aug. 2019, 23:35:54 von Jörgensen

Gets Around
Wiki Edit 17
Threads 7
Posts 90
Hallo,

der Amazon Tacho kennt keinen Spannungskonstanter.
(nur 140 160 P1800 usw.)
Meist liegt es am Widerstandsdraht oder am Schleifkontakt des Gebers.
Oft klackern und springen die Anzeigenadeln bei defektem Geber - gerne bei speziellem Füllstand.
Verdreht eingebaut?

Volker

PS:
Jörg - hattest du die selbe Frage nicht schon am 29.7.2013 gestellt?

Anfrage Tankanzeige vom 29.7.2013
Editiert am Mon 19. Aug. 2019, 10:28:35 von VolkerM
123 GT (1967) - V70 D5 Polestar (2012)

Gets Around
Wiki Edit 43
Threads 0
Posts 148
Das gehört so. Fertig. Forumssuche hätt' auch geholfen, das Thema kommt regelmäßig wieder.
Wo ist das Problem?

Gruß
Michael

Forum Vet
Wiki Edit 270
Threads 77
Posts 972
Gerade musste ich schmunzeln als ich den Link von Volker angeklickt habe!

Dort hatte Michael vor bald 6 Jahren geschrieben:

@Sierra
Wen das originale Gewackel der originalen Tankanzeige stört, sollte lieber blinkipiepsiassistierte Neuwagen fahren.
It's not a bug, it's a feature!
Genau solche Liebenswürdigkeiten machen das Oldtimerfahren doch aus.

So ist es! Wir sind am 30.6. an diesem extrem heißen Sonntag mit fast 40°C in 12 Stunden von Rügen nach Hause gefahren, sollte ich jetzt die in den modernen Kisten hinter geschlossenen Fenstern klimatisierten beneiden oder mich an meinem gerade fertig restaurierten schön laufenden Oldi erfreuen? Mein Oldi hat AFR!

Die Tankanzeige an meinem Amazon geht nach Zündung an sofort hoch und nach dem abstellen wieder runter. Nur bei sehr niedrigem Füllstand bleibt sie manchmal hängen, um dann beim Motoranlassgeschüttel , wenn der ganze Wagen in Bewegung ist, hoch zu gehen.

Gruß Bernhard

Forum Regular
Wiki Edit 41
Threads 35
Posts 220
Moin liebe Leute,

Jaaaaaaaaaaa, das sehe ich auch so, gewisse altertümliche Dinge sind ja auch wirklich "lieab" und schön und sollen auch so sein. Versteht mich bitte nicht falsch. Ich habe in meinem Wagen keine elektrische Benzinpumpe, kein 123-Verteiler, kein Edelstahlkühler mit Prozessorgesteuertem Thermostat, kein MP3-Player, kein elektrisches Fernthermometer - nichts von all dem Gedönse, weil ich es nicht will. Und ich bin da ganz bei Euch - wer das alles will soll eine Blinkpiepfiepding-Karre fahren. Will ich aber nicht. Ich wollte wissen, ob das extreme Schlagen vlt einen Defekt darstellt und behoben werden kann.

Leute, ihr habt mir prima weitergeholfen, ich werde den Geber tauschen und dann wird es so sein, wie der technische Stand damals um 1966 war.

Das ich die Anfrage 2013 schon mal gestellte habe - ja, tschuldigung, das war mein Fehler. Das ist nach Abschluss des Threads untergegangen - 2013 war ein nicht so gutes Jahr für mich, speziell in der zweiten Hälfte.

Ich möchte mich bei allen von Euch für Euer tolles und ehrliches Feedback bedanken und kann nun an der Sache weiterarbeiten.

Vielen Dank und Lg
Jörg

Forum Vet
Wiki Edit 270
Threads 77
Posts 972
Hallo Jörg!

Ich denke niemand versteht dich falsch und entschuldigen musst du dich auch nicht dass du die Frage schon mal gestellt hast! Es ist doch ganz normal dass, wenn alles schön ist und funktioniert, man auch noch die letzten Kleinigkeiten in Ordnung bringen möchte.

Zum Thema moderne Fahrzeuge noch! Wir besitzen ein 2005 neu gekauftes Cabrio, mit vollelektronischem Verdeck, Klimaanlage, Parkpilot, Tempomat usw. Alles feine Sachen und wir geniesen sie, aber ich fürchte mich davor wenn das Verdeck mal seinen Geist aufgeben sollte. Bis jetzt alles bestens, toi toi toi, aber seit kurzem ist die Scheibenwaschpumpe defekt. Das Cabrio muss ich wegen dem vollgestopften Motorraum vorne links aufbocken oder besser auf die Hebebühne damit, das Rad abnehmen, den Innenkotflügel ausbauen, dabei brechen vermutlich einige Plastikdingens ab und die im Kotflügel versteckte Pumpe ausbauen. Beim Amazon ziehe ich zwei Kabel und den Schlauch ab und nehme eine Pumpe aus meinem Fundus, fertig.

@Sierra
Genau solche Liebenswürdigkeiten machen das Oldtimerfahren doch aus.

Seit kurzem macht der Tacho meines Amazon Probleme! Die Geschwindigkeit wird angezeigt, der Tageskilometerzähler zählt, aber der Gesamtkilometerzähler nicht. Man hört nur ein klick, klick, das mit zunehmender Geschwindigkeit schneller wird. Gibt es Tipps wie man das eventuell beheben kann oder Beschwörungsformeln und Gebete die man vor sich hin murmelt oder Schamanen die um den Amazon tanzen und das wieder in Ordnung bringen? Ich fürchte ich muss ihn ausbauen und da habe ich nun überhaupt keine Lust dazu.


@ Bernhard
Mein Oldi hat AFR!

Da für moderne Fahrzeuge alle möglichen Ausstattunggudis auf zwei, drei oder vier Buchstaben abgekürzt werden hat mein Oldi eben AFR = alle Fenster runter.

Beste Grüße

Bernhard
Editiert am Wed 21. Aug. 2019, 12:54:31 von Börnaut

Forum Vet
Wiki Edit 1
Threads 25
Posts 1009
Bernhard;

Aehnlicherweise haben alle meine Altvolvos 250 Klimaanlage...2Fenster runter, 50mi/hr...

...mein Senf zum originallen Thread Thema...eine gewisse Nadelpendlerei mit dem sich verlagernden Sprit is immer typisch, nur sollte die Nadel nicht ab und an, auf den Endstift auf Voll donnern...das deutet auf eine offene electrische Verbindung an oder im Tankfuehler. ...und eine allgemein "großzügige Anzeige" deutet auf erhohten Serienwiderstand in Fuehlerpfad (darunter moeglicherweise auch eine weniger als perfekte electrische Verbindung der Tank an Karrosserieschrauben).

Siehe auch: https://www.sw-em.com/Fuel%20Gauge%20Notes.htm#failure_conditions_and_troubleshooting

Gruesse

Forum Regular
Wiki Edit 41
Threads 35
Posts 220
Moin in die Runde,

Freut mich sehr, Bernhard. Und ja, genau, man hat derzeit nix dolles, will aber soo gern was machen und findet dann halt Tünnef da und Tünnef hier Und bei Michael Sierra's Anmerkung dachte ich, dass muss ich jetzt kurz kommentieren, dass ich doch schon schau, nix modernes auf meinem Wagen zu haben. Das einzigste, ca. 3 Jahre jüngere Objekt auf dem Wagen, ist der Fahrer

Ja, das ist so eine Sache mit den modernen und hoch komplizierten Wagen. Die Technik ist sehr komplex, sehr angenehm alles aber ein Ausfall kostet gleich. Ging mir mit meinem V70 D5 leider auch so, super schöner Wagen und zum Schluß nach 10 Jahren (Alter 16 Jahre) mit 400.000km doch viele Reparaturen vor allem am Motor, tja, traurig, aber alles gleich so teuer zum richten, dass ich ihn hergegeben habe weil ich eh was kleineres wollte und nun ein C30 D2 von 2011 habe, der sehr gut fährt, schick ist und nicht ganz so aufwändig ist. Zumindest motorisch hoffe ich ...

Danke Ronzo für Deinen Beitrag und den Link - den werde ich die Tage mal in Ruhe durcharbeiten. Ich möchet den Tankgeber jetzt noch nicht ausbauen, übermorgen ist eine lange Ausfahrt Richtung Hochschwab und dann eine Hochzeitsfahrt. Danach dann gehe ich das an.

Ad dem Tankgeber kann ich mittlerweile berichten, dass ich die Flanschstelle gereinigt habe und erkenne, dass das VDO-Logo auf dem Rand in Fahrtrichtung zeigt und der Anschluß links liegt. Das Made in Germany liegt auf 7 Uhr. So, dazu schaute ich mir vergleichend den hoffentlich baugleichen Schwimmer von 1964 an, der grad inner Bucht ist. Und das würde bedeuten, der Schwimmer liegt horizontal, also quer, was falsch wäre. Schaut doch mal bitte bei Euren Mittsechziger Zonen, wie da der Flansch liegt - bin neugierig. Ausserdem liebe ich Altautoarchäologie.

Übrigens bei dem beschriebenen Tacho wird wohl einer der beiden Wellen sein weißes oder schwarzes Zahnrad verloren haben - vlt gebrochen und nur noch in Fragmenten auf der Welle. Ich hatte den Tacho schon mal draußen, falls ich helfen kann. Grob gesagt habe ich alles demontiert, ihn leicht reingedrükt und dann mit der Tankuhrseite voraus nach unten eintauchen lassen und bei ausgebautem Zündschloß rechts vom Lenkrad nach unten rausgezogen. Ging prima, war fummelig man lag unter dem Armaturenbrett wie in der Apollo 11 Kapsel, Füße auf den Kopfstützen

Meine Klima im Amazon heißt TWM. Also Trianglewindowmodul. Macht nie Mucken.

Danke Euch allen und Lg
Jörg
Editiert am Fri 23. Aug. 2019, 7:21:42 von Jörgensen


Forum >> Technik >> Oldie-Technik
Springe zu Seite 12weitere 16Ende



Wer ist Online? Mitglieder 0 Gast 0 Bots/Crawler 0


AWC's: 2.5.12 MediaWiki - Foren Erweiterung
Forum theme style by: AWC