Anmelden Anmelden

unruhiger Leerlauf, Zündaussetzer B18A

Aus networksvolvoniacs.org

Angesehen 476 mal, Gesamt 9 Posts
Wechseln zu: Navigation, Suche

Forum Vet
Wiki Edit 197
Threads 29
Posts 344
Moin,

Was habe ich: 544 mit B18A, Ausführung 1 mit Zenith VN36, originales Setup mit Ausnahme des 123-Zündverteilers. Kerzen neu, Luftfilter neu, Zündkabel zusammen mit der 123 neu. Öl gewechselt, Ventile müsste ich mal wieder dran. Kein Magerruckeln, keine auffällig geringe Motorleistung, Verbrauch 9-11 Liter/100km. Störgeräusche im Radio, kannte ich so vom Vorgänger-Buckel (allerdings auch schon 20 Jahre her) nicht.

Was habe ich noch: unruhiger Leerlauf, scheinbar vereinzelte Zündaussetzer im Leerlauf. Und das geht mir auf den Sender. In Verdacht geraten ist jetzt die vermeintlich altersschwache Zündspule. Da mir kein Mehrkanal-Oszilloskop zur Verfügung steht, habe ich mir mal mit der Stroboskoplampe zum Abblitzen beholfen. Wenn ich den Geber an die Zündkabel 1-4 klemme, habe ich gleichmäßige Lichtblitze. Klemme ich den Geber allerdings an die Leitung von der Zündspule zur Verteilerkappe, ist das mehr so ein Auf- und Abschwellen, d.h. drei Sekunden konstantte Blitze, danach Aussetzer, als müßte sich die Spule erst wieder aufladen/regenerieren. Dann geht das Spiel von vorne laos.

Wird eine neue Zündspule Besserung bringen?

Gruß Martin

Gets Around
Wiki Edit 41
Threads 19
Posts 171
Hallo Martin,

„altersschwache Zündspule“ heißt, die originale ab Werk? Die dürfte vermutlich nicht geeignet für den 123-Verteiler sein.
Auf www.123ignition.de heißt es u.a.:
"• Zündkabel mit Kupferkern sind nicht geeignet für den Einsatz mit diesem Zündverteiler. Auch ältere Zündkabel sollten ausgetauscht werden. Geeignete Kabelsätze siehe unten.
• Ältere Zündspulen sowie Zündspulen mit einem Widerstand im Primärkreis von unter 1 Ohm (zwischen Klemme 1 und 15) führen zu Fehlfunktion/Totalausfall. Die passende Zündspule mit den für Ihr Fahrzeug erforderlichen Parametern siehe unten."

Grüße

Olli
Läuft der Oldie schön rund - freut sich der Mensch

Gets Around
Wiki Edit 3
Threads 10
Posts 112
Hallo Martin

Ich würde mich Schritt für Schritt durchtesten um mögliche Ursachen auszuschliessen.
Bei einer schwächelnden ZS wären die Aussetzer bei höheren Drehzahlen noch ausgeprägter - oder nicht?

Erst mal das Ventilspiel einstellen!

- Ladespannung im Standgas min. 13,8 Volt?
- richtige Zündkurve eingestellt?
- stimmt die statische Eistellung der 123 genau(grüne LED)?
- die richtigen Kerzen montiert? (keine entstörten)
- jeden Zylinder abblitzen (du kannst eine zweite genau gegenüberliegende Markierung anbringen) Sind alle gleich und bleiben die Markierungen stabil?

Wenn alles i.O. ist liegt es vermutlich am Vergaser/Kraftstoffzufuhr.
- Kerzenbild?
Leider kenne ich mich mit Zenith schlecht aus. Ich glaube es gab welche mit einer Stahlleitung die zu Dampfblasen neigte. Der heutige Kraftstoff verstärkt das Problem zusätzlich. Dann bleibt noch Leerlaufgemisch falsch eingestellt oder Falschluft. Verdreckte Düse oder falscher Schwimmerstand.

Berichte doch bitte was du gefunden hast!

Grüsse
Ron

P.S.: Wenn schon Zündungsseitig alles neu ist kann natürlich eine Hochleistungszündspule nichts schaden.

Forum Vet
Wiki Edit 5
Threads 48
Posts 1225
... also, mein 123-Verteiler arbeitet mit der ollen Panzerzünspule eiwandfrei zusammen ...

Gruß
Kay

Gets Around
Wiki Edit 48
Threads 15
Posts 70
Hallo Martin,
mein Amazon hat sehr ähnliche Probleme. Besserung hat gebracht:
1) Benzinleitung auf Durchsatz prüfen (ich hatte "Schmodder" drin, also neu gemacht
2) Schwimmerventil im Vergaser: Hier können "Hänger" durch Riefen oder schlechte Qualität Wirkung haben. Ich habe das neue weggeschmissen und das alte wieder eingebaut.
3) Falschluft; Sie kann mal auftreten, mal nicht, wenn die Schrauben auf dem Ansaugflansch oder Krümmerschrauben zum Zylinderkopf nicht fest sind. Auch ein verzogener Ansaugkrümmer kann die Ursache sein.
4) Unterbrecherkontakt: Ich hatte hier Kabelbruch mit vorherigem Wackelkontakt! Das dürfte bei dir (123) aber wohl nicht in Frage kommen.

Aber sicher gibt es auch eine Reihe anderer Möglichkeiten.

Grüße
Ansgar
Wer schraubt, der lebt. Wer fährt, genießt. Also schraube um zu fahren!

Clicked A Few Times
Wiki Edit 12
Threads 10
Posts 45
Hallo Martin,
Auch bei mir mit B18A allerdings Stromberg gibt es diese Symptome.

Da der Vorbesitzer versucht hat mit metrischen Schrauben den Luftfilter am Vergaser festzuschrauben, haben diese bei mir kaum noch heile Gewindegänge.
Habe letztens mehr aus Frust so einen Kleber bzw. Transparente Dichtungsmasse benutzt, um den Luftfilter zu fixieren, seitdem läuft der Wagen deutlich runder.

ABER

Diese angedeuteten Aussetzer alle 3-4 Sek. habe ich auch.
Hab 123, neue Kappe, neue Zündkabel, passende Zündspule verbaut u auch die Stromzufuhr zur ZS via Relais, so dass der Zündstrom nicht über das Zündschloss läuft, neues Massekabel.
Da mir nix mehr einfällt, tippe ich auch auf Nebenluft an Ansaug oder Abgaskrümmer, was anderes kann es ansich nicht mehr sein.....

Halte uns bitte auf dem Laufenden, wenn sich bei Dir neue Erkenntnisse zeigen!

VG Mirko

Forum Vet
Wiki Edit 197
Threads 29
Posts 344
Moin!

Kurzer Zwischenstand. Absprühen des Krümmers hat nichts ergeben, Spritfilter ist sauber, Druck von der Pumpe ist da. Ventilspiel muss ich noch überprüfen/einstellen.

Gruß Martin

Gets Around
Wiki Edit 15
Threads 6
Posts 69
Hallo Martin,

meinem B 18 mit Zenith betreibe ich auch mit 123-Ignition und Panzerzündspule.

Zur 123-Ignition ist zu sagen, dass sie nach ca. einer Sekunde erkennt, wenn der Motor steht. Dann wird das schwarze Kabel von der 123-Ignition an die Zündspule spannungslos. Das war bei konventionellen Verteilern der Hitzetod für die Zündspule, je nach dem, ob der Unterbrecherkontackt offen oder geschlossen war. Dem Anlasser erleichtert die 123-Ignition das Starten dadurch, dass der Zündzeitpunkt nahezu an den OT verschoben wird.
Desweiteren ist darauf hinzuweisen, dass bei Panzerzündspulen die Stromversorgung der 123-Ignition über ein Umschaltrelais gewärleistet wird. (Klemme 30 Relais = rotes Kabel 123-Ignition; Kkemme 87a Relais = Klemme 54 Zündschloß; Klemme 87 Relais = Batterie Plus; Klemme 86 Relais = Klemme 50 Anlasser/Zündschloß; Klemme 85 Relais = Masse)

Bei mir nimmt der Motor nach dem Start erst mal kein Gas an . Nach ca. 10 bis 30 Sekunden beruhigt sich die Elektronik und der Motor läuft normal. In einem andern Thread behautete ich mal, dass meine 123-Ignition nicht erkennt dass der Motor läuft. Diese Behauptung ist falsch.

Heute weiß ich, die Ursache für die schlechte Gasannahme. Zwischen der Zündschloßstellung "Zündung ein" (Klemme 54 ein) und "Starten" (Klemme 50 ein) sind ein paar Winkelgrade beide Klemmen spannungslos. D.h. die Stromversorgung zur 123-Ignition wird kurz unterbrochen. Diese Unterbrechung quittiert die 123-Ignition mit Arbeitsverweigerung bzw. schlechtem Motorlauf.

Um dies zu verhindern gibt es drei Möglichkeiten.
1. Für Schlüsselabrecher: Schwungvoll die undefinierte Stelle im Zündschloß überspringen
2. Für Pragmatiker: Den Schlüssel langsam von der Stellung Zündung ein drehen, bis die Meldelampe Öldruck und Ladung erlischt, dort ca. 5 Sekunden verweilen, dann Starten.
3. Für Perfektionisten: Ein Startknopf einbauen, der im gedrückten Zustand Klemme 54 am Zündschloß mit Klemme 50 verbindet.

Ich bin mir nicht sicher, ob Du mit diesen Erkenntnissen etwas anfangen kannst. Aber vielleich erkennst Du von mir beschriebene Vorgäng in Deinem Auto wieder.

Viel Glück.

Viele Grüße,
Moritz

Forum Vet
Wiki Edit 1
Threads 24
Posts 978
Moritz;

Gute infos ueber die Zuendspulenversorgung!

Das Umschaltrelais ist nicht notwendig, wenn kombiniert mit einem Startknopf, den dieser wird durch Klemme 54 versorgt, und wenn der Schuessel nicht mehr in Stellung 3 zum Starten gedreht wird, hat er immer Strom um die 123-Ign zu versorgen...hast Du meine Seite dazu schon gesehen? https://www.sw-em.com/123Ignition_im_Volvo_mit_Panzerkabel.htm ...hier wird auch falsche infos in der 123-Ign Einbauanleitung geklaert.

Gruesse
Editiert am Wed 10. Jul. 2019, 3:06:49 von Ronzo

Gets Around
Wiki Edit 3
Threads 10
Posts 112
Man könnte auch eine Hochleistungszündspule mit hübsche Halterung (von einem Forumsmitglied erhältlich) und ein Bosch Universal Zündschloss (z.B. In Duisburg erhältlich) einbauen.


Forum >> Technik >> Oldie-Technik



Wer ist Online? Mitglieder 0 Gast 0 Bots/Crawler 0


AWC's: 2.5.12 MediaWiki - Foren Erweiterung
Forum theme style by: AWC