Anmelden Anmelden

Fotolovestory : Panzerzündspulenumbau

Aus networksvolvoniacs.org

Angesehen 160 mal, Gesamt 2 Posts
Wechseln zu: Navigation, Suche

Forum Vet
Wiki Edit 429
Threads 42
Posts 1232
Moin,
wie in einem vorherigen Fred geschrieben, habe ich eine 125 Ignition eingebaut. Dabei wollte ich gerne die Optik der Zündpule belassen, habe also die Verkabelung mittels Relais gewählt. Das habe ich dann auch alles verkabelt, es funktionierte auch aber irgendwie war ich doch unzufrieden. Diese ganzen extra Kabel und das Relais, und dann spuckte immer noch ein Umbau im Kopf herum. Ich baue gerne um . Außerdem lag hier immer noch eine neuwertige Bosch blau herum. Also umbauen.
Ich beschreibe das jetzt hier so wie ich es gemacht habe. Ich stelle keinen Anspruch darauf das es alles ganz toll und super ist. Mir gefällt es so, ich bin zufrieden, es hat Spaß gemacht und es funktioniert einwandfrei.

Zuerst eine alte Panzerzündspule enthauptet : mittels Flex direkt unter der oberen Wulst das Blech durchgeschnitten. Dann mit einer Heißluftpistole alles schön warm gemacht bis es stinkt und qualmt. Dann mit einer Zange und viel Gefühl den Inhalt herausziehen. Wenn alles ordentlich heiß ist dann geht es ganz gut. Mein Hauptziel war ja das kleine Zündkabel welches in der Panzerleitung steckt. Deswegen gaaanz vorsichtig herausziehen um dieses Kabel nicht abzureißen.
Das sieht dann so aus :

1zz.jpg

















Wenn der ganze Klumpen raus ist :

3zz.jpg













dann findet sich im Gehäuse noch mehr Zeug. Nämlich ein Bodendeckel aus Kunststoff und 2 Versteifungswände aus Blech. Raus damit.
2zz.jpg



















Das kann man jetzt alles schön saubermachen :

4zz.jpg



















Was man jetzt sieht : das gesuchte Kabel kommt mittig aus dem Gehäuse und ist glücklicherweise in einen gut isolierten Körper eingefasst. Dieses Kabel habe ich erst einmal etwas verlängert ( gelötet ) und dann zweimal mit einem Schrumpfschlauch eingepackt und isoliert.
Dieses Kabel muß jetzt natürlich nach draußen - es soll ja schließlich an den Pluspol der neuen Zündspule. Also außen eine kleine Vertiefung am Rand eingefeilt und das Kabel innen sauber hochverlegt. Bei dem Kabel welches ich zur Verlängerung angelötet habe, habe ich ein starres Kupferkabel mit ordentlicher Ummantelung gewählt ( Haustechnik ). Das lässt sich jetzt schön um diesen Spalt biegen und ist dick isoliert. Trotzdem bekam es noch Schrumpfschlauch und wurde mit Sikaflex 221 eingeklebt. Ebenso wurde damit das Kabel an der inneren Gehäusewand angeklebt.

5zz.jpg



















Weiter geht es. Ich habe natürlich vorher die Längen und Durchmesser von alter und neuer Spule vermessen. Eine Bosch blau passt perfekt in das alte Panzerspulengehäuse.
Aus Moosgummi wurde ein Ring als Puffer geschnitten und auf den Boden gelegt. In die Mitte auf das Kabel kam zum fixieren und abdichten nochmals etwas Sikaflex 221.

6zz.jpg

















Nun wurde die neue Spule ins Gehäuse gesetzt. Außenherum kam an einigen Stellen wieder Sikaflex zum fixieren der Spule. Passt bestens. Das alles muß jetzt austrockenen.
Den jetzt verbleibenen kleinen Spalt außen zwischen dem Blech der alten Spule und dem oberen Wulst der neuen Spule habe ich abermals mit Sikaflex ( tolles Zeug ) gespachtelt und sehr glatt gestrichen. Der Spalt war bei mir noch 5-6 mm groß. Austrocknen lassen, schön sauber machen und lackieren :

7zz.jpg



















Sieht schon mal ganz gut aus. Ich muß noch anmerken das das Blech der ausgeräumten Spule sehr dünn ist und sehr schnell Dellen bekommt. Ist mir dann auch passiert, es ließ sich nicht 100% ausdellen. Hmm - Patina.
Der Einbau ist dann nur noch Standardarbeit, die Verkabelung dürfte klar sein.
Bei mir sieht das dann so aus :

8zz.jpg

9zz.jpg





























Es funktioniert einwandfrei, die Spule harmoniert mit dem 123 Verteiler. Natürlich habe ich jetzt nicht mehr die "Sicherheit" wie im Originalzustand, das Zündungskabel liegt ja frei. Aber das muß man als Dieb erstmal kapieren ( oder hier nachlesen ) und dann alle Kabel zu legen kostet schon wieder Zeit. Mir ging es auch in erster Linie um die "Old School " Optik.

Gruß
Roger

Forum Vet
Wiki Edit 133
Threads 100
Posts 1225
Moin Roger,
danke für die Anleitung und all die Bilder, ist hübsch geworden!

Du kennst aber schon auch die Lösung von unserem Forumskollegen aus Österreich (Namen leider vergessen, Herbert? Showel123 oder so), der hat sehr hübsche Halter gefräst und die modernen Spulen eingeschrumpft. Ist bestimmt teurer und eben nicht selbst gemacht, aber auch schön anzusehen.

Mal sehen was ich mache, eine moderne Spule brauche ich auch noch für eine Amazone.

danke, es grüsst der
Knut

Forum Vet
Wiki Edit 429
Threads 42
Posts 1232
Moin Knut,
natürlich kenne ich den gefrästen Halter vom Shovel, aber ich wollte ja gerne die Optik der Panzerzündspule behalten.
Gruß
Roger


Forum >> Technik >> Oldie-Technik



Wer ist Online? Mitglieder 0 Gast 0 Bots/Crawler 0


AWC's: 2.5.12 MediaWiki - Foren Erweiterung
Forum theme style by: AWC