Anmelden Anmelden

Nächste HU 2/2021

Aus networksvolvoniacs.org

Angesehen 434 mal, Gesamt 21 Posts
Wechseln zu: Navigation, Suche

Springe zu Seite 12weitere 16Ende
Gets Around
Wiki Edit 65
Threads 49
Posts 162
Hallo 245er-Fahrer und alle anderen,
ist es nicht fantastisch, einen P 245er fahren zu dürfen?
Ich habe gestern die gelbe Plakette bekommen, nächste HU Feb/2021.
Bin mit etwas gemischten Gefühlen zum TÜV gefahren, musste lediglich das rechte Traggelenk erneuern.
Ich freue mich auf zwei weitere Jahre mit meinem P245, den ich 1992 neu gekauft habe und seit dem täglich fahre, mittlerweile 433856 km, zu jeder Jahreszeit.
Freudich grüßend
Erwin

Gets Around
Wiki Edit 65
Threads 49
Posts 162
Anmerkung noch meinerseits:
Das "Freudich grüßend" ist bewusst so geschrieben.
Erwin

Forum Vet
Wiki Edit 429
Threads 42
Posts 1232
Moin Erwin,
das ist doch der beste Beweis dafür das sich gute Qualität auszahlt.
Und der beste Beweis gegen die Wegwerfgesellschaft.
Glückwunsch
Roger

Gets Around
Wiki Edit 7
Threads 14
Posts 115
Erstbesitzer und 1992 neu gekauft? Respekt!

Forum Vet
Wiki Edit 851
Threads 212
Posts 1567
... und lückenlose Historie - Glückwunsch!

Gunvor - stolzer Zweitbesitzer seit 1993 seiend
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Buckel & Beduin - volvemus!

Forum Vet
Wiki Edit 0
Threads 50
Posts 329
na denn mal Glückwunsch--obwohl es wohl auch an deiner gute Pflege liegt.

Meinen Elch hatte ich 1993 neu gekauft und bisher auch nie Probleme beim Tüv--fast so wie mein 74er T2b-mein erster Neuwagen -wobei der nur noch bei schönen Wetter rausdarf.

allzeit gute Fahrt
Guido

Gets Around
Wiki Edit 65
Threads 49
Posts 162
Heute dem P245 mit gelber Plakette und 27/30 H eine Rundumwäsche gegönnt.
DSC 0265.JPG
Ein schönes Wochenende wünscht
Erwin

Forum Vet
Wiki Edit 206
Threads 63
Posts 820
Hallo Erwin!

Der 240er ist sicher ein robustes und langlebiges Auto, aber für solch eine Laufleistung und diesen Erhaltungszustand, ist das A und O der gute Umgang und die Pflege von dir.
Der Spruch von manchen Zeitgenossen, "ein Auto muss mich von A nach B bringen und sonst nichts", regt mich immer auf und ist für mich die klassischste Ausrede von solchen die sich nicht anständig um ihr Zeug kümmern. So gibt es Leute, ich kenne welche, die schaffen es jedes Fahrzeug in 6 bis 8 Jahren kurz und klein zu schinden. Ein neues Auto ist, nach dem Kauf einer Immobilie, die größte Anschaffung die ein Privathaushalt tätigen kann und so kann ich es nicht verstehen, wenn man schlecht damit umgeht. Du machst, wie ich auch, genau das Gegenteil, sich drum kümmern und gut behandeln wird mit Langlebigkeit belohnt und schont den Geldbeutel.
Und Zeug, gutes Qualitätszeug, kann alles mögliche sein, ein Auto, Möbel, Kleidung oder eine schöne Pflanze für den Garten!

Ebenso freundlich aus Essenheim grüßend

Bernhard
Editiert am Sun 10. Feb. 2019, 13:26:16 von Börnaut

Forum Vet
Wiki Edit 429
Threads 42
Posts 1232
Moin,
ich muß jetzt auch nochmal etwas schreiben - weil mich die Zeilen von Bernhard sehr berührt haben.
Seit vielen Jahren ernte ich Unverständnis für genau die obigen Zeilen, ständig höre ich : ein Auto ist nur ein Gebrauchsgegenstand. Die Kisten sind teils total vermüllt, ungepflegt, ungewartet und mit Beulen und Kratzern übersät.
Genau die Kollegen die voller Stolz erzählen das ihr drei Jahre alter Opel Agila noch nie gewaschen wurde und noch nie zur Inspektion war, der mittlerweile zig Beulen und Kratzer hat und innen wie eine Müllhalde aussieht ( = Wertverlust ohne Ende ), genau diese Kollegen streiten mit mir darum ob sie an bestimmten Feiertagen von mir 100% oder 135% Feiertagszuschlag bekommen. Ob sie für die Überstunden letzte Nacht 4 oder 5 Nachtzuschläge bekommen - schließlich geht es doch um Geld
Das er es in der Hand hat ob sein Agila nach 3 Jahren noch 7000€ oder 3500€ wert ist - das versteht er nicht.
Ebenso die netten Zeitgenossen die schlicht NICHTS an ihren Fahrzeugen machen oder machen lassen und dann bei auftretenden Defekten rumschreihen : Nie wieder ein Auto von XXX , das ist der letzte Mist , total unzuverlässig.

Da wir ja alle so umweltfreundlich sind : ganz nebenbei gibt es nichts umweltfreundlicheres als einen Gegenstand ( auch ein Auto ) so lange wie nur irgend möglich in Betrieb zu halten. Noch umweltfreundlicher wird es wenn man diesen Gegenstand mit Gebrauchtteilen repariert.
Sich jedes Jahr ein neues Auto mit neuester Umweltnorm zu kaufen ist für die Umwelt genau das Gegenteil.

Wenn man sich dann noch den Lack und Erhaltungszustand von Erwins 245er anschaut - dann freut man sich einfach nur noch

Mein Volvo - seit 31 Jahren bei mir
Mein Mercedes 126 SEC - seit 16 Jahren bei mir
meine Yamaha - seit 25 Jahren bei mir


Gruß
Roger

Clicked A Few Times
Wiki Edit 18
Threads 16
Posts 39
Hallo zusammen,

auch ich finde es gut, seine Autos langfristig zu pflegen und zu erhalten

und gleichzeitig sollte auch die Nutzung und Freude daran nicht zu kurz kommen
gerade was den Winterbetrieb angeht... ich nutze unseren 240er gerade dann,
wenn das Wetter mal nicht mitspielt ...bei gutem Wetter fahre ich halt mit dem Fahrrad

das ist wie mit den Hightech Wetterjacken mit mindestens 20.000mm Wassersäule
aus dem Outdoorfachgeschäft für 400.-€
mit der kann man dann Problemlos 48h im Dauerregen draußen sein
... aber sobald etwas Nieselregen angesagt ist, bleibt man doch besser zu Hause

Gruß Frank

Clicked A Few Times
Wiki Edit 2
Threads 2
Posts 36
Hallo Roger,

tut mir leid, dass ich jetzt ein bisschen provozieren muss! Prinzipiell ist ein Auto tatsächlich nur ein Gebrauchsgegenstand! Und ja, mein Alltagsauto ( V70 1) ist ungepflegt. Der hat Beulen und Kratzer und sogar Beulen auf der Beule (was interessiert es den Mond, wenn ihn der Wolf anheult), an der Dachreling wachsen seltene Mose und Flechten und weil ich mit dem Auto täglich durch den Nationalpark Nordschwarzwald fahre und diese Mose eben genau dahin gehören, wird mein Auto vom Fahrverbot für den Nationalpark ausgenommen werden, sollte es denn mal kommen.

Aber gewartet ist das Auto einwandfrei, es hat einen Zahnriemen der erst in 113 000 km gewechselt werden muss und ich habe dieses Auto genau desshalb gekauf, weil mir da nichts weh tut. Der Fußball von Nachbars Sohn nicht, die Bierkiste, die ein freundlicher Zeitgenosse auf dem Suppermarktparkplatz mal so auf meinem Dach abgestellt hat, um sein Auto aufzuschließen nicht und das Gerüstteil, das dem Gerüstbauer zu schwer wurde, als mein Auto gerade vorbei kam, auch nicht.

Das Auto habe ich für kleines Geld gekauft und den Ladeluftkühler, den ein vom Lkw gerollter Stein atomisiert hat, gibt es bei Ebay für 20,- € gebraucht, statt für ca. 400,- € beim Teilehändler. Es wird mir im Traum nicht einfallen, dieses Auto zu polieren, auszubeulen, zu Lackieren. Dafür hat es keinen Wertverlust und bindet kein Kapital, mit dem dann ein Amazon finanziert werden kann.
Und den Wert meines Autos bestimme absolut ich alleine, je nach dem wie voll ich den Tank mache.

Bei den Umweltaspeckten gebe ich Dir vollkommen recht. Beim Durchschnittsauto sind ca. 10 bis 15 % der Gesammtlebenszyklussenergie das, was durch den Tank geht, der Rest geht für Stahlkochen, Kunststoffherstellung und Transport drauf. Deshalb fahre ich meine Autos lang und weit und ohne roter Feinstaubplackete fällt man in der Umweltzone weniger unangenehm auf wie mit.


Damit sich Bernhard auch etwas freuen kann, der Moritz kann jetzt Fotos! das ist Dein Werk, herzlichen Glückwunsch!

DSC05757.JPG

Und bei diesem Kiloneterstand relativiert sich das mit der Karosseriepflege, was nützt eine glänzende Karosserie, wenn der Motor dann vielleicht doch bald kapituliert?

Bietet eigentlich irgendjemand mehr (Nicht teilnehmnen dürfen Nutzfahrzeuge, und Volvo P1800 leider verstorbener Amerikaner)?

@ Erwin:

Dein 245er gefällt mir sehr gut, aber ich hätte dieses Auto, zumindest als Alltagsauto, nicht verdient!


Viele, leicht sarkastische, aber trotzdem lieb gemeinte Grüße,
Moritz

Forum Vet
Wiki Edit 429
Threads 42
Posts 1232
Moin Moritz,
mein Statement ist jetzt nicht auf dich bezogen ( kenne dich ja nicht persönlich ) und vielleicht liege ich mit meiner Meinung auch total falsch. Aber in 50 Jahren bildet sich auch so etwas wie Lebenserfahrung .
---> Wenn ich jemanden mit vergammeltem, ungepflegtem Auto oder auch ebensolchen Schuhen sehe dann impliziere ich das auf den ganzen Menschen und sein Verhalten. Das heißt : zum Beispiel auch auf sein Arbeitsverhalten und seine Einstellung zum Leben. Das bedeutet auch : wenn sich bei mir jemand bewerben würde und vor der Tür mit einer Ranzbimmel parkt und dazu mit ungepflegter Kleidung auftritt ( vulgo Schuhe ) - dann wäre die Chance das ich ihn einstelle sehr gering.
Muß nicht stimmen aber ist meine Meinung. Und mit dieser bin ich genauso frei wie die jeweilige Person mit ihrer Laissez-faire Einstellung.

Gruß
Roger

Clicked A Few Times
Wiki Edit 2
Threads 2
Posts 36
Hallo Roger,

dann komme ich mit meinem Amazon zum Vorstellungsgespräch! Der hat keinen Rattenlook.

Viele Grüße,
Moritz

Forum Vet
Wiki Edit 429
Threads 42
Posts 1232
Moritz - das wäre phantastisch.
Da sich kein Mensch von subjektiven Einflüssen freimachen kann hast du damit schon einen deutlichen Vorsprung vor den Mitbewerbern.
Gruß
Roger

Forum Vet
Wiki Edit 133
Threads 100
Posts 1225
Roger,
ich komme barfuss und mit Amazombi (mörkbla!), wie immer im Sommer......da spielt dann der Zustand der Schuhe auch keine Rolle mehr


es grüsst der
Knut
sicher in Lohn und Brot stehend......

Forum Vet
Wiki Edit 429
Threads 42
Posts 1232
Moin Knut,
leider stellen wir keine Bademeister ein
Gruß
Roger


Forum >> Technik >> Moderne Technik
Springe zu Seite 12weitere 16Ende



Wer ist Online? Mitglieder 0 Gast 0 Bots/Crawler 0


AWC's: 2.5.12 MediaWiki - Foren Erweiterung
Forum theme style by: AWC