Anmelden Anmelden

Ultraschallreinigung!

Aus networksvolvoniacs.org

Angesehen 457 mal, Gesamt 14 Posts
Wechseln zu: Navigation, Suche

Forum Vet
Wiki Edit 206
Threads 63
Posts 820
Hallo !

Besitzt jemand von euch ein Ultraschallreinigungsgerät und welchen/s Reiniger, Reinigungsmittel oder Konzentrat nehmt ihr für eure Aluteile wie z.B. Vergaser?

Gruß Bernhard

Forum Vet
Wiki Edit 72
Threads 63
Posts 883
Hallo Bernhard,

ja ich habe ein solches Gerät, ich verwende lediglich Spülmittel mit lauwarmem Wasser

Gruss Michael

Forum Vet
Wiki Edit 1
Threads 22
Posts 928
Bernhard;

Ich habe selber kein Ultraschallreinigungsgerät, habe aber vor mir eins beizulegen, und mein Kleinmotorspezi, der oeffters kleine Vergaser von Spritgammel und Lack befreien muss, hat gemeint er benutzt ein Mix von Essig (leicht saeurig) und Spülmittel.

Gruesse

Forum Regular
Wiki Edit 19
Threads 32
Posts 176
Habe so ein Gerät,hab es wie Ronzo beschrieben hat gemacht.Aber so ein billig Geräte bringt nicht soviel und es passen nur kleine Teile rein.Am besten abgeben zum reinigen

Forum Vet
Wiki Edit 429
Threads 42
Posts 1232
Moin,
wir haben ein großes proffesionelles im Betrieb und haben dafür extra ein Pulver welches im Wasser aufgelöst wird. Direkt vom Hersteller in 25 kg Behältern. Name weiß ich gerade nicht.

Gruß
Roger

Forum Regular
Wiki Edit 80
Threads 70
Posts 293
Hallo
Ich habe auch ein Gerät für unsere Rennvergaser.
Benutze Entoxidationsmittel für Ultraschallbad von EMAG EM-100.
Die Dellorto Vergaser werden damit super sauber.
Gruß Jens

Forum Vet
Wiki Edit 206
Threads 63
Posts 820
Hallo!

Vielen Dank schon mal für eure Beiträge!

Aber wenn aus solchen Versagern (das zweite Bild zeigt das Gehäuse des rechten Vergasers)

Versager CIMG1102.JPG EinzelversagerCIMG1135.JPG

wieder schöne Vergaser werden sollen!

Dann nützt kein Mittelchen für Brillen, Schmuck oder Gebisse, auch kein Spülmittel mit lauwarmem Wasser oder ein Mix von Essig und Spülmittel, sondern nur schweres Geschütz. Es darf aber wiederrum nicht zu aggressiv sein sonst kommen die Aluteile schwarz aus dem Bad. Ich habe ein zehn Liter Profigerät mit Heizung die immer auf 80° eingestellt ist. Da die Brühe verschmutzt ist und nach entnahme aus dem Gerät die heißen Teile in kürzester Zeit abtrocknen, habe ich immer ein 5 Liter Eimerchen mit heißem Wasser daneben stehen um die Lauge von den Teilen zu spülen.

Diese sahen nicht so schlimm aus wie die oben gezeigten Prachtstücke, sie mussten trotzdem stundenlang mit der Nase über dem Reinigungsbenzin vorgereinigt und im Ultraschallgerät endgereinigt werden. Immer wieder für 5-7 Minuten im Gerät durchschütteln und zwischendurch das innere des Gehäuses, den Dom innen und Kolben mit Abrazo und feinem Schleifflies auswischen um eine annähernd 100 prozentige Sauberkeit zu erreichen. Da an Dom und Kolben innen alles sehr genau gefertigt ist, darf dabei kein Material abgetragen werden.

Saubere überholte Vergaser mit Patina und den Spuren der Zeit!

VergaserCIMG0936.JPG

Diese Anlage sah annähernd so schlimm aus wie die oben gezeigte! Aber selbst stundenlanges reinigen im Ultraschallbad würde nicht reichen um solche Grabbeigaben wieder anständig sauber zu bekommen, am Ende bleibt nur wie bei diesen glasperlstrahlen. Auch für ein Ultraschallgerät gibt es Grenzen! Diese über Jahrzehnte entstandene eingebrannte Dreckkruste bekommt man mit nichts restlos weg, müssen aber für das strahlen so sauber wie möglich sein, auch bei den oben gezeigten wird mir letztendlich nichts anderes übrig bleiben. Der Strahler will sein Strahlgut nicht versauen und wird sich weigern, wenn noch zu viel Dreck dranhängt oder es wird unnötig teuer.

Eine mit Glasperlen gestrahlte Anlage! Sieht toll aus, da aber beim strahlen die Oberfläche vergrößert, eine feine Rauigkeit erzeugt wird, verschmutzen sie umso leichter.

VergaserCIMG1173.JPG

Nach mehreren erfolglosen Versuchen mit verschiedenen Mittelchen hatte mir das Labor vom Gerätehersteller etwas gutes zukommen lassen. Dies ist aber schon lange aufgebraucht und die letzte Anmischung schon seit Jahren in Gebrauch, deshalb meine Anfrage hier im Forum.

Für weitere Tipps dankbar

Bernhard

Bilder nach Gunvors Methode hochgeladen  !
Editiert am Sun 10. Feb. 2019, 4:41:20 von Börnaut

Forum Vet
Wiki Edit 1
Threads 22
Posts 928
Bernhard;

Glassperlen attakieren und wie gemeint, veraendern die Oberflaeche...hast Du schon mit Soda (Natriumbicarbonat) gestrahlt?...noch schonender!...traegt aber immernoch Dreck und Oberflaechenoxidation ab...ich wuerde mal gern die Vergaser aus dem ersten Bild damit behandelt sehen...!

Gruesse

Gets Around
Wiki Edit 7
Threads 28
Posts 126
Hej Bernard,
wusste gar nicht das man Aprazo dafür nehmen kann, ich denke du meintest Abrazo? Wobei, vielleicht löst sich der Dreck ja, weil du die Angststörungen behandelst und er sich nicht mehr so festklammern muss?
Viele Grüße,
Nalle

Just Got Here
Wiki Edit 7
Threads 1
Posts 2
Quote:Börnaut 8. Feb., 10:51
Hallo!

Vielen Dank schon mal für eure Beiträge!

Aber wenn aus solchen Versagern (das zweite Bild zeigt das Gehäuse des rechten Vergasers)

Versager CIMG1102.JPG EinzelversagerCIMG1135.JPG

wieder schöne Vergaser werden sollen!

Dann nützt kein Mittelchen für Brillen, Schmuck oder Gebisse, auch kein Spülmittel mit lauwarmem Wasser oder ein Mix von Essig und Spülmittel, sondern nur schweres Geschütz. Es darf aber wiederrum nicht zu aggressiv sein sonst kommen die Aluteile schwarz aus dem Bad. Ich habe ein zehn Liter Profigerät mit Heizung die immer auf 80° eingestellt ist. Da die Brühe verschmutzt ist und nach entnahme aus dem Gerät die heißen Teile in kürzester Zeit abtrocknen, habe ich immer ein 5 Liter Eimerchen mit heißem Wasser daneben stehen um die Lauge von den Teilen zu spülen.

Diese sahen nicht so schlimm aus wie die oben gezeigten Prachtstücke, sie mussten trotzdem stundenlang mit der Nase über dem Reinigungsbenzin vorgereinigt und im Ultraschallgerät endgereinigt werden. Immer wieder für 5-7 Minuten im Gerät durchschütteln und zwischendurch das innere des Gehäuses, den Dom innen und Kolben mit Aprazo und feinem Schleifflies auswischen um eine annähernd 100 prozentige Sauberkeit zu erreichen. Da an Dom und Kolben innen alles sehr genau gefertigt ist, darf dabei kein Material abgetragen werden.
Saubere Vergaser mit Patina und den Spuren der Zeit!

VergaserCIMG0936.JPG

Diese Anlage sah annähernd so schlimm aus wie die oben gezeigte! Aber selbst stundenlanges reinigen im Ultraschallbad würde nicht reichen um solche Grabbeigaben wieder anständig sauber zu bekommen, am Ende bleibt nur wie bei diesen glasperlstrahlen. Auch für ein Ultraschallgerät gibt es Grenzen! Diese über Jahrzehnte entstandene eingebrannte Dreckkruste bekommt man mit nichts restlos weg, müssen aber für das strahlen so sauber wie möglich sein, auch bei den oben gezeigten wird mir letztendlich nichts anderes übrig bleiben. Der Strahler will sein Strahlgut nicht versauen und wird sich weigern, wenn noch zu viel Dreck dranhängt oder es wird unnötig teuer.
Eine mit Glasperlen gestrahlte Anlage! Sieht toll aus, da aber beim strahlen die Oberfläche vergrößert, eine feine Rauigkeit erzeugt wird, verschmutzen sie umso leichter.

VergaserCIMG1173.JPG

Nach mehreren erfolglosen Versuchen mit verschiedenen Mittelchen hatte mir das Labor vom Gerätehersteller etwas gutes zukommen lassen. Dies ist aber schon lange aufgebraucht und die letzte Anmischung schon seit Jahren in Gebrauch, deshalb meine Anfrage hier im Forum.

Für weitere Tipps dankbar

Bernhard

Bilder nach Gunvors Methode hochgeladen  !



komplett off topic: Lieber Bernhard, Du hast vor 25 Jahren?? meine SUs für den P1800 überholt/ neu gelagert. Zuerst auf dem B18, dann bald auf dem B21,5 von Peer liefen und liefen und liefen sie. Das tun sie noch heute, ich hatte nie irgendein Problem in sicherlich +100k km. Tolle Arbeit, meine Hochachtung, vielen Dank!!!
Philipp

Gets Around
Wiki Edit 41
Threads 22
Posts 167
Hi Bernhard,

da wäre vielleicht "Trockeneisstrahlen" eine Option.

Grüße aus dem mittlerweile wieder eisfreien Saarland
Achim

Clicked A Few Times
Wiki Edit 5
Threads 6
Posts 20
Hallo,
gibt es denn Empfehlungen für ein Ultraschallreiniger ?
Meines ist gestern kaputt gegangen. War ein kleines, das mehr für Schmuck und alte Uhrenteile getaugt hatte ( von einem Juwelier mal geschenkt bekommen) . Nun habe ich mich ( welch Zufall ) heute versucht schlau zu machen, auf was es denn drauf ankommt, damit man glücklich wird. So richtig schlau bin ich nicht geworden. Ich suche nach einem Reiniger mit einer 2l Wanne ( dann sollte auch mal ein Vergaser reingehen, evt. halt auf 2 Mal) . Das Volumen ist also wichtig. Dann soll die Frequenz wichtig sein ( 35 - 40 khz. soll gut sein ?! ) , und pro Liter sollte es 20 Watt Leistung haben ( warum ? ! ). Und eine Heizung wäre ganz nett, muß aber nicht sein, da man ja heißes Wasser einfüllen kann.

Wer weiß mehr ?

Grüße, Willi

Gets Around
Wiki Edit 3
Threads 38
Posts 124
Hallo,
Ich habe für kleiteile wie zb. Vespa Vergaser, ein kleines Ultraschallgerät 1,5l und verwende Wasser mit ca.5-10% DEMA HD Reiniger,alles bei ca 70Grad, das säubert sehr gut alte Benzin/Ölablagerungen und die Gaser usw. sehen fast wie neu aus.Gruss Michael

Forum Vet
Wiki Edit 206
Threads 63
Posts 820
Hallo!

@Ronzo
...hast Du schon mit Soda (Natriumbicarbonat) gestrahlt?...noch schonender!...traegt aber immernoch Dreck und Oberflaechenoxidation ab...ich wuerde mal gern die Vergaser aus dem ersten Bild damit behandelt sehen...!

Ronzo man lernt nie aus, dass man auch mit Soda strahlen kann ist mir neu! Mein Strahler strahlt größtenteils Dinge aus Stahl, wie schmiedeeiserne Tore und Zäune, Motorradrahmen und auch empfindliches wie Tanks. Aber auch Aluteile wie z.B. Vergaser, wobei er Teile wie Aluansaugkrümmer mit Sand vorstrahlt, auch kann er mit Walnussschrot strahlen. Aber bei den Vergasern muss der Aufwand, also die Kosten, im Rahmen bleiben, denn ihre Besitzer müssen bereit sein den Mehraufwand auch zu bezahlen. Außerdem ist es nur bei solchen wie den oben gezeigten erforderlich, dem überwiegenden Teil der Besitzer ist die Originaloptik gepaart mit einer gewissen Patina lieber und wichtiger.

@Achim
da wäre vielleicht "Trockeneisstrahlen" eine Option.

Super, daran habe ich noch gar nicht gedacht! Damit könnte ich mir die stinkende und dreckige Vorarbeit sparen, mal sehen wer das in Mainz und Umgebung anbietet?

@Nalle
... wusste gar nicht das man Aprazo dafür nehmen kann, ich denke du meintest Abrazo?

Da geh ich doch noch extra in die Küche um unter der Spühle nach den Abrazos zu schauen und wie es geschrieben wird und mach es dann doch falsch. Ist inzwischen in Abrazo geändert  !

Nur für Ronzo!
Abrazo ist ein Produkt was es schon lange in Deutschland gibt. Es besteht aus feiner Stahlwolle, Scheuerpulver und Seife behaupte ich jetzt mal und die Teilchen haben in etwa die Größe von einem Stück Seife. Mit diesen Dingern entfernt die Hausfrau hartnäckiges und angebranntes aus Pfannen, Kochtöpfen und von Kuchenblechen und so was gibt es bestimmt auch in den USA . Erst vor kurzem habe ich gesehen wie schnell man damit etwas sauber bekommt, womit wir wieder beim dazu lernen wären.

Hallo Philipp, schön wenn alles noch läuft! Ich habe einen netten freundlichen Philipp mit einem roten P1800 in Erinnerung. Richtig?

@Jag Willi
gibt es denn Empfehlungen für ein Ultraschallreiniger

Schwierig, keine Ahnung, ich kenne nur mein Gerät! Ich habe nachgeschaut, es ist von der Firma KLN in Heppenheim a.d.B. (an der Bergstraße) der Heimatstadt von Sebastian Vettel, die unter anderem auf Ultraschallgeräte spezialisiert ist. Meines wird immer noch produziert und es ist das kleinste das sie herstellen.

Hier links neben dem grünen Punkt:
https://www.kln.de/de/produkte/industrielle-reinigungstechnik/kompaktanlagen-kt

Es ist sogar ein 12 Liter Gerät mit 1330 V Leistung und einer Heizung bis 85°. Auf meinem Gerät steht die Adresse von KLN noch mit der vierstelligen Postleitzahl, die wurde, ich habe nachgeschaut, am 1.7.1993 geändert. Es war ein Vorführgerät welches ein Mitarbeiter mir angeboten hatte, kaum gebraucht und erst wenige Jahre alt, aber hatte noch über 2000DM gekostet. Ein 10Liter Gerät kostet bei Ebay 120 bis 450 Euro, habe ich was falsch gemacht damals und zuviel gezahlt? Es ist jetzt um die 30 Jahre alt (wie die Zeit vergeht) und ich denke ich habe alles richtig gemacht, womit wir wieder beim Thema Qualität wären! Bis auf den Ablasshahn sieht es noch genau so aus, warum etwas was gut ist ändern?

Gruß Bernhard
Editiert am Sun 10. Feb. 2019, 19:01:47 von Börnaut

Forum Vet
Wiki Edit 1
Threads 22
Posts 928
Bernhard;

Sodastrahen ist noch sanfter als Walnussschalen (bei beiden muss naturelich die Strahlkanbine umgefuellt werden)...ich weiss nicht wie Sodastrahen mit Trockeneisstrahlen vergleicht (ich wuerde aehnlich schaetzen!)...das schoene an diesen beiden ist die Nachbehandlungs Reinigung (was beim Trockeneisstrahlen auf minimal geht, oder total entfaellt!) beim Sodastrahlen laesst sich einfach mit Wasser Spuelen, aber es hinterbleiben keine Reste von Schleifendes Material.

Hier habe ich ein Beispiel Video gefunden (er Sodastrahlt ab etwa 11Min und zeigt das Resultat ab etwa 14Min, und er reinigt intern durch Ultraschall mit heisswasser basierten Reiniger)...mann kann sogar sehen, das die Zinc Chromate Beschichtung der Schrauben nicht durch das sodastrahlen entfernt worden ist (15:16)...: https://www.youtube.com/watch?v=DS4eev-EbqY&t=552s

Danke fuer die Sondererklaerung fuer mich!...ich hatte schon gewundert um was es sich bei diesem Abrazo handelt (und werde noch etwas nachlesen)...jetzt kann ich es mir vorstellen, und soviel ich weiss gibt es Stahlwollenschrubber und Schrubpulver, und auch chemisch aktive Messing Reiniger aber mir ist keine Kombination von diesen Reinigern in ein Produkt hier bekannt...ich bin aber auch keine Hausfrau die angebackene Reste vom Kuchenblech entfernen muss...dieses Abruzo haben wir auf keinen Fall unterm Kuechenbecken...

Gruesse

Edit: Ach das ist so ein Schrubberschwamm...das haben wir auch...aber ohne Seife...die muss mann seperate dazu geben...mit dem moechte ich aber kein Vergaser reinigen...ging wohl gut auf den grossen aussenflaechen, aber praktisch unnuetzbar in kleinen unzugaenglichen Ecken...das wuerde ja boese aussehen...da haben (sanftes) Strahlen und Ultraschall grosse Vorteile...
Editiert am Mon 11. Feb. 2019, 19:33:59 von Ronzo


Forum >> Technik >> Oldie-Technik



Wer ist Online? Mitglieder 0 Gast 0 Bots/Crawler 0


AWC's: 2.5.12 MediaWiki - Foren Erweiterung
Forum theme style by: AWC