Anmelden Anmelden

Tachometer Ausbau PV 544

Aus networksvolvoniacs.org

Angesehen 217 mal, Gesamt 5 Posts
Wechseln zu: Navigation, Suche

Forum Vet
Wiki Edit 832
Threads 210
Posts 1532
Unter der Suchfunktion bin ich nicht fündig geworden, deshalb hier meine Anfrage: Ich möchte meinen Tacho ausbauen, weil der Schrumpflack an Teilen weggeplatzt ist, und das Bild stört mich schon sehr. Vor Jahren hatte ich ihn schon einmal ausgebaut - nach innen/unten heraus. Das war zusammen mit dem Wiedereinbau eine fruchtbare Arbeit, kommt direkt nach dem Scheibenwischeraus- und einbau.

- Kann ich den Tacho nach vorne hin ausbauen?
- Muss ich dazu das Lenkrad abziehen?
- Alle Anschlüsse - nach dem Lösen der zwei Muttern - entfernen, oder
- Anschlüsse erst nach dem Herausnehmen (nach vorne) trennen?

Und, unabhängig von der jeweiligen Vorgehensweise, wo finde ich die Anleitung für die Restauration der Blende, sprich der Schrumpflacktechnik? Glatten Lack möchte ich natürlich nicht ...

Gunvor - den Winter für solche Arbeiten liebend
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Buckel & Beduin - volvemus!

Clicked A Few Times
Wiki Edit 0
Threads 2
Posts 31
Hallo Gufvor,

da ich ja Amazon fahre, kann ich Dir leider keine Tipps geben, wie man den Tacho ausbaut. Aber wenn Du diese Aufgabe hinter Dir gelassen hast, kenne ich eine nette Homepage von Pierre Poeschke in der umfassend Deine nächtsen Schritte erklärt sind!


https://www.volvoamazon123gt.de/restauration-tipp-s/

Ganz unten bei dem Bild vom Tacho auf Download klicken.

Viele grüße,
Moritz
Editiert am Sun 2. Dec. 2018, 21:59:27 von Volvonaut

Forum Regular
Wiki Edit 88
Threads 15
Posts 190
Hallo Gunvor,
nach vorne ausbauen wird es aus meiner Sicht nicht wirklich etwas. Das Lenkrad muss deshalb nicht raus.

- Also hinten sind zwei Schrauben/Muttern, jeweils rechts und links auf etwa 1/4 von oben, ziemlich weit außen. Diese Muttern müssen vollständig entfernt werden.
- Dann ist es zwar schon etwas wackelig, aber nun sollte hinter dem Tacho Platz geschafft werden. D.h. die dort entlang laufenden Lüftungspapprohre aus dem Weg räumen.
- Ich habe den Kabelbaum aus den dort befindlichen Blechen herausgelöst, so dass er etwas freier beweglich wird, ist aber evtl. nicht notwendig, wenn du die Kabel am Tacho abmachst.
- Du musst auf jeden Fall die Entscheidung treffen müssen, entweder die Kabel am Tacho abzumachen, oder alles was am gleichen Strang hängt und in der Nähe ist - also Scheibenwischeranschlüsse und alle Schalter und das Zündschloss..
Aus meiner Sicht ist es einfacher die Kabel am Tacho zu entfernen.
- Also hinten an der Benzinuhr die zwei Schrauben lösen (1x Geber und viele Plus-Kabel - die Anzeige selbst kann drin bleiben) und die Birnchen mit Sockel herausziehen (geht recht einfach).
- Da die Temperatur-Anzeige über ein Kapillarrohr mit dem Geber am Motor verbunden ist, kann diese nicht einfach getrennt werden - hier empfiehlt es sich die zwei Schrauben der Anzeige zu entfernen und die Anzeige nach hinten herauszunehmen (ist etwas fummelig den richtigen Winkel zum herausziehen zu erwischen)
- Nun ist der Tacho eigentlich frei und könnte nach links unterm Armaturenbrett herausrutschen. (nach rechts gings gar nicht, da war der Scheibenwischermotor und anderes im Weg)
(Ich meine mich zu erinnern, dass er sich nicht sonderlich viel hat kippen lassen, so dass man ihn nicht durch den Ausschnitt nach vorne herausziehen konnte - ob er gepasst hätte, weiß ich aber gerade auch nicht).

So weit die Theorie ;-)
Falls das nicht klappen will.. ..so wie bei mir und weil ich beim Zerlegen des Fahrzeugs sowieso alles herausnehmen musste (stieß hinten rechts noch etwas am Scheibenwischermotor an, über die Lenksäule war es etwas eng, überhaupt alles fummelig da unten ;-) ), habe ich das Armaturenbrett mit den je 2 Schrauben unten links und rechts gelöst und unten etwas nach vorne und nach oben gezogen. Das geht natürlich nur, wenn auch oben die A-Säulenverblendung weg ist ;-) Ich glaube da ging es bereits etwas besser.. ..ich weiß gerade nicht mehr, ob man auch noch unten die Lenksäule vom Armaturenbrett abschrauben musste - ich glaube ja.. ..aber letztlich habe ich doch oben vorm Fensterrahmen noch alle Schrauben gelöst und dann konnte man das Armaturenbrett hochheben und der Tacho ist fast von alleine herausgekommen ;-)

Ich hoffe bei dir klappt es ohne das Herausnehmen des Armaturenbretts!

Viel Erfolg und viele Grüße,
Thomas

PS: wenn du dann den Tacho nach Pierres Anleitung auseinander genommen hast, bitte nicht vergessen die Schnecke, das Schneckenrad, sowie die Zahnräder zum Kilometerzähler zu entfetten, zu reinigen und anschließend neu zu fetten.. ..wenn das dort schwerer geht, verliert dann gerade das Schneckenrad aus Kunststoff gerne seine Zähne und dann geht der Kilometerzähler nicht mehr.. ..ich habe dafür die Liqui Moly 1528 Türschloss-Pflege genommen (soll wohl nicht verharzen und bleibt trotzdem haften) - falls es was besseres gibt, bitte um Info - noch liegt mein Tacho zerlegt auf dem Tisch und wartet ebenfalls auf die Lackierung ;-)

Forum Vet
Wiki Edit 832
Threads 210
Posts 1532
Vielen Dank, Moritz, Tom und auch Achim!

Das sind schon einmal viele Informationen und Hinweise, die mir das Vorgehen erleichtern werden. Der besseren Kommunikation wegen, habe ich das PDF von Moritz in Bilder umgewandelt (ich hoffe Herr Poeschke hat nichts dagegen), vielleicht schauen ja auch noch andere später einmal in den Beitrag:

Kombi Instrument-1.jpg

Kombi Instrument-2.jpg

Kombi Instrument-3.jpg

Kombi Instrument-4.jpg

Kombi Instrument-5.jpg

Kombi Instrument-6.jpg

Kombi Instrument-7.jpg


Und von Achim habe ich eine Information über den Ausbau nach vorne bekommen:

Renovering-instrument 1.jpg

Gunvor - diese Informationen erst einmal sacken lassend

Gets Around
Wiki Edit 15
Threads 21
Posts 87
Hallo Gunvor,

Tachoausbau beim Buckel nach vorne geht.

So habe ich es schon mehrmals getan.
Richtungsangaben aus Sicht einer Person die sich auf dem Fahrersitz befindet.

- Batterie abklemmen,
- Tachowelle und Haltemuttern am / des Kombiinstrument abschrauben,
- Zündschloss vom Armaturenbrett abschrauben und an die Spritzwand legen (Platz schaffen)
- Temperaturanzeige aus dem Kombiinstrument ausbauen und zur Seite legen,
- Kombiinstrument soweit nach vorne ziehen bis die Halteschrauben aus den Aufnahmen des Armaturenbrett heraus sind,
- Kombiinstrument nun nach rechts und nach hinten etwas hinter das Armaturenbrett schieben,
- nun Kombiinstrument um 45 Grad drehen (Anzeigen zeigen nach unten)
- Kabel an der Rückseite entfernen (zeigt nun nach oben) und Kombiinstrument in dieser Lage nach vorn herausnehmen,

Einbau in umgekehrter Reihenfolge.


Viel Erfolg und beste Grüße

Micha

Forum Vet
Wiki Edit 832
Threads 210
Posts 1532
Ich denke, dass ich an Michas Methode versuchen werde, danke für die anschauliche Beschreibung!

Gunvor - über die Arbeit berichten werdend


Forum >> Technik >> Oldie-Technik



Wer ist Online? Mitglieder 0 Gast 0 Bots/Crawler 0


AWC's: 2.5.12 MediaWiki - Foren Erweiterung
Forum theme style by: AWC