Anmelden Anmelden

Abchmieren obere Querlenker

Aus networksvolvoniacs.org

Angesehen 643 mal, Gesamt 17 Posts
Wechseln zu: Navigation, Suche

Springe zu Seite 12weitere 16Ende
Forum Vet
Wiki Edit 835
Threads 211
Posts 1547
Was meint Ihr - alle Nippel bei meinem 63er Buckel sind super gängig. Abschmieren erledige ich mindestens alle 2.000 km. Nur die je 2 oberen Nippel am Querlenker, da kann ich so fest pressen wie ich kann, aber es tritt kein Fett aus. Die (gewinkelten) Nippel habe ich herausgedreht, auseinander genommen und gereinigt - sie sind absolut gängig. Muss ich was an der Querlenkerachse machen? Oder ist das unbedenklich?

Gunvor - auf Expertenmeinung hoffnungsfroh wartend
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Buckel & Beduin - volvemus!

Forum Regular
Wiki Edit 113
Threads 21
Posts 189
Hallo Wolfgang,

wenn ich so ein Problem hatte, habe ich den Wagen mal etwas angehoben, um Last von den Fahrwerksteilen zu nehmen; soweit ich mich erinnere, ging dann leichter das Fett durch.

Gruß
Olaf
Az Bj.1963

Forum Vet
Wiki Edit 835
Threads 211
Posts 1547
Gunvor - die Buckelvorderachse wegen Bremsenarbeiten völlig entspannt habend

Clicked A Few Times
Wiki Edit 1
Threads 8
Posts 53
Hallo Wolfgang,

es ist schon ein hartes Stück Arbeit Fett in die 2 oberen Nippel an den oberen Querlenkern zu bekommen. Mir ist sogar einmal der Schlauch der Fettpresse geplatzt beim Versuch diese abzuschmieren. Dann habe ich die Fettpresse mit einem Metallrohr verwendet und es ging, aber mit gewaltigen Kraftaufwand.
Sollte es immer noch nicht funktionieren verwende Dieselkrafstoff in der Fettpresse und spüle die Mimik durch. Danach wieder mit Fett versuchen. Es wird aber immer ein erheblicher Kraftaufwand notwendig sein.

Mit dem Blinkerschalter grüßend

Be Es

Forum Vet
Wiki Edit 423
Threads 83
Posts 1003
Durchspülen unter Druck mit Kraftstoff oder Spüli oder WD-40? Da wäre ich aber sehr vorsichtig! Der Dreck unbekannter Konsistenz wird dann unkontrollierbar irgendwohin gespült und dort werden Oberflächen geschmirgelt.

Es soll ja auch welche geben, die z.B.Zahnräder im Kilometerzähler "schmieren", bevor diese sorgfältig gereinigt werden, und so eine Schleifpaste erzeugen..

Schönen Gruss vom Uhrmacher!

jean
1800E (1971) - 122S (1964, 1970) -PV 54408 (1960) - 780 (1988, 1991)

Forum Vet
Wiki Edit 835
Threads 211
Posts 1547
Tja, tja .. was haltet Ihr unter Betrachtung der unterschiedlichen Antworten von meiner neuen Theorie: Schäden können nicht auftreten, da ja Fett drin ist und nicht austritt, also Schmierung vorhanden ist.

Gunvor - sich seine Theorien gerne zurecht legend

Forum Vet
Wiki Edit 1
Threads 22
Posts 910
Forum;

Ich wuerde auch nichts ausser Fett hinein fuegen...aber um diesen "erheblichen Kraftaufwand" zu erzeugen, muss ich Gunvor erstmal fragen ob er nur mit einer Handhebelkraft betriebenen Fettpistole arbeitet, oder mit was...den in Werkstaetten sind die Fettpistolen durch Pressluft betrieben, was vielleicht schon reichen wuerde um sich bei der Blockierung durchzusetzen...

Gruesse

Edit: Es gibt auch ein Werkzeug das feste Fettnippel mit hydraulische Hammerschlagwirkung ueberwaeltigt...ich kam aber nicht auf den Namen...es heist: Grease Joint Rejuvinator von Snap-On (soviel wie Fett Nipple Wiederbeleber!!)...kein wunder ich konnte nicht drauf kommen und musste erstmal ein Schrauberkumpel danach fragen...siehe: https://store.snapon.com/Grease-Fitting-Cleaner-Rejuvenator-Grease-Fitting-P642195.aspx
Editiert am Sun 28. Oct. 2018, 15:57:10 von Ronzo

Gets Around
Wiki Edit 19
Threads 32
Posts 173
Also neues Fett muss immer rein.Ich mach’s alle 1500 km ca.
Ohne Fett oder altes verharztes Fett,da ist ja Abnutzung vorher programmiert .
Bei mir geht das Fett überall gut rein.Ein Tipp,vorsichtig mit Heißluft Fön erwärmen,ohne die Gummis zu killen,dann mal versuchen das neue Fett rein zu Pressen.Immer besser als spülen,da hätte ich auch Angst

Clicked A Few Times
Wiki Edit 0
Threads 2
Posts 32
Hallo,

das von Ronzo vorgestellte "Schmiernippelmithammerschlagwidergangbarmachdingsbums" wird auf dem europäischen bzw. deutschen Markt von Limora unter dem Namen "Nippelfips" vertrieben, was aber nichts daran ändert, dass das dem Gunvor nichts hilft, wenn die Schmiernippel für sich funktionieren.

Was mir sehr viel gebracht hat, ist ein ordentliches Mundstück an der Fettpresse, bei dem ein dichtes Anliegen am Schmiernippel auch dann gewährleistet ist, wenn der Anwender (also ich) zwei linke Pfoten hat.

https://www.ebay.de/itm/Mundstuck-fur-Fettpresse-G-Kupplung-Kegel-Schmiernippel-Schmierfet...

Ob das Dir, Gunvor, weiterhelfen könnte, musst Du aber selber entscheiden. Mir stellt sich auch die Frage, ob beim Pumpen Fett aus der Presse kommt, oder ob die Presse, ich nenne das mal "im Leerlauf" läuft

Viele Grüße, Moritz

Gets Around
Wiki Edit 27
Threads 10
Posts 71
Hallo Gunvor,

wenn da kein Fett mehr rein geht, ist wohl der Kanal zum Lager verharzt. Das kannst Du so lassen, bis die Büchse ausgeschlagen ist, oder Du versuchts das Hatz wieder flüssig zu bekommen. Schmutz dürfte da keiner drin sein. Der wird normalerweise von dem austretenden Fettring abgehalten. Mit dem Nippelfips hab ich gute Erfahrungen an meinem TR3 - ich verwende Getriebeöl.

Es ist einen Versuch wert und es kann ja eigentlich nur besser werden.

Viele Grüße,
Jürgen

Forum Vet
Wiki Edit 186
Threads 60
Posts 791
Hallo Gunvor!

Ich denke die ganze Zeit schon der Gunvor hat bestimmt so was nostalgisches wo einem hinterher die Gelenke schmerzen, passend zum Buckel?

https://www.ebay.de/itm/Alte-Fettpresse-Lange-18-cm/223194636694?hash=item33f76fe196:g:gzQ...

Oder hat er ne richtige Männerfettpresse  ?

So eine z.B.

https://www.ebay.de/itm/Handhebel-Fettpresse-Handhebelfettpresse-2-Kartuschen-Fett/3228242...

Fettpressentest!

https://www.hoftechnik.com/testberichte/fettpressen/

Gruß Bernhard

Forum Vet
Wiki Edit 1
Threads 22
Posts 910
Bernhard;

Eine gute Aufzeichnung der Merkmale im hoftechnik Link, aber hier wird der "Schmiernippelmithammerschlagwidergangbarmachdingsbums" (+1, Moritz!) soviel ich bei einer schnellen Uebersicht sehen konnte, garnicht angesprochen und die ist vielleicht was Gunvor braucht um erstmal mit dem Fetten anfangen zu koennen...

Gruesse

Forum Vet
Wiki Edit 835
Threads 211
Posts 1547
Nicht, dass Ihr glaubt, ich wäre untätig gewesen: Ich habe eine Handhebelpresse aus dem KFZ-Zubehörgeschäft meines Vertrauens. Heute habe ich bei einem Querlenker den Nippel herausgedreht und eine Heißluftpistole an die Öffnung gehalten (Stufe 300°C). Es lief etwas dünnflüssiges Fett aus. Nippel aufgedreht und zu Zweit die Fettpresse angesetzt. Nichts geht durch. Um die Frage noch einmal zu beantworten: Alle Nippel sind gängig. Ob dann das Mundstück (Beitrag Moritz) weiterhilft? Ob ich doch mit Bernds Idee, Fettpresse mit Metallrohr, der Diesel weitermachen soll?

Gunvor - mit dem Latein noch nicht ganz am Ende seiend

Forum Vet
Wiki Edit 324
Threads 48
Posts 964
Hallo Wolfgang,

ich bin schon seit Jahren mit einer Druckluft-Fettpresse am Abschmieren für meine ganzen VOLVOs.
So etwas hier:
https://www.amazon.de/dp/B00CCDGT6W/ref=sxbs_sxwds-stvp_2?pf_rd_p=a8eca466-e86a-4725-abd2-...
Kann ich sehr empfehlen, das geht schnell und mit Power. Keine angeschlagenen Knochen mehr wie bei der Hebelpresse.

Und einen Kompressor dazu sollte eigentlich jeder haben, man hat soviel Anwendungsmöglichkeiten dafür, nicht nur am Auto...

Grüsse
Lothar

P.S. Der obere Querlenker ist nur entlastet fürs Abschmieren, wenn der Wagen auf den Rädern steht oder der untere Querlenker unterlegt ist!
Editiert am Tue 8. Jan. 2019, 14:27:24 von Volvomaniac544
http://www.classicvolvoservice.de

Forum Vet
Wiki Edit 835
Threads 211
Posts 1547
Moritz und Lothar haben mich überzeugt, und ich habe mir die Druckluftfettpresse und ein Mundstück bestellt - für meinen Buckel, der 100 Jahre alt wird, ist die Investition von 100 € sicher gut angelegt - hoffe ich!

Gunvor - vom Ergebnis berichten werdend

Clicked A Few Times
Wiki Edit 3
Threads 5
Posts 21
Hallo zusammen,

interessante Links zum Thema Fettpressen habt Ihr da. Vielen Dank. Ich quäle mich immer ab, weil etwa 75% des Fett am Schmiernippel vorbei auf den Boden gehen. Gibt es speziell für den Buckel ein Schmiernippelset, falls ich diese erneuern möchte?

Gruß
Stephan


Forum >> Technik >> Oldie-Technik
Springe zu Seite 12weitere 16Ende



Wer ist Online? Mitglieder 0 Gast 0 Bots/Crawler 0


AWC's: 2.5.12 MediaWiki - Foren Erweiterung
Forum theme style by: AWC