Anmelden Anmelden

Eolys-Additiv für V70 III mit PSA 1.6d

Aus networksvolvoniacs.org

Angesehen 346 mal, Gesamt 7 Posts
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gets Around
Wiki Edit 7
Threads 14
Posts 110
Hallo,

weiß jemand welches Dieselpartikelfilter-Additiv für den 1.6d Drive 80kW Bj. 2010 (PSA-Motor) das Richtige ist? Es gibt z.B. Eolys 176 oder DPX42 oder Eolys Powerflex oder Infineum F7995...

In der Volvo-Betriebsanleitung wird das Zeugs nirgends erwähnt

Danke & Gruß
Gilbert

Gets Around
Wiki Edit 7
Threads 14
Posts 110
Dass auch nirgendwo die Füllmenge steht Bei dem hohen Preis ist es schon ein Unterschied, ob man 1L oder 3L kauft...

Gets Around
Wiki Edit 7
Threads 14
Posts 110
Um das Thema abzuschließen:

Mein V70 wurde beim Vorbesitzer bei 55.000 zuletzt gewartet. Deshalb wurde anscheinend nicht das Additiv bei 60.000 nachgefüllt. Ich hab den Volvo bei ca. 65.000 übernommen. Bei 68.000 war die Motorkontrolleuchte an mit reduzierter Motorleistung.

Weil zufällig bei Volvo ein kostenloser Check der Antriebs-/Abgaseinheit angeboten wurde bin ich dorthin gefahren. Der Fehler wurde gelöscht und es hieß ich solle weiter beobachten. Was genau los war konnte man mir nicht sagen. Parallel mit meiner markenfreien Werkstatt darüber gesprochen und sie empfahlen prophylaktisch den Tausch des 4 Jahre alten Kraftstofffilters. Habe direkt am nächsten Tag den Filter erneuern lassen. Der Fehler kam zum Glück nicht wieder.

Als jetzt der Ölwechsel anstand durch Zufall in einem Internetforum gelesen, dass bei 60.000 ein Partikelfilteradditiv hätte nachgefüllt werden müssen. Bis dahin hatte ich davon noch nie was gehört. Hätte da nicht Volvo bei dem Check drauf hinweisen müssen? Vielleicht war es sogar der von denen gelöschte Fehler? Kann man nicht mehr nachvollziehen.

Nach dem Hinweis aus dem Forum mal unters Auto geschaut und tatsächlich bei der Hinterachse den Additivtank entdeckt. In der Betriebsanleitung kein Wort darüber. Beim Volvopartner angerufen, was nachfüllen kostet. Erstmal war das Thema dem Herrn am Telefon unbekannt. Im System fand er dann ein Partikelfilteradditiv. 147€ plus 50€ Arbeitskosten für 1,5l fand ich unverschämt viel.

Im Internet Alternativen recherchiert. Es gibt für PSA Peugeot Citroën diverse Additive von Walker, allerdings 5 verschiedene. Welches man braucht erkennt man bei Citroën/Peugeot an der Einfülldeckelfarbe am Additivtank. Es könnte beim V70 theoretisch die grüne oder die blaue Version benötigt werden. Allerdings sind blau und grün auf gar keinen Fall mischbar. Der V70 hat einen blauen Deckel.

Unterwegs bei einem anderen Volvopartner angehalten und nachgefragt. Dort wurde ich belehrt ich hätte keinen PSA-Motor und auch keinen Additivtank. Als ich ein Handyfoto vom Tank zeigte glaubte man mir dann doch. Es gäbe bei Volvo aber nur eine Sorte Additiv. Also alles merkwürdigerweise anders als bei PSA. Wenn grün und blau nicht mischbar sind, ist das eigentlich nicht möglich, dass Volvo nur eine Sorte verwendet, weil es das blaue Additiv erst ab 2010 gibt, als Volvo anfing Diesel ohne Additiv zu produzieren. Aber grünes Additiv in einen blau markierten Tank füllen? Keine gute Idee.

Durch Zufall ein Internetvideo zum Nachfüllen an einem 2005er Ford Focus gesehen, der tatsächlich auch einen blauen Verschluss hat! Zu einem Zeitpunkt als es das blaue Additiv noch gar nicht gab! Also müssen Ford und Volvo das PSA-Farbsystem ignoriert haben und zB wegen der Markenfarbe blaue Deckel verwendet haben.

Nach Ausschlussverfahren muss Volvo das "grüne Additiv", namentlich "Eolys 176" verwenden. Bei Facebook jemand gefunden, der genau das schon problemlos in mehrere Volvo gekippt hat. Und in einem PDF des Additivherstellers Walker stand der Hinweis, dass für Volvo, Mazda und Ford immer Eolys 176 zu nehmen sei. Damit war ich mir endlich sicher.

Weil ich sowas ungern aus irgendwelchen Quellen im Netz kaufe, habe ich 1L für 51€ beim Peugeot-Händler gekauft (sogar ein paar Euro billiger als im Internet) statt 1,5L für 147€ bei Volvo. Meine freie Werkstatt hat es für 30€ nachgefüllt und den Counter resettet.

Seit 5000km fährt der V70 endlich wieder problemlos. Vielleicht hilft es ja anderen Diesel-Fahrern weiter.

Forum Vet
Wiki Edit 57
Threads 51
Posts 624
Vielen Dank für deine Hinweise. Das hilft bestimmt mal jemandem weiter!

Den D5-Volvo-Diesel gab es übrigens schon vor über 10 Jahren (ab 2007 oder so?) mit DPF und ohne Additiv. Aber auch nur mit Euro3-Norm.

Gruß
Björn
Viele Grüße, Björn

67er Amazone B18A - 90er 744 GL B230F

http://www.schwedenstahl.info

Ein Frosch ohne Humor ist nur ein kleiner grüner Haufen. (Kermit)

Gets Around
Wiki Edit 7
Threads 14
Posts 110
Wichtig zu ergänzen: kein AdBlue verwenden

Forum Vet
Wiki Edit 163
Threads 54
Posts 719
Hallo Torslanda!

Wenn ich gerade schon beim loben bin!

Auch hier ein Name aus der Volvooldiecke und ich war neugierig. Dein Problem war gelöst Gilbert, aber du hast dir Zeit genommen und hast die Lösung ausführlich geschildert. Ich habe null Ahnung von dem Thema, aber irgendwann wird es einem vielleicht helfen. Ebenso vorbildlich!
Das es in großen Volvos so kleine Dieselmotoren und von PSA gibt war mir neu.

Gruß Bernhard

Forum Regular
Wiki Edit 87
Threads 14
Posts 183
Hallo Gilbert,
da du den PSA-1.6d erwähnst.. ..sollte der Motorcode D4164T lauten, dann unbedingt auf die Ölqualität (insbesondere Verschmutzung) achten.
Da gab es wohl anfangs häufig Probleme nach Volvo-unüblichen Laufleistungen <<200.000km:

https://www.ms-motorservice.de/fileadmin/media/MAM/PDF_Assets/Turboladerschäden-an-PSA-Mot...
bzw. hier mit "Lösung"/Werbung: http://www.autoservicepraxis.de/fm/5468/main.10040467.pdf


Volvo ist dann wohl von 5W30 auf 0W30 A3/B4 umgestiegen.
Ob dein 2010er davon auch betroffen ist.. ..keine Ahnung..

Viele Grüße, Thomas
Editiert am Fri 25. May. 2018, 9:48:40 von Mrtom

Gets Around
Wiki Edit 7
Threads 14
Posts 110
Hallo und danke für die positiven Rückmeldungen. Da ich selbst zu wenig Informationen zu dem Thema finden konnte, vor allem nicht für Volvo-Modelle, musste ich es dokumentieren. Die HU-Abgasuntersuchung hat der V70 auch problemlos bestanden. Partikelfilter ist in Ordnung.
Als Öl habe ich nach Rücksprache mit dem Peugeot-Händler das Total Ineo ECS 5W-30 (low ash) verwendet. 5W-30 ist auch im Handbuch meines 2010er Modells aufgeführt. Beim nächsten Ölwechsel soll ich die Ölwanne demontieren und reinigen lassen, sagte man mir, wegen der möglichen Verschmutzung des Turboladers. Wichtig wohl auch, dass man die Ölwechselintervalle einhält.
Viele Grüße, Gilbert
Editiert am Mon 11. Jun. 2018, 18:02:42 von Torslanda


Forum >> Technik >> Moderne Technik



Wer ist Online? Mitglieder 0 Gast 0 Bots/Crawler 0


AWC's: 2.5.12 MediaWiki - Foren Erweiterung
Forum theme style by: AWC