Anmelden Anmelden

Wie B18a Benzinpumpe tauschen

Aus networksvolvoniacs.org

Angesehen 609 mal, Gesamt 18 Posts
Wechseln zu: Navigation, Suche

Springe zu Seite 12weitere 16Ende
Clicked A Few Times
Wiki Edit 6
Threads 8
Posts 29
Hallo zusammen,

ich habe mich entschlossen meine Benzinpumpe zu tauschen,
weil ich glaube mit abdichten oder reparieren komme ich nicht weit


Ich habe bereits Ersatz gekauft, inkl. Dichtung und "Scheibe".
Nun frage ich mich ob es wichtige Dinge zu beachten gibt?

Ich Plane :
- bei kaltem Motor die Benzinschläuche abzuziehen und die alte Benzinpumpe abzuschrauben.
- die Scheibe abfummeln und den Flansch (für die Scheibe) zu reinigen.
- neue Scheibe und neue Benzinpumpe dranschrauben
- die Benzinschläuche wieder dran schrauben
Fertig?

Funktioniert das so Problemlos wie ich mir das Wünsche, oder gibt es Fallstricke?
Danke für eure Hinweise

der Trittbrettfahrer
(Udo)

Forum Vet
Wiki Edit 1
Threads 11
Posts 558
Udo;

Da das Abstandsstueck zwischen Pumpe und Motorblock aus relativ bruechigen Bakelit ist, sollten die Schrauben in Schritt 3. gleichmassig angezogen werden.

Gruesse

Forum Vet
Wiki Edit 303
Threads 30
Posts 989
Moin,
Aufgrund immer wiederkehrender Ölleckagen meine Vorgehensweise :
Alles Saubermachen ( auch Anlagefläche am Motorblock )
Dichtung auf Motor
Bakelitplatte
Dichtung auf Bakelitplatte
Benzinpumpe
Gleichmäßig anziehen

Alle Dichtflächen und Dichtungen bestreiche ich vorher mit Dichtmittel ( zB Hylomar )

Gruß
Roger

Forum Vet
Wiki Edit 75
Threads 45
Posts 466
Hallo Udo!

An Hand deiner Fragestellung gehe ich davon aus, dass du unerfahren, Anfänger bist? Macht nichts, war ich auch mal!
Laien, Anfänger neigen dazu Schrauben/Muttern unnötig fest anzuziehen. Aludruckguss ist nicht gleich Aludruckguss und so neigen die Benzinpumpen die es seit einigen Jahren aus italienischer Fertigung zu kaufen gibt durch zu festes anziehen zu verzug. Das Alu ist weicher als bei den früheren alten Pumpen und die Pumpe verzieht sich bei zu festem anziehen über die dicke Dichtung. Die Folge ist Undichtigkeit von Anfang an, die Schrauben werden noch fester angezogen und die Pumpe noch krummer und undichter. Zieh also die beiden Schrauben mit Gefühl fest an, aber nicht zu fest.

Gruß Bernhard

Just Got Here
Wiki Edit 0
Threads 0
Posts 1
Vide:

http://www.volvoforums.org.uk/showthread.php?t=186105

Forum Vet
Wiki Edit 75
Threads 45
Posts 466
Vide:

http://www.volvoforums.org.uk/showthread.php?t=186105


??????????

Clicked A Few Times
Wiki Edit 6
Threads 8
Posts 29
Hallo zusammen,

danke für eure Tipps.
Hat alles gut geklappt. War nun wirklich keine Hexerei

Ich hab alle Dichtflächen mit Hylomar bestrichen.
Einfach wieder angeschraubt. Nicht zu fest!. Dicht.

Danke

der Trittbrettfahrer

Benzinpumpe-neu.jpg

Forum Vet
Wiki Edit 5
Threads 47
Posts 1078
... wenn du deinen Benzinfilter vor der Kraftstoffpumpe installierst, tust du ihr was Gutes ...

Gruß
Kay

Clicked A Few Times
Wiki Edit 6
Threads 8
Posts 29
Hast recht.

Mach ich.

Just Got Here
Wiki Edit 0
Threads 1
Posts 4
Hallo,

ich habe auch so Probleme mit meinem neuen PV.

Der Wagen hat wohl sehr lange gestanden. Im Benzinfilter kann man schön die Ablagerungen sehen.
3x bin ich jetzt schon liegengeblieben. Letztes mal auch die Benzinpumpe getauscht...trotzdem letzten Samstag im Regen liegengeblieben. Vielleicht war auch einfach der Tank leer.

Jedenfalls 5l in den Tank nachgekippt und es passierte.... nix.

Erst als ich am Schlauch, wo der Benzinfilter sitzt mit dem Mund angesaugt habe, da kam es plötzlich
Und dann lief er... erst auf einen, dann auf zwei, dann 3 und dann alle 4 Zylinder. Erst direkt vor meinem Werkstatttor ist er dann wieder aus und wollte auch nicht wieder anspringen.
Das möchte ich nicht noch mal erleben.

Jetzt überlege ich.
-ob der Tank ersetzt werden, dass prüfe ich mal in den nächsten Tagen. Ich würde jetzt den Geber der Tankanzeige mal ausbauen und mit dem Feuerzeug Taschenlampending reinleuchten. Mal sehen wie viel Dreck/Rost da ist.

-Kann ich die Benzinpumpe mit Durchblasen (Mund oder Kompressor) wieder sauber bekommen?
Oder muss die schon wieder neu?

Goldhamster

Forum Vet
Wiki Edit 1
Threads 11
Posts 558
Gh;

Es kann sein das Rostteilchen sich zu einem Stau bilden (ist mir auch schon beim ES passiert...ich habe dann mehrmals den Filter mit einem sauberen anbord getauscht und spater gereinigt fuers naechste mal...ich hatte viel Uebung und kannte es fast so schnell wie bei F1 Boxenstop...)...ich wuerde ein Vorpumpenfilter einbauen der alles faengt was vom Tenk kommt, und befor es in die Pumpe geraet...und wenn Pumpe eine vom Typ ist die nicht zum reinigen zerlegt werden kann, wuerde ich mit Vergaserreinigungsspry gut ausspuellen...und auffangen und untersuchen bis nichts mehr rauskommt (was auch im Volume zwischen den Ventilen ist wird im Vorvergaserfilter aufgefangen). Immer weiter filtern, bis nichts (oder nur minimal) mehr aufgefangen wird!

Gruesse aus Connecticut!

Forum Vet
Wiki Edit 65
Threads 17
Posts 315
Hallo Goldhamster (sind das nicht die kleinen blonden Ratten mit dem kurzen Schwanz?)

Dein vorheriger Post hat mich zum Schmunzeln gebracht:
mit dem Mund angesaugt habe, da kam es plötzlich 

deswegen gibt es jetzt auch ohne Deinen Namen zu kennen
das von Ronzo beschriebene Bauteil frei Haus.
Den Filter habe ich auch gleich nach dem Tank verbaut, das Ausbauen und Reinigen geht sehr schnell.
Geschickterweise hat man zwei Abklemmzangen um die Benzinschläuche beim Ausbau des Filters abzudichten.

Grüße
Markus
Editiert am Tue 10. Oct. 2017, 0:19:52 von Ali Mente

Forum Regular
Wiki Edit 46
Threads 21
Posts 273
ich weiß nicht, ob jemand von Euch aktuelle Erfahrungen
mit dem schraubbaren Luxus-Chrom-Benzinfilter hat,
den Markus empfiehlt...
vor ca. 30 Jahren waren diese ganzundgarnicht empfehlenswert ...
leicht zerbrechlich und immer etwas undicht,
spätestens nach dem zeeiten Zerlegen waren die O-Ringe dull ...

nach meiner Recherche und Erfahrung hat ein Benzinfilter,
also der Papierfaltenfilter im transparenten Einweg-Kunststoffgehäuse
vor einer Benzinpumpe nichts verloren ...
vor die Pumpe gehört ein Sieb, in vielen Tanks serienmäßig verbaut
und im geschraubten Deckel klassischer Benzinpumpen zu finden...

oder als inline-Siebfilter z.B. pierburg 4.00030.80.0 ...

nach der Pumpe darfs dann gerne der Papierfilter sein ...

und warum ?
allen Benzinpumpen gemein ist, daß die Saugleistung eher schwach ist,
deswegen gehört der Filter auf die Druckseite ...
außerdem fördert das Volumen des Papierfilters die Dampfblasenbildung
schon auf der Saugseite, gerade bei den aktuellen Benzinrezepturen,
wo der Siedepunkt erheblich niedriger ist, als zu der Zeit,
als unsere Autos gebaut wurden ...

alles mit etwas Suchen bei Pierburg selbst nachzulesen ...

LG Volvomania

Forum Vet
Wiki Edit 43
Threads 32
Posts 502
Vielleicht zuerst mal den Tank sauber machen?
Auch der PV-Tank hat bereits eine Ablaßschraube.

Grüße Fitzel

Forum Vet
Wiki Edit 9
Threads 23
Posts 455
"Volvomania" war schneller als ich und dem stimme ich zu 100% zu. (Naja es ist nicht das Volumen sondern der Widerstand mit der großen Oberflche was die Dampfblasenbildung fördert, besonders im Sommer und mit dem Biodreckskraftstoff)
Diese inline Pappfilter haben nix vor der Benzinpumpe zu suchen und diese zerlegbaren Glasdinger, naja muss jeder selbst de Erfahrung machen.
Vor die Benzinpumpe ein Filter mit max 10micron und Blechgehäuse, danach gibt es nichts besseres als den von Filterking mit integriertem Druckregler, für ein paar Ocken mehr auch einstellbar
beste Grüße Kay

Forum Vet
Wiki Edit 65
Threads 17
Posts 315
Ich habe den Filter seit mehreren Jahren drin und er wurde in der Anfangszeit öfters, jetzt in größeren Abständen, herausgenommen und gereinigt.
Bis jetzt weder ein defekter O-Ring noch ein Bruch oder sonstige Undichtigkeiten.
jean fährt übrigens auch mit diesem Filter, von ihm habe ich auch noch nichts Negatives gehört.

Grüße
Markus


Forum >> Technik >> Oldie-Technik
Springe zu Seite 12weitere 16Ende



Wer ist Online? Mitglieder 0 Gast 0 Bots/Crawler 0


AWC's: 2.5.12 MediaWiki - Foren Erweiterung
Forum theme style by: AWC