Anmelden Anmelden

AMAZON : Durchmesser Bremstrommel

Aus networksvolvoniacs.org

Angesehen 3656 mal, Gesamt 14 Posts
Wechseln zu: Navigation, Suche

Forum Regular
Wiki Edit 132
Threads 73
Posts 236
Hallo zusammen :
Kennt jemand den Innendurchmesser der hinteren Bremstrommel Amazon ( Scheibenbremse Einkreis ) im Neuzustand ?
Hintergrund : Ich habe mir neue Bremsbacken gekauft und die sind offensichtlich vom Durchmesser zu klein .
Müsste man auf den größeren Durchmesser abschleifen .
Danke für alle Infos .
Gruß
Der Werner

Forum Regular
Wiki Edit 32
Threads 51
Posts 298
Hallo Werner,

meine Amazone hat Trommelbremsen vorne und hinten. Der Innendurchmesser der neuen hinteren Bremstrommeln (bei mir noch im Regal) beträgt 22,5 cm. Analog gemessen . Falls Dir das weiter hilft.

Grüße Heinz

Forum Vet
Wiki Edit 1
Threads 33
Posts 1195
Werner;

...Bremsbacken..."vom Durchmesser zu klein"?? ...das muessten sie doch sein um in die Trommel rein zu passen...oder versteh ich was falsch?

Konntest Du ein Bild machen und posten...wuerde mich mal interesieren...

Gruesse!

Forum Vet
Wiki Edit 519
Threads 45
Posts 1438
Moin,
wirklich sehr verwirrend.
So wie ich es verstehe ist der Durchmesser der eingebauten Beläge größer als der Innendurchmesser der Trommel.
Das kenne ich von anderen Autos. Hier lag es aber nicht an den zu dicken Belägen, sondern an dem metallenem Grundträger des Belages, bzw seinem Ende. Die flachen Enden die auf dem Bremszylinder aufliegen waren zu lang ( verglichen mit dem alten teil ). Davon habe ich dann etwas abgenommen.
Der Händler wollte mir erzählen das es an meinen Bremszylindern lag. Meine hatten ein flaches Ende, die Bremsbeläge wären für Kolbenenden die eine vertiefte Nut zur Aufnahme hätten. Daher keine Rücknahme. Etwas runtergeschliffen und es passte.

Gruß
Roger

Forum Regular
Wiki Edit 132
Threads 73
Posts 236
Bremse Amazon
Hallo Jungs ,
danke für Euer Interesse .
Zum Verständnis :
Wenn die Trommelbremse richtig funktionieren soll , muss der Durchmesser der Backen und der Durchmesser der Trommel identisch sein .
Nur dann liegt die Backe mit ihrer gesamten Länge auch in der Trommel an und die Bremse entwickelt ihre volle Leistung .
Beispiel : Ist die Backe vom Durchmesser zu klein , liegt sie nur mittig an .
Ist die Backe vom Durchmesser zu groß , liegt sie nur mit ihren Enden an .
In beiden Beispielen trägt die Backe also nur teilweise und die Bremsleistung reduziert sich entsprechend .
Roger , nimm einen Zirkel und zieh zwei verschieden große , sich berührende Kreise .
Dann erkennst Du sofort ,was ich meine .
Wer glaubt , dass sich das schon einschleift , ist irrt sich , da eine Backenbremse nur sehr langsam verschleißt .
Auf einer Bremsbackenschleifmaschine lassen sich Bremsbacken exakt auf den aktuellen Trommeldurchmesser korrigieren .
Gruß
Der Werner
Editiert am Thu 13. Aug. 2015, 8:03:43 von RKV

Forum Vet
Wiki Edit 519
Threads 45
Posts 1438
Moin Werner,
da hast du ohne Zweifel recht, ist auch bekannt. Ansonsten trägt ja nur ein kleiner Teil des Belages, eben 2 Kanten.
Trotzdem waren bei mir - im Vergleich mit den alten Belägen - die Metallzungen am Ende zu lang.
Ich habe diese ( und andere Arbeiten ) wg bevorstehendem TÜV gemacht und die Werte auf dem Bremsenprüfstand waren anstandslos.
Früher als Beläge noch von der Rolle kamen, abgelängt und aufgenietet wurden , da war das korrekte einschleifen der Beläge ein ganz normaler Werkstattjob.

Gruß
Roger

Forum Regular
Wiki Edit 41
Threads 12
Posts 217
Durchmesser 9 Zoll
Hi Werner,

im Neuzustand haben die Trommeln einen Innendurchmesser von 228,6mm (9Zoll x 25,4mm).
Wenn man neue Trommeln einzeln (ohne Nabe) kauft, sind sie deutlich kleiner, damit man die Trommel nach dem Verpressen mit der Nabe noch rundlaufend ausdrehen kann.
Normalerweise tragen neue Bremsbacken mit originaler Belagstärke und originalem Trommeldurchmesser von Anfang an relativ gut. Aufwendige Bremsbelagüberdrehaktivitäten sind eigentlich nur erforderlich, wenn entweder die Trommel deutlich größer ausgedreht wurde und/oder dickere Bremsbeläge verwendet wurden.

Gruß, Sebastian

Forum Regular
Wiki Edit 132
Threads 73
Posts 236
BREMSE AMAZON
Hallo zusammen ,
zum besseren Verständnis :
Hier ein paar Bilder meiner neuesten Errungenschaft .
Eine Bremsbackenschleifmaschine .
Mit einem Holzdummy habe ich die Maschine exakt eingerichtet .
Nun bin ich in der Lage Bremsbacken auf 1/10 mm genau abzuschleifen.
Wenn also jemand Bedarf hat , ich helfe gerne .
Gruß
Der Werner

1a.JPG
1b.JPG
1c.JPG
1d.JPG
1f.JPG
1g.JPG

Forum Regular
Wiki Edit 41
Threads 12
Posts 217
Stark! Das merke ich mir fürs nächste Mal!
Ich habe auch gerne für Aufgabe die perfekte Ausrüstung, das ist schon beeindruckend!
Wenn ich mir die Maschine auf den Bildern anschaue, funktioniert das allerding nur dann richtig gut, wenn die Backen wie beim Volvo seitlich verschiebbar sind und sich selbst zentrieren. Bei fest gelagerten Backen, die sich um einen festen Drehpunkt bewegen, wäre das Einrichten sehr schwierig bis unmöglich.

Gruß, Sebastian

Forum Vet
Wiki Edit 1
Threads 33
Posts 1195
Werner;

Gute Erklaerung und danke auch for die Bilder. Ich haette fragen sollen: Wieviel kleiner?...denn etwas (5mm oder so) sehe ich immer durch Trommelverschleiss...das ist auch bestaetigt beim naechsten Bremsservice, bei dem Ueberwiegend mittigen Verschleiss am Belag, genau wie von Dir beschrieben...
Am optimalsten sind natuerlich die Durchmesser pracktisch identisch...dann wuerde maximale Kontaktflaeche und Bremswirkung, und auch Bremsbackenlebensdauer aufkommen...und die Machine versichert dies.
Leider ist sie (und qualifizierte Betaetigung) heutzutage sicher eine Raritaet, nur in Sonderwerkstaeten aufzufinden...heute messen sie Scheibenstaerke (freuen sich wenn sie Dir eine neue verkaufen koennen), donnern sie ein neues Paar Belege rein, und fertig...

Gruesse!

Forum Regular
Wiki Edit 132
Threads 73
Posts 236
Quote:P183 13. Aug., 12:56
Stark! Das merke ich mir fürs nächste Mal!
Ich habe auch gerne für Aufgabe die perfekte Ausrüstung, das ist schon beeindruckend!
Wenn ich mir die Maschine auf den Bildern anschaue, funktioniert das allerding nur dann richtig gut, wenn die Backen wie beim Volvo seitlich verschiebbar sind und sich selbst zentrieren. Bei fest gelagerten Backen, die sich um einen festen Drehpunkt bewegen, wäre das Einrichten sehr schwierig bis unmöglich.

Gruß, Sebastian



Solange die Rückseite des Backenträgers mit dem Belag parallel verläuft ( beide Flächen verlaufen um den gleichen Mittepunkt ) funktioniert das auch bei fest gelagerten Bremsen .
Der
Werner

Forum Vet
Wiki Edit 519
Threads 45
Posts 1438
Moin Werner,
jetzt wird ja einiges klar - finde ich spitze.
Tolle Maschine und bestimmt hochinteressant. Ich liebe besondere Werkzeuge.

Gruß und viel Freude damit
Roger

Forum Regular
Wiki Edit 46
Threads 23
Posts 245
Grüß euch zusammen.
Ich hab hier mal nen alten Post wieder ans Licht gezerrt,den ich sehr interessant finde,weil ich gerade mal wieder an der Qualität meiner erworbenen Ersatzteile zweifle. Ich hab mir zwei neue Bremstrommeln hinten,für meinen P1800 in Schweden bestellt. Die "guten" mit Nabe und eingegossenem VOLVO Schriftzug aus der Nachfertigungsaktion von Volvo. Trommeldurchmesser ist 228,6. Dazu kaufte ich NOS Volvo Bremsbacken in Frankreich.
Wenn ich jetzt die neuen Backen in die neuen Trommeln lege, dann erscheint mir der Backenradius kleiner als der der Trommel. Ich kann die Backen also etwas hin und her kippeln, wenn ich sie an den Enden anfassen und gegen die Trommel drücke. Sie würden also so eher in der Mitte tragen. (Im eingebautem Zustand wäre das wieder etwas anders.)
Meine Frage an Werner, falls er mitliest :
Du hast uns von deiner einzigartig tollen Bremsbackenschleifmaschine erzählt, klasse Sache! Hast du denn schon positive Erfahrungen damit machen können?
Gruß Roy

PS: Habe eben erst bemerkt, dass dieser Post unvollständig war und den Rest jetzt ergänzt. Passiert mir scheinbar gerne mal, wenn ich mit öligen Fingern in der Werkstatt mitm Handy hier poste :-/
Editiert am Mon 18. Jan. 2021, 21:06:23 von Sstrayy

Gets Around
Wiki Edit 42
Threads 21
Posts 168
Nachdem ja nicht jeder so eine schöne Maschine wie Werner sein Eigen nennt, noch ein Tip für alle die neue Beläge brauchen:

Die Firma Bemsen Schöbel (https://bremsen-schoebel.de/) hat sich darauf spezialisiert abgenutzte Beläge zu erneuern. Heißt es werden die verschlissenen Backen hingeschickt und diese aufgearbeitet. Zustand dannach wie neu! Kosten unwesentlich mehr als ein Satz neuer Backen unbekannter Herkunft. Der Vorteil, man gibt den aktuellen Durchmesser der Trommel an und die Beläge werden auf den Durchmesser exakt zugeschliffen. Hab das selbst schon mal machen lassen und war mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

Die machen nicht nur Bremsbeläge, sondern alle Arten von Reibbelägen. Ich hab da auch mal meine Glocke vom OD neu belegen lassen. Top! Da war dann allerdings die Frage, welches Öl ich fahre ...

VG, Jürgen

Forum Regular
Wiki Edit 46
Threads 23
Posts 245
Hallo Jürgen. Vielen Dank für diese Erklärung. Bremsen Schöbel hab ich schon ein Paar Jahre gespeichert,es war mir nur nie klar, wie das mit dem auf Maß schleifen, vor sich geht. Ich nahm an, dass das betreffende Fahrzeug vor Ort sein muss und das würde ich nur sehr ungern tun. Vielleicht kann ich da auch mal meine NSU Quickly Bremsen auf Maß schleifen lassen, die so schlecht ziehen :-)
Danke nochmal
Gruß Roy


Forum >> Technik >> Oldie-Technik



Wer ist Online? Mitglieder 0 Gast 0 Bots/Crawler 0


AWC's: 2.5.12 MediaWiki - Foren Erweiterung
Forum theme style by: AWC