Anmelden Anmelden

Dachhimmel neu beziehen

Aus networksvolvoniacs.org

Wechseln zu: Navigation, Suche


Vorwort

Bei fast allen 700er und mittlerweile auch bei den ersten 900er Volvos ist ein ein bekannten Problem, dass irgendwann einem der Himmel auf den Kopf fällt, beziehungsweise hängt. Erst als Ganzes und nach kurzer Zeit in Fetzen. In der zweiten Stufe kommen dann noch braune Brösel dazu die sich gleichmässig im Auto verteilen. Die Brösel ist er ursprüngliche Schaumgummi zwischen dem Stoff und der Pappe, der sich aufgelöst hat und die Ursache für das ganze Problem ist.

Die Optik des Innenraums wird dadurch nachhaltig gestört, zudem versauen die Brösel auf Dauer die Innenausstattung. Also muss irgendetwas geschehen....

Wie immer gibt es auch hier mehrere Ansätze um das Problem zu lösen. 

  • Variante 1: Stoffreste runter reissen und mit grober Bürste die Brösel abwischen, danach Auto gründlich Saugen und mit einem brauen Karton an der Decke herumfahren.
  • Variante 2: heimlich Leintuch aus dem Wäscheschrank entfernen (und dabei nicht erwischen lassen!) , Innenraumbeleuchtung ausbauen, Tuch mit etwa 200 kurzen Klammern fest tackern, Loch für die Innenraumleuchte aus schneiden und Selbige wieder einbauen.
  • Variante 3: Himmel Ausbauen und neu bekleben. Das ist zwar sehr viel Arbeit aber am Ende sieht es auch wieder gut aus. Diese Variante versuche ich etwas genauer zu beschreiben.


Um welche Dimension geht es dabei:

- Basis ==> Kombi ohne Dachfenster

- Etwas Komplexer ==> Kombi mit Dachfenster

- GAU ==> Limousine ohne Dachfenster

- Super-GAU ==> Limousine mit Dachfenster

Warum diese Einstufung: Ein Teil der Herausforderung ist es den Karton ganz aus dem Auto aus- und am Ende auch frisch beklebt wieder einzubauen. Kombis haben dabei den Vorteil dass der Himmel durch die Heckklappe aus- und eingebaut werden kann. Bei Limousinen soll es zwar möglich sein den Himmel durch eine Türe zu schieben, aber da habe ich so meine Zweifel und deshalb die Frontscheibe ausgebaut.

Autos mit Dachfenster sind jeweils komplizierter als welche Ohne, weil der Karton beim Dachfenster sehr leicht bricht. Zudem muss das Dachfenster selber auch neu beklebt werden. 

Das Ganze dauert dann auch gleich mehrere Tage vor allem wenn die Werkstatt nicht sehr warm ist da immer wieder etwas aushärten muss. 


Was benötige ich?

  • Zeit
  • mindestens einen Helfer
  • neuen Himmelstoff mit Schaumgummi auf der Rückseite z.B. von.... Vorsicht: Die Fläche vom Dachfenster nicht vergessen!
  • Sprühkleber Teroson VR5000
  • Feine Glasfasermatten
  • Epoxidharz
  • MEK-Verdünner
  • Scotch-Pad
  • Küchenpapier
  • Pinsel
  • weiche Tapetenrolle
  • Holzklötzchen
  • Stift
  • Schere
  • Teppichmesser
  • Benzin
  • Silikonentferner
  • Zahnbürste

Wahrscheinlich gehen auch andere Produkte, aber ich habe es damit durchgeführt.


Die einzelnen Schritte

  • B-Säulenverkleideung lösen. Dazu die runden Deckelchen mit einem Kleinen Schraubenzieher aufheben und die dahinter liegende Schaube lösen. 
  • Haltegriffe abbauen. Dazu die strukturierte Leiste in der Mitte in Fahrtrichtung verschieben bis sie heraussteht und weggezogen werden kann. Danach die Schrauben Lösen. Die Abdeckungen beim Fahrer sind gefliest. Am einfachsten mit einem Metall-Bratenwender nur ganz knapp unter die Abdeckung und dann Weghebeln. Die Leisten an der Decke sind etwas sensibel, also mit etwas Vorsicht arbeiten.  Jetzt kann die Leiste erst vorne Parallel zum Dach (ca 5cm) gezogen werden und dann in Fahrtrichtung nach vorne. 
  • Karton mit dem Stoff nach oben hinlegen und vorsichtig die alten Stoffreste abziehen. 
  • mit dem Scotch-Pad die Schaumgummibrösel entfernen. Nicht zu viel Kraft aufwenden, sonst kommt der Karton gleich mit.
  • Küchenpapier mit MEK-Verdünner tränken und den ganzen Karton entfetten. Das fühlt sich erst am nächsten Tag richtig trocken und Fettfrei an.
  • Jetzt muss die ganze zu beklebende Seite mit Epoxydharz bestrichen werden. Der Karton saugt dabei die honigartige Masse Komplett auf
  • Trocknen lassen
  • erneut alles mit Epoxydharz bestreichen
  • Trocknen lassen 
  • Ist der Himmel gebrochen, muss er jetzt geklebt werden. Dazu den Karton durch unterlegen an der Vorderseite  so hinlegen, dass er keinen Knick hat und in etwa seiner originalen From entspricht. 
  • Glasfasermatten zuschneiden und mit Epoxydharz die Schadstellen zusammenlaminieren. Dies geschieht in mehreren Lagen auf Unter- und Oberseite
  • Trocknen lassen
  • Der Karton hat jetzt seine ursprüngliche Form und eine tragfähige Oberfläche.
  • Stoff grob zuschneiden und bereitlegen. Man darf jetzt mal versuchen wie man seinen Helfer einsetzten will und wie der Stoff am besten ausgelegt werden soll. Für Mich kam dabei heraus, dass erst eine Hälfte bis zum Dachfenster bearbeitet wird und dann die andere und zum Schluss der vordere Teil.
  • erste Hälfte vom Karton mit Kleber besprühen und auch den dazu passenden Teil vom Himmelstoff
  • Warten gemäss Aufschrift auf der Sprühdose
  • Vorsichtig  und Streifenweise jetzt den Stoff auf den Karton legen. Dabei ist höchste Vorsicht geboten!!! Haben Stoff und Karton einmal kontakt, können sie nicht mehr getrennt oder verschoben werden!!!!!
  • Mit dem Tapetenroller alles schön festrollern. Nicht mit den Fingern, da sonst lokal der Schaumgummi zusammengedrückt wird. Das sind dann bleibende Dellen im Stoff!
  • Gleiches Prozerdere mit der anderen hinteren Hälft
  • Und noch einmal mit dem vorderen Teil
  • Jetzt muss mit dem Teppichmesser alles Überstehende abgeschnitten werden
  • Auch das Loch für die Innenraumbeleuchtung präzise ausschneiden
  • Löcher für Sonnenblenden und deren Halter sowie die Clipse habe ich nur mit Schlitzen über kreuz aufgeschnitten
  • Da der Helfer hoffentlich noch vor Ort ist, kann er gleich helfen den fertig beklebten Himmel wieder ins Auto zu schieben und zu befestigen. Erst hinten mit dem Clip, dann vorne mit den Sonnenblenden.
  • C- und D-Säulenverkleidung montieren
  • Leiste an der Frontscheibe oben montieren
  • A-Säulenverleidung montieren
  • Jetzt die seitlichen Leisten mit den Haltegriffen wieder monieren. Der Himmel ist jetzt wieder fest.
  • Scheibe Einkleben und alle Teile wie Zierleiste, Scheibenwischer, .... monieren
  • Alle OHNE Dachfenster sind jetzt fertig und köönen den Erfolg mit einem Getränk ihrer Wahl begiessen
  • Löcher für die Kurbel vom Dachfenster an die passende Stelle schneiden
  • Kurbel und Abdeckung montieren
  • von oben durch das Dachfenster mit dem Stift und dem Holzklötzchen das Loch anzeichnen, welches später die öffnung fürs Dachfenster werden soll
  • Mutig das Loch mit der Schere ausschneiden
  • Mit dem Keder den Stoff um das Loch herum fixieren.




Wer ist online:   Mitglieder 0   Gäste 1   Bots 0