Anmelden Anmelden

Anzugsmomente Serie 200 und 700

Aus networksvolvoniacs.org

Wechseln zu: Navigation, Suche


Nachstehend mal die Anzugswerte der Serien 200 und 700 . Wenn keine Werte angegeben sind ,Schrauben bzw Muttern nach DIN anziehen .

Siehe auch Tabelle im Oldie-Teil

Für Schrauben und Stehbolzen der Festigkeitsklasse 8.8 gilt:

  • M8 25 NM ......M10 49 NM... M12 86 NM ....M 14 135 NM .

Sondergewinde(Feingewinde) und hochzugfeste Schrauben werden immer extra angegeben .

Motore B 2X und B 2 xx

Zylinderkopf B2 X mit Inbusschrauben .

  • 1.Stufe 60 NM
  • 2.Stufe 110 NM .
  • Erstes Anziehen beider Stufen nach Anzugsschema OHNE lösen .
  • Motor warmlaufen lassen .
  • auf 30 Grad abkühlen lassen
  • Schraube ab Nr.1 einzeln in Reihenfolge um 30 ° lösen und wieder mit 110nm anziehen .
  • Lösen ist zur Beseitigung des Losbrechmoments beim Nachziehen erforderlich.

Anzugsschema

*...... 7...3...1...5...9

vorne

* ......8...4...2...6...10 

Zylinderkopf B2 XX mit Sechskantschrauben .

  • 1. Stufe 20 Nm
  • 2. Stufe 60 NM
  • 3. Stufe über 90 ° Drehwinkel
  • Anziehen in Reihenfolge OHNE lösen .

Kein Nachziehen mehr erforderlich.

  • Die alten Inbusschrauben können auch bei B 2 X durch die neuen ersetzt werden.
  • Dann kein Nachziehen mehr erforderlich.
  • Die neue Version ist max 5 mal verwendbar.Bei Dehnungserscheinung am Taillenbund müssen sie erneuert werden .

B 2 X

  • Kurbelwellenlager 110 Nm
  • Pleuellager (gelaufene Schrauben )63 nm
  • Neue Schrauben 70 Nm
  • Schwungscheibe (immer neue Schrauben ) 70 NM
  • Kerzen 25 -30 NM
  • Nockenwellenrad 50 NM
  • Zwischenwellennrad 50 NM
  • Nockenwellenlagerböcke 20 NM
  • Riemenscheibe 165 NM

B2 XX (geänderte Werte)

  • Pleuellager
  • Stufe 1..... 20 NM
  • stufe 2.... 90 ° Drehwinkel
  • Riemenscheibe
  • 1. stufe 60 NM
  • 2. stufe 60 ° Drehwinkel


Kraftübertragung

  • Kupplungsglocke 35 -50 Nm
  • Mutter für 5. Gang (M47 )120 NM
  • Antriebflanschmutter mit Gewinde M 20 90 -110 Nm
  • M 16 70 -90 NM
  • Öleinfüllschrauben 27 -40 NM .

Achtung ! NICHT überziehen . Das Getriebegehäuse kann sonst reissen .

  • auch mit SW 22 maximaler anzug .neue version wegen häufigem überziehen auf Sw 13 geändeert.
  • Kardanwelle
  • Stahlgelenke M 8 30 NM und weiter mit 60 °drehwinkel
  • Stahlgelenke M 10 50 +-5 NM
  • Gummigelenk 80 +-10 NM .

Selbstsichernde Muttern IMMER erneuern .

Hinterachse

  • Antriebflansch mit Abstandsring 200-250 NM (alte Version bis mj 87 )
  • " " Kompressionshülse 180 - 200 NM (neue version ab mj 88)


Vorderachse 700er

  • Querlenker - Kugelgelenk 70 Nm, Mutter mit Splint gesichert. Kegelaufnaheme reinigen.
  • Kugelgelenk - Federbein 30 Nm + 90 Grad, hier neue Schrauben!
  • Strebe - Karosserie: M12: 85Nm / M14: 140Nm
  • Strebe - Querlenker: 95Nm
  • Stabikoppelstange - Querlenker: 85Nm
  • Querlenker in Vorderachsträger: 85Nm
  • Stabikoppelstange - Stabi: 42mm gemessen über den Scheiben


Radmuttern

  • 2er serie mit 1/2 zoll UNF Gewinde 115 NM
  • 7er serie M 12 85 -90 NM

Bremse

  • Schrauben vorderer Sattel 100 Nm
  • " hinterer 2 58 NM .
  • Immer neue Schrauben verwenden oder Schrauben mit Loctite einsetzen .

Serie 700

  • zusätzlich Schwimmrahmen ,Gleitbolzen 34 NM




Wer ist online:   Mitglieder 0   Gäste 1   Bots 0